Zur mobilen Seite wechseln
21.12.2004 | 14:06 0 Autor: Falk Albrecht RSS Feed

Allstars go Long Beach

News 4921Das wurde auch Zeit: Sublime bekommen ein hochkarätig besetztes Tribute-Album verpasst.

In der ersten Hälfte der Neunziger galten Sublime als eine der hoffnungsvollsten Bands überhaupt. Mit ihrem unbeschwerten Stilmix aus Punk, Reggae, Funk, HipHop und Hardcore spielten sie sich tief in die Herzen der Fans. Sie hätten ganz groß werden können - dann aber endete der Traum 1996 jäh mit dem Drogentod von Frontmann Brad Nowell.
Das allerdings steigerte die Popularität der Band noch zusätzlich, nicht zuletzt der Song "What I Got" hat sich zum Evergreen entwickelt.

Im Zuge der immer heftiger grassierenden Tribute-Wut soll nun auch Sublime ein Denkmal gesetzt werden - und die Namen der involvierten Musiker und Bands macht noch einmal klar, welchen Eindruck Brad Nowell und Co. hinterlassen haben: Nur selten treffen sich in Sachen Alter und musikalischer Ausrichtung derart verschiedene Musiker auf einem Album.
So haben sich Spearhead und der Blackalicious-Rapper The Gift Of Gab für eine Interpretation von "What I Got" zusammengetan, Pennywise nahmen sich "Same In The End" zur Brust, Avail wählten "Santeria" aus, Fishbone werden eine Version von "Doin' Time" zum Besten geben.
Darüber hinaus werden u.a. Camper Van Beethoven, Ozomatli (mit dem ersten Coversong ihrer Karriere) und The Ziggens mit von der Partie. Zum Allstar-Treffen gerät der Song "Work That We Do", der gemeinsam von Mike Watt (Minutemen), Stephen Perkins (Jane's Addiction, Porno For Pyros) und Petra Haden (that dog, The Rentals) gecovert wurde. Interesse an dem Projekt haben außerdem No Doubt, Jack Johnson, G. Love & Special Sauce sowie Curt Kirkwood von den Meat Puppets bekundet.
Wann das Album mit dem Arbeitstitel "Look At All The Love We’ve Found" erscheinen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.