Zur mobilen Seite wechseln
18.07.2007 | 17:13 0 Autor: Patrick Agis-Garcin RSS Feed

Newsflash II

Mehr Neuigkeiten von Ambulance LTD, The Thrills, dem Too Pure Singles-Club, Ephel Duath, Smashing Pumpkins, dem Phono Pop Festival, Mother Tongue und New Years Day.

+++ Im Oktober 2006 trennte sich Ambulance LTD-Mastermind Marcus Congleton kurzerhand vom Rest seiner Band und durfte erst nach langwierigen Rechtsstreitereien den Bandnamen weiter verwenden. "Ambulance hat in den letzten Jahren einige unwillkommene Portionen Realität abbekommen", hadert Congleton mit dem zähflüssigen Fortschritt an einem zweiten Album, das nun schon seit mittlerweile vier Jahren überfällig ist. "Viele Songs wurden geschrieben und aufgenommen, aber juristische Grabenkämpfe, zwischenmenschliche Dramen und spiritueller Zerfall haben uns aufgehalten." Ende des letzten Jahres betrat Congleton bekanntlich zusammen mit dem ehemaligen Velvet Underground-Mitglied John Cale ein Studio in Los Angeles, insgesamt 18 Tracks resultierten aus diesen Sessions. Noch nicht genug für Congleton, der mittlerweile nach New York zurückgekehrt ist und vier weitere Songs einspielen will. Aber: "Es wird wirklich in absehbarer Zeit ein neues Album geben - und es wird großartig!" Ein erster Höreindruck findet sich übrigens bei MySpace.

+++ Im Februar mussten sich The Thrills von ungeduldigen Freunden und Bekannten noch anschreien lassen, da diese die Wartezeit auf das dritte Album der Iren nicht mehr ertragen konnten. Um einem Tinnitus vorzubeugen, leistet das Quintett nun Folge und bringt in Großbritannien das neue Opus Magnum "Teenager" am Freitag in den Handel. Schon jetzt werden Freunde und Bekannte, aber auch neugierige Fans mit einem Komplett-Stream der LP bei MySpace im Zaum gehalten.

+++ Das britische Indie-Label Too Pure, bei dem unter anderem Electrelane, Scout Niblett, Stereolab und Future Of The Left unter Vertrag stehen, setzt sich für den Erhalt der Seven-Inch-Single ein und hat deshalb den Too Pure Singles Club ins Leben gerufen. Als Jahresabonnent erhält man für 35,- Britische Pfund (inklusive Porto & Verpackung) insgesamt zwölf spezielle Singles, die weltweit auf 500 Stück limitiert sind und jeweils zwei unveröffentlichte B-Seiten enthalten. Den Anfang macht im Oktober LoneLady. Hörproben der teilnehmenden Künstler, alle weiteren Informationen über und die Anmeldung für den Club findet ihr hier.

+++ Ein Hundeleben: Dass die italienischen Prog-Metaller von Ephel Duath nach der Trennung von Bassist Fabio Fecchio mittlerweile als Trio fungieren und in dieser Formation auch das kommende fünfte Album "Through My Dog's Eyes" aufnehmen, ist aufmerksamen Lesern bereits bekannt. Dass es sich dabei aber tatsächlich um ein Konzeptalbum handelt, auf dem "ein Hund seine Sicht auf diverse Aspekte des Lebens schildert, von zufälligen Begebenheiten wie Albträumen oder Spaziergängen bis hin zu tiefer gehenden Themen wie der Akzeptanz des lauernden Todes oder unvermeidbare Gesetze der Natur", ist hingegen neu. In diesem Jahr wird man sich allerdings nicht mehr in Hassos Perspektive begeben können, das Album wird erst 2008 erwartet. Die Wartezeit bis dahin verkürzt die Mitte September erscheinende, "Pain Remixes The Known" genannte Remix-Version der letzten LP "Pain Necessary To Know".

+++ Nachdem die Smashing Pumpkins erst gestern mit der Suche nach den siamesischen Zwillingen des "Siamese Dream"-Albums für Schlagzeilen sorgten, geht es auch heute wieder um Kürbis-Coverkunst: Wie Billy Corgan enthüllte, war für das aktuelle Album "Zeitgeist" ursprünglich ein anderes Cover-Artwork eingeplant als die im Meer versinkende Freiheitsstatue des amerikanischen Künstlers Shepard Fairey. Eigentlich sollte das Trio der wohl berühmtesten It-Girls der Welt, Paris Hilton, Britney Spears und Lindsay Lohan, das Cover zieren. Letztlich schaffte es aber nur die skandalträchtige Hotelerbin in Teile des Artworks und auf das Cover der "Tarantula"-Single. Abgelichtet wurde sie dabei im Übrigen von Corgan selbst: "Ich kannte Paris persönlich und hing ein paar Male mit ihr ab, also habe ich sie gefragt. Gott sei Dank hat sie zugesagt."

+++ Am kommenden Freitag und Samstag steigt in der hessischen Automobil-Metropole Rüsselsheim zum zweiten Mal das Phono Pop Festival. Mittlerweile ist das Line-Up endgültig komplett und muss sich wahrlich nicht verstecken: Neben dem letzten Festival-Auftritt der Thermals in diesem Sommer stellen The Robocop Kraus und Superpunk ihre kommenden Alben vor, auch die britischen Retro-Rocker The Bishops oder die Indie-Popper von Tele sind in der Festung mit von der Partie. Das komplette Line-Up findet ihr auf der Festivalhomepage oder auf festivalplaner.de. Bis morgen könnt ihr noch Karten im Vorverkauf ergattern, zum Beispiel in unserem VISIONS Ticketshop.

+++ Kurz nachdem Mother Tongue einmal mehr vor ihrer deutschen Fanbase eine umjubelte Tour absolvierten, steht nun endlich, knapp vier Jahre nach dem letzten Studioalbum "Ghost Note", ein neues Werk kurz vor der Fertigstellung. Wie Frontmann Davo Gould in einem Interview mit rocknrolltv.net verriet, muss das noch unbetitelte und von Noah Shain produzierte Album nur noch fertig gemischt werden. Weiterhin deutet Gould an, dass das Album online veröffentlicht werden soll. Ob dies aber gleichzeitig eine reguläre Erscheinung als physikalischen Tonträger ausschließt, bleibt abzuwarten. Zum kompletten Interview kommt ihr hier.

+++ In Anaheim in Kalifornien ist das ganze Jahr über gutes Wetter. Entsprechend sonnig klingt der hiesige Powerpop von New Years Day, obwohl das Quintett laut Eigenaussage gar keinen Grund hätte, gute Laune zu verbreiten. So entstand die Band angeblich, weil sowohl Sängerin Ashley Costello als auch Bassist Adam Lohrbach schwer an den Folgen einer gescheiterten Beziehung litten, die sie über ihre Musik verarbeiten konnten. Die ersten Früchte ihrer Arbeit sind inzwischen im obligatorischen MySpace-Player oder auch auf dieser E-Card, die das Video zur ersten Single "I Was Right" enthält, zu finden. Das Debütalbum erscheint in Deutschland am 27. Juli.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.