Zur mobilen Seite wechseln

Podcast "Der Soundtrack meines Lebens": Folge 9 mit El Hotzo

News 32235

Foto: Jan Schwarzkamp

Diese Woche erzählt Satiriker, Autor und Twitter-Phänomen El Hotzo im Podcast "Der Soundtrack meines Lebens" von Teenage-Angst im Metal-Shirt, Rammstein in der Fußball-Umkleidekabine und dem Rage-Against-The-Machine-Weg.

Für unser Format "Der Soundtrack meines Lebens" spricht VISIONS-Redakteur Jan Schwarzkamp wöchentlich mit prominenten Persönlichkeiten über den Sound, der ihr Leben beeinflusst hat - irgendwo zwischen lockerer Unterhaltung und Nerd-Talk, immer ganz persönlich auf den jeweiligen Gast zugeschnitten.

In der heutigen Episode hat Jan Besuch von Sebastian Hotz, besser bekannt als El Hotzo. Unter seinem an einen "Simpsons"-Gag angelehnten Pseudonym erlangte der Wahlberliner innerhalb von nur fünf Jahren immense Popularität auf Twitter und Instagram. Seinen humorvollen Beiträge auf den Social-Media-Plattformen kommentieren meist das gesellschaftliche, politische und popkulturelle Geschehen satirisch, aber er nimmt sich nicht selten selbst auf die Schippe und beweist, dass sein moralischer Kompass stets sauber austariert ist. Und weil der gelernte Kaufmann tagtäglich sein riesiges Talent als "Clown im Internet" beweist, sitzt er nicht in einem seelenlosen Großkonzern, sondern neben dem Mikro für seinen Podcast "Die Geilen" mittlerweile auch im Redaktionsteam von Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" (ZDF).

Unter anderem erzählt El Hotzo von der musikalischen Sozialisation durch seinen Vater und warum, The Who die einzige Band ist, dessen Mitglieder er auswendig weiß. Erste Berühurngspunkt mit härter Musik hatte er beim Fußball, als sein E-Jugend-Trainer, das Team in der Umkleide mit Rammstein vor jedem aufstachlen wollte: Worum es in dem kämpferisch anmutenden "Mann gegen Mann" vom Album "Rosenrot" wirklich ging, wurde ihm erst Jahre später klar. Außerdem erzählt er von seiner Schulzeit als "generischer Metal-Typ" im Amon Amarth-Shirt, seiner fortwährenden Abneigung gegen Cradle Of Filth und wie er der Liebe wegen Richtung Grunge schielte und so die Musik von Daniel Johnston entdeckte. Warum auch seine persönliche Platte des Jahres "Glow On" von Turnstile wurde und wie sein beruflicher Ethos dem Rage Against The Machine-Weg gleicht, erfahrt ihr in der heutigen Folge von "Der Soundtrack Meines Lebens".

In der letzten Folge unserer ersten Staffel von "Der Soundtrack meines Lebens" erwartet euch am nächsten Mittwoch Schauspieler Milan Peschel. In den vergangenen Wochen waren bereits Markus Kavka, Robert Stadtlober, Charly Hübner, Katty Salié, Simon Gosejohann, Peter Bursch, Tom Gaebel und Victoria Müller zu Gast. Alle Folgen findet ihr hier.

Webplayer: Der Soundtrack meines Lebens - "Folge 9"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.