Zur mobilen Seite wechseln
02.05.2007 | 11:09 0 Autor: Patrick Agis-Garcin // Matthias Möde RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Tomahawk, Dinosaur Jr., The Raconteurs, RATM, Caliban, Social Distortion, Smashing Pumpkins, John Lennon, The Explosion, Goldfinger und Strung Out.

+++ Von den unzähligen Projekten, die der überaus fleißige Mike Patton nach dem Ende von Faith No More startete, erinnerten Tomahawk bisweilen noch am ehesten an die alten Crossover-Heroen. Am 22. Juni steht mit "Anonymous" das dritte Album der Supergroup um Patton, Duane Denison (Ex-Jesus Lizard) und John Stanier (Battles, Ex-Helmet) an, mit dem die zum Trio geschrumpfte Band ihrem Namen alle Ehre macht und sich tatsächlich mit der indianischen Musik des frühen 20. Jahrhunderts befassen will. Das Cover-Artwork vermittelt einen ersten visuellen Eindruck des Kulturerforschungs-Projekts, der von der Trackliste ergänzt wird:
01. "War Song"
02. "Mescal Rite I"
03. "Ghost Dance"
04. "Red Fox"
05. "Cradle Song"
06. "Antelope Ceremony"
07. "Song of Victory"
08. "Omaha Dance"
09. "Sun Dance"
10. "Mescal Rite 2"
11. "Totem"
12. "Crow Dance"
13. "Long, Long Weary Day"
Man darf also auf ein typisch abseitiges Patton-Projekt gespannt sein. Live kann man Mike Patton bereits Ende des Monats erleben.

+++ Vergangenen Freitag erschien mit "Beyond" nach einer Dekade dinofreier Zeit das Comeback-Album von Dinosaur Jr.. Eine Überprüfung ob des Vorhandenseins alter Qualitäten der Indierock-Helden erlaubt ab sofort der Komplettstream des Longplayers bei MySpace.

+++ Neben den Arbeiten am neuen White Stripes-Album "Icky Thump" ist Jack White momentan im Multi-Tasking-Modus an seiner musikalischen Nebenbaustelle tätig, denn auch die Raconteurs nehmen bekanntlich Songs für ihr zweites Album auf. Auch The Hives-Frontmann Pele Almqvist will sich keine Faulheit vorwerfen lassen und stattete deshalb White und Co. einen Besuch im Studio in Nashville ab, um einen Gastauftritt nicht näher bestimmter Form hinzulegen. Dies verkündete er jedenfalls in seinem Blog. Ein Veröffentlichungs-Datum für den Longplayer ist allerdings noch nicht in Sicht.

+++ Auf YouTube findet sich mittlerweile massig Material zum Reunion-Konzert von Rage Against The Machine beim diesjährigen Coachella-Festival. Unzählige Handys und Kameras versuchten zu dokumentieren, wie Zack De La Rocha und Co. nach etwa sieben Jahren wieder gemeinsam die Bühne betraten. Von Konzertbeginn bis zum kollektiven"Fuck you, I won't do what you tell me!"-Aufschrei haben die kleinen elektronischen Geräte so ziemlich alles für die Nachwelt festgehalten.

+++ "The Awakening" haben Caliban ihr neues Album getauft, das ab dem 25. Mai erhältlich ist. Wer bereit ist, sich hier kostenfrei zu registrieren, darf mit "I Will Never Let You Down" einen ersten Albumtrack kostenlos herunterladen.

