Zur mobilen Seite wechseln
12.07.2007 | 16:20 0 Autor: Patrick Agis-Garcin // Christian Wiensgol RSS Feed

Newsflash II

Mehr Neuigkeiten von Dredg, Art Brut, Superdrag, Björk, Between The Buried And Me, AFI, Reel Big Fish und Dear Diary.

+++ Nach der Veröffentlichung ihrer Live-Werkschau "Live At The Filllmore" haben sich Dredg ins Studio zurückgezogen und eine "produktive Reise durchs Chaos" unternommen: "Nach einem Jahr kreativer Bemühungen und klarer Sicht haben wir uns langsam den Weg zur Vollendung unseres neuen Albums gebahnt", heißt es auf der Bandhomepage. In gewohnt kryptischem Ton verrät das Quartett weiter, dass zwölf bis 15 Songs für die LP geschrieben sein, aber durchaus noch andere hinzukommen könnten. "Quotes", "Ireland", "Light Switch", "Wondrous Miracle" und "Push Away" werden einige Songtitel lauten, mit Gemälden von Brian Eno oder der amerikanischen Stadt mit der höchsten afghanischen Bevölkerungsdichte, Fremont/Kalifornien, einige Inspirationspunkte genannt. Die Aufnahmen sollen im Anschluss an eine im September beginnende US-Tour starten.

+++ "It's A Bit Complicated" zwischen Mann und Frau, das wissen Art Brut ganz genau und versuchen sich deshalb im Interview mit dem Rolling Stone als Beziehungstherapeuten. Fragen wie "Sollte ich Sex mit Männern haben, mit denen ich befreundet bin?" sorgen bei dem ganz schön albernen Haufen für Gelächter und nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge. Zur Fragestunde geht's hier. Auf der kommenden Tour darf man Eddie Argos und Co dann auch von Angesicht zu Angesicht nach Beziehungstipps ausquetschen:
20.09. Köln - Live Music Hall
21.09. München - Kleine Elserhalle
26.09. Saarbrücken - Garage
27.09. Festhalle - Durlach
29.09. Berlin - Kesselhaus
30.09. Frankfurt - Mousonturm
01.10. Erlangen - E-Werk
02.10. Bielefeld - Ringlokschuppen
03.10. Hamburg - Große Freiheit
Tickets sind in unserem VISIONS Ticketshop erhältlich.

+++ Vier Jahre nach ihrer Auflösung weilen die Powerpopper von Superdrag plötzlich wieder unter den Lebenden. Für eine Reunion-Tour im Herbst sind in den USA sechs Konzerte angesetzt, absolviert werden diese im originalen Line-Up, das sogar seit 1999 nicht mehr zusammen gespielt hat. Ob es sich um eine permanente Wiedervereinigung handelt und auch neue Songs geschrieben werden, ist bislang unbekannt. In jedem Fall wird demnächst aber eine 40 Songs umfassende Doppelalbum-Compilationen erscheinen, die neu gemasterte Raritäten und Demos aus den frühen Tagen der Band beinhaltet.

+++ In den USA erscheint am 27. Juli Björks neue Single "Innocence" - einer von drei Tracks des Anfang Mai erschienenen Albums "Volta", den die isländische Elfe zusammen mit Starproduzent Timbaland aufgenommen hat. Neben dem Radio Edit enthält das Kleinformat gleich sechs Remixe, für die unter anderem ein anderer Starproduzent verantwortlich ist: James Ford mit seiner Simian Mobile Disco. Auch Björks alter Sugarcubes-Kollege Ghostigital hat das Original einer Frischzellenkur unterzogen. Hier die Trackliste:
01. "Innocence" (Mark Stent Radio Edit)
02. "Innocence" (Simian Mobile Disco Remix Radio Edit)
03. "Innocence" (Carsten Nicolai Alva Noto Unitxt Remodel 12" Remix)
04. "Innocence" (Ghostigital Untouchable Innocence Still Amazes 12" Remix)
05. "Innocence" (Simian Mobile Disco Remix 12")
06. "Innocence" (Mark Stent Instrumental)
07. "Innocence" (Simian Mobile Disco Dub Remix)

+++ Exklusive Einblicke in die Arbeiten zu ihrem neuen Album "Colors" gewähren uns die Chaoten von Between The Buried And Me per YouTube. Dort ist ein Video hinterlegt, das die Band bei den Aufnahmen im Studio zeigt und fast fünf Minuten lang erste Soundschnipsel bietet. Der "Alaska"-Nachfolger ist laut Eigenaussage "ein 65-minütiges Opus pausenlos prügelnder, hübscher Musik" und wird momentan noch gemischt. In den USA wurde der 18. September zum Veröffentlichungsdatum erklärt.

+++ Für August haben Davey Havok und Jade Puget bekanntermaßen das Debüt ihres düster-elektronischen Projekts Blaqk Audio angekündigt. Danach wird auch die Hauptband AFI wieder mit einer Veröffentlichung bedacht. Bis Ende des Jahres wollen Havok und Co. eine EP mit weiteren Songs aus der "Decemberunderground"-Session fertig haben.

+++ Morgen erscheint bekanntlich das neue Album von Reel Big Fish mit dem Titel "Monkeys For Nothin' And The Chimps For Free". Nach kleinen Hörproben und der Single "Party Down" im MySpace-Player, versorgen die Ska-Punk-Spaßvögel uns nun auch mit dem Video zu eben dieser Singleauskopplung.

+++ Nach ihrem letzten Album "How To Become A Ghost" sah es ganz so aus, als würden Dear Diary eben diesen Geist aufgeben. Private und berufliche Gründe liessen die Bass- und Gitarren-Posten frei werden und Bastardized Records kündigte ihnen aufgrund der neuen Metal-Ausrichtung des Labels, die ganz und gar unkompatibel mit dynamischem Emo-Rock schien, den Vertrag. Doch anstatt die Band ad acta zu legen, haben Dear Diary mit Nico Taylor am Bass und Florian Hüller an der zweiten Gitarre die Lücken im Line-Up geschlossen und im Mai die ersten Songs seit zwei Jahren aufgenommen. Mit dem neuen, "arroganter, unrasiert, lauter und verschwitzt" klingenden Material geht es nun auf Labelsuche. Wenn diese erfolgreich ist, erwartet und zunächst die EP "Hammer Hammer Go Go", die allerdings nur als Vorgeschmack auf Album Nummer drei gedacht ist. Gute Aussichten also.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.