Zur mobilen Seite wechseln
21.03.2022 | 08:34 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Blood Command zeigen Video zu "I Just Want That Movie Ending", kommen auf Tour

News 32381

Foto: Øystein Haara

Die norwegischen Punkrocker Blood Command stellen einen weiteren neuen Song vor: "I Just Want That Movie Ending" stellt die poppigere, melodischere Seite der Band heraus. Im Herbst kann man Blood Command auch live bei uns erleben.

Nachdem "A Villain's Monologue" im Sommer 2021 mit saftigem Hardcore-Punk die neue Blood Command-Sängerin Nikki Brumen (Ex-Pagan) vorgestellt hatte, ließen die Norweger schon im folgenden "The End Is Her" Ende 2021 ihren Punkrock mit Power-Pop flirten. "Nuns, Guns & Cowboys" wiederum balancierte derbe Hardcore-Attacken Anfang des Jahres sehr schön mit Melancholie aus.

"I Just Want That Movie Ending" ist nun der vierte Vorabsong des kommenden Albums "Praise Armageddonism" und präsentiert einmal mehr eine weitere Facette: Die hervorragende Shouterin Brumen kann auch gut melodisch - wenngleich mit einem gewissen Grunddruck - singen, während ihre Band den erprobten Punkrock als Liebeslied im Mid-Tempo an Indie und Emo entlangschrammen lässt. "'I Just Want That Movie Ending' ist ein Song über unerwiderte Liebe - er beschreibt den Schmerz, den man empfindet, wenn die Person, die man am meisten auf der Welt liebt, nicht dasselbe empfindet, ja nicht einmal weiß, dass man existiert", beschreibt die Band den Inhalt in einer Pressemitteilung. "Der Titel ist die herzzerreißende Erkenntnis, dass man sich zwar das Märchenende wünscht, es aber nie passieren wird, weil man niemanden dazu bringen kann sich in einen zu verlieben."

"Praise Armageddonism" erscheint am 1. Juli via Hassle, das Album kann man unter anderem auf Vinyl vorbestellen. Nachdem das dritte Blood-Command-Album "Cult Drugs" (2017) noch mit Sängerin Karina Ljone entstanden war, hatten die Norweger auch den Nachfolger zunächst über drei Jahre hinweg mit ihr geschrieben. Als Ljone dann aber wegen einer Schwangerschaft aus der Band ausschied, verpflichteten Blood Command die vormals bei Pagan aktive Australierin Nikki Brumen und spielten das Album mit ihr neu ein.

Im Spätsommer sind Blood Command dann auch für vier Headliner-Shows in Europa. Tickets gibt es bei Eventim. Eigentlich hätte die Band im Februar und März auch ihre Landsleute Kvelertak supporten wollen, doch die Konzerte mussten leider abgesagt werden.

Video: Blood Command - "I Just Want That Movie Ending"

Live: Blood Command

13.09. Hamburg - Hafenklang
14.09. Köln - Blue Shell
15.09. München - Orange House
16.09. Berlin - Badehaus Berlin

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.