Zur mobilen Seite wechseln
20.02.2006 | 17:07 0 Autor: Matthias Möde RSS Feed

Newsflash II

News 6275Neuigkeiten von Belle & Sebastian, Korn, Placebo, Metallica, Danko Jones, Mogwai, Slut, Radiohead und Oasis.

+++ Belle & Sebastian haben ihren Deutschlandbesuch um einen Termin erweitert. Ihr aktuelles Album "The Life Pursuit By" präsentieren sie an folgenden Orten:
07.05. Ludwigshafen - Feierabendhaus
11.05. Köln - E-Werk
12.05. Hamburg - Große Freiheit
21.05. Berlin - Columbiahalle
22.05. Mainz - KUZ
23.05. München - Tonhalle

+++ Am 17. März erscheint mit "Coming Undone" die zweite Single aus Korns aktuellen Album "See You On The Other Side". Knapp drei Monate später startet ihre kleine Deutschland-Tour mit Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park. Aber auch drei weitere Club-Konzerte stehen uns bevor:
02.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
03.06. Nürnberg - Rock im Park
07.06. Essen - Grugahalle
08.06. Hamburg - Stadtpark
21.06. Berlin - Columbiahalle

+++ Bei den Arbeiten zu ihrem neuesten Werk "Meds" standen Placebo vor dem Luxus-Problem, zu viele Songs für das neue Album zu haben, berichtet Frontmann Brian Molko. Eine neue Situation für die Band, die sie erfolgreich gemeistert hat, wie das Video zum Opener "Song To Say Goodbye" beweist.

Windows Media Player (high / low)
Real Player (high / low)

+++ Unter dem Titel "Flucht aus dem Studio 95 06" werden Metallica einige ausgewählte Konzerte spielen. Neben den Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park wird das Metal-Quartett am 06. Juni ein Open-Air-Konzert auf der Berliner Waldbühne spielen.

+++ Pünktlich zur Veröffentlichung des neuesten Danko Jones-Albums "Sleep Is The Enemy" wurde vergangenen Freitag die entsprechende Micro-Site eingerichtet. Dort könnt ihr das Album hören, einen MP3-Song, Wallpapers und vieles mehr herunterladen. Ab Ende März ist der gebürtige Kanadier dann auch live zu erleben.

+++ Auf ihrer Band-Homepage bezog Mogwai-Gitarrist Barry Burns kürzlich eindeutige Stellung zu den Brit Awards - seine persönlichen "Gewinner" waren: James Blunt, den er als "talentlosen Trottel" bezeichnete, Chris Martin, den er für seine Aussage, er wolle in Zukunft das Rampenlicht meiden, als "Fuckface" betitelte und schließlich die Kaiser Chiefs, die in Burns Augen keine Rock-Band seien. Verschont wurden die Arctic Monkeys, weil sie trotz eines gewonnenen Awards nicht an der Veranstaltung teilnahmen, sondern ein Konzert in Portsmouth spielten. Harte Worte, die möglicherweise dem Titel des kommenden Mogwai-Albums "Mr. Beast" gerecht werden.

+++ Die von Slut neu interpretierte Musik von Kurt Weill zu Bertolt Brechts "Dreigroschenoper" soll im Juni nun auch als Album veröffentlicht werden. Gemeinsam mit Produzent Tobias Levin verweilt die Band zurzeit im Hamburger Electric Avenue Studio. Außerdem wurden Slut von der Kurt-Weill-Gesellschaft nach Dessau eingeladen, um am 25. Februar im Rahmen des diesjährigen Weill-Festivals im Bauhaus Dessau live die Songs der Dreigroschenoper zu performen.

+++ Auf ihrem neuen Album, das irgendwann in diesem Jahr erscheinen soll, wollen Radiohead einen Song veröffentlichen, der schon zu "O.K. Computer"-Zeiten entstand. Es handelt sich um einen Track namens "Nude", den die Briten bereits live spielten und dessen Demo-Version auf der Band-Doku "Meeting People Is Easy" zu hören war, der aber nie richtig aufgenommen wurde. Die neue "Nude"-Version soll u.a. Streicher-Klänge enthalten.

+++ Obwohl Noel Gallagher nicht an Werbung glaubt, wie er Ende des letzten Jahres gegenüber dem NME erklärte, soll er mit seiner Band Oasis kürzlich einen hochdotierten Vertrag mit dem Telekommunikationsunternehmen AT&T unterzeichnet haben. Für eine Kampagne mit dem Motto "Your World, Delivered" darf AT&T nun den Oasis-Song "All Around The World" nutzen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.