Zur mobilen Seite wechseln

Newsflash (Taylor Hawkins, Kraftklub, Ignite u.a.)

News 32869

Foto: Oliver Halfin

Neuigkeiten von Taylor Hawkins, Krafklub, Ignite, einer Benefiz-Compilation für die Seenotrettung, Nine Inch Nails, The Mars Volta, L.S. Dunes, Sleater-Kinney, New Pagans, Disturbed und Circa Waves.

+++ Das komplette Line-up für das zweite Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert wurde bestätigt. Bei der Show am 27. September im Kia Forum in Los Angeles werden demnach neben den bereits angekündigten Künstler:innen wie Krist Novoselic, Miley Cyrus, Joshua Homme, Joan Jett, Brian May, Gene Simons, Chad Smith, Mark Ronson, Nikki Sixx, Alanis Morissette und P!nk auch Kesha, Tommy Lee, Danny Carey von Tool, Kim Thayil von Soundgarden, Justin Hawkins von The Darkness und Taylor Momsen von The Pretty Reckless mit dabei sein. Das Londoner Tribute-Konzert der Foo Fighters für ihren verstorbenen Drummer fand am 3. September im Wembley-Stadion in London statt und wurde live im Fernsehen und online über Paramount+ ausgestrahlt. Auch das Konzert am 27. September wird wieder live übertragen. Weitere Infos zum Event und der Live-Übertragung findet ihr auf der Webseite der Foo Fighters.

Tweet: Foo Fighters geben neue Namen für Tribute-Konzert bekannt

+++ Kraftklub haben eine Reihe Spontan-Konzerte angekündigt. "Wenn ihr eine gute Idee habt, wo wir auftreten könnten, dann macht dazu eine Story und verlinkt uns. [...] Im Prinzip können wir überall hinkommen, alles was halbwegs erreichbar ist mit dem Zug", schreiben Krafklub über Instagram. Die Konzerte sollen alle noch vor Donnerstag stattfinden, da dort bereits eine Abschluss-Show geplant ist. Bereits vor Release ihres neuen Albums "Kargo" am Freitag spielte die Indierock-Rap-Band etwa beim Reeperbahnfestival eine kurzfristig angekündigte Show. Ab November sind Kraftklub dann auf regulärer Tour durch Deutschland unterwegs. Teile der Tournee sind bereits ausverkauft.

Instagram-Post: Kraftklub kündigen Spontan-Konzerte an

Live: Kraftklub

10.11. Kiel - Arena
11.11. Rostock - Stadthalle Rostock
12.11. Lingen - Emslandarena | ausverkauft
14.11. Hamburg - Sporthalle Hamburg | ausverkauft
15.11. Braunschweig - Volkswagenhalle
17.11. München - Zenith
18.11. München - Zenith | ausverkauft
19.11. Wien - Stadthalle
21.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle | ausverkauft
22.11. Münster - Halle Münsterland | ausverkauft
25.11. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
26.11. Zürich - Halle 622 | ausverkauft
28.11. Köln - Palladium | ausverkauft
29.11. Köln - Palladium | ausverkauft
01.12. Berlin - Max-Schmeling-Halle | ausverkauft
02.12. Leipzig - Quarterback Immobilien Arena | ausverkauft
03.12. Frankfurt/Main - Festhalle Frankfurt | ausverkauft
04.12. Erfurt - Messehalle

+++ Ignite gehen auf Tour. Die Melodic-Hardcore-Veteranen haben noch für diesen Herbst eine Headliner-Tour durch Europa angekündigt. Support sind Hardcore-Supergroup Berthold City mit Mitgliedern von Strife, Abrasian und The Mistake. Ignite werden mit ihrem selbstbetitelten Album touren, das sie im vergangenen März veröffentlicht haben.

