Zur mobilen Seite wechseln
13.05.2022 | 17:30 0 Autor: Sarah-Jane Albrecht / Selina Seibt RSS Feed

Newsflash (Tom DeLonge, Torche, Greg Puciato u.a.)

News 32547

Foto: Tom DeLonge

Neuigkeiten von Tom DeLonge, Torche, Greg Puciato, Death Grips, Dune Rats, Joseph Boys, Schreng Schreng & La La, Zymt und The Hu.

+++ Ein erster Trailer zu Tom DeLonges Regiedebüt "Monsters Of California" wurde veröffentlicht. Der Angels & Airwaves-Frontmann verkündete bereits 2020, dass er an einem Science-Fiction-Spielfilm arbeitet. Der Trailer gibt einen Einblick in die darin enthaltende Coming-of-age-Geschichte, in der Teenager versuchen einigen mysteriösen Ereignissen auf den Grund zu gehen und dabei nach und nach Geheimnisse enthüllen, in die die Regierung verstrickt ist. DeLonge sagt zu seinem Film: "Jeder, der mich kennt oder mir in den sozialen Medien folgt, weiß, dass mir das Paranormale nicht völlig fremd ist, und deshalb war die Regie bei 'Monsters Of California' ein Kinderspiel. Der Film nimmt meine Faszination für das Unerklärliche, kombiniert sie mit der Skate-Kultur, in der ich aufgewachsen bin, und wirft meinen lächerlichen Sinn für Humor hinein, den Millionen während meiner Blink-182-Tage erleben durften." Den Film produziert DeLonge in Zusammenarbeit mit To The Stars Media, einer Abteilung der To The Stars Academy For Arts & Sciences sowie Eric Woods von Cartel Pictures ("Creepshow", "Day Of The Dead"). Außerdem schreibt und produziert DeLonge auch die Filmmusik.

Trailer: "Monsters Of California"

+++ Sänger und Gitarrist Steve Brooks hat verkündet Torche zu verlassen. In einem Instagram-Statement hat sich der Frontmann gestern zu seinem Ausstieg geäußert. Ihm sei es zu kraftraubend mit der Band weiterzumachen, da er auf der anderen Seite des Landes lebe. Die US-Tournee im Herbst wird mit Meshuggah, Converge und In Flames seine letzte mit Torch sein. Bisher gibt es von seinen Bandkollegen noch keine Erklärung über die weitere Zukunft der Band. Das aktuelle Album "Admission" stammt aus 2019.

Instagram-Post: Steve Brooks verkündet den Ausstieg aus Torche

+++ Greg Puciato hat seine Single "Never Wanted That" geteilt. Der ehemalige Frontmann von The Dillinger Escape Plan veröffentlicht damit nach "Lowered" seine zweite Vorabsingle des kommenden Albums "Mirrorcell". Ursprünglich sollte dieses am 17. Juni erscheinen, jedoch wurde nun das Veröffentlichungsdatum auf den 1. Juli verlegt. Das Musikvideo zu "Never Wanted That" drehte Puciato in Baltimore, während seiner Tour mit Alice In Chains-Frontmann Jerry Cantrell, den er als Mitglied seiner Liveband begleitete. Dazu sagt Puciato: "Dieses Video war eine nette Übung darin, sich mit dem zu begnügen, was man zur Verfügung hat, oder die kreativen Vorteile von Einschränkungen zu nutzen. [...] An einer Stelle kann man sehen, wie ich den Text vergeige. Ich musste so viele Cantrell-Songs lernen, dass ich meine eigenen verdammten Texte vergessen habe." 2020 veröffentlichte Puciato sein Solodebüt mit "Child Soldier: Creator Of God".

Video: Greg Puciato - "Never Wanted That"

Stream: Greg Puciato - "Never Wanted That"

+++ Death Grips haben neue Musik angedeutet. Über den Twitter-Account hat die Band einene Clip online gestellt, der blinkendes Licht und eine aufgeregt fliegende Motto enthält. Unterlegt wird dieser mit elektronischer Musik. Zuletzt veröffentlicht hat das Trio ihr Album "Gmail And The Restraining Orders Mix" (2019) - dies war ein Teil einer Jubiläumssammlung für Warp Records. Erst im Februar wurde eine Kleidungskollektion vorgestellt, die das Albumcover von "No Love Deep Web" (2012) in unzensierter Version darstellt. Insbesondere bekannt ist es für seine sexuell explizite Bildsprache. Auf den Parkas und Sweatshirts der Capsule Collection von Vetememes und Rough Simmons gibt es eine dazu passende abnehmbare magnetische Zensurleiste - hier könnt ihr euch die Kollektion anschauen. Ihr bisher letztes reguläres Album "Year of the Snitch" erschien 2018.

