Zur mobilen Seite wechseln
23.02.2022 | 18:00 1 Autor: Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Greg Puciato, Daft Punk, Tori Amos u.a.)

News 32300

Foto: Jim Louvau

Neuigkeiten von Greg Puciato, Daft Punk, Tori Amos, Absent In Body, Marilyn Manson, Tim Kasher, The Afghan Whigs und dem fast tauben Dave Grohl.

+++ Greg Puciato hat sein neues Soloalbum "Mirrorcell" angekündigt. Passend dazu liefert der ehemalige Dillinger Escape Plan-Frontmann auch bereits die erste Single inklusive Musikvideo. Zudem holt er sich für "Lowered" die Unterstützung von Reba Meyers (Code Orange). Der Song soll laut Ankündigung auch bereits den Grundton des Albums treffen: "Ein Medley aus roher Einsicht und Verletzlichkeit, das vor einem berauschenden musikalischen Hintergrund steht." Puciato spielt auf dem Album alle Gitarren und Bässe selbst und arbeitete für die Aufnahmen auch erneut mit Produzent Steve Evetts zusammen, der neben Dillinger Escape Plan auch bereits für Bands wie Snapcase und The Cure gearbeitet hat. Zum Feature mit Reba Meyers äußert sich Puciato ebenfalls überschwänglich: "Als sie ins Studio kam, hatten wir null Gesang für diesen Song. Ich war mit dem Text, den Phrasierungen und den Melodien ein wenig überfordert", erklärt er. "Zwischen Reba und mir stimmte auf Anhieb die musikalische und persönliche Chemie, und wir haben den gesamten Gesang in etwa sechs Stunden geschrieben und aufgenommen. Es war eine der reinsten Kollaborationen, die ich je gemacht habe [...]." Zuletzt hatten Carpenter Brut ein Feature mit Puciato auf ihrem kommenden Album "Leather Terror" bestätigt. Mit The Dillinger Escape Plan hatte Puciato im Dezember 2017 das letzte Konzert gespielt, das vermutlich letzte Album "Dissociation" stammt aus dem Oktober 2016. "Mirrorcell" ist ab sofort in verschiedenen Ausführungen vorbestellbar.

Video: Greg Puciato - "Lowered"

Stream: Greg Puciato - "Lowered"

Cover & Tracklist: Greg Puciato - "Mirrorcell"

01. "In This Hell You Find Yourself"
02. "Reality Spiral"
03. "No More Lives to Go"
04. "Never Wanted That"
05. "Lowered"
06. "We"
07. "I, Eclipse"
08. "Rainbows Underground"
09. "All Waves to Nothing"

+++ Daft Punk haben eine Reissue ihres Debütalbums "Homework" angekündigt. Im Zuge dessen zeigte das französische Dance- und House-Duo eine Show aus Los Angeles vom 17. Dezember 1997 über Twitch. Das Set war Teil der damaligen "Daftendirektour", die später auf dem Livealbum "Alive '97" veröffentlicht wurde. Der Stream wurde allerdings bisher nicht offiziell veröffentlicht, auf Youtube lassen sich allerdings einige Mitschnitte finden. Zudem gibt es ab sofort eine digitale Deluxe Box des Debüts mit 15 Remixen auf allen Streamingplattformen zu hören. Vinyl-Versionen vom Remix-Album und von "Alive '97" erscheinen am 15. April und können ab sofort vorbestellt werden. Daft Punk hatten nach massiven globalen Erfolgen vor exakt einem Jahr ihre Auflösung bekannt gegeben. Ihr letztes Studioalbum war mit "Random Access Memories" im Mai 2013 erschienen.

