Zur mobilen Seite wechseln
25.01.2022 | 16:30 0 Autor: Benjamin Kübart / Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Melvins, Bob Dylan, Two Minutes To Late Night u.a.)

News 32222

Foto: Chris Casella

Neuigkeiten von Melvins, Bob Dylan, Two Minutes To Late Night, Papa Roach, Russ Rankin, Phantom Bay, The Wake Woods und Cadavre De Schnaps.

+++ Die Melvins haben ihren neuen Track "Spoonman" mit einem passenden Videoclip veröffentlicht. Dieser ist allerdings ein Coversong. Das Original von Soundgarden erschien auf dem Album "Superunknown" (1994). Die Grunge-Sludge-Band um Buzz Osborne veröffentlicht den Song im Rahmen ihrer Vier-Track-EP "Lord Of The Flies", die am 10. Januar über Amphetamine Reptile/Import erschienen ist. Für die Coverversion von wurden sogar zwei Schlagzeuge eingespielt: Dabei wird Melvins-Drummer Dale Crover vom Soundgarden-Schlagzeuger Matt Cameron unterstützt. Zuvor spielte die Band das Cover auf dem Konzert "I Am The Highway: A Tribute To Chris Cornell", dass dem 2017 verstorbenen Soundgarden-Frontmann gewidmet war. Auf "Lord Of The Flies" findet sich ein weiteres Cover namens "Misty Mountain Urge" - ein Medley aus "Misty Mountain Hop" von Led Zeppelin und "Uncontrollable Urge" von Devo. Die zwei Melvins-eigenen Songs "Never Say You're Sorry" und "The Receiver & The Empire State" sollen auch auf dem kommenden Studioalbum der Band erscheinen. Bis dato bleibt das aktuelle Melvins-Platte "Working With God" (2021). Im Oktober 2021 veröffentlichte die Gruppe mit "Five Legged Dog" eine Sammlung von Akustik-Neuinterpretationen aus ihrer eigenen Karriere.

Video: Melvins - "Spoonman"

+++ Auch Bob Dylan hat seinen Backingkatalog mit den entsprechenden Rechten verkauft. Der Deal mit Sony Music sei "der Höhepunkt einer sechs Jahrzehnte währenden Partnerschaft". Dylan hatte seit seinem Debüt seine Alben immer bei Columbia Records erworben, die 1988 an Sony verkauft wurden. Sony erwirbt die Rechte am gesamten Werk Dylans seit 1962. Bereits im vergangenen Jahr sei der Verkauf ausgehandelt, aber erst jetzt unter Dach und Fach gebracht worden, heißt es in einem Statement der Plattenfirma. Dylan selbst sagt zu dem Deal: "Columbia Records und Rob Stringer waren viele, viele Jahre lang nur gut zu mir und haben eine ganze Reihe von Platten aufgenommen. Ich bin froh, dass alle meine Aufnahmen dort bleiben können, wo sie hingehören." Dylan ist der neueste Name in einer ganzen Reihen von Künstler:innen, die ihre Songrechte verkaufen. Darunter sind die Rechte an den Katalogen von Tina Turner, Mötley Crüe, David Bowie oder zuletzt auch Bruce Springsteen. Bob Dylan hatte zuletzt mit einer Anklage wegen sexuellen Missbrauchs zu tun. Eine Frau beschuldigte ihn, sie als 12-Jährige im Jahr 1965 mehrfach missbraucht zu haben. Dylans aktuelles Studioalbum "Rough And Rowdy Ways" war im Juni 2020 erschienen.

+++ Die Metal-Show Two Minutes To Late Night hat den David Bowie-Song "Station To Station" gecovert. Die All-Star-Besetzung streicht die ruhigen Passagen der Originalversion aus Bowies gleichnamigem Album und macht den Klassiker zu einem zehnminütigen Doom-Titel. Mit dabei sind unter anderem Ex-Megadeth-Gitarrist Marty Friedman, Deafheaven-Bassist Chris Johnson, sowie Uncle Acid & The Deadbeats-Schlagzeuger John Rice. Bowie hätte am 8. Januar seinen 75. Geburtstag feiern können. Der Art-Rock-Star verstarb am 10. Januar 2016, kurz nach der Veröffentlichung seines letzten Studioalbums "Blackstar". Bowies Geburtsmonat bot nicht nur Two Minutes To Late Night einen Anlass für ein Cover - auch die Indie-Band Spoon und der Ex-Oasis-Sänger Noel Gallagher coverten die Songs "I Can't Give Everything Away" und "Valentine's Day". Anfang Januar verkauften die Nachlassverwalter des Sängers die Rechte an einem Großteil von Bowies Songkatalog an den Musikverlag Warner Chapell Music. Der Konzern veröffentlichte daraufhin das bis dato nie offiziell erschienene Album "Toy".

Video: Two Minutes To Late Night - "Station To Station"

+++ Papa Roach haben eine weitere Single ihres kommenden, noch unbetitelten Studioalbums geteilt. "Stand Up" ist nach "Swerve" mit Fever 333 und Sueco sowie dem härteren "Kill The Noise" der dritte Vorgeschmack auf das insgesamt elfte Album der Kalifornier. Den Song hatte die Band bereits vor fast einem Jahr bei einem Event der US-Kampfsport-Organisation UFC angeteast. Laut Frontmann ist "Stand Up" von "gesellschaftlichen Konflikten" geprägt: "Es geht um das Gefühl, aufgeben zu wollen, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Für diejenigen, die so lange unterdrückt wurden, dass sie nur noch ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit haben." Für den Song haben Papa Roach mit Produzent Jason Evigan (u.a.Maroon 5) zusammengearbeitet. Ihr aktuelles Album "Who Do You Trust?" war im Januar 2019 erschienen - im März 2021 erschien mit "Greatest Hits Vol.2: The Better Noise Years" noch eine weitere Best-of-Compilation. Im März ist die Band zudem mit Hollywood Undead und Bad Wolves auf ausgedehnter Tour durch Nordamerika.