Tweet: Death Grips deuten neue Musik an

+++ Die australischen Party-Punks Dune Rats haben die neue Single "Melted Into Two" und ein zugehöriges Musikvideo veröffentlicht. Das Trio ist eigentlich für seine explizit Substanz-bezogen Texte bekannt, zeigt auf der neuen Single aber eine überraschend romantische Seite und verschmelzen Power-Pop und Garage-Punk. Laut Heavy Consequence wurde die Band von der Beziehung von Brett Janschs Schwester Kell inspiriert. "Inspiriert von Airs klassischem Clip zu 'All I Need' wollten wir die Geschichte von zwei Menschen erzählen, die sich so sehr ergänzen, dass sie zu einem einzigen verschmelzen können. So könnte man sich auch bei einem engen Freund, Liebhaber oder einer neuen Bekanntschaft fühlen", erklärte Sänger und Gitarrist Danny Beusa. Der Song folgt auf die bereits erschienen Tracks "What A Memorable Night" und "Up". Ihr anstehendes Album "Real Rare Whale" wird am 24. Juni via Ratbag/BMG veröffentlicht werden und kann vorbestellt werden.

Video: Dune Rats - "Melted Into Two"

Instagram-Post: Dune Rats präsentieren ihre neue Single

+++ Die Punkrock-Band Joseph Boys aus Düsseldorf hat ihren neuen Track "#Demokratie" gestreamt. In dem Song positionieren sie sich gegen Anhänger von Verschwörungserzählungen: "Dagegen sein/ Den Begriff habt ihr versaut/ Zusammen schreien/ Den Begriff habt ihr versaut". "#Demokratie" ist die erste Vorabsingle des kommenden Albums "Reflektor". Erscheinen soll dieses am 5. August via Flight13/The Orchard/Indigo und ist bereits vorbestellbar. Joseph Boys spielen in diesem Jahr auch einige Auftritte in Deutschland. Tickets gibt es unter anderem bei livegigs.de.

Video: Joseph Boys - "#Demokratie"

Stream: Joseph Boys - "#Demokratie"

Cover: Joseph Boys - "Reflektor"

Live: Joseph Boys

10.06. Düsseldorf - Tube
11.06. Hagen - Pelmke
24.09. Hamburg - Hafenklang
21.10. München - Glockenbachwerkstatt
04.11. Freiburg - Slow Club

+++ Das Akustik-Punk-Duo Schreng Schreng & La La hat seinen neuen Song "Sand" veröffentlicht. Dieser ist eine Coverversion des gleichnamigen Songs der kanadischen Lo-Fi-Band Eric's Trip. Ursprünglich wollte das Duo ein Jahr lang jeden Monat eine Coverversion veröffentlichen, schaffte es jedoch nicht, dieses Vorhaben neben der Pandemie, den eigenen Familien und weiteren Nebenprojekten, zu verwirklichen. Im vergangenen Jahr erschien die aktuelle Platte "Projekt 82".

Video: Schreng Schreng & La La - "Sand"

Stream: Schreng Schreng & La La - "Sand"

+++ Die Dortmunder Punk-Band Zymt hat mit ihrem Song "Sprengschlamm" ihr kommendes Album angekündigt. Ihr Debüt "Das Privileg der Misanthropie" soll am 22. Juli über My Ruin/Spastic Fantastic veröffentlicht werden. Daraus erschienen ist bereits die erste Vorabsingle "Was kannst du für Armin Laschet tun?". Das Album kann derzeit vorbestellt werden.

Video: Zymt - "Sprengschlamm"

Stream: Zymt - "Sprengschlamm"

Cover & Tracklist: Zymt - "Das Privileg der Misanthropie"

01. "Gonzo-Zeit"
02. "Kultiviert um jeden Preis"
03. "Die Magie der Pharmazie"
04. "Ist der Droid bestellt?"
05. "Prestige und Protein"
06. "Kaum passt du nicht auf, bist du reich"
07. "Die Pampaboys vom Kamener Kreuz"
08. "Was kannst du für Armin Laschet tun?"
09. "Kasse Vier"
10. "Sprengschlamm"
11. "Tramazolin"
12. "Mallorca ohne Andi ohne Stefan ohne Dirk"
13. "Wir sind Zymt"

+++ Die mongolische Rockband The Hu haben ihre neue Single "This Is Mongol" veröffentlicht. Mit diesem Track verbinden sie die Welt der mongolischen Kultur und spirituellen Elementen. Sänger und Tumur-Huur-Spieler Jaya kommentiert: "Wir haben in der Mojave-Wüste in Nevada gedreht und die Umgebung hat uns an die Wüste Gobi in der Mongolei erinnert. Wir haben den Videodreh genossen, der während unserer Tournee stattfand und uns eine kleine Pause gab, um in Erinnerungen an zu Hause zu schwelgen. Der Song passte perfekt zu der Umgebung, in der wir das Video drehten. Es war eine der besten Erinnerungen, die wir als Band geschaffen haben […]." Das zweite, bisher noch unbetitelte Album, soll demnächst über ihre Social-Media Kanäle bekanntgegeben werden. Geschrieben wurde es von Produzent Dashka während der Pandemie im Heimatland der Band. Er thematisierte hauptsächlich traditionell-mongolische Werte, Tugenden und Weisheiten ihrer Vorfahren. Zuletzt erschien ihr Debütalbum "The Gereg" 2019.

Video: The Hu - "This Is Mongol"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.