Instagram-Post: Daft Punk veröffentlichen Jubiläumsversion ihres Debütalbums

+++ Tori Amos' Debütalbum "Little Earthquakes" bekommt zum 30-jährigen Jubiläum einen begleitenden Graphic Novel. Das Buch wird insgesamt 24 Geschichten beinhalten und mit Artworks von diversen Künstler:innen gestaltet. "Es ist eine große Ehre, dass einige der kreativsten Grafiker die Songs von Little Earthquakes interpretieren", sagte Amos in einem Statement. "[...] Kunst ist ein so wichtiger Teil meiner musikalischen Welt und es ist eine Freude zu sehen, wie diese Songs in grafischer Form zum Leben erweckt werden." Zu den beteiligten Autor:innen und Künster:innen zählen unter anderem Neil Gaiman, Margaret Atwood, Bilquis Evely, David Mack oder Leah Moore. Der Graphic Novel erscheint im September. Zusätzlich soll es auch einige Deluxe Editionen geben, die eine Auswahl von B-Seiten des Albums beinhalten. Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Vorbestellung gibt es ab sofort über Z2-Comics. Ihr aktuelles Album, "Ocean To Ocean", stammt aus dem Oktober 2021.

Facebook-Post: Tori Amos kündigt Graphic Novel an

+++ Absent In Body haben eine weitere Single aus ihrem kommenden Debütalbum geteilt. Die neu gegründete Supergroup um Scott Kelly (Neurosis), Mathieu Vandekerckhove und Colin H. Van Eeckhout (beide Amenra) hatte erst Mitte Februar ihr Debütalbum "Plague God" mit der ersten Single "The Acres/The Ache" angekündigt, nun folgt mit "Sarin" bereits die zweite Vorabveröffentlichung. Das passende Musikvideo ähnelt seinem Vorgänger in dystopisch anmutenden und dunklen Bildern. Van Eeckhout äußert sich zum neuen Song so: "Der Untergang der Menschheit ist eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Der Ansturm der Informationen ist für keinen empathischen Organismus in diesem Universum zu bewältigen [...] Fakten sind keine Fakten mehr, und die Wissenschaft scheint von neuen Göttern der unverständlichen Information vom Thron gestoßen worden zu sein. Die Geschichte wird von einer neuen Rasse erzählt, die heute Nacht Sarin in euren Lungen schlafen lässt." Neben dem neuen Projekt sind Vandekerckhove und Van Eackhout im kommenden Frühjahr mit Amenra auch wieder auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim. Dann haben sie auch Songs ihres aktuellen Albums "De Doorn" (Platte des Monats in VISIONS 340) dabei. "Plague God" kann weiterhin vorbestellt werden.

Video: Absent In Body - "Sarin"

Stream: Absent In Body - "Sarin"

Live: Amenra (2022)

06.04. Köln - Essigfabrik
12.04. Berlin - Astra Kulturhaus
13.04. München - Freiheiz
14.04. Genf - PTR
13.05. Lohr am Main - South Of Silence Festival

+++ Ein Trailer zur Manson-Doku "Phoenix Rising" wurde veröffentlicht. In der Dokumentation werden die Missbrauchsvorwürfe gegenüber Marilyn Manson aufgearbeitet. Seine Ex-Verlobte Rachel Wood hatte dem Musiker Anfang letzten Jahres langjährigen psychischen und physischen Missbrauch vorgeworfen. Manson stritt damals die Vorwürfe ab. Woods ist dabei auch nicht die einzige Frau die Manson beschuldigt: Auch eine ehemalige Assistentin des Musikers hatte ihn in der Vergangenheit wegen Körperverletzung und Misshandlungen angezeigt. Zudem hatten zahlreiche Musikerkolleg:innen die Aussagen gestützt. Der Film soll auf dem diesjährigen Sundance Film Festival Premiere feiern und danach in zwei Teilen bei HBO zu sehen sein.

Trailer: "Phoenix Rising"

+++ Tim Kasher hat sein neues Studioalbum "Middling Age" angekündigt. Darauf holt sich der Cursive und The Good Life-Frontmann Unterstützung von befreundeten Künstler:innen wie Laura Jane Grace, Cloud Nothings oder Jeff Rosenstock. Mit der Ankündigung teilt Kasher auch die erste Single "I Don't Think About You" inklusive selbstgedrehtem Musikvideo. Wie das Album ist auch das Video hauptsächlich im häuslichen Lockdown entstanden: "Das Video war etwas, das ich zu Hause allein in Zeiten der Pandemie drehen konnte. Ich habe schon immer das New-Order-Video zu 'Round And Round' geliebt, in dem eine Schar von Models ausdruckslos auf die Leinwand starrt [...]". "Middling Age" erscheint am 15. April digital und auf Kassette, eine Vinyl-Version ist für Anfang September angekündigt. Beide Versionen können ab sofort vorbestellt werden. Mit Cursive hatte Kasher zuletzt im Oktober 2019 das Album "Get Fixed" veröffentlicht.

