Zur mobilen Seite wechseln
18.10.2022 | 17:40 0 Autor: J. Willy Seitz / Nicola Drilling / Jonas Silbermann-Schön RSS Feed

Newsflash (Kendrick Lamar, Torche, Oasis u.a.)

News 32925

Foto: Renell Medrano

Neuigkeiten von Kendrick Lamar, Torche, Oasis, King Gizzard & The Lizard Wizard, Viagra Boys, Phoebe Bridgers & Danny Elfman, Sparklehorse, Rival Sons und Lobby Boy.

+++ Progressive-Rap-Instanz Kendrick Lamar hat ein Livestream-Event angekündigt. Das längst ausverkaufte Konzert in der Accor Arena in Paris im Rahmen seiner Tour zum seinem aktuellen Album "Mr. Morale & The Big Steppers" wird exklusiv über Amazon Music und Prime Video live übertragen. Das Event findet anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von Lamars Album "Good Kid, M.A.A.D City" (2012) statt. Fans sollen einen speziellen Einblick in die 65 Stopps umfassende aktuelle Tour des Ausnahmerappers erhalten. "Als jemand, der als Kind auf der West Side von Compton aufgewachsen ist, hat 'Good Kid, M.A.A.D City' und Kendricks Entwicklung vom lokalem Helden zum globalen Superstar in mir ein Feuer entfacht, für das ich auf immer dankbar bin. Es hat mir gezeigt, dass es egal ist, wo man im Leben startet. Mit harter Arbeit und Einsatz kommt man dort hin, wo man hofft und träumt, hinzugelangen," sagte Tim Hinshaw, Head of R&B und HipHop bei Amazon Music zum Event. "Jetzt - 10 Jahre später - ist es fast poetisch, dass zwei Kids aus der gleichen Stadt und mit ähnlichen, aber unterschiedlichen Träumen gemeinsam in Paris landen, um nicht nur dieses Album, sondern auch Kendricks jüngstes revolutionäres Werk 'Mr. Morale & the Big Steppers' zu feiern. Es ist eine große Ehre, Sponsor dieser Tour zu sein und die Show Fans auf der ganzen Welt zu zeigen." Die Live-Übertragung startet wie das Konzert am 22. Oktober ab 20 Uhr via Streamingdienst Prime Video sowie der Amazon Music App. Die Show wird im Anschluss auch weiterhin beim Anbieter verfügbar sein.

Instagram-Post: Kendrick Lamar live in Paris

+++ Torche haben ihre letzte Show gespielt. Nach knapp 20 Jahren Bandgeschichte, fünf Studioalben und etlichen Touren, haben die Sludge-Metaller gestern Abend in Atlanta als Support für Meshugga und In Flames ihre Karriere vorerst beendet. Viele Videos existieren von ihrem Auftritt bisher nicht, nur vereinzelte Aufnahmen aus dem Publikum. Im September hatte Frontmann Steven Brooks sich dazu geäußert, dass die Band nach dieser Support-Tour nicht weitermachen werde, nachdem er selbst bereits im Mai seinen Austritt aus der Band verkündet hatte. Mitte September hat die Sludge-Band ihre bislang letzte Single "It Never Began" veröffentlicht, das vorerst letzte Album "Admission" erschien 2019.

Instagram-Beitrag: Torche live in Atlanta

Instagram-Beitrag: Torche live als Vorband von In Flames

+++ Noel Gallagher hat sich zu einer möglichen Oasis-Reunion geäußert. In einem Interview beim Podcast Pub Talk scherzte er über die Frage hinweg: "Äh, würdet ihr mit eueren Ex-Misses in den Urlaub fahren?" Er fuhr fort: "So lustig das auch klingt, Oasis verkaufen heute so viele Platten pro Jahr wie damals, als wir noch zusammen waren. In den Augen der Leute sind wir heute genauso beliebt, wie wir es jemals waren. Und ich bin glücklich damit." In einem Interview im Februar bei der Times äußerte Bruder und Frontmann Liam Gallagher erneut den Wunsch, die Britpop-Größen wieder zusammen zu bringen. Nach der Auflösung 2009 wurden immer wieder über eine Reunion spekuliert. Die beiden Brüder sprechen aber weiterhin nicht miteinander. Noel fügte noch hinzu: "Wenn wir wieder zusammenkämen, gäbe es einen Zirkus – und das hat keinen Sinn."

