Zur mobilen Seite wechseln
13.04.2007 | 17:36 0 Autor: Patrick Agis-Garcin // Christian Wiensgol // Oliver Uschmann RSS Feed

Newsflash II

Mehr Neuigkeiten von Boundzound, Nada Surf, Menomena, Malajube, Marilyn Manson, Boozed, Density Records, Iggy Pop und dem Bürgerfunk.

+++ Als Boundzound ist Seeed-Sänger Demba nun auch ohne seine zehn Dancehall-Kollegen zu erleben. Den heute veröffentlichten Albumvorboten "Louder" gibt es in unserer Verlosungsrubrik drei Mal auf Vinyl gepresst zu gewinnen, bevor in zwei Wochen das selbstbetitelte Debüt erscheint.

+++ Nach zwölf Jahren legen Nada Surf ihre allererste EP neu auf. Durch den bisher nur auf Vinyl-Single erhältlichen Song "Pressure Free" ergänzt, erscheint "Karmic" Mitte Juni erneut. Derweil arbeiten die drei New Yorker am noch unbetitelten Album Nummer fünf.

+++ Das Trio Menomena aus Portland hat bei den Berlinern von City Slang eine deutsche Labelheimat gefunden. Dort erscheinen am 06. Juli unter dem Namen "Friend And Foe" zwölf Songs zwischen Artrock und experimentellem Pop. Zu vage, diese Beschreibung? Die komplette LP im Stream sowie eine Gratis-MP3-Datei von "Wet And Rusting" sind hier zu finden.

+++ Noch vor der Veröffentlichung des Menomena-Albums erwartet uns bereits am 04. Mai eine andere Neuentdeckung aus dem Hause City Slang. Zu "Trompe-L'oeil" der franko-kanadischen Indie-Popper Malajube wurde jetzt eine schicke E-Card ins Netz gestellt, die neben dem kompletten Album-Stream auch Fotos und Videos bereithält.

+++ Am 05. Juni steht nach längerer musikalischer Pause die Rückkehr von Schock-Rocker Marilyn Manson an, dann nämlich erscheint mit "Eat Me, Drink Me" sein erstes Album seit vier Jahren. Der Stream zur ersten Single "Heart-Shaped Glasses (When The Heart Guides The Hand)" ist nun bei YouTube aufgetaucht, die Tracklist haben wir auch im Angebot:
01. "If I Was Your Vampire"
02. "Putting Holes In Happiness"
03. "The Red Carpet Grave"
04. "They Said Hell Is Not Hot"
05. "Just a Car Crash Away"
06. "Heart-Shaped Glasses (When The Heart Guides The Hand)"
07. "Evidence"
08. "Are You the Rabbit?"
09. "Mutilation Is The Most Sincere Form Of Flattery"
10. "You And Me And The Devil Makes 3"
11. "Eat Me, Drink Me"

+++ Wie wir bereits ausführlich berichteten, steht am 15. Juni mit "Acid Blues" das neue Album der Bramscher Rock'n'Roller von Boozed in den Läden. Bei MySpace darf man sich ab heute die erste Single namens "Gimme The Fire" anhören. Im Dreierpack zusammen mit zwei anderen Albumtracks wird die Single demnächst bei allen Boozed-Konzerten fanfreundlich für lau am Merchandise-Stand verteilt. Außerdem verlost die Band an ihre originellsten MySpace-Freunde ab sofort jede Woche verschiedenste Preise - vom privaten Konzert über signierte Tonträger bis hin zu limitierten Lederjacken wartet eine große Palette an Gewinnen auf die Teilnehmer. Wie ihr zu eben solchen werdet, erfahrt ihr ebenfalls auf der MySpace-Seite der Band.

+++ Mit Density Records ruft Vagrant Records ein neues Unterlabel ins Leben, dass sich durchgehend härterer Musik widmen soll. "Wir haben einige aufregende, härtere Bands gehört, die wir in die Vagrant-Familie bringen wollen. Density erlaubt uns in den härteren Musikmarkt einzudringen und neue Musikfans zu gewinnen", heißt es von Seiten des Indie-Labels. Dementsprechend wird die erste Veröffentlichung "Don't Worry Lady" der kanadischen Screamo-Band I Hate Sally sein, dessen Erscheinungstermin für Mitte Juni vorgesehen ist. Ob nun auch Vagrants Metal- und Hardcore-Bands wie From Autumn To Ashes, Alexisonfire und The Bled über Density veröffentlichen werden, ist nicht bekannt.

+++ Nächste Woche Samstag feiert Iggy Pop seinen 60sten Geburtstag und natürlich fühlt sich der Punk-Großvater kein bisschen alt: "Zum ersten Mal habe ich alles, was ich immer wollte: Coole Autos, heißen Sex, eine gute Band, die die Leute wirklich mögen, ordentliche Gigs und ich wache nicht auf und fühle mich krank." Wer dem Frontmann der reanimierten Stooges dazu und natürlich zu seinem runden Geburtstag gratulieren möchte, kann sich auf thestooges.de mit seinen Glückwünschen verewigen und mithelfen, die längste Geburtstagskarte der Welt zu erschaffen.

+++ Vom Kampf des Bürgerfunks um seine Existenz berichteten wir bereits; jetzt fand am 27.03. die entscheidende "Anhörung zur Novellierung des Landesmediengesetzes NRW" im Landtag statt - und wurde zu einem Beispiel politischer Praxis in heutiger Zeit: Satte 25 von 29 Rednern hatten sich dort für einen Erhalt des von den Bürgern selbst gestalteten Radios zur vernünftigen Sendezeit ausgesprochen; nur vier dagegen. Diese wiederum komplett aus den Reihen des Senderverbundes Radio NRW, dem Verein der Chefredakteure sowie dem Verlegerverband; also genau den Kreisen, die das Mitmach-Radio von der Basis immer als quotendrückende Spielerei egomanischer Amateure ansehen werden, egal was dort gesendet wird. Der Clou: Die Pressemitteilungen von CDU und FDP, welche die Reform durchbringen wollen, behaupteten hinterher, "zahlreiche Experten" hätten sich in der Sitzung gegen den Bürgerfunk ausgesprochen, was bei einem Ergebnis von 25:4 durchaus eine satte Lüge ist. Einer Vorstandsfrau vom Landesverband Bürgerfunk soll vor der Sitzung zudem von gelbschwarzen Politikern gesagt worden sein: "(...) die Anhörung ist ja gesetzlich vorgeschrieben, aber sie wird an unserer Entscheidung nichts ändern, machen Sie sich da mal keine Hoffnung". So geht Demokratie. Genaueres - und kämpferisches - zur Sitzung gibt es hier.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.