Video: Tim Kasher - "I Don't Think About You"

Stream: Tim Kasher - "I Don't Think About You"

Cover & Tracklist: Tim Kasher - "Middling Age"

01. "Middling Age Anxiety Prologue"
02. "I Don't Think About You"
03. "What Are We Doing"
04. "The John Jouberts"
05. "100 Ways To Paint A Bowl Of Limes"
06. "On My Knees"
07. "You Don’t Gotta Beat Yourself Up About It"
08. "Life Coach"
09. "Whisper Your Death Wish"
10. "Up And Cut Me Loose"
11. "Forever Of The Living Dead"

+++ Die Afghan Whigs haben den neuen Song "I'll Make You See God" veröffentlicht. Es ist die erste neue Musik des Quintetts aus Cincinnati seit fünf Jahren. Frontmann Greg Dulli bezeichnet die neue Single als "einen der härtesten Rocksongs den wir je gemacht haben. Der Song wurde mit purem Adrenalin geschrieben." Die vom Soul beeinflusste Rockband hatte sich 1986 gegründet und nach gut 15 Jahren Anfang der 2000er aufgelöst. Anfang Dezember 2011 kündigten sie ihre Reunion an und veröffentlichten 2014 mit "Do To The Beast" ihr erstes Album nach 16 Jahren. 2017 verstarb Gitarrist Dave Rosser an Darmkrebs. Das aktuelle Album "In Spades" war 2017 erschienen. Zudem hat die Band auch eine US-Tour angekündigt, Termine in Europa gibt es bislang noch nicht.

Lyric-Video: Afghan Whigs - "I'll Make You See God"

Stream: Afghan Whigs - "I'll Make You See God"

+++ Böse Zungen könnten behaupten, nach einem Thrash-Metal-Album wird jede:r auf kurz oder lang taub... Dave Grohl hat jetzt allerdings erzählt, dass er schon länger damit zu kämpfen hat und bereits seit Jahren Lippen lesen muss: "Wenn du beim Abendessen neben mir sitzt, verstehe ich absolut nichts von dem was du mir sagen würdest." Die Pandemie hat das Problem sogar noch verstärkt: "Das Schlimmste an der Pandmie ist, dass die Leute Masken tragen. [...] Ich bin Rockmusiker, ich bin verdammt taub. Ich versteh nicht was du sagst", berichtet der Foo Fighters-Frontmann bei Howard Stern. Seine Schwierigkeiten mit dem Gehör beeinträchtigen allerdings keinesfalls die Arbeit im Studio: "Wenn wir eine Platte aufnehmen und abmischen, höre ich die kleinsten Dinge", sagte er. "Meine Ohren sind immer noch auf bestimmte Frequenzen eingestellt, und wenn ich etwas verstimmt höre oder ein Becken, das nicht hell genug ist oder so etwas. Im Mix kann ich verdammt noch mal alles hören, was wir an dem Song gemacht haben." Zudem trage er bei Konzerten keine In-Ear-Kopfhörer, sondern vertraue auf das Zusammenspiel "mit dem selben Techniker seit 31 Jahren". Auch ohne perfektes Gehör hat Grohl mit den Foo Fighters ihren ersten Kinofilm gedreht und im Februar 2021 das aktuelle Album "Medicine At Midnight" (Platte des Monats in VISIONS 335) veröffentlicht. Nichts auszudenken zu was er mit funktionierendem Gehör im Stande wäre...

Video: Dave Grohl über seinen Hörverlust

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von radioq radioq 24.02.2022 | 20:55

Songs for the deaf-da hat DG mitgespielt. Isnt it ironic LOL

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.