Zur mobilen Seite wechseln
16.03.2022 | 17:30 0 Autor: Lukas Schumacher / Selina Seibt RSS Feed

Newsflash (Dropkick Murphys, Stöner, Full Force Festival u.a.)

News 32370

Foto: Gregory Nolan

Neuigkeiten von Dropkick Murphys, Stöner, Full Force Festival, Arcade Fire, Fontaines D.C., Simple Plan, Husten, Prince und Dolly Parton und Steve Albini?

+++ Die Dropkick Murphys haben ein Video zu ihrem Song "We Shall Overcome" geteilt. Der Song ist ein Protestlied, das eine wichtige Rolle in der US-Bürgerrechtsbewegung der 1950er und 1960er-Jahre gespielt hat. Er wird noch heute weltweit gegen jede Art von Missständen verwendet. Auch im Video der Folk-Punk-Band steht der historische Kontext im Vordergrund. Man sieht zahlreiche Szenen von Demonstrationen und Bürgerrechtlern, zudem beginnt der Song mit einem Ausschnitt der Rede, die Robert F. Kennedy im April 1968 nach dem Attentat auf Martin Luther King gehalten hatte. Darin betont der Bruder des ermorderten US-Präsdienten die Notwendigkeit der USA nach Zusammenhalt. Der Mord an Kennedy selbst, wird als Ende einer durch Jugendlichkeit, Optimismus und Fortschrittsglauben charakterisierten Ära gedeutet. "We Shall Overcome" war bereits im April vergangenen Jahres auf dem aktuellen Album "Turn Up That Dial" enthalten. Damit wollen die Dropkick Murphys im Frühjahr 2023 auch endlich wieder auf Tour gehen, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Dropkick Murphys - "We Shall Overcome"

Live: Dropkick Murphys (2023)

26.01. Hannover - Swiss Life Hall
27.01. Berlin - Max Schmeling Halle
01.02. Wien (A) - Stadthalle
02.02. München - Zenith
03.02. München - Zenith
04.02. Basel (CH) - St. Jakobshalle
08.02. Chemnitz - Messehalle
14.02. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
15.02. Hamburg - Barclaycard Arena
18.02. Mannheim - Maimarkthalle

+++ Stöner haben einen weiteren Song aus ihrem kommenden Album "Totally..." geteilt. "Party March" ist damit nach "A Million Beers" der zweite Vorgeschmack auf das zweite Album der Supergroup um die Ex-Kyuss-Mitlgieder Brant Bjork und Nick Oliveri. Oliveri ist mit der Energie des Songs zufrieden: "Wie der weise Chuck Dukowski einmal zu mir sagte: 'Es geht nur um den Partymarsch'. Also lasst die guten Zeiten kommen, lasst sie eure Seele besänftigen. Marschieren! Marschiert! Marsch!". "Party March" überzeugt wie "A Million Beers" mit zweistimmigen Gesang und dröhnenden Stoner-Gitarren. "Toally..." erscheint am 6. Mai über Heavy Psych und kann weiter in diversen Varianten vorbestellt werden. Mit dem Album geht die Band auch auf ausgedehnte Europatour, Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Stöner - "Party March"

Live: Stöner (2022)

08.05. Aachen - Musikbunker
09.05. Hamburg - Knust
10.05. Esch Sur Alzette - Kulturfabrik Esch
17.05. Düdingen - Bad Bonn
18.05. Winterthur - Gaswerk
19.05. Wien - Arena
20.05. Graz - PPC
21.05. Salzburg - Rockhouse
22.05. Aschaffenburg - Colos Saal
23.05. München - Feierwerk
24.05. Erlangen - E-Werk
25.05. Dortmund - Musiktheater Piano
26.05. Marburg - KFZ
27.05. Dresden - Beatpol
29.05. Berlin - Desertfest

+++ Das Full Force Festival hat weitere Acts für dieses Jahr bestätigt. Unter anderem ergänzen nun Comeback Kid, Landmvrks, und Wargasm das Line-Up. Als Headliner sind bereits Bullet For My Valentine, Heaven Shall Burn, The Ghost Inside, Beartooth und Stick To Your Guns bestätigt. Laut Pressemitteilung gehen die Veranstaltenden in diesem Jahr von einer normalen Festival-Saison ohne große Einschränkungen aus. Das Full Force Festival findet vom 24. bis zum 26. Juni auf dem Veranstaltungsgelände Ferropolis zwischen Leipzig und Berlin statt. Tickets gibt es auf der Webseite des Festivals zu kaufen.