Stream: Papa Roach - "Stand Up"

Stream: Papa Roach - "Stand Up"

+++ Russ Rankin hat den letzten Vorgeschmack auf sein kommendes Soloalbum "Come Together, Fall Apart" geteilt. Zuvor hatte der Good Riddance-Frontmann mit der Ankündigung bereits die Single "Babel" inklusive Musikvideo gezeigt. Im neuen Song "Abolish The Senate" erhebt Rankin erneut seine politische Stimme und hinterfragt den US-Senat - allerdings mit einem Augenzwinkern. "Come Together, Fall Apart" erscheint am 28. Januar über Sbäm und kann weiterhin vorbestellt werden. Sollte es die Pandemielage zulassen, wird Rankin mit seinem ersten Soloalbum nach fast zehn Jahren im März auch auf Tour gehen. Zusätzlich stehen im Sommer diesen Jahres auch Termine mit Good Riddance an. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Russ Rankin - "Abolish The Senate"

Stream: Russ Rankin - "Abolish The Senate"

Live: Russ Rankin (2022)

21.03. Köln - Helios37
24.03. Hannover - Faust
27.03. Lindau - Club Vaudeville
28.03. München - Backstage
30.03. Linz (AT) - STWST
31.03. Wien (AT) - Arena

Live: Good Riddance (2022)

11.06. Nordenham - Fonsstock
12.06. Hannover - Kulturzentrum Faust
15.06. München - Backstage
16.06. Innsbruck (AT) - PMK
21.06. Zürich (CH) - Werk 21
22.06. Stuttgart - Club Cann
23.06. Essen - Turock

+++ Phantom Bay haben ihr Debütalbum angekündigt. Die nach der Band benannte Platte "Phantom Bay" erhält dafür mit "Quit Playing The Blues" eine zweite Single nach "Separate Ways". In einer Pressemitteilung der Hardcore-Punks erklärt Sänger/Gitarristen Michael Hanser (New Native): "In 'Quit Playing The Blues' geht es darum, an seine körperliche und psychischen Grenzen zu gehen. [...] Die Idee für Text und das Thema entstand, als wir die Songs für das Album geschrieben haben - 'Quit Playing The Blues' ist rau, schnell und gleichzeitig irgendwie traurig und melancholisch." Das dazugehörige Musikvideo beschreibt die Band ebenfalls: "Es befasst sich mit dem aktuellen Trend, Selbstfürsorge ernster zu nehmen, der aber leider auch ständig für kommerzielle Zwecke ausgenutzt wird. Als Kontrast dazu wollten wir Gefühle visualisieren, die viele von uns in sich tragen: Wut und Frustration. Deshalb enthält der Clip drei unterschiedliche Elemente: ruhige Meditationsbilder, gewaltige Kampfszenen und eine energiegeladene Bandperformance." "Phantom Bay" erscheint am 22. April digital und am 22. Juni physisch über das Label Krod.

Video: Phantom Bay - "Quit Playing the Blues"

Stream: Phantom Bay - "Quit Playing the Blues"

+++ Die Berliner Garage- und Blues-Rock-Band The Wake Woods haben einer weiteren Single aus ihrem neuen Album mit einem Musikvideo ausgestattet. Nachdem bereits die Songs "Paycheck" und "Electric Boogie" aus ihrem gerade veröffentlichten Album "Treselectrica" inklusive Video veröffentlicht wurden, folgt nun auch "Hole In The Sun". Darin ist das Trio um die Brüder Ingo und Helge Siara bei einer Probe- und Aufnahmesession im Studio zu sehen - zusätzlich gibt es noch einige Szenen beim Essen oder einfachen Rumhängen. "Treselectrica" ist am 21. Januar über Jayfish Records digital erschienen und soll bald auch physisch zu erhalten sein. Mit dem Album gehen die Berliner auch auf Tour, Tickets gibt es beim jeweiligen Veranstalter und der Location. Tickets für das Konzert in Soest gibt es auch bei Eventim.

Video: The Wake Woods - "Hole In The Sun"

Live: The Wake Woods (2022)

11.02. Soest - Alter Schlachthof
17.02. Jena - KuBa
18.02. Frankenthal - Gleis 4
19.02. Ravensburg - Zehntscheuer
25.02. Isernhagen - Blues Garage
04.03. Lübeck - Riders Cafe
10.03. Hamburg - Bahnhof Pauli
11.03. Berlin - Roadrunners Paradise

+++ Cadavre De Schnaps haben die Single "Balloon (Modern Version)" samt Musikvideo geteilt. Die Kölner Indierock-Band gibt damit den ersten Song ihrer kommenden EP "Unlearning By Doing" preis, die am 25. März über Barhill/Cargo erscheint. Mastermind Jeon-Il Sin beschreibt den Song in einer Pressemitteilung als "zugänglich". Er fährt fort: "Durch die kompaktere und klarere Form verweist er auch schon gut darauf, was die EP im Gesamten ausmacht." Der dazugehörige Clip im Retro-Look folgt der Motorrad-Roadtrip eines Pärchens. Das aktuelle Album von Cadavre De Schnaps ist "Comedy" (2019).

Video: Cadavre De Schnaps - "Balloon (Modern Version)"

Stream: Cadavre De Schnaps - "Balloon (Modern Version)"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.