Zur mobilen Seite wechseln
02.11.2004 | 10:06 0 Autor: Falk Albrecht RSS Feed

Newsflash

News 4748Randnotizen von Franz Ferdinand, Tori Amos, Virginia Jetzt!, Carcass, The Darkness, Jimmy Eat World, Mission Of Burma, Sleater-Kinney, Chemical Brothers, Low und The Go-Betweens.

+++ Franz Ferdinand haben von ihrem ursprünglichen Plan Abstand genommen, ihr zweites Album mit HipHop-Produzent Dan Nakamura aufzunehmen. Frontmann Alex Kapranos kündigte nun an, dass die Band auf einen Produzenten verzichten werde. Ab Ende Januar wollen sich die Shooting Stars im Studio verschanzen, im April wollen die Schotten ihr Zweitwerk schließlich fertig haben. Mit einem Release darf man insofern wohl im Spätsommer 2005 rechnen.

+++ Weit früher bekommen hingegen Fans von Tori Amos ihre Vollbedienung, denn der kommende Februar steht ganz im Zeichen der singenden Pianistin. So erscheint zunächst am 08. Februar ihre Autobiografie "Tori Amos: Piece by Piece", die sie gemeinsam mit der Musikjournalistin Ann Powers verfasst hat. Zwei Wochen später folgt das achte Studioalbum "The Beekeepers", das mit Bassist John Evans und Drummer Matt Chamberlain in Großbritannien aufgenommen wurde.

+++ Virginia Jetzt! auf Gute-Taten-Mission: Um den 'Junge Helden e.V.', einen Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Jugendliche für das Thema Organspende zu sensibilisieren, zu unterstützen, versteigert die Band einen Auftritt über 'eBay'. Ab Freitag kann man hier mitsteigern.

+++ Ex-Carcass-Frontmann Jeff Walker grunzt nicht mehr - zumindest nicht auf seinem kommenden Soloalbum. Stattdessen covert er Country-, Blues- und Folksongs von Sängern wie Hank Williams, Johnny Cash und John Denver. Unterstützt wird er dabei von mehr oder minder prominenten Musikern, die eigentlich bei HIM, Amorphis, Cathedral und Anathema spielen, außerdem helfen seine Ex-Carcass-Kollegen Bill Steer und Ken Owen aus, Billy Gould von Faith No More soll ebenfalls ein Gastspiel geben.

+++ Justin Hawkins, Sänger und Gitarrist von The Darkness, geriet am Wochenende ungewollt in eine Prügelei und verletzte sich dabei an der rechten Hand. Nachdem es ursprünglich hieß, dass Hawkins aufgrund seiner Verletzung mehrere Monate nicht Gitarre spielen könnte, stellte die Band nun klar, dass die Verletzung weit weniger dramatisch sei, als zunächst angenommen. Hawkins wird insofern auf der Wintertour durchs Vereinigte Königreich voll einsatzfähig sein.

+++ Jimmy essen weiter Welt. Dieser Tage will die Band erneut im Studio verschwinden, um einige Songs aufzunehmen, die Anfang nächsten Jahres erscheinen sollen. Derzeit ist die Rede davon, dass man sich auf eine Vier-Song-EP von Jimmy Eat World freuen darf, Songtitel wurden noch nicht bekannt.

+++ Bereits erschienen ist hingegen eine neue EP von Mission Of Burma, die es auf immerhin acht Songs bringt: "Tremelo", "Mica", "Youth Of America", "Absent Mind", "Red", "That's How I Escaped My Certain Fate", "Max Ernst" und "Dirt". Erhältlich sind die Stücke bislang allerdings lediglich im 'iTunes'-Shop von 'Apple'.

+++ Sleater-Kinney und The Makers haben ihre Labels getauscht. Während The Makers von 'Sub Pop' zu 'Kill Rock Stars' gewechselt sind und dort Ende November ihr neues Album "Stripped" veröffentlichen werden, haben Sleater-Kinney jüngst bekannt gegeben, 'Kill Rock Stars' in Richtung 'Sub Pop' zu verlassen. Seit Freitag befindet sich das Damen-Trio mit Produzent Dave Fridmann in einem New Yorker Studio, mit der Veröffentlichung des Nachfolgers zu "One Beat" sollte man im Frühjahr rechnen.

+++ Noch mehr Album-News: Die Chemical Brothers kündigen ihren neuen Longplayer "Push The Button" für Anfang nächsten Jahres an. Bereits Mitte Januar erscheint die Vorab-Single "Galvanize", an der A Tribe Called Quest-Rapper Q-Tip mitgewirkt hat.

+++ Eine Woche später, am 24. Januar 2005, soll dann das neue Low-Album "The Great Destroyer" erscheinen, das vom zuständigen Label selbstredend als "ganz großes Werk" angekündigt wird. Dem Vernehmen nach soll es etwas schneller und lauter als das bekannte Material der Band ausfallen. Eine Tour ist für April geplant.

+++ Last but not least starten auch The Go-Betweens mit den Aufnahmen eines neuen Longplayers. Dieser Tage haben sich die Indie-Rock-Veteranen nach London aufgemacht, um ihr neuntes Album einzuspielen. Geplant ist der Release im Frühjahr 2005, die Tour folgt im Mai, Festivals im Sommer.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.