Zur mobilen Seite wechseln

Anti-Flag kündigen neues Album "Lies They Tell Our Children" an, veröffentlichen erste Single "Laugh. Cry. Smile. Die."

News 32731

Foto: Josh Massie

Das wie zu erwarten hochpolitsche neue Album von Anti-Flag enthält gleich mehrere namenhafte Gäste. Auf der ersten Single werfen sie zusammen mit Silverstein-Frontmann Shane Told einen Blick auf den Klimawandel und die Verursacher dahinter.

Dazu knöpfen sie sich zunächst die US-Industrie der fossile Brennstoffe vor. Diese hat laut Band-Essay zum Song eine jahrzehntelange, milliardenschwere Desinformations- und Propaganda- und Lobbykampagne durchgeführt, um aus Profitgier den Klimaschutz zu behindern, indem sie die Öffentlichkeit und politische Entscheidungsträger über die Klimakrise und ihre Lösungen verwirrte. "Die Kampagne dauert bis heute an", heißt es im Essay.

Entsprechend ihrer politischen Agenda verpassen Anti-Flag dem Song einen Unterbau aus anklagendem Melodic Hardcore, mit noch etwas mehr Hang zu Hymne als auf Vorgänger "20/20 Vision". Auf der Platte soll vor allem das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund stehen und so stimmt auch Silverstein-Sänger Shane Told in den Refrain ein: "Can you hear me, hear me calling/ I got this worry that we’re falling, for nothing/ Is anybody listening, is anybody there?"

Neben Holden sind auch etwa Brian Baker von Bad Religion, Tim McIlrath von Rise Against und sogar Campino von den Toten Hosen an "The Lies They Tell Our Children" beteiligt. Die Gäste aus den verschiedensten Genres verbindet lange Freundschaften mit der Band und sollen das Album um eine Vielzahl von politischen Perspektiven erweitern.

"Wie die Band selbst ist das Album natürlich ein Anti-Kriegs-Statement, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne", schreiben Anti-Flag in der offiziellen Pressemitteilung. "Um besser zu verstehen, wie man Klimazerstörung, Imperialismus, auf Krieg basierende Wirtschaft, auf Rassismus basierende Systeme und den zunehmenden Glauben, dass diese Dinge gar nicht existieren, ausrotten kann, muss man die Menschen an die Quelle führen. Dieser Gedanke ist der Kern von 'The Lies They Tell Our Children': Man muss ihnen diese elende Geschichte vor Augen führen und ihr Mitgefühl einfordern."

In diesem Zuge beschreibt die Band ihr 13tes Studioalbum als ihr erstes Konzeptalbum und die "beste Version von Anti-Flag, die wir je waren". Es gehe ihnen darum die "dystopische Unternehmenslandschaft" zu kommentieren und die mit ihrer Politik und der unaufhörlichen Ungerechtigkeit, unsere Welt dazu gemacht hat, was sie heute ist.

"Lies They Tell Our Children" erscheint am 6. Januar 2023 über Spinefarm. Im selben Atemzug kündigten Anti-Flag eine große US-Tour für den Herbst und Winter an. Aktuell stehen für die US-Punks noch drei Österreich-Termine im August an, weitere Europa-Daten zum neuen Album sind noch nicht bekannt.

Video: Anti-Flag - " Laugh. Cry. Smile. Die."

Cover & Tracklist: Anti-Flag - "Lies They Tell Our Children"

01. "Sold Everything"
02. "Modern Meta Medicine" feat. Jesse Leach von (Killswitch Engage)
03. "Laugh. Cry. Smile. Die." feat. Shane Told (Silverstein)
04. "The Fight Of Our Lives" feat. Tim McIlrath (Rise Against) + Brian Baker (Bad Religion, Minor Threat)
05. "Imperialism" feat. Ashrita Kumar (Pinkshift)
06. "Victory or Death (We Gave 'Em Hell)" feat.Campino (Die Toten Hosen)
07. "The Hazardours"
08. "Shallow Graves" feat. Tré Burt
09. "Work & Struggle"
10. "Nvrevr" feat.Stacey Dee (Bad Cop/Bad Cop)
11. "Only In My Head"

Live: Anti-Flag

16.08. Steyr - Röda
17.08. Dornbirn - Conrad Sohm
19.08. Schorndorf - Club Manufaktur

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.