Zur mobilen Seite wechseln
15.02.2022 | 17:00 0 Autor: Benjamin Kübart / Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Faith No More, Godspeed You! Black Emperor, Tame Impala u.a.)

News 32276

Foto: Jimmy Hubbard

Neuigkeiten von Faith No More, Godspeed You! Black Emperor, Tame Impala, Eminem, Chubby And The Gang, Dehd, The Tips und Papiermangel für Rammstein.

+++ Faith No More haben einen Remix ihres Songs "Motherfucker" digital veröffentlicht. Für den neuen Mix ist der australische Produzent JG Thirlwell (u.a. Foetus) verantwortlich. Das Original stammt aus "Sol Invictus" (2015), dem aktuellen Studioalbum der Alternative-Metal-Band aus Kalifornien. Thirlwells "Calcitonin Mix" erschien hingegen auf der B-Seite zur Seven-Inch "Cone Of Shame" (2015), erhöht das Tempo von Mike Pattons Gesang und baut Störgeräusche als Songelemente ein. Im August des letzten Jahres teilten Faith No More einen weiteren "Motherfucker"-Remix von Thirlwell digital. Das Original war auf der B-Seite zur "Motherfucker"-Single erschienen, die zum Record Store Day 2014 veröffentlicht wurde. Noch im Dezember sagten Faith No More ihre Europatour für das Jahr 2022 ab. Zuvor sagte Patton bereits US-Konzerte wegen Mental-Health-Problemen ab.

Stream: Faith No More - "Motherfucker (Calcitonin Mix)"

Video: Faith No More - "Motherfucker (Calcitonin Mix)"

+++ Godspeed You! Black Emperor haben ihr Debütalbum "All Lights Fucked On The Hairy Amp Drooling" digital veröffentlicht. Der Gitarrist Efrim Menuck beschreibt das legendäre erste Album der Post-Rock-Veteranen als "Brief aus dem Ruhestand, aufgenommen im Frühjahr/Sommer/Herbst 1993." Er fährt auf der Bandcamp-Seite der Kanadier fort: "Alles ist von Efrim, und ein bisschen Bass von Mauro [Pezzente]. [...] Kein Zusammenhang mit der nachfolgenden Band. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf geht an die Kampagne der [Canadians For Justice And Peace In The Middle East] zur Versorgung des Gazastreifens mit medizinischem Sauerstoff." Das Godspeed-You!-Black-Emperor-Debüt war im Dezember 1994 in einer limitierten Auflage von nur 33 Kassetten erschienen. Es wurde zuvor nie offiziell veröffentlicht. Im Jahr 2013 wurden nur die Titel "Random Luvly Moncton Blue(s)" und "Dadmomdaddy" geleakt. Anfang Februar teilte ein anonymer 4chan-Nutzer das gesamte Album, eine offizielle Bestätigung für die Echtheit des Leaks gab es jedoch nicht. Mit der offiziellen Digitalveröffentlichung über Bandcamp haben Godspeed You! Black Emperor den Beweis nun erbracht. Ihr aktuelles Album ist "G_d's Pee At State's End!" (2021).

Stream: Godspeed You! Black Emperor - "All Lights Fucked On The Hairy Amp Drooling"

Cover & Tracklist: Godspeed You! Black Emperor - "All Lights Fucked On The Hairy Amp Drooling"

01. "Drifting Intro Open"
02. "Shot Thru Tubes"
03. "Threethreethree"
04. "When All The furnaces Exploded"
05. "Beep"
06. "Hush"
07. "Son Of A Diplomat, Daughter Of A Politician"
08. "Glencairn 14"
09. "$13.13"
10. "Loose The Idiot Dogs"
11. "Diminishing Shine"
12. "Random Luvly Moncton Blue(s)"
13. "Dadmomdaddy"
14. "333 Frames Per Second"
15. "Revisionist Alternatif Wounds To The Hairkut Hit Head"
16. "Ditty For Moya"
17. "Buried Ton"
18. "And The Hairy Guts Shine"
19. "Hoarding"
20. "Deterior 23"
21. "All Angels Gone"
22. "Deterior 17"
23. "Deterior Three"
24. "Devil's In The Church"
25. "No Job"
26. "Dress Like Shit"
27. "Perfumed Pink Corpses From The Lips Of Ms. Celine Dion"

