Zur mobilen Seite wechseln
09.03.2022 | 18:00 0 Autor: Lukas Schumacher / Selina Seibt RSS Feed

Newsflash (Punk Rock Holiday, Terror, Zeal & Ardor u.a.)

News 32345

Foto: Punk Rock Holiday

Neuigkeiten von Punk Rock Holiday, Terror, Zeal & Ardor, Universal, Kae Tempest, Thou, Devil Master und Charger.

+++ Das Punk Rock Holiday hat sein Line-up für die diesjährige Ausgabe bekanntgegeben. Neben den Headlinern und Genregrößen wie Bad Religion, den Descendents, Flogging Molly und Lagwagon werden auch unter anderem Anti-Flag, The Flatliners, The Bouncing Souls, Comeback Kid oder No Fun At All die Reise nach Slowenien antreten. Das Punk Rock Holiday macht seinem Namen alle Ehre, da die beiden Bühnen nahe Tolmin inmitten der Berge, mit Flüssen, kleinen Stränden und Campingplätzen eher an einen Camper-Van-Urlaub als an Festival erinnern. Davon zeugt auch die die halbstündige Doku "The Beast From Soča River", die im vergangenen Dezember auf Youtube Premiere feierte. Tickets für das Punk Rock Holiday sind bereits ausverkauft, Interessierte können sich allerdings auf eine Warteliste setzen lassen. Alle weiteren Information gibt es auf der Homepage des Festivals.

Facebook-Post: Punk Rock Holiday verkündet Line-Up für 2022

Live: Punk Rock Holiday (2022)

08.-12.08 Tolmin (SLO) - Soča River

+++ Terror haben ihr achtes Studioalbum "Pain Into Power" angekündigt. Passend dazu teilt die Hardcore-Band auch bereits die erste Single sowie weitere Information zum Album. Produziert wird "Pain Into Power" von Gitarrist Todd Jones und Matt Hayde, der auch bereits mit Bands wie Slayer oder Hatebreed gearbeitet hat. Auf der ersten Single "Can't Help But Hate" bekommen Terror zudem Unterstützung von Cannibal Corpse-Frontmann George Fisher aka Corpsegrinder. Weitere Gäste auf dem Album sind Madison Watkins (Year Of The Knife) und Crystal Pak (Initiate). Terror-Frontmann Scott Vogel beschreibt die neuen Songs als "wütend und finster": "Wir haben uns immer auf der Grenze zwischen Positivität und Negativität bewegt. [...] Ich habe mein Bestes gegeben, um positiv zu bleiben, aber mit dieser Stimmung der unerbittlichen musikalischen Zerstörung war es etwas schwieriger, diese positive Seite hervorzubringen." "Pain Into Power" erscheint am 6. Mai über Pure Noise/End Hits und kann ab sofort vorbestellt werden. Zuletzt hatten Terror ihr gemeinsames Cover-Projekt mit Hot Water Music im Rahmen der Youtube-Reihe Two Minutes To Late Night geteilt. Ihr aktuelles Album "Total Retaliation" stammt aus den September 2018.

Stream: Terror - "Can't Help But Hate"

Stream: Terror - "Can't Help But Hate"

Cover & Tracklist: Terror - "Pain Into Power"

01. "Pain Into Power"
02. "Unashamed" (feat. Madison Watkins and Crystal Pak)
03. "Boundless Contempt"
04. "Outside The Lies"
05. "One Thousand Lies"
06. "Can’t Let It Go"
07. "Can’t Help But Hate" (feat. George Fisher)
08. "The Hardest Truth"
09. "On The Verge Of Violence"
10. "Prepare For The Worst"
11. "Dead At Birth"

+++ Zeal & Ardor teilen Musikvideo zu "Death To The Holy". Der Song ist Teil der nach der Band benannten Platte, die am 11. Februar erschien. Zu Beginn des unter Regie von Jen Ries gedrehten Videos findet eine Astronautin auf einem anderen Planeten eine Nachricht von Aliens: "There Is No God" steht dort auf einem silbernen Gegenstand geschrieben. Die Band selbst beschreibt das Video als "eine visuelle Abweichung von unserer etablierten Ästhetik. Es ist ein kurzes und schwirrendes Nachdenken über die Frage 'Was würde passieren, wenn wir den Beweis für die Nichtexistenz Gottes erhalten?'" Zeal & Ardor sind ab Mai zusammen mit Meshuggah auf Tour durch Europa, die Termine in Deutschland sind leider abgesagt, dafür gibt es noch Shows in Österreich, Schweiz und Luxemburg. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Zeal & Ardor - "Death To The Holy"

