Zur mobilen Seite wechseln
25.11.2021 | 18:00 0 Autor: Benjamin Kübart / Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Sziget, Deftones, Ozzy Osbourne u.a.)

News 32090

Foto: Sziget Festival

Neuigkeiten von Sziget, Deftones, Ozzy Osbourne, Planes Mistaken For Stars, Mike Shinoda, LCD Soundsystem, Jim Lindberg und einer Lars Ulrich-Toilette.

+++ Das Sziget Festival hat die ersten Acts für das kommende Jahr bestätigt. Nachdem das Festival im ungarischen Budapest bereits zweimal aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll 2022 endlich wieder gefeiert werden. Als Headliner werden dann die Arctic Monkeys, die Kings Of Leon und Dua Lipa zu sehen sein. Daneben wurden unter anderem die Bands Caribou, Fontaines D.C., Clutch oder die Viagra Boys bestätigt. Mit Alice Merton und der Art-Pop-Band Giant Rooks sind auch erneut deutsche Acts in Budapest zu Gast. Erfahrungsgemäß folgen bis zum Festival noch diverse Bandwellen, insgesamt spielen über 200 Künstler:innen auf dem Sziget. Besonders ist auch die Location: Das Festival findet auf der "Island Of Freedom" mitten auf der Donau statt. Gesonderte Campingbereiche gibt es dort nicht, fast das gesamte Gelände steht den Besucher:innen zur Verfügung. In der ersten Phase des Vorverkaufs sind Drei-Tages- für 195€ und Sechs-Tages-Tickets für 290€ zu haben. Die Tickets gibt es bei Reservix, nähere Infos auf der Festivalseite.

Facebook-Post: Sziget Festival verkündet erste Bandwelle

Live: Sziget Festival 2022

10.-15.08. Budapest (HU) - Obudai-Donauinsel

+++ Deftones haben eine Cannabis-Produktlinie auf den Markt gebracht. Die Alternative-Metal-Band kooperierte dafür mit dem US-amerikanischen Hersteller Golden Barn. Auf ihrem Instagram-Kanal führt Gitarrist und THC-Experte Stephen Carpenter durch die neuen Sorten und kündigt an: "Wir haben ewig gewartet und geraucht, und jetzt können wir endlich etwas präsentieren, das uns allen Spaß macht und gefällt." Im Oktober hatte Frontmann Chino Moreno in einem Podcast über Carpenters Affinität zu Verschwörungsmythen gesprochen und diese mit seinem Cannabiskonsum in Verbindung gebracht. Verzehrbares Merchandise ist für die Band allerdings nichts Neues: Im August brachten die Nu-Metaller eine Craftbier-Sorte heraus, die nach ihrem aktuellen Studioalbum "Ohms" (2020) benannt ist. Deftones wurden in den Kategorien "Best Rock Performance" ("Ohms"), "Best Metal Performance" ("Genesis") und "Best Remixed Recording" ("Passenger", remixt von Linkin Park-Rapper Mike Shinoda) für die 64. Ausgabe der Grammys nominiert. Ihre Europatour haben sie ins Jahr 2022 verschoben.

Instagram-Post: Stephen Carpenter stellt die Produktlinie vor

Instagram-Post: In Kalifornien zu erwerbendes Deftones-Cannabis

Live: Deftones 2022

17.06. Zürich - X-Tra
26.06. Hamburg - Edel-optics.de Arena
27.06. Berlin - Verti Music Hall

+++ Ozzy Osbourne muss seine Tour mit Judas Priest erneut verschieben. "Aufgrund der weiter bestehenden Unsicherheiten und logistsichen Schwierigkeiten" habe man sich entschieden die Tour auf 2023 zu verlegen, heißt es in einem Statement aus dem Osbourne-Lager. Tickets behalten weiter ihre Gültigkeit, Restkarten gibt es noch bei Eventim. Bereits mehrfach musste der "Prince Of Darkness" die geplanten Konzerte verschieben, meistens wegen gesundheitlichen Problemen: Erst wurde ihm die Absage von seinen Ärzten empfohlen, dann brauchte Ozzy noch mehr Genesungszeit und hatte schließlich mit einer Wirbelsäulen-OP zu kämpfen. Nun macht ihm die anhaltende Corona-Pandemie einen Strich durch die Planung. Zuletzt wurde bekannt, dass es ein Biopic über Ozzy und seine Frau Sharon geben wird. Sein aktuelles Album "Ordinary Man" stammt aus dem Februar 2020.

Facebook-Post: Ozzy Osbourne verschiebt erneut seine Tour

Live: Ozzy Osbourne + Judas Priest (2023)

07.05. Dortmund - Westfalenhalle
14.05. München - Olympiahalle
21.05. CH-Zürich - Hallenstadion
24.05. Hamburg - Barclaycard Arena
26.05. Mannheim - SAP Arena
28.05. Berlin - Mercedes-Benz Arena

+++ Planes Mistaken For Stars-Frontmann Gared O'Donnell ist tot. Dies gab die Band in einem Instagram-Post bekannt: "Es ist unmöglich, die tiefe Trauer auszudrücken, in der wir verkünden müssen, dass Gared O'Donnell, unser Bruder, unser Anführer, unser Kapitän, der mehr dafür getan hat, Liebe und Licht in dieser Welt zu kultivieren, als jeder von uns verstehen kann, seine physische Form hier mit uns verlassen und die Regenbogenbrücke in den ewigen Äther überquert hat. In seinen letzten Tagen/Stunden war er von der Liebe seiner Familie, seiner Freunde, seiner Bandkollegen und vieler anderer aus der Ferne umgeben." Demnach erlag der 44-Jährige seinem Krebsleiden. Bereits im Augsut 2020 hatte die Post-Hardcore-Band die Erkrankung öffentlich gemacht. Zeitgleich