+++ Das neue Tame Impala-Album könnte "früher als üblich" fertig sein. In einem Interview mit der australischen Wochenzeitung "Sydney Morning Herald" erklärte Mastermind Kevin Parker, dass er aktuell seine Zeit im eigenen Studio verbringt: "Ich mache immer Musik, es ist so ziemlich alles, was ich kann." Außerdem verriet er, dass "Tame Impala immer in meinem Kopf sind und ich bald noch ein Album machen möchte". Tame Impalas aktuelles viertes Studioalbum "The Slow Rush" war nach einer fünfjährigen Pause im Februar 2020 erschienen. Zudem wurden für den 18. Februar ein überarbeitetes Boxset mit diversen Remixen und Demos angekündigt, dass weiter vorbestellt werden kann.

+++ Eminem hat mit seinem Auftritt in der Halbzeitshow des Super Bowls für Schlagzeilen gesorgt. Nachdem der Rapper seinen Part der Show mit "Lose Yourself" beendet hatte, ging er aufs Knie. Eine Geste die der ehemlige Quarterback der San Francisco 49ers Colin Kaepernick als Zeichen seines Protest gegen Rassimsus in der NFL initiiert hatte. Vor einem Trainingsspiel blieb er während der Hymne nicht stehen, sondern kniete nieder. Im Laufe der Zeit wurde die Geste vor allem von Demonstrierenden der Black-Lives-Matter-Bewegung aufgegriffen, die gegen Rassismus und Polizeigewalt weltweit auf die Straße gehen. Kaepernick wurde daraufhin zur Persona non grata in der NFL und ist seitdem vereinslos. Pink, Rihanna und Cardi B hatten in der Vergangenheit ihre Auftritte beim Super Bowl aus Solidariät mit dem Quarterback abgesagt. Bei der diesjährigen Halbzeitshow waren neben Eminem auch die Rapper Dr. Dre, Snoop Dogg, Kendrick Lamar, 50 Cent und R&B-Sängerin Mary J. Blige aufgetreten. Das Finale der NFL gilt als größtes Einzelsportereignis der Welt und ist auch für seine bombastische Show bekannt. In der Vergangenheit traten hier unter anderem auch Bruce Springsteen, Prince oder die Rolling Stones auf.

Video: Super Bowl 56 - Halbzeitshow

+++ Die britische Punk-Band Chubby And The Gang haben eine neue EP geteilt. "Labour Of Love" enthält drei Songs und folgt auf ihr aktuelles Studioalbum "The Mutt's Nuts" aus dem August 2021. Zur Leadsingle "Who Loves Ya? (Coup d'état)" liefert das Londoner Quintett auch ein passendes Musikvideo. Darin sind zahlreiche Aufnahmen zu sehen, die auf der gerade absolvierten Tour mit Turnstile entstanden sind. Zur Veröffentlichung am Valentinstag äußert sich Frontmann Charlie Manning Walker: "(Der Song) soll alle Facetten der Liebe beleuchten. Oft ist es keine so schöne Erfahrung. Es kann sich oft beängstigend und wahnsinnig anfühlen. Deshalb wollte ich einen Bubblegum-Song darüber schreiben, aber die Dualität der Gefühle zeigen." Die EP steht auf allen Streaming-Plattformen sowie über die Bandcamp-Seite der Band zum Download bereit. Eine Seven-Inch soll am 24. Juni erscheinen und ist ab sofort vorbestellbar. Zudem kommt die Band im April diesen Jahres auch auf eigene Headliner-Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Chubby And The Gang - "Who Loves Ya? (Coup d’état)"

Stream: Chubby And The Gang - "Labour Of Love"

Cover & Tracklist: Chubby And The Gang - "Labour Of Love" (EP)

01. "Who Loves Ya (Coup d'état)"
02. "Twice Shy"
03. "Aint't There No One?"