Live: Meshuggah und Zeal & Ardor (2022)

20.05. Wien - Arena
21.05. Zürich - Samsung Hall
22.05. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Universal hat jeglichen Geschäftsbeziehungen nach Russland beendet. "Wir fordern ein schnellstmögliches Ende der Gewalt in der Ukraine", heißt es in einem offiziellen Statement des Konzerns gegenüber dem US-Magazin Variety. Demnach habe man mit sofortiger Wirkung die Arbeiten in Russland gestoppt und die Universal-Büros im Land geschlossen. Darüberhinaus arbeite man mit verschiedenen Gruppen zusammen um "humanitäre Hilfsmaßnahmen zu unterstützen, um den Flüchtlingen in der Region dringend benötigte Hilfe zukommen zu lassen." Zuvor hatte bereits Live Nation angekündigt, mit sofortiger Wirkung keine Konzerte und Events in Russland mehr veranstalten zu wollen. Auch andere Großkonzerne und Tech-Firmen haben ihren Service in Russland eingestellt oder ihre Produkte abegzogen, darunter Coca-Cola, Netflix, Starbucks oder Spotify (eingeschränkte Nutzung). Zahlreiche Künstler:innen hatten bereits in der vergangenen Woche ihre Solidarität mit der Ukraine ausgedrückt und Konzerte abgesagt.

Wer die Menschen in der Ukraine finanziell unterstützen will, kann an die Aktion "Deutschland hilft" spenden. Sachspenden nimmt unter anderem die Tour D'Amour entgegen.

+++ Kae Tempest hat eine weitere Single aus dem kommenden Album "The Line Is A Curve" geteilt. Auf "No Prizes" wird Tempest von der britischen Sängerin Lianne La Havas unterstützt. Der Song ist nach den bereits veröffentlichten Singles "More Pressure" und "Salt Coast" der dritte Vorgeschmack auf das insgesamt fünfte Studioalbum von Tempest. "The Line Is A Curve" erscheint am 8. April und kann weiter vorbestellt werden. Zudem soll auch eine Tour folgen, genaue Termine sind jedoch noch nicht bekannt.

Video: Kae Tempest ft. Lianne La Havas - "No Prizes"

Stream: Kae Tempest ft. Lianne La Havas - "No Prizes"

+++ Thou haben ein neues Soundtrack-Album angekündigt. Für den Original Soundtrack vom Videpsiel "Norco" haben sich die Sludge-Metaller mit Gewgawly I zusammen getan. Dieser ist Mitglied des Studios Geography of Robots, das das Spiel entwickelt hat. Mit ihrem Sound unterstreicht die Band aus Louisiana die Atmosphäre des Spiels, das in einer düsteren, verzerrteren Version des US-Bundestaates spielt. Am 25. März soll das Album erscheinen. Als Vorabsingle gibt es bereits "Goo In A Burning City" als Remix von Gewgawly I zu hören. Im Oktober 2020 erschien das aktuelle Album "May Our Chambers Be Full". Dieses ist auch eine Kollaboration von Thou zusammen mit Emma Ruth Rundle.

Video: Thou - "Goo In A Burning City" (Remix von Gewgawly I)

Stream: Thou - "Goo In A Burning City" (Remix von Gewgawly I)

Cover & Tracklist: Thou - "Norco Original Soundtrack" (mit Gewgawly I)