Tweet: Full Force bestätigt weitere Acts

Live: Full Force Festival 2022

24. - 26.06. Gräfenhainichen - Ferropolis

+++ Arcade Fire haben bei einem Benefizkonzert für die Ukraine in New Orleans zwei unveröffentlichte Songs gespielt. Die Show war kurzfristig angekündigt wurden und basierte auf dem "Bezahl-was-du-willst"-Prinzip. Alle Einnahmen kommen der ukrainische Bevölkerung durch humanitäre Organisationen zugute. Das Konzert wurde live bei Instagram und Tiktok übertragen, sodass einige Fans Mitschnitte der neuen Songs veröffentlicht haben. Dabei spielt die Band um Win Butler die Songs "Lightning I,II" und "Age Of Anxiety". In "Age Of Anxiety" sind Ausschnitte aus "Memories Of The Age Of Anxiety" zu hören, einem Song den Arcade Fire im vergangenen April für eine Meditations-App komponiert hatten. Genauere Informationen zu einem eventuellen neuen Album gibt es bislang nicht, allerdings hatte die Band bereits im November 2020 mit "Generation A" einen weiteren neuen Song in der Show von US-Moderator Stephen Colbert gespielt. Ihr aktuelles Album "Everything Now" war 2017 erschienen.

Tweet: Arcade Fire - "The Lightning I,II"

Tweet: Arcade Fire - "Age Of Anxiety"

+++ Fontaines D.C. haben eine kostenlose St.-Patrick's-Day-Show angekündigt. Das Konzert soll am 17. März in Dublin stattfinden und wird außerdem im Livestream verfügbar sein. Die Band wird dann Tracks aus ihrem kommenden Album "Skinty Fia" vorstellen, das am 22. April erscheint. Außerdem soll ein kurzer Film gezeigt werden, der sich mit den prägenden Jahren der Dubliner Band beschäftigt. Um den Link zum Stream zu erhalten, kann man sich auf der Webseite von Jameson Whiskey, die das Konzert in Kollaboration mit der Band veranstalten, registrieren. Diesen Monat veröffentlichten Fontaines D.C. bereits eine Coverversion von U2s Klassiker "One", außerdem starten sie auch ihre Tour in und um Deutschland. Tickets dafür gibt es unter anderem bei Eventim.

Tweet: Fontaines D.C. kündigen Livestream an

Live: Fontaines D.C. (2022)

24.03. Zürich - Dynamo
25.03. Düdingen - Bad Bonn
09.04. Luxemburg - Den Atelier
10.06. Neuchâtel - Festi' neuch
12.06. Berlin - Flughafen Tempelhof
17.06. Scheeßel - Hurricane Festival
18.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
17.07. Köln - Live Music Hall
18.07. München - Neue Theaterfabrik
20.07. Berlin - Astra Kulturhaus | ausverkauft
21.07. Hamburg - Gruenspan
23.08. Stuttgart - LKA Longhorn
24.08. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Simple Plan haben ihr neues Album "Harder Than It Looks" angekündigt. Der Nachfolger des 2016 erschienen Albums "Taking One For The Team" soll am 6. Mai erscheinen. Zusätzlich haben sie ihre dritte Vorabsingle "Congratulations" veröffentlicht. "Es war großartig, zu unseren Wurzeln zurückzukehren und ohne Umschweife das zu verinnerlichen, was diese Band für so viele Menschen zu etwas Besonderem gemacht hat: lustige, eingängige, ehrliche und emotionale Songs, mit denen man sich nicht so allein fühlt, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Hoffnung geben. Wir können es kaum erwarten, dass die Welt diese neuen Songs hört und wir sie überall live spielen können", erklärt die Band in einem Statement. Das Album kann hier vorbestellt werden.

