Zur mobilen Seite wechseln
12.01.2022 | 16:00 0 Autor: Benjamin Kübart RSS Feed

VISIONS Premiere: Indecent Behavior zeigen Video zu "Satellite" vorab

News 32184

Foto: Robin Mahler

Mit der empathischen Single "Satellite" spannen die Pop-Punks Indecent Behavior ein musikalisches Sprungtuch - es geht um Liebe und das Teilen einer schweren Last.

Indecent Behavior war im Jahr 2012 noch ein Projekt unter Schulkollegen. Nach einem Besetzungswechsel blieb zunächst nur Sänger/Gitarrist Henrik Bergmann übrig. Inwzischen ist das Quartett wieder vollständig und setzt in Sachen Vermarktung auf das DIY-Prinzip - ihr aktuelles Album "Bright Days" (2020) produzierte Bassist Christian Heß in seinen Ocean Studios in Saarbrücken.

Den Grundstein für ihre Diskografie legten Indecend Behavior bereits mit ihrer EP "Slave To The Rules" (2016), zwei Jahre später folgte das Debütalbum "Outnumbered" (2018). Einen Nachfolger zur aktuellen Platte kündigten die Saarländer zwar noch nicht an, doch teilten sie im letzten Jahr die Singles "Buried", "Break Break Break" und "Good Enough".

Dazu gesellt sich ihr neuster Song "Satellite", der zu Beginn schnell durch hohe Tonlagen rifft und in seinem Chorus Pop-Qualitäten mitbringt. "Satellite" sei laut Pressemeldung ein Titel "über Liebe, das Teilen der schweren Last, das gemeinsame Erleben herrlicher und schrecklicher Gefühle..."

Im Video von Martin Repplinger performt die Band in einer mit Lichterketten geschmückten Halle, die von einer Besucherin betreten wird. Aus ihrer Sicht scheint die Venue zunächst leer zu sein, doch als sie eine leuchtende Kugel aufhebt findet sie sich mitten im Auftritt wieder.

Video: Indecent Behavior - "Satellite"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.