Zur mobilen Seite wechseln
27.07.2004 | 11:18 0 Autor: Falk Albrecht RSS Feed

Newsflash Part II

News 4403Mehr Randnotizen von Shai Hulud, Therapy?, The Music, American Hifi, Marianne Faithfull, Suicide Note, 30 Seconds To Mars, Johnny Cash, The Punkles, My Own Victim und My Vitriol.

+++ Eigentlich wollten sich Shai Hulud auf ihrer jüngst abgeschlossenen Europa-Tournee von den Fans verabschieden. Jetzt besteht die Chance, dass die Band weitermacht. In einem typisch kryptischen Posting unter hulud.com sucht die Band einen neuen Sänger. Möglich also, dass in fünf oder acht Jahren ein neues Album der Band erscheint.

+++ Etwas schneller sind da schon Therapy?: Im September oder Oktober soll das Album "Never Apologise Never Explain" erscheinen, 13 Songs werden enthalten sein: "Rise Up", "Die Like A Motherfucker", "Perish The Thought", "Here Be Monsters", "So Called Life", "Panic!", "Polar Bear", "Rock You Monkeys", "Dead", "Long Distance", "This Ship Is Sinking", "Save The Sermon" und "Last One To Heaven's A Loser". Produziert wurde das Material von Pete Barlett.

+++ Und auch The Music klopfen an die Tür: Der neue Longplayer "Welcome To The North" wird für den 20. September angekündigt, zwei Wochen zuvor stehen in britischen Plattenläden die Singles zu "Freedom Fighters" bereit. Hier wird ein Remix des Songs "The People" enthalten sein, den Ex-The Verve-Gitarrist Nick McCabe gebastelt hat.

+++ Trotz ihres Namens konnten American Hi-Fi ihr neues Album "Hearts On Parade" bislang nur in Japan veröffentlichen. Für den Rest der Welt sucht die Band noch nach einem Label, das das Album unter die Leute bringt. Wer das neue Material anchecken möchte, kann auf der Homepage der Band in jeden einzelnen Song reinhören, unter download.com findet man zudem ein MP3 des Songs "Maybe Won't Do".

+++ 2004: das Jahr der alten Säcke. Nach Patti Smith, Nancy Sinatra & Lee Hazlewood und Jimmy Cliff (und vor Tom Waits und Scott Walker) wird auch Marianne Faithfull in diesem Jahr ein neues Album herausbringen. Deshalb hat sie a) einen Deal mit einem renommierten Indie abgeschlossen (mit dem 'Epitaph'-Sublabel 'Anti' in Amerika, mit 'Naive' in Europa) und b) ein paar mehr oder weniger hippe "Jungmusiker" (nun ja, PJ Harvey und Nick Cave sind auch nicht mehr blutjung, aber Damon Albarn und Adrian Utley von Portishead könnten notfalls als ihre Söhne durchgehen) angeheuert. In Europa kommt man bereits im September in den Genuss des Longplayers "Before The Poison", jenseits des Atlantiks muss man sich bis Januar 2005 gedulden. Cave und Harvey haben übrigens vor allem beim Songwriting ausgeholfen.

+++ Suicide Note haben die Aufnahmen ihres Zweitwerks abgeschlossen, nachdem das Material auch gemastert wurde, steht einer Veröffentlichung via 'Ferret' kaum noch etwas im wege. Wer die Band nicht kennt und antesten möchte, findet eine Reihe MP3s unter suicidenote.net.

+++ Nachdem sie bereits rund drei Viertel ihres neuen Albums aufgenommen haben, gönnen sich 30 Seconds To Mars dieser Tage eine kleine Pause, um in Kürze frisch aufgetankt die restlichen Songs einzuspielen. Der Longplayer soll "The Battle Of One" heißen und voraussichtlich noch in diesem Jahr erscheinen.

+++ Tribute-Alben und kein Ende: Jetzt haben sich wieder einmal diverse Bands die Songs von Johnny Cash zur Brust genommen. Abgesehen von den Supersuckers und deren Sänger Eddie Spaghetti ist diie Bandauswahl auf "Dear Johnny... A Tribute To Cash" (VÖ am 13.09. via 'Wolverine') allerdings bemerkenswert unprominent ausgefallen:
01 Dale Watson - "Guess Things Happen That Way"
02 The ScotchGreens - "There You Go"
03 Supersuckers - "Mean-Eyed Cat"
04 Stevie Tombstone - "Folsom Prison Blues"
05 Deadbolt - "Orange Blossom Special"
06 Beverly Killbillies - "Wanted Man"
07 Kings Of Nuthin' - "Cry, Cry, Cry"
08 Flametrick Subs - "Dirty Old Egg-Suckin' Dog"
09 Bastard Sons Of Johnny Cash - "Long Black Veil"
10 Jesse Dayton - "Doin' My Time"
11 Concombre Zombi - "Flesh & Blood"
12 12 Step Rebels - "Delia's Gone"
13 Satan's Teardrops - "I Got Stripes"
14 Los Creepers - "Wreck of the Old ‘97"
15 Eddie Spaghetti - "Peace in the Valley"
16 Todd Stedman - "Hey Porter"
17 Speedbuggy USA - "Drive On"
18 Hot Rod Lincoln - "I Walk the Line"

+++ Noch mehr Tribute, diesmal in Form einer Band: Die Punkles geben derzeit eine Handvoll Konzerte im Mutterland ihrer großen Idole (Liverpool steht aber merkwürdigerweise nicht auf dem Tourplan) und werden am - Achtung! - 11. September auf Mallorca eine Show spielen. In Deutschland kann man die punkigen Beatles-Fans am 14. August in Hamburg und am 29. September in Berlin bestaunen.

+++ My Own Victim sind fucking tot, dafür haben sich vier Ex-Mitglieder der Band unter dem Namen Puregrain neu formiert. Mit der Musik ihrer alten Band wollen sie aber nix mehr zu tun haben, stattdessen widmen sie sich neuerdngs "southern metal".

+++ Lange nix von My Vitriol gehört - und ob es in diesem Jahr zu einem Wiedersehen kommen wird, ist noch immer nicht ganz sicher. Offenbar hatten sich die Britrocker zwischenzeitlich für ein halbes Jahr getrennt, dann aber doch wieder zusammengerauft. Ein paar neue Songs ("War Of The Worlds", "My Whole World Implodes", "Between Mercury And Mars") sind mittlerweile entstanden, viel mehr ist bislang nicht bekannt.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.