Zur mobilen Seite wechseln
04.07.2005 | 10:41 0 Autor: Steffen Eisentraut RSS Feed

Newsflash

Randnotizen von The Darkness, Beck, Zao, The Blood Brothers, Gratitude, Audioslave und Greg Graffin.

+++ Endlich! Die Achtziger-Jahre-Retro-Rocker von The Darkness haben ein Release-Datum für den Nachfolger zu "Permission To Land" bekannt gegeben. So werden Freunde des gepflegten Gniedel-Solos ab 17. Oktober wieder neue Vorlagen für Luftgitarrenübungen erhalten. Zwei Wochen früher, also am 03. Oktober, soll bereits die neue Single erscheinen. Außerdem veröffentlicht Frontmann Justin Hawkins am 08.August mit dem Sparks-Coversong "This Town Ain't Big Enough For The Both Of Us" seinen ersten Solo-Versuch.

+++ Einen neuen Angriff auf die Charts plant auch Beck. Nach "E-Pro" will der kreative Wirrkopf am 11. Juli mit "Girl" die nächste Auskopplung vom aktuellen Album "Guero" auf den Markt bringen.

+++ Einen Besetzungswechsel gab es bei der Metalcore-Band Zao. Ab sofort wird Jeff Gretz den Platz hinter der Schießbude einnehmen. Er ersetzt damit Stephen Peck, der aus finanziellen Gründen den Dienst quittieren musste. Ein Statement könnt ihr unter zaoonline.com/ nachlesen.

+++ Die famosen Blood Brothers haben neue Konzertdaten für Deutschland angekündigt. Wer sehen will, wie durchgeknallter Spacken-Core mit Ohrwurmfaktor funktioniert, kann das an folgenden Orten:
18.08. B-Hasselt - Pukkelpop
19.08. Hannover - Cafe Glocksee
20.08. Erfurt - Highfield Festival
24.08. Bremen - Römer
29.08. Dortmund - FZW
30.08. Nürnberg - K4
01.09. CH-Winterthur - Salzhaus
02.09. A-Wiesen - 2 Days A Week Festival

+++ Der Meister der Herzen, auch genannt Jonah Matranga, beglückt uns mit seiner neuen Band Gratitude. Mit einem Video zum Track "This Is The Part" kann man sich auf der Band-Website erwärmen.

+++ Neu ist auch das neue Audioslave-Video "Your Time Has Come", welches ihr euch ab sofort auf der Homepage der Band anschauen könnt.

+++ Einen kompletten Mitschnitt von einem 'Guerilla Radio'-Interview mit Bad Religion-Frontmann Greg Graffin gibt's hier im ZIP-Format (40 MB). Neben dem Gespräch werden natürlich auch Songs der Punkrock-Väter zum Besten gegeben. Viel Spaß!

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.