Zur mobilen Seite wechseln
24.05.2022 | 13:00 0 Autor: Selina Seibt RSS Feed

VISIONS Premiere: The Damned Don't Cry streamen neue Single "Mesmerized"

News 32577

Foto: Stephan Horch

Die Alternative-Rocker The Damned Don't Cry setzen sich aus Mitgliedern von Blackmail und Cuba Missouri zusammen. Nun erscheint mit "Mesmerized" ein Vorgeschmack auf das kommende Debütalbum.

"Scaryland" heißt das Debütalbum von The Damned Don't Cry, das auf die EP "Doing, Making, Saying Things" (2021) folgt. Die Band gründeten Ingo Drescher - bis zur Auflösung Teil der Münsteraner Indie-Rock-Band Cuba Missouri - und Carlos Ebelhäuser - unter anderem Bassist von Blackmail. Zunächst noch als Duo unterwegs, haben sich Drescher und Ebelhäuser nun auch ganz offiziell Kurt Ebelhäuser als drittes Bandmitglied und Gitarrist dazu geholt. Zuvor wirkte dieser bei The Damned Don't Cry vor allem in der Produktion mit.

Ähnlich wie bei Blackmail arbeiten die zwei Brüder nun auch zusammen an den Songs. Die zweite Single von "Scaryland" ist eines der besten Beispiele, wie die Zusammenarbeit auch beim Komponieren vonstatten gehen kann. "Carlos schrieb den Refrain, ich die Strophe, und für den C-Part haben wir dann unsere Ideen einfach zusammen geworfen", sagt Kurt Ebelhäuser. "Mesmerized" heißt der Track, den man vor allem durch den eingängigen Gesang, der in massive verzerrte Gitarren eingebettet ist, nicht so schnell aus dem Kopf bekommt.

"Scaryland" erscheint am 24. Juni via Unter Schafen/Alive und kann bereits vorbestellt werden. Einen ersten Vorgeschmack gab es bereits mit der Single "Fail".

Video: The Damned Don't Cry - "Mesmerized"

Cover & Tracklist: The Damned Don't Cry - "Scaryland"

01. "We Are There To Help You"
02. "Mesmerized"
03. "Things"
04. "Fruits"
05. "Walter"
06. "Bloodless"
07. "Fail"
08. "Into Nothing"
09. "Faint"
10. "Disconnect Myself"
11. "Vampire"
12. "Cracks"
13. "Floating"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.