01. Gewgawly I - "Delirious Eyes"
02. Gewgawly I - "Parish (Overworld Theme)"
03. Gewgawly I - "Grainer to Chicago"
04. Gewgawly I - "Fourth Flood"
05. Gewgawly I - "Backyard"
06. Gewgawly I - "Endless Eve"
07. Gewgawly I - "Breh"
08. Gewgawly I - "One Night in New Orleans"
09. Gewgawly I - "Troy Story"
10. Gewgawly I - "Perilloux & Sons LLC"
11. Andy G - "Chex2Cash"
12. Gewgawly I - "Disorientation is Normal"
13. Gewgawly I - "Trinkets"
14. Gewgawly I - "Quarter Rats"
15. Gewgawly I - "You Made It"
16. Gewgawly I - "Behind the Fenceline"
17. Gewgawly I - "Epiphany"
18. Gewgawly I - "Last House in Dimes"
19. Gewgawly I - "Ditch Man's Curse"
20. Gewgawly I - "Refinery Eyes (Laura's Theme)"
21. Gewgawly I - "Planner Will Hide"
22. fmAura - "Your Pawpaw"
23. Gewgawly I - "Before You Die"
24. Gewgawly I - "Favored Boy"
25. Gewgawly I - "Refinery Fight"
26. Gewgawly I - "Floodgate Tavern"
27. Gewgawly I - "Apocryphon of Kenner John"
28. fmAura - "Canal Water"
29. Gewgawly I - "Drones"
30. Gewgawly I - "Suburban Templar"
31. Gewgawly I - "Here Come the Scum"
32. Gewgawly I - "True Padu"
33. Gewgawly I - "Templars in Dimes"
34. Gewgawly I - "Orb Juice Ascent"
35. Gewgawly I - "Head in the Lake"
36. Gewgawly I - "Hypno"
37. Thou - "Goo in a Burning City" (fmGew Remix)
38. Thou - "The Long Road"
39. Thou - "Corrupted Sanctum"
40. Thou - "Forgive Me, Father"
41. Thou - "Virtual Death"
42. Thou - "Homunculus"
43. Thou - "View of a Burning City"

+++ Devil Master haben mit einer neuen Single ihr zweites Studioalbum "Ecstasies of Never Ending Night" angekündigt. Zusätzlich zur Veröffentlichung von "Acid Black Mass" liefert die Black Metal-Band aus Philadelphia auch das entsprechende Musikvideo. Passend zum schnellen und düsteren Song ist auch das Video in dunklen Farben gehalten und zeigt die Band in verschiedenen Performances in einem (scheinbar) alten und verlassenem Herrenhaus. Dabei sind Aossziationen mit Horrorgeschichten und dem Okkultismus naheliegend. Für ihr neues Album haben Devil Master einige Besetzungswechsel vollzogen, sodass Sänger "Disembody Through Unparalleled Pleasure" nun auch die Rolle des Bassisten einnimt und man mit Drummer "Festering Terror in Deepest Catacomb" einen weitern Neuzugang erhält. "Ecstasies of Never Ending Night" erscheint am 29. April über Relapse und kann ab sofort vorbestellt werden. Devil Master waren auch bereits Teil unserer Newcomer-Rubrik Vormerken!.

Video: Devil Master - "Acid Black Mass"

Stream: Devil Master - "Acid Black Mass"

Cover & Tracklist: Devil Master - "Ecstasies of Never Ending Night"

01. "Ecstasies…"
02. "Enamoured in the Throes of Death"
03. "Golgotha’s Cruel Song"
04. "The Vigour of Evil"
05. "Acid Black Mass"
06. "Abyss In Vision"
07. "Shrines in Cinder"
08. "Funerary Hyre of Dreams & Madness"
09. "Precious Blood of Christ Rebuked"
10. "Never Ending Night"

+++ Charger haben ihr Debütalbum "Warhorse" angekündigt. Erscheinen soll dieses am 18. März bei Pirates Press. Als Vorgeschmack gibt es die Singles "Summon The Demon" und "Rolling Throuh The Night" zu hören. Zu Letzterem gibt es auch ein animiertes Musikvideo im Stream zu sehen. Die Mitglieder des Metal-Trios kennt man bereits aus anderen Bands. Dazu gehören Rancid- und Operation Ivy-Bassist Matt Freeman sowie Jello-Biafra-and-the-Guantanamo-School-of-Medicine-Drummer Jason Willer und Wired-All-Wrong-Gitarrist Andrew McGee.

Video: Charger - "Rolling Throuh The Night"

Cover & Tracklist: Charger - "Warhorse"

01. "Devastator"
02. "Black Motor"
03. "Rolling Through The Night"
04. "Summon The Demon"
05. "Dig Your Own Grave"
06. "Will To Survive"
07. "Foresaken Soul"
08. "Luck of the Draw"
09. "Running Out Of Time"
10. "Stand Fight Or Die"
11. "Sword Of Dio"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.