Tweet: Noel Gallagher über eine Oasis-Reunion

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben ein neues Musikvideo geteilt. Der Song "Hate Dancin' " ist die erste Auskopplung aus dem Album "Changes". Das Album erscheint in knapp zwei Wochen und ist ihr fünfte Album in diesem Jahr. Vorgänger "Ice, Death, Planets, Lungs, Mushrooms And Lava" erschien vor zwei Wochen und vergangenen Mittwoch veröffentlichte die Band "Laminated Denim". Zur Veröffentlichung äußerte sich Sänger und Mastermind Stu Mackenzie: "Ich habe angefangen, einen Song darüber zu schreiben, wie sehr ich das Tanzen hasse, aber dann habe ich gemerkt, dass ich das Tanzen liebe." In dem Musikvideo tanzen alle Mitglieder ausgelassen in einem Lagerhaus. Das Video produzierte John Angus Stewart, der schon bei anderen Musikvideos der Band Regie führte. Ursprünglich wollte die Band "Changes" bereits 2017 veröffentlichen, doch sie ließen "Gumboot Soup" den Vortritt. Mackenzie ordnete den Prozess folgendermaßen ein: "Als die Sessions vorbei waren, fühlte es sich einfach nicht fertig an. Es war wie eine Idee, die in unseren Köpfen war, die wir aber einfach nicht erreichen konnten. Wir wussten einfach noch nicht, wie wir das machen sollten, was wir machen wollten." Zum Release fünf Jahre später sagte er: "Es ist nicht unbedingt unsere komplexeste Platte, aber über jedes kleine Stück und jeden Sound, den man hört, haben wir viel nachgedacht." Alle Platten können im bandeigenen Gizzverse bestellt werden. Momentan tourten die australischen Alleskönner noch durch Nordamerika und werden im kommenden Jahr auch eine Europatour starten.

Video: King Gizzard & The Lizard Wizard - "Hate Dancin'"

Live: King Gizzard & The Lizard Wizard

03.03. Amsterdam - Gashouder
04.03. Tilburg - 013
13.03. Wien - Gasometer
16.03. Zürich - X-Tra
18.03. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Die Viagra Boys haben einen neuen Teil ihrer "Shrimp Sessions 3" geteilt. Der im Studio performte Song "ADD" stammt ebenfalls von dem aktuellen Album "Cave World". Das Setting hat sich zu dem zuvor aus der Session veröffentlichten "Creepy Crawlers" nicht großartig verändert: Immer noch schweißt ein Handwerker im Hintergrund an seinem Kunstprojekt. Dennoch ist die, sonst so große Absurdität der Band, in dieser Performance eher verhalten. Bereits bei den "Shrimp Sessions 1" und "Shrimp Sessions 2" wurden die ersten beiden Alben im Studio vorgestellt.

Video: Viagra Boys - "ADD"

+++ Phoebe Bridgers wird gemeinsam mit Danny Elfman zwei "Nightmare Before Christmas"-Konzerte geben. In der Londoner OVO Arena in Wembley wird die Singer/Songwriterin dem Charakter "Sally" am 9. und 10. Dezember ihre Stimme leihen, während der Film live mit musikalischer Begleitung neu vertont wird. Elfman hatte 1993 den Original-Soundtrack für den ikonischen Animationsfilm von Tim Burton geschrieben und war auch als singender Protagonist Jack Skellington beteiligt. Neben Elfman und Bridgers in der Gastrolle werden auch einige Schauspieler, wie zum Beispiel Ken Page und Randy Crenshaw dabei sein. Vergangenes Jahr durfte Sängerin Billie Eilish den Charakter von Sally live vertonen.

+++ Eine neue Dokumentation über den verstorbenen Sparklehorse-Sänger Mark Linkous ist erschienen. Darin sprechen David Lynch, Jason Lytle von Grandaddy, sowie Mitglieder von Metric und Portishead über den geschätzten Musiker, was das Leben und Vermächtnis des einflussreichen Indie-Singer/Songwriters und Produzenten in ein neues Licht rücken soll. Das letzte Album von Sparklehorse "Dark Night Of The Soul" erschien 2010, nur wenige Monate nachdem Linkous sich selbst das Leben nahm. Die Doku kann auf Vimeo gestreamt werden.

Trailer: Dokumentation über Mark Linkous

+++ Rival Sons haben ein neues Album angekündigt. Zu der Bestätigung koppelte die Band die erste Single inklusive Musikvideo aus. "Nobody Wants To Die" verfolgt die Mitglieder der Band, die sich auf einer Art Kopfgeldjagd befinden. Zuletzt hatten die Hardrocker aus Long Beach, Kalifornien einen zweiteiligen Livestream geteilt, wobei das Debütalbum "Before The Fire" und ihre erste EP "Rival Sons" präsentiert wurde. Das neue Album "Darkfighter" erscheint am 10. März via Low Country und kann dort vorbestellt werden.

Video: Rival Sons -"Nobody Wants To Die"

Cover & Tracklist: Rival Sons - "Darkfighter"


01. "Mirrors"
02. "Nobody Wants to Die"
03. "Bird in the Hand"
04. "Bright Light"
05. "Rapture"
06. "Guillotine"
07. "Horses Breath"
08. "Darkside"

+++ Lobby Boy haben ihre neue Single "Autobahngold" veröffentlicht. Das Dortmunder Indierock-Duo, bestehend aus David Bartelt und Menny Leusmann, veröffentlicht damit zwei Wochen vor Release seines Debütalbums den Titeltrack - inklusive Video, das von Amin Oussar gedreht wurde. "Autobahngold" erscheint am 4. November über Recordjet/Edel.

Video: Lobby Boy - "Autobahngold"

Instagram-Beitrag: Lobby Boy über "Autobahngold"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.