Live: Ignite

26.10. Berlin - SO 36
27.10. Hamburg - Monkeys Music Club
28.10. Dresden - Reithalle
31.10. Göttingen - Freihafen
01.11. Osnabrück - Bastard Club
02.11. Aachen - Musikbunker
03.11. Essen - Turock
04.11. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
05.11. Saarbrücken - Garage
08.11. Aarau - Kiff (ohne Berthold City)

+++ Vergangenen Freitag ist die Benefiz-Compilation "Seenotrettung ist kein Verbrechen" erschienen. Mit der von den Labels Unter Schafen und Grand Hotel van Cleef initiierten Platte und zusammen mit insgesamt 26 beteiligten Künstler:innen und Bands sollen Spenden für die erste Rettungsmission der "Sea Punk One" im Mittelmeer gesammelt werden. Die "Sea Punk One" ist ein Seenotrettungsschiff des gleichnamigen Vereins, um Geflüchtete im Mittelmeerraum zu retten. "Damit das Schiff im September wie geplant auf erste Mission gehen kann, fehlt Geld. Viel Geld", heißt es im Presetext. Alle Künstler:innen, deren Songs auf dem Sampler vertreten sind, verzichten auf jegliche Bezahlung, so dass der gesamte Erlös dem Verein zugute kommt. "Seenotrettung ist kein Verbrechen" ist erhältlich in verschiedenen physischen Versionen sowie digital über die Webseite von Grand Hotel van Cleef. Neben dem normalen Kauf ist auch ein Kauf des Samplers mit zusätzlicher Spende möglich. Weitere Spendengelder werden über den Verkauf von aus Bühnenbackdrops geupcycleten Tragetaschen generiert. Die Compilation enthält unter anderem Songs von Die Ärzte, Kettcar, Tocotronic, Danger Dan, The Notwist oder Ilgen-Nur.

Cover & Tracklist: V.A. - "Seenotrettung ist kein Verbrechen"

Seite A
Tocotronic - "Jugend ohne Gott gegen Faschismus"
Die Ärzte – "Our Bass Player Hates This Song"
Danger Dan - "Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt"
Steiner & Madlaina - "Das schöne Leben"
Antje Schomaker - "Ich muss gar nichts"
Kettcar - "Sommer '89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)"

Seite B
Thees Uhlmann - "Junkies und Scientologen"
The Notwist - "Exit Strategy To Myself"
Ilgen-Nur – "Easy Way Out"
Schrottgrenze feat. Sookee - "Traurige Träume"
Neufundland - "Viva la Korrosion"
Kummer feat. Fred Rabe - "Der letzte Song (Alles wird gut)"

Seite C
Casper feat. Haiyti - "Mieses Leben / Wolken"
Jan Delay feat. Denyo - "Spass"
Deichkind - "Wer sagt denn das?"
Bosse - "Das Paradies"
Gurr - "Moby Dick"
Giant Rooks - "Heat Up"

Seite D
Turbostaat - "Ein schönes Blau"
Faber - "Das Boot ist voll"
Die Goldenen Zitronen - "Es nervt"
Mine feat. Sophie Hunger - "Hinüber"
Ami Warning - "Blaue Augen"
Die Toten Hosen - "Europa"

Limitierte Bonus-Seven-Inch
Akne Kid Joe - "Ein Morgen ohne Deutschland"
Die Nerven - "Europa"

+++ Nine Inch Nails sind mit einigen ehemaligen Mitgliedern aufgetreten. Einen Tag nachdem Trent Reznor mit einer ganzen Reihe (Ex-)Mitglieder zu einem per Livestream übertragenen Gespräch in der Rock And Roll Hall Of Fame zusammenkam, traten die Industrial-Größen mit den alten Wegbegleitern auf. Darunter waren auch Chris Vrenna und Donny Lohner, die 2020 zusammen mit der Band in die Rock Hall aufgenommen worden waren, sowie Charlie Clouser und Richard Patrick, die nicht mit aufgenommen wurden. Dabei spielte die Besetzung auch ein Cover von Filters "Hey Man Nice Shot". Filter wurde von Ex-Gitarrist Patrick gegründet, als dieser Nine Inch Nails verließ, nachdem ihm - laut eigener Aussage - Reznor vorschlug, sich als Pizzabote etwas dazuzuverdienen.

Video: Nine Inch Nails - "Hey Man Nice Shot" (Filter-Cover) (live)

Video: Nine Inch Nails - "Eraser" (live)

Instagram-Post: Nine Inch Nails mit aktuellen und ehemaligen Mitgliedern in der Rock And Roll Hall Of Fame

+++ The Mars Volta sind das erste Mal seit 2012 wieder aufgetreten. Das Set enthielt neben vielen Klassikern auch Songs vom kürzlich erschienenen, selbstbetitelten Album der texanischen Artrocker um die beiden Masterminds Omar Rodríguez-López und Cedric Bixler-Zavala. Einige Fans haben mit Videoaufnahmen die Reunion-Show festgehalten. Es war das erste Konzert von The Mars Volta ihrer ausgedehnten US-Tour. Für Europa stehen bislang keine Tourdaten an.

Video: The Mars Volta - "Blacklight Shine" (live)

Video: The Mars Volta - "Son Et Lumiere" & "Inertiatic" (live)

+++ Post-Hardcore-Supergroup L.S. Dunes hat einen neuen Song samt Video veröffentlicht. "2022" ist die zweite Auskopplung aus "Past Lives", dem kommenden Debütalbum der Band um Bassist Tim Payne, Schlagzeuger Tucker Rule (beide Thursday) sowie die Gitarristen Frank Iero (My Chemical Romance) und Travis Stever (Coheed And Cambria) sowie Sänger Anthony Green (Circa Survive). "Ich habe '2022' geschrieben, als ich damit kämpfte, den Kummer, den ich während der Pandemie hatte, zu verarbeiten. Ich hatte im Jahr zuvor eine Überdosis überlebt und hatte das Gefühl, dass ich nie von der Sucht, high zu werden oder einfach nur aus meiner Haut zu kommen, loskommen würde, und dass ich weiterhin jeden verletzen würde, den ich liebe", so Green über den Song. "Es war eine Ausrede und einfacher für mich, einen Song zu schreiben, als ehrlich und zu den Menschen in meinem Leben zu sein - gewissermaßen ein Hilferuf. Wenn ich etwas Positives mitnehmen kann, dann ist es, dass es für die Menschen, die man liebt, niemals eine Last ist, seine Gefühle zu teilen, egal wie dunkel oder schmerzhaft sie sein mögen." Letzte Woche gaben L.S. Dunes ihr Live-Debüt beim Riot Fest in Chicago. "Past Lives" erscheint am 11. November via Fantasy, die erste Single "Permanent Rebellion" gab es bereits im August zu hören.

Video: L.S. Dunes - "2022"

+++ Sleater-Kinney haben ein Coveralbum zur Feier ihres Albums "Dig Me Out" angekündigt. "Dig Me In: A Dig Me Out Covers Album" enthält unter anderem Interpretationen von Courtney Barnett, St.Vincent, The Linda Lindas und Wilco ihres 1997 erschienen dritten Albums. Die erste Auskopplung stammt von Indierockerin Courtney Barnett mit einer lässigen Version von "Words And Guitar". "Die Künstler:innen, die auf 'Dig Me In' zu hören sind, haben die 13 Originalsongs nicht gecovert, sondern neu interpretiert und neu erfunden", teilten Sleater-Kinney in einem Statement mit. "Durch hinzugefügte Schichten oder das Weglassen von Gitarren und Schlagzeug bieten sie einen neuen Weg in die Songs. Frische Wut, Freude, Schmerz, Reklamation, Verschlagenheit und Sehnsucht. Andere Interpretationen verlangsamen oder dehnen die Songs, tauschen Dringlichkeit gegen Nachdenklichkeit, Müdigkeit oder sogar einen Hauch von Leichtigkeit." Die Platte erscheint am 21. Oktober, ein Teil des Erlöses wird an SMYRC, ein LGBTQIA+ Jugendzentrum in Portland, gespendet.

Lyric-Video: Courtney Barnett - "Words And Guitar"

Cover & Tracklist: V.A. - "Dig Me In: A Dig Me Out Covers Album"

01. St. Vincent - "Dig Me Out"
02. Wilco - "One More Hour"
03. Margo Price - "Turn It On"
04. Tunde Adebimpe - "The Drama You’ve Been Craving"
05. Self Esteem - "Heart Factory"
06. Courtney Barnett - "Words and Guitar"
07. Black Belt Eagle Scout - "It's Enough"
08. The Linda Lindas - "Little Babies"
09. Jason Isbell / Amanda Shires - "Not What You Want"
10. Tyler Cole - "Buy Her Candy"
11. Big Joanie - "Things You Say"
12. Low - "Dance Song '97"
13. Nnamdï - "Jenny"

+++ Die Indie-Grunge-Band New Pagans aus Belfast hat einen neuen Song namens "Better People" veröffentlicht. Ob der mitreißende Track ein Vorbote auf einen Nachfolger des erst 2021 erschienen "The Seed, The Vessel, The Roots And All" ist, ließ die Band vorerst offen.

+++ Disturbed haben ein neues Album angekündigt. "Divisive" folgt auf das 2018 erschienene "Evolution" und erscheint am 18. November via Reprise. Frontmann David Draiman sagt zum achten Album der Metal-Band: "Das Album war als eine Art Weckruf gedacht. Unsere Gesellschaft ist so sehr von Wut durchsetzt und Musik kann ein Heilmittel dafür sein, wenn nur jeder die Hand ein bisschen ausstreckt und die Chance nutzt. Live-Musik kann ein Ventil sein, um all den Scheiß zu vergessen. Wenn wir uns darauf einlassen, stellen wir vielleicht sogar fest, dass wir mehr Gemeinsamkeiten haben als bisher gedacht. Schaut euch um, wir können unser Umfeld zum Besseren verändern." Mit "Unstoppable" präsentieren Disturbed schon einen ersten Vorgeschmack auf die Platte.

Lyric-Video: Disturbed - "Unstoppable"

Cover & Tracklist: Disturbed - "Divisive"

01. "Hey You"
02. "Bad Man"
03. "Divisive"
04. "Unstoppable"
05. "Love To Hate"
06. "Feeding The Fire"
07. "Don't Tell Me" (feat. Ann Wilson)
08. "Take Back Your Life"
09. "Part Of Me"
10. "Won't Back Down"

+++ Circa Waves haben ihr fünftes Studioalbum "Never Going Under" mitsamt Single "Do You Wanna Talk" angekündigt. Der Nachfolger des 2020 erschienenen Albums "Sad Happy" wird am 13. Januar über Lower Third/Pias erscheinen. Frontmann der Liverpooler Indierocker Kieran Shudall sprach über das Album und erklärte: "'Never Going Under' spricht das einzigartige moderne Phänomen an, dass wir wirklich nicht wissen, in welcher Welt sich unsere Kinder in 30 Jahren wiederfinden werden. Physisch, ökologisch und politisch sind wir völlig im Ungewissen. Das macht uns allen Angst, aber letztlich wissen wir, dass wir die Zukunft niemals aufgeben dürfen, denn wie könnte man das?" Die neue Single wird von einem Musikvideo begleitet, bei dem Gitarrist Joe Falconer Regie führte.

Video: Circa Waves -"Do You Wanna Talk"

Cover & Tracklist: Circa Waves - "Never Going Under"

01. "Never Going Under"
02. "Do You Wanna Talk"
03. "Hell On Earth"
04. "Your Ghost"
05. "Carry You Home"
06. "Northern Town"
07. "Electric City"
08. "Want It All Today"
09. "Golden Days"
10. "Hold On"
11. "Living In The Grey"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.