+++ Das angekündigte Best Of-Album von Social Distortion wird in den USA am 26. Juni erscheinen. Hits aller zurückliegenden Alben sind darauf ebenso vertreten, wie das Johnny Cash-Cover "Ring Of Fire" und der neue Song "Far Behind". Im Rahmen der Veröffentlichung plant die Band außerdem eine Welt-Tournee. Das Tracklisting liest sich wie folgt:
01. "Another State Of Mind"
02. "Mommy's Little Monster"
03. "Prison Bound"
04. "Story Of My Life"
05. "Ball And Chain"
06. "Ring Of Fire"
07. "Bad Luck"
08. "When The Angels Sing"
09. "I Was Wrong"
10. "Reach For The Sky"
11. "Far Behind"

+++ Die Smashing Pumpkins scheinen sich unter musikalischen Kollegen einer großen Beliebtheit zu erfreuen, schließlich plant MySpace Records mit dem bisher unbetitelten Tribute-Album zu Ehren der Kürbisse doch bereits das Dritte seiner Art. Für die diesjährige Ausgabe wurden Beiträge von Panic! At The Disco, The New Amsterdam und +44 angekündigt. Die komplette Trackliste und ein Veröffentlichungsdatum stehen noch aus.

+++ Zugunsten des guten Zwecks erhält auch der ohnehin gern gecoverte John Lennon erneut ein Doppel-Album zu seinen Ehren, auf dem prominente Künstler ihm mit Eigeninterpretation seiner Songs Tribut zollen. Die Erlöse von "Instant Karma" werden der "Save Darfur"-Kampagne von Amnesty International zugute kommen, die Trackliste kann von Christina Aguilera über U2 bis hin zu R.E.M. mit großen Namen aus dem Pop- und Rock-Business aufwarten. Auch das jüngst angekündigte Green Day-Cover von "Working Class Hero" wird enthalten sein:

CD 1
01. U2 - "Instant Karma"
02. R.E.M. - "#9 Dream"
03. Christina Aguilera - "Mother"
04. Aerosmith - "Give Peace A Chance"
05. Lenny Kravitz - "Cold Turkey"
06. Los Lonely Boys - "Whatever Gets You Through The Night"
07. Corinne Bailey Rae - "I'm Losing You"
08. Jakob Dylan ft. Dhani Harrison - "Gimme Some Truth"
09. Jackson Browne - "Oh My Love"
10. Big & Rich - "Nobody Told Me"

CD2
01. Green Day - "Working Class Hero"
02. Black Eyed Peas - "Power To The People"
03. Jack Johnson - "Imagine"
04. Snow Patrol - "Isolation"
05. Matisyahu - "Watching The Wheels"
06. Ben Harper - "Beautiful Boy"
07. The Postal Service - "Grow Old With Me"
08. Jaguares - "Gimme Some Truth"
09. Avril Lavigne - "Imagine"
10. The Flaming Lips - "(Just Like) Starting Over"
11. Regina Spektor - "Real Love"

+++ Kaboom! Die Oldschool-Punkrocker von The Explosion nehmen ihren Bandnamen allzu wörtlich und werden in Kürze nach neun Jahren Bandgeschichte von der Bildfläche verschwunden sein. Gründe für den Split werden im offiziellen Statement nicht genannt. Bevor die Bostoner sich aber endgültig in ihre Einzelteile zerlegen lassen, werden im Sommer ein bis zwei Abschiedsshows gespielt. Auch ein letztes Studio-Album mit dem äußerst treffenden Namen "Bury Me Standing" soll noch erscheinen.

+++ Um auf die Inhaftierung des amerikanischen Tierrechtlers Kevin Kjonaas aufmerksam zu machen, haben Goldfinger auf ihrer MySpace-Seite einen bisher unveröffentlichten Song namens "Free Kevin Kjonaas" veröffentlicht. Seit 2004 sitzt der Betreiber der mittlerweile geschlossenen Aktivisten-Website www.shacamerica.net aus zweifelhaften Gründen eine sechsjährige Gefängnisstrafe ab. Mehr zum Fall Kjonaas kann man unter anderem hier nachlesen.

+++ Konnten wir kürzlich schon die Trackliste zu "Blackhawks Over Los Angeles", dem kommenden Longplayer der FatWreck-Veteranen Strung Out, bekannt geben, ist nun das Cover-Artwork an der Reihe. Für die optische Umsetzung des Albumtitels klickt man sich zu den Kollegen von punknews.org weiter. Das Album erscheint voraussichtlich Mitte Juni.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.