Video: Simple Plan - "Congratulations"

Stream: Simple Plan - "Congratulations"

Cover & Tracklist: Simple Plan - "Harder Than It Looks"


01. "Wake Me Up (When This Nightmare's Over)"
02. "Ruin My Life" (feat. Deryck Whibley)
03. "The Antidote"
04. "A Million Pictures Of You"
05. "Anxiety"
06. "Congratulations"
07. "Iconic"
08. "Best Day Of My Life"
09. "Slow Motion"
10. "Two"

+++ Husten haben ihre Neue Single "Dasein" zusammen mit Sophie Hunger veröffentlicht. Das Bandprojekt von Gisbert zu Knyphausen, Moses Schneider (Produzent für u.a. Beatsteaks, Turbostaat, Kreator, Tocotronic) und "Der dünne Mann" haben im letzten Jahr bereits die Singles "Weit leuchten die Felder" und "Der hier wird weh tun" veröffentlicht. Diese werde nun Teil des kommenden Debüts "Aus allen Nähten" sein, das am 13. März erscheint und bei Kapitän Platte vorbestellt werden kann. Bei den anstehenden Auftritten im deutschsprachigen Raum können diese dann auch erstmals live zu hören sein. Tickets für die Shows gibt es unter anderem bei Eventim.

Video: Husten - "Dasein" (mit Sophie Hunger)

Stream: Husten - "Dasein" (mit Sophie Hunger)

Instagram-Post: Husten veröffentlichen "Dasein"

Live: Husten (2022)

22.05. Berlin - Kantine am Berghain | ausverkauft
01.06. Hamburg - Molotow | ausverkauft
02.06. Hamburg - Molotow
29.09. Erlangen - E-Werk
30.09. Bielefeld - Forum
01.10. Berlin - Lido | ausverkauft
06.10. Freiburg - Jazzhaus
07.10. Stuttgart - Kulturquartier
08.10. Leipzig - UT Connewitz
12.10. Köln - Gebäude 9
13.10. Wiesbaden - Schlachthof
14.10. München - Hansa 39
15.10. Wien - Chelsea
19.10. Hannover - Lux Hannover
20.10. Bremen - Tower
21.10. Jena - Kassablanca
22.10. Berlin - Lido

+++ In Kürze soll ein weiteres bisher unveröffentliches Album von Prince erscheinen. Das hat Third Man Records-Mitbegründer Ben Blackwell in einem Interview mit dem Mojo verraten: "Wir werden es endlich rausbringen". Zudem betonte er, die Zustimmung der Nachlassverwaltung des 2016 verstorbenen Künstlers eingeholt zu haben. Prince hatte das Album bereits 1986 unter seinem Alter-Ego Camille aufgenommen und produziert, jedoch nie veröffentlicht. Einige der Songs waren auf seinem neunten Studioalbum "Sign O' The Times" von 1987 enthalten, während "Rebirth Of The Flesh" erst 2020 auf der posthumen Deluxe-Version zu hören war. Bisher gibt es noch keine Information zur Aufmachung oder einem Releasedatum des Albums. Allerdings soll das Album unter dem Namen Camille statt Prince veröffentlicht werden. Erst im vergangenen Juli war mit "Welcome 2 America" ein weiteres unveröffentlichtes Prince-Album erschienen.

Tracklist: Camille (Prince) - "Camille"

01. "Rebirth Of The Flesh"
02. "Housequake"
03. "Strange Relationship"
04. "Feel U Up"
05. "Shockadelica"
06. "Good Love"
07. "If I Was Your Girlfriend"
08. "Rockhard In A Funky Place"

+++ Um in die Rock'n'Roll-Hall Of Fame aufgenommen zu werden, muss man ein Rock'n'Roll-Album machen. So sieht es zumindest US-Country-Sängerin und Schauspielerin Dolly Parton. Nachdem sie neben Künstler:innen wie unter anderem Eminem, Beck, Rage Against The Machine oder Devo für eine Aufnahme nominiert wurde, lehnte die 76-Jährige auf Twitter dankend ab: "Auch wenn ich mich sehr geschmeichelt fühle [...] habe ich nicht das Gefühl, dass ich dieses Recht verdient habe. Ich möchte wirklich nicht, dass Stimmen wegen mir verloren gehen, also muss ich mich respektvoll zurückziehen." Jedoch betonte Parton auch, dass die Nominierung sie "darin bestärkt habe, ein Rock-Album zu machen". Daraufhin bekam sie auch schon prominente Hilfe angeboten: Steve Albini würde die Rolle des Produzenten einnehmen. So kann man zumindest seine Antwort deuten - "Do you like analog recording?" twitterte er. Albini hat bereits mit Bands wie Nirvana, den Pixies, PJ Harvey oder den Manic Street Preachers gearbeitet. Eine Zusammenarbeit mit Parton dürfte jedoch selbst für einen Produzenten seiner Größe eine ganz neue Erfahrung sein. It's a long way to the top...

Tweet: Dolly Parton verzichtet auf Rock'n'Roll-HoF-Nominierung

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.