Zur mobilen Seite wechseln
21.02.2006 | 09:34 0 Autor: Oliver Uschmann RSS Feed

Newsflash

News 6276Neuigkeiten von Crypt Records, Boysetsfire, Kingdom Of Sorrow, Dub Trio & Mike Patton, Good Riddance, Texttourismus, Eels und Head Automatica.

+++ Wer sich fragt, warum das Kultlabel Crypt Records momentan nicht gerade hyperaktiv ist, findet eine komische wie angepisste Antwort von Boss Tim Warren im Garagepunk-Forum. Erstens habe er gerade ein vollkommen verfallenes Haus von 1850 restauriert (die Beschreibung erinnert an eine heillos potenzierte Version des Tom Hanks-Films "Geschenkt ist noch zu teuer"), zweitens New Yorks einzigen Plattenladen eröffnet, der jedes Norton-Release anbiete, das es gebe (die anderen "Indie"-Stores seien nicht fähig dazu) und drittens - und jetzt kommt's - gestalten sich die Verkäufe von Crypt wie folgt:
Die "Cheater Slicks"-Compilation, seit sieben Jahren auf dem Markt: 453 LPs und 439 CDs.
Bantam Roosters zweites Album: 367 LPs und 466 CDs.
Und DM Bob & The Deficits setzten zuletzt sagenhafte 76 LPs und sechs (!!!) CDs ab. Da Warren normalerweise teures, edles 145-Gramm-Vinyl produziert und ihm die wenigen CD-Verkäufe gleich gebrannt werden, hält sich die Motivation neuer Releases in Grenzen...

+++ Soviel Pathos war noch nie: "The Misery Index: Notes From The Plague Years" ist umstritten und löst entweder Begeisterung oder Langeweile aus; das erste Video aus Boysetsfires neuem Werk, "Requiem", könnt ihr hier begucken.

+++ Wer Boysetsfire für ausgewimpt hält und ohne 20 Gramm pures Testosteron am Tag nicht hinkommt, surfe hierher und lausche "Buried In Black", dem Hallo-Wach-Track der Supergroup Kingdom Of Sorrow, in welcher Musiker von Hatebreed, Crowbar und Seemless um sich schlagen.

+++ Eigentlich sind Drummer Joe Tomino, Bassist Stu Brooks und Gitarrist D.P. Holmes Studiomusiker. Man mietet sie für Aufnahmen oder Tourneen und bekommt eine der tightesten und hochwertigsten Rhythmus-Sektionen dieses Planeten; Tamino hilft dabei gerne bei den Fugees aus, während Brooks Gangsta-Rappern wie Mobb Deep unter die Arme greift. Seit 2004 sind die drei Top-Profis auch als eigenständige Band unter dem Namen Dub Trio unterwegs und mischen dort knusprig Metal, Noisecore und eben Dub zusammen. Auf ihrem kommenden Album "New Heavy" wird es dabei einen besonderen Gast geben: Mike Patton. Tomino dazu: "Met him, rehearsed it, performed it -- it was magic."

+++ Good Riddance haben die Aufnahmen zu ihrem siebten Album "My Republic" beendet, as usual mit Produzent Bill Stevenson. Wer schon mal auf My Space vorhorchen will, solle sich nicht wundern, wenn er die Seite nicht finde. Die sei aus "bislang unerfindlichen Gründen" drei Mal unten gewesen. Vielleicht steckt das CIA dahinter...

+++ Auf die sinnige Benefiz-Anthologie "Texttourismus" machten wir bereits aufmerksam. Jetzt gibt es mit Songwriter Tom Liwa, DJ Säm Wagner und den AutorInnen Tobias Kniebe, Martina Kink, Mischael-Sarim Vérollet und Jana Schröter einen Live-Abend mit Musik und Text im Münchener Orangehouse und zwar am kommenden Freitag, den 24.02., um 20 Uhr.

+++ Von Eels gab es ja bereits zwei Live-Alben ausschließlich im Netz, für Nummer drei hat E. zwar ein Label gefunden, stellt es mit Einverständnis der Geschäftsleute aber auch ins Netz. Als Stream. Hier.

+++ Ebenfalls brandneu zu hören: die ersten Demos des kommenden Head Automatica-Albums "Propaganda". Als Download. Hier.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.