Zur mobilen Seite wechseln
20.05.2022 | 18:20 0 Autor: Sarah-Jane Albrecht / Jonas Silbermann-Schön RSS Feed

Newsflash (The Cure, Porcupine Tree, Ghost u.a.)

News 32569

Foto: Andy Vella

Neuigkeiten von The Cure, Porcupine Tree, Ghost, Alexisonfire, Foals, Serj Tankian, Gang Of Youths und Kiwi Jr..

+++ The Cure haben neue Albumdetails verraten. Nachdem Robert Smith und Bandkollege Simon Gallup den Icon Award bei den Ivor Novellos entgegengenommen haben, bestätigten sie dem NME, dass das neue Album, "Songs Of A Lost World", vor der Winter-Tournee erscheinen wird und fast fertig sei. Außerdem richte sich die neue Platte nach ihrem Album "Disintegration" (1989): "Es ist ziemlich unbarmherzig, was den unsere Hardcore-Fans ansprechen wird, aber ich glaube nicht, dass wir davon irgendwelche Nummer-Eins-Singles [...] bekommen werden", verriet Smith. "[...] [Der] Lockdown und COVID haben mich insofern betroffen, als ich eine ganze Generation von Tanten und Onkeln in weniger als einem Jahr verloren habe. Es sind Dinge wie diese, die die Art und Weise beeinflusst haben, wie ich mit der Platte umgegangen bin." Zudem arbeite die Band seit 2019 an zwei Studioalben gleichzeitg. Das zweite Album zeigt die fröhlichere Seite der Musiker. Jedoch seien die Künstler noch nicht mit dem Ergebnis zufrieden und arbeiten an weiteren Liedern. Außerdem hat Smith im Interview verraten, dass er 36 unveröffentlichte Instrumentalsongs veröffentlicht wird. "[...] Es gibt so viele Demos von Simon, die nie über das Demo-Stadium hinausgekommen sind und instrumental geblieben sind - einfach, weil mir kein Text für sie eingefallen ist. Das ist wirklich traurig, denn einige von ihnen waren wirklich großartig! Im Oktober und November giben die Gothic-Pioniere zehn Konzerte im deutschsprachigen Raum. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

+++ Porcupine Tree haben den neuen Song "Herd Culling" geteilt. Die bisher nur als Edit verfügbare Version setzt im Gegensatz zu den vorangegangen Singles "Harridan" und "Of The New Day" auf mehr Explosivität. Alle drei Songs stammen von "Closure/Continuation", dem ersten Porcupine-Tree-Album seit dreizehn Jahren. Es erscheint am 24. Juni und kann über die offizielle Webseite der Band vorbestellt werden. Im Herbst geht die wiedervereinte Prog-Band um Steven Wilson dann auf Europatour. Tickets für die deutschen Termine gibt es etwa bei Eventim.

Stream: Porcupine Tree - "Herd Culling" (Edit)

VISIONS empfiehlt:
Porcupine Tree

21.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle
23.10. Wien - Gasometer
04.11. Stuttgart - Porsche Arena
06.11. Oberhausen - Rudolf-Weber-Arena
09.11. Zürich - Halle 622

+++ Der Tourfotograf Ghost hat ein unmaskiertes Bild der anonymen "Nameless Ghouls" und "Ghoulettes" veröffentlicht. Nachdem sie ihr letztes Arenakonzert spielten, veröffentlichte der Fotograf Ryan Chang, ein Bild der gesamten Ghost-Crew und den Vorbands Twin Temple und Uncle Acid & The Deadbeats. Nach Angaben der "Greek Ghost Fans"-Facebook-Seite lauten die Namen aller Mitglieder:innen wie folgt: Chris Catalyst (alias. Aether), Per Eriksson (alias Fire), Cos Sylvan (alias Rain), Hayden Scott (alias Mountain). Weitere Mitglieder wie Jutty Taylor (alias Swiss/Multi), Laura Scarbourough (alias Cirrus/ Tall), Mad Gallica (alias Cumulus / Curvy) und Sophie Amelkin (alias Sunshine) wurden identifiziert. Erst zu Beginn des Monats wurde Mastermind Tobias Forge bei der Internet-TV-Show "Drinks With Johnny" gefragt, wie viele Bühnenmitglieder er bislang gehabt habe. "Wie viele Bühnenmitglieder? Ich weiß es nicht genau - vielleicht 15. Aber bei den Aufnahmen habe ich für die meisten Platten denselben Schlagzeuger verwendet - einen Typen namens Ludvig Kennberg, [...] aber [er spielt] nie live mit uns.[...]. Das ist die eine Sache, und die Live-Band war schon immer etwas anderes." Im März erschien ihre aktuelles Album "Imperia" mit dem sie in Europa auf Tournee waren.

Tweet: Unmaskiertes Bild der Ghost Ghouls und Ghoulettes

+++ Alexisonfire haben die dritte Singleauskopplung aus ihrem kommenden Album "Otherness" gestreamt. Der Text zu "Sans Soleil", dem neuen Song der kanadischen Post-Hardcore-Lieblinge, ist dabei besonders persönlich ausgefallen. Sänger George Pettit sagte zum Song: "[Gitarrist/Sänger] Wade [MacNeil] kam mit dem Text für diesen Song ungefähr zu der Zeit, als er an der Dooms Children-Platte gearbeitet hat, und ich glaube, das merkt man auch. Das 'Dooms Children'-Album beschäftigt sich mit vielen Dingen, die für Wade sehr persönlich sind und dieser Song ist definitiv in dieser Richtung angesiedelt." MacNeil selbst führte weiter aus: "In diesem Song geht es darum, in den schwersten Zeiten an der Hoffnung festzuhalten. Heilung und Loslassen. Von einer Zukunft zu träumen, in der all der Schmerz hinter einem liegt." Zuvor erschienen bereits die Singles "Sweet Dreams Of Otherness" und "Reverse The Curse". Das erste Album seit dreizehn Jahren trägt den Titel "Otherness" und erscheint am 24. Juni via Dine Alone. Es kann in den verschiedenen Formaten über den Bandshop vorbestellt werden.