Live: Chubby And The Gang (2022)

10.04. München - Hansa 39
11.04. Wien (AT) - Chelsea
13.04. Berlin - Kantine am Berghain
14.04. Hamburg - Indra
22.04. Köln - Helios37

+++ Dehd haben ihr drittes Studioalbum "Blue Skies" angekündigt. Als erste Vorabveröffentlichung streamen sie die Single "Bad Love". Die US-amerikanische Indie-Band aus Chicago besteht aus der Sängerin Emily Kempf, dem Gitarristen Jason Balla und dem Schlagzeuger Eric McGrady und hat das gesamte Album in Eigenregie aufgenommen. Laut einer Pressemitteilung handelt "Bad Love" von "Selbstbefreiung und über das Eingestehen von Fehlern, über Vergebung und die Suche nach einem Weg nach vorne". Das Musikvideo zum Song wurde von Kempf und Co-Regisseur Kevin Veselka gedreht und steht im starken Kontrast zur Musik: Während Gitarre und Schlagzeug leicht klingen, zeigt der Clip die Bland in Lederjacken-Outfits in einem Nachtclub, die Kamera wackelt und Effektlichter werden eingesetzt. "Blue Skies" erscheint via Fat Possum und kann über die Bandcamp-Seite von Dehd vorbestellt werden. Ihr aktuelles Studioalbum ist "Flower Of Devotion" (2020).

Video: Dehd - "Bad Love"

Stream: Dehd - "Bad Love"

Cover & Tracklist: Dehd - "Blue Skies"

01. "Control"
02. "Bad Love"
03. "Bop"
04. "Clear"
05. "Hold"
06. "Memories"
07. "Window"
08. "Palomino"
09. "Waterfall"
10. "Dream On"
11. "Empty In My Mind"
12. "Stars"
13. "No Difference"

+++ Die Reggae-Punks The Tips haben das Ende ihrer Bandpause angekündigt. Für die neu angesetzen Liveshows ihrer "Reunion Tour" holen sich das Gründungsmitlglied Aljoscha Thaleikis und der langjährige Bassist Christian Heilwagen die Unterstützung von Lucas Mylord am Bass. Auch arbeitet das Düsseldorfer Trio bereits an einem Nachfolger zum 2016er-Album "Twists 'N' Turns", sodass bei den Terminen der ein oder andere neue Song seinen Weg auf die Setlist finden dürfte. Tickets gibt es für einige Konzerte bereits über die jeweiligen Locations und die örtlichen Veranstalter:innen.

Facebook-Post: The Tips kündigen Reunion Shows an

Live: The Tips (2022)

27.05. Neuss - Haus der Jugend
17.06. Köln - Sonic Ballroom
10.09. Viersen - Rockschicht
30.09. Erfurt - Ilvers
01.10. Berlin - Wild At Heart
18.11. Hannover - Lux
19.11. Hamburg - Astra Stube
17.12. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Vinylknappheit, Holzknappheit, Papierknappheit = Rammstein-Knappheit? Wie der Produzent/Komponist Sven Helbig der Sächsischen Zeitung erzählt hat, gibt es einen "trivialen Grund" dafür, dass die Band kein Datum für den Release ihres nächsten Albums nennen kann: Papiermangel. Die Neue-Deutsche-Härte-Band braucht den Rohstoff für die Booklets und Hüllen der CDs und Schallplatten, die auf einen Schlag - weltweit - verschickt werden müssen. Schon Anfang letzten Jahres sprach Keyboarder Flake von einem Nachfolger auf das aktuelle Studioalbum "Rammstein" (2019). Immerhin durfte der Kommandant der internationalen Raumstation ISS schon in die Platte reinhören. Auf der Erde müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.