Zur mobilen Seite wechseln
29.08.2022 | 18:35 2 Autor: Selina Seibt / J. Willy Seitz RSS Feed

Newsflash (Neurosis, Ozzy Osbourne, Parkway Drive u.a.)

News 32801

Foto: Scott Evan

Neuigkeiten von Neurosis, Ozzy Osbourne, Parkway Drive, Jake Bugg, Le Tigre, Devin Townsend, The Callous Daoboys, Fontaines D.C. und The Pretty Reckless.

+++ Scott Kelly von Neurosis hat sich nach einem Missbrauchsgeständnis aus dem Musikbusiness zurückgezogen. Sein Statement gab er über die sozialen Medien ab. Er gab zu, seine Familie über mehrere Jahre "emotional, finanziell, verbal und physisch" missbraucht zu haben. Er sei außerdem "besessen von Kontrolle" gewesen und benutzte Bedrohungen, Manipulation sowie Androhungen von Selbstverletzung und Suizid. Nun fühle er sich gezwungen, "Dinge klarzustellen" und sich vor der Öffentlichkeit zu rechtfertigen. "Meine gesellschaftliche Stellung habe ich dazu benutzt, jeden direkt und indirekt zu manipulieren und den Missbrauch an meiner Familie zu verbergen", so Kelly. Dem Statement folgte die Rücktrittsnachricht und das Versprechen, nicht wieder in die Öffentlichkeit zu treten, um zu "heilen" und wieder Vertrauen zu seiner Familie aufzubauen. Neurosis schreiben über Facebook, dass sie sich bereits 2019 von Kelly getrennt hatten, nachdem sie erfahren hatten, dass er seine Familie in den vergangenen Jahren schwer misshandelt hat. "Wir können das Ausmaß an Abscheu und Enttäuschung, das wir für einen Mann empfinden, den wir einst Bruder nannten, gar nicht hoch genug einschätzen", so die Band. Sie seien auf Bitten von Kellys Frau zum Schutz ihrer Privatsphäre nicht vorher mit der Nachricht an die Öffentlichkeit gegangen. Die Band führte aus: "Verglichen mit den Auswirkungen von Scotts Handeln auf seine Familie sind die Auswirkungen auf unsere Band von geringer Bedeutung. Dennoch trauern wir neben dem Herzschmerz und dem Entsetzen auch um den Verlust unseres Lebenswerks und eines Vermächtnisses, das uns heilig war." Sanford Parker, Kellys Bandkollege bei Corrections House und Mirrors For Psychic Warfare, schrieb zum Vorfall: "[Ich hatte] keine Ahnung, welches Maß an Missbrauch Scott seiner Familie zugefügt hat. Er sprach immer über seine 'psychische Erkrankung' und Dinge, die er in der Vergangenheit getan hat, die er bereut, aber nichts dergleichen. In den vergangenen 12 Jahren haben er und ich viel Zeit zusammen verbracht. Ich war monatelang jede Sekunde jeden Tag bei ihm, oft nur wir zwei, und ich habe diese Seite von ihm noch nie gesehen. Nicht mal annähernd. Das Niveau und die Kraft der Manipulationen seiner Mitmenschen, sind wirklich umwerfend", so Parker. Laut Parker brach Kelly 2020 den Kontakt zu ihm plötzlich ab, bis Kellys Frau ihm im März 2021 eine lange, detaillierte E-Mail über den Missbrauch schickte. "Es war das Verstörendste, was ich je gelesen habe. Es machte mich körperlich krank. Ich wünschte, ich hätte es nie gelesen. Ich lese viele Kommentare von Leuten, die [Scott] für seine Ehrlichkeit loben. Das ist totaler Schwachsinn, er verdient kein Lob. Ich habe kein Mitleid mit Scott, und ihr solltet es auch nicht haben."