Stream: Alexisonfire - "Sans Soleil"

+++ Foals haben ein neues Video zu ihrer aktuellen Single "2001" veröffentlicht. Darin fährt Frontmann Yannis Philippakis durch palmengesäumte Straßen an der spanischen Costa Brava. Es ist nach "2am", "Wake Up" und "Looking High" die vierte Auskopplung aus ihrem kommenden Album "Life Is Yours", das am 17. Juni erscheinen wird. "2001' fühlt sich an wie eine Postkarte aus der Vergangenheit", so Philippakis in einer Pressemitteilung. "Wir zogen zu dieser Zeit nach Brighton, wir waren eine junge Band, und da war das Gefühl des ersten Geschmacks von Unabhängigkeit. In dem Moment, in dem man diese Freiheiten hat, ist man von Versuchungen umgeben. Die Anspielungen auf Süßigkeiten am Strand und Brighton Rock sind Symbole für Drogen und Hedonismus." Trotz dem nostalgischen Hintergrund wird es das erste Album ohne Keyboarder Edwin Congreave, der die Band nach 15 Jahren im September 2021 verlassen hatte. Im Mai und Juni kommt die Band für drei Shows nach Deutschland.

Video: Foals - "2001"

Live: Foals

14.05 Berlin - Verti Music Hall
17.06 - 19.06 Neuhausen Ob Eck - Southside Festival
17.06 - 19.06 Scheeßel - Hurricane Festival

+++ Serj Tankian hat die Single "No Tomorrow" aus einem Videospiel vorgestellt. Der System Of A Down-Sänger hat mit seiner Musik zum Videospiel "Metal: Hellsinger" beigetragen. Tankian schrieb über den Song: "Ich freue mich, ankündigen zu können, dass ein Song, an dem ich mit den Komponisten des Spiels gearbeitet habe, Teil von 'Metal: Hellsinger' sein wird, einem neuen rhythmusbasierten Shooter-Spiel, das später in diesem Jahr für PC, PS5 und XBOX Series X|S erscheinen wird. Ich bin kein großer Spielefan, aber dieser intensive Trailer hat mich zum Spielen animiert!" Weitere Metal-Musiker wie Randy Blythe (Lamb of God), Alissa White-Gluz (Arch Enemy), Dennis Lyxzén (Refused), Matt Heafy (Trivium), Tatiana Shmailyuk (Jinjer) haben ebenfalls zum Soundtrack des Spiels beigetragen. Damit ist es die erste neue Musik seit seinem Anfang April veröffentlichten Livealbum "Live At Leeds" .

Video:Serj Tankian - "No Tomorrow"

Instagram-Post: Serj Tankian stellt "No Tomorrow" aus dem Videospiel vor

+++ Gang Of Youths haben eine Überraschungs-EP online gestellt. Auf "Immolation Tape" befinden sich neue Versionen von drei Songs ihres aktuellen Albums "Angel In Realtime" und ein Cover des Wilco-Songs "Shot In The Arm". "Immolation Tape" war im Rahmen der Reihe "Spectrum Sessions" des Radiosenders Sirius XM entstanden, wo Gang Of Youths im März für ein akustisches Set Halt gemacht hatten. Die Coverversion von "Shot In The Arm" veröffentlichten die Australier bereits kurz darauf als digitale Single.

Stream: Gang Of Youths - "Immolation Tape"-EP

+++ Kiwi Jr. haben ein neues Album angekündigt und die erste Single daraus veröffentlicht. Die kanadische Indie-Jangle-Rock-Band spielt auf "Night Vision" aus ihrer kommenden dritten Platte "Chopper" mit dezentem Post-Punk und Synthies. "Dieses Album ist dezidiert (und doch fast heimlich) ein Anti-Patio-Sonnenschirm-Beach-Boys-Junggesellenabschieds-Sing-a-long", heißt es im offiziellem Statement zum Song. "Sicher, diese Songs lassen ein wenig Licht durch die Jalousien, aber sie bestechen mit Schlaflosigkeit, korrupten Bürgermeistern, Kennedy-Flüchen, Sex-Tapes und Jagd-Gewehren." Weiter heißt es zum Album: "'Chopper' ist die Vogelperspektive des großen Ereignisses - ein echter Charakter der Nacht mit Ölflecken, Filmkorn, Taschenlampen und Rausch. Er ist muskulös und zerbrechlich, laut und doch leise: sowohl Beobachter als auch irgendwie das beobachtete Spektakel selbst." Erst im vergangen Jahr erschien Vorgänger "Cooler Returns"."Chopper" erscheint am 12. August über Sub Pop.

Video: Kiwi Jr. - "Night Vision"

Cover & Tracklist: Kiwi Jr. - "Chopper"


01. "Unspeakable Things"
02. "Parasite II"
03. "Clerical Sleep"
04. "Night Vision"
05. "The Extra Sees the Film"
06. "Contract Killers"
07. "The Sound of Music"
08. "Downtown Area Blues"
09. "Kennedy Curse"
10. "The Masked Singer"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.