Zur mobilen Seite wechseln
26.08.2003 | 11:35 0 Autor: Jochen Schliemann RSS Feed

Erster Online-Pirat vor Gericht

Mögliche Strafe: fünf Jahre Gefängnis und 250.000 Dollar.

Im US-Staat Virginia ist die erste Privatperson, die Copyright-Rechte im Internet verletzt hat, angeklagt worden. Der Schritt markiert die erste gesetzliche Verfolgung eines Users, der sich auf Online-Musik-Piraterie spezialisiert hat, und wird deshalb als "Erfolg" für die US-Musikindustrie gewertet. Mark Shumaker (21) aus Orlando war Anführer der Gruppe 'Apocalypse Production Crew', die Rezensionsexemplare von CDs für Kritiker und Radio-DJs sammelte, sie zu MP3-Files verarbeitete und im Internet verbreitete. Shumaker muss jetzt mit einer Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren sowie einer Geldstrafe von 250.000 Dollar rechnen. "Diese Strafverfolgung zeigt, dass jene, die Urheberrechts-geschützte Musik von den Künstlern stehlen und dabei glauben, ihre Tat ist wegen des Internets anonym, sich schwer irren", so Paul M. McNulty, Staatsanwalt im Eastern District in Virginia.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.