Facebook-Post: Scott Kelly beendet Karriere nach Missbrauchsgeständnis

Facebook-Post: Statement von Neurosis zu Scott Kelly

Facebook-Post: Sanford Parker über seinen ehemaligen Bandkollegen

+++ Ozzy Osbourne hat als Grund für seinen Auszug aus den USA die vielen Massenschießereien angegeben. Seine Rückkehr in sein Heimatland England soll demnach nichts mit seiner Krankheit zu tun haben. "Amerika hat sich so drastisch verändert. Es sind nicht mehr die Vereinigten Staaten von Amerika. Nichts ist mehr vereint", erklärt Ozzys Frau Sharon im Interview mit The Guardian. "Ich habe es satt, dass jeden Tag Menschen umgebracht werden [...] Und ich will nicht in Amerika sterben. Ich will nicht auf dem verdammten Forest Lawn begraben werden", ergänzt Ozzy Osbourne und bezieht sich auf einen Friedhof in Los Angeles, auf dem viele Stars beerdigt werden. Seit mehr als 20 Jahren wohnen die Osbournes in Los Angeles, Anfang 2023 möchten sie jedoch nach England ziehen. Der "Prince Of Darkness" kämpfte in jüngerer Zeit immer wieder mit gesundheitlichen Problemen, wie etwa den Folgen eines Sturzes und einer Nackenoperation oder mit seiner Parkinson-Erkrankung. Im Juli hatte er sich auf der Comic-Convention in San Diego glücklich gezeigt, wieder unter Leuten zu sein, bis er und sein alter Black-Sabbath-Kollege Anfang des Monats überraschend bei der Abschlussfeier der Commonwealth Games in Birmingham aufgetreten waren.

Live: Ozzy Osbourne

07.05. Dortmund - Westfalenhallen
14.05. München - Olympiahalle
19.05. Prag - O2 Arena
21.05. Zürich - Hallenstadion
24.05. Hamburg - Barclays Arena
26.05. Mannheim - SAP Arena
28.05. Berlin - Mercedes-Benz Arena

+++ Parkway Drive werden im Berliner Festsaal Kreuzberg ein Fan-Event mit einem Pre-Listening des kommenden Albums "Darker Still" veranstalten. Dafür wird die Metalcore-Band anwesend sein und für Fragen der Fans zur Verfügung stehen. Im Rahmenprogramm steht zusätzlich eine Ausstellung zum Artwork sowie der Verkauf von exklusiven Platten und individuellen Shirts, die vor Ort bedruckt werden. Das Event findet am 8. September statt, Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt für alle Interessierten ist frei. "Darker Still" wird einen Tag später, am 9. September, via Epitaph erscheinen. Parkway Drive hatten daraus bereits den Titeltrack sowie "The Greatest Fear" und "Glitch" veröffentlicht. Die Band wird zusätzlich am 19. September außerdem im EMP Store in Leipzig eine Signierstunde geben. Im September starten die Australier auch ihre Europatour mit While She Sleeps mit einigen Shows in Deutschland und der Schweiz. Tickets gibt es unter anderem bei Eventim.

Instagram-Post: Parkway Drive laden ein

Live: Parkway Drive + While She Sleeps

09.09. Leipzig - Arena Leipzig
13.09. Esch/Alzette - Rockhal
14.09. Frankfurt/Main - Festhalle
16.09. Zürich - The Hall
17.09. München - Olympiahalle
18.09. Wien - Stadthalle
20.09. Berlin - Velodrom
21.09. Hamburg - Barclays Arena
24.09. Dortmund - Westfalenhallen
25.09. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle

+++ Jake Bugg hat ein Musikvideo zu seinem Song "It's True" veröffentlicht. Der Clip besteht vollständig aus Aufnahmen, die vor dem Release seines Debütalbums im Jahr 2013 entstanden sind. Mit "It's True" hatte der englische Singer/Songwriter eine Reissue der Platte für den 14. Oktober angekündigt. Enthalten sein werden neue Versionen bekannter Songs sowie bisher Unveröffentlichtes und Liveaufnahmen. Das Album kann als Doppel-LP oder Triple-CDs vorbestellt werden. Buggs aktuelles Album "Saturday Night, Sunday Morning" war im vergangenen Jahr erschienen.

Video: Jake Bugg - "It's True"

Tracklist: Jake Bugg - "Jake Bugg 10th Deluxe Anniversary Edition"

A-Seite
01. "Lightning Bolt"
02. "Two Fingers" 03. "Taste It"
04. "Seen It All"
05. "Simple As This"
06. "Country Song"
07. "Broken"

B-Seite
01. "Trouble Town"
02. "Ballad Of Mr. Jones"
03. "Slide"
04. "Someone Told Me"
05. "Note To Self"
06. "Someplace"
07. "Fire"

C-Seite
01. "It’s True"
02. "Slide" (Jason Hart Version)
03. "Kentucky" (Jason Hart Version)
04. "Saffron" (Jason Hart Version)
05. "Love Me the Way You Do" (Jason Hart Version)
06. "Man On The Moon"
07. "Something Wrong"
08. "I See Her Crying"
09. "Friends"

D-Seite
01. "Devil Song"
02. "Pretty Colours"
03. "Green Man" (Jason Hart Version)
04. "War"
05. "The Only One I Ever Knew"
06. "Swept Away"
07. "Broken" (Rick Rubin Version)

CD1
01. "Lightning Bolt"
02. "Two Fingers"
03. "Taste It"
04. "Seen It All"
05. "Simple As This"
06. "Country Song"
07. "Broken"
08. "Trouble Town"
09. "Ballad Of Mr. Jones"
10. "Slide"
11. "Someone Told Me"
12. "Note To Self"
13. "Someplace"
14. "Fire"

CD2
01. "It’s True"
02. "Mr. Minister"
03. "Kentucky" (Jason Hart Version)
04. "Saffron" (Jason Hart Version)
05. "Love Me the Way You Do" (Jason Hart Version)
06. "Man On The Moon"
07. "Something Wrong"
08. "I See Her Crying"
09. "Friends"
10. "Devil Song"
11. "Pretty Colours"
12. "Green Man" (Jason Hart Version)
13. "Slide" (Jason Hart Version)
14. "War"
15. "My Deserter"
16. "The Only One I Ever Knew"
17. "Swept Away"
18. "Broken" (Rick Rubin Version)

CD3 (Live At The Royal Albert Hall)
01. "There's A Beast And We All Feed It"
02. "Trouble Town"
03. "Seen It All"
04. "Me And You"
05. "Storm Passes Away"
06. "Worry Walks Beside Me" ft. Michael Kiwanuka
07. "Tell Me A Tale" ft Michael Kiwanuka
08. "Two Fingers"
09. "Messed Up Kids"
10. "Kitchen Table"
11. "Slide"
12. "Simple Pleasures"
13. "Taste It"
14. "All Your Reasons"
15. "Kingpin" ft Johnny Marr
16. "Slumville Sunrise" ft Johnny Marr
17. "Broken"
18. "Lightning Bolt" ft Johnny Marr, Michael Kiwanuka

+++ Le Tigre haben sich für ein Konzert wiedervereint. Das Dance-Punk-Trio trat nach elf Jahren Bühnenabwesenheit beim This Ain't No Picnic Festival im kalifornischen Pasadena auf. Angefragt worden war die Band schon vor zwei Jahren, doch für sie hatte damals die US-Präsidentschaftswahl einen höheren Stellwert. Danach hatten Kathleen Hanna, Johanna Fateman und JD Samson den Festivalauftritt zugesagt, durch Corona war die Reunion aber mehrfach verschoben worden.

Video: Le Tigre - This Ain't No Picnic Festival (Full Set Part 1)

Video: Le Tigre - This Ain't No Picnic Festival (Full Set Part 2)

+++ Devin Townsend streamt seine neue Single "Moonpeople". Die ist der erste Vorgeschmack auf das Album "Lightwork", das am 28. Oktober erscheint. Townsend veröffentlichte dazu ein Video, das den ersten Teil einer Trilogie auf der Suche nach einem Leuchtturm darstellt. Fans können die Platte in Townsends Webshop vorbestellen.

Video: Devin Townsend - "Moonpeople"

Stream: Devin Townsend - "Moonpeople"

Cover & Tracklist: Devin Townsend - "Lightwork"

01. "Moonpeople"
02. "Lightworker"
03. "Equinox"
04. "Call Of The Void"
05. "Heartbreaker"
06. "Dimensions"
07. "Celestial Signals"
08. "Heavy Burden"
09. "Vacation"
10. "Children Of God"

Live: Devin Townsend

04.03. Köln - Carlswerk Victoria
07.03. Leipzig - Werk 2
08.03. Frankfurt/Main - Batschkapp
10.03. Zürich - X-Tra
11.03. München - Backstage
13.03. Dornbirn - Conrad Sohm

+++ The Callous Daoboys haben ein Musikvideo zu "The Elephant Man In The Room" geteilt. Im Clip der dritten Single aus ihrem kommenden zweiten Album "Celebrity Therapist" gibt die Mathcore-Band aus Atlanta einen ungewöhnlichen Gottesdienst, außerdem durchlebt Frontmann Carson Pace in einer Nebenhandlung einen üblen Trip. Das ganze sieht so durchgedreht aus wie die Musik der Callous Daoboys klingt. Wer hier an Mr. Bungle oder The Dillinger Escape Plan denkt, liegt nicht daneben. "Celebrity Therapist" erscheint am 2. September.

Video: The Callous Daoboys - "The Elephant Man In The Room"

+++ Fontaines D.C. haben mit einem Fan performt. Der stellte sich beim Reading Festival als Dexter vor und soll zuvor ein Schild hochgehalten haben, mit der Bitte, einen Song mit der Band zu performen. Schließlich begleitete der junge Mann die Iren bei "Boys In The Better Land" vom Album "Dogrel" (2019) auf der Gitarre. Das Publikum zeigte sich überzeugt und rief im Chor seinen Namen, als Dexter von der Bühne ging. Zuletzt hatten Fontaines D.C. im Juni ein Musikvideo zu "Roman Holiday" veröffentlicht. Der Song war im April auf dem aktuellen Album "Skinty Fia" erschienen.

Video: Fontaines D.C. - "Boys In The Better Land" (live beim Reading Festival)

+++ The Pretty Reckless haben mit einem Remix ihres Songs "Got So High" ihr Album "Other Worlds" angekündigt. Das auf "Death By Rock And Roll" erschienene Stück bekommt zusätzlich einen einfachen Beat, während die Stimme von Frontfrau Taylor Momsen im Vordergrund bleibt. Auf "Other Worlds" werden Cover und alternative Versionen bekannter Songs erscheinen sowie Songs, die bisher unveröffentlicht blieben. Das Album erscheint am 4. November.

Video: The Pretty Reckless - "Got So High" (Remix)

Stream: The Pretty Reckless - "Got So High" (Remix)

Cover & Tracklist: The Pretty Reckless - "Other Worlds"

01. "Got So High" (Remix)
02. "Loud Love"
03. "The Keeper" (Feat. Alain Johannes)
04. "Quicksand" (Feat. Mike Garson)
05. "25" (Acoustic)
06. "Only Love Can Save Me Now" (Acoustic)
07. "Death By Rock and Roll" (Acoustic)
08. "Halfway There" (Feat. Matt Cameron)
09. "(What's So Funny 'Bout) Peace, Love and Understanding"
10. "Harley Darling" (Acoustic)
11. "Got So High" (Album Version)

Live: The Pretty Reckless

09.11. Berlin - Huxleys Neue Welt
13.11. Köln - Carlswerk Victoria

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von Zeittotschläger Zeittotschläger 31.08.2022 | 16:45

Kleine, aber wichtige Korrektur zu den News über Scott Kelly. Nicht er war es, der eine lange, detaillierte E-Mail über den Missbrauch an Sanford Parker geschrieben hat, sondern Kellys Frau. Im Original heißt es: "I tried several times reaching out to his wife but was told everything was ok. Then in March of 2021 she sent me a lengthy detailed email about the abuse she and the kids had experienced and it was honestly the most disturbing thing I have ever read".

Avatar von jonassilbermannschoen jonassilbermannschoen 01.09.2022 | 10:18

Danke für den wichtigen Hinweis. Haben wir angepasst.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.