Zur mobilen Seite wechseln
02.05.2006 | 10:45 0 Autor: Shari Littmann, Andreas Kleofas RSS Feed

Newsflash

News 6491Neuigkeiten von Pete Doherty, T.W. Walsh, The Polyphonic Spree, The Wrens, Motion City Soundtrack, Chris Martin und der EMI, Radiohead und The Fiery Furnances.

+++ Keinen schönen Tanz in den Mai dürfte es am Wochenende für Pete Doherty gegeben haben. Nachdem das englische Boulevardblatt Sun Fotos von ihm veröffentlicht hatte, auf denen zu sehen sein soll, wie er einer bewusstlosen Frau Drogen injiziert, verhaftete ihn die Polizei unmittelbar vor einem Auftritt der Babyshambles am Samstag in London. Laut dem britischen Musikmagazin nme, verbrachte er allerdings nur eine Nacht im Gefängnis. Welche Auswirkungen der Vorfall auf seine noch laufenden Verhandlungen haben wird, ist noch unklar, zumal er erst eine Woche zuvor - ebenfalls für eine Nacht - wegen Drogenbesitzes hinter Gittern verschwand.

+++ Nachdem sich T.W. Walsh im Dezember von Pedro The Lion getrennt hatte, wollte sein damaliger Bandpartner David Bazan nicht ohne ihn weitermachen und löste die Band auf. Nun kündigte Walsh seine erste Solo-EP mit dem Namen "The Soft Drugs In Moderation" an, für die er sich unter anderem von Bazan helfen lies. Erscheinen soll sein Debüt im Juni auf seinem eigenem Label Tower Of Sound.

+++ Im September möchten The Polyphonic Spree den Nachfolger für ihr letztes Album "Together We're Heavy" auf den Markt bringen. Zur Zeit arbeiten der Chef der singenden Riesentruppe Tim DeLaughter und seine Frau gemeinsam mit John Congleton von The Paper Chase am Endmix des "The Fragile Army" betitelten Longplayers, der insgesamt 13 Songs enthalten soll.

+++ Nach dem im vergangenen November erschienenen "The Meadowlands", arbeiten The Wrens inzwischen an einem neuen Album. Bisher trägt das Projekt noch keinen Namen, soll aber noch in diesem Winter erscheinen.

+++ Aufgepeppt mit neuem Artwork, einem Bonustrack und einer drei-stündigen DVD wollen Motion City Soundtrack ihr zweites Album "Commit This To Memory" im Juni erneut veröffentlichen. Die DVD soll neben einer Dokumentation über die Band, Live-Mitschnitte enthalten, sowie alle Musikvideos und einen neuen Clip für den Song "LGFUAD".

+++ Will denn keiner Chris Martin singen hören? Nachdem seine Vocals, die er zu The Streets "Dry Your Eyes" beisteuerte, bereits durch sein Label EMI wieder entfernt wurden, musste nun auch ein Duett zwischen ihm und Pop-Vogel Nelly Furtado den Wünschen EMIs weichen. Eigentlich hätte "All Goods Things" auf dem von Star-Produzent Timberland produzierten Comeback-Album der Sängerin erscheinen sollen, hätte EMI dies nicht mal wieder verhindert.

+++ Auf neues Material von Radiohead müssen wir wohl noch einen Moment lang warten. Obwohl die Band in den vergangenen Monaten verstärkt an ihrem "Hail To The Thief"-Nachfolger werkelte, sei, so eine Meldung auf gigwise.com, in diesem Jahr keine Veröffentlichung geplant, dafür allerdings eine große Tour – in Amerika. Dort bekommen die Fans bereits einige neue Songs zu Ohren. Wann und ob Radiohead in nächster Zeit auf eine ordentliche Clubtour in Europa - oder gar Deutschland - gehen, ist nicht bekannt.

+++ Gar nicht mehr aufhören mit dem Arbeiten können anscheinend die Geschwister Friedberger alias The Fiery Furnances. Alljährlich legen sie uns neue CDs auf den Tisch und nun versammelt Bruder Matt seinen überschüssigen Musik-Output auf einer Soloplatte. Einer Soloplatte? Matt Friedberger hat daraus gleich zwei gemacht. Das Doppelalbum "Winter Women / Holy Ghost Language School" soll Anfang August bei uns erscheinen. Im Gegensatz zu dem kalt, gemütlich anmutenden Wintertitel sollen die 16 (!) Tracks auf "Winter Women" voller Pop und Sommer sein, während sich "Holy Ghost Language School" 13 Mal wieder gewohnt experimentierfreudig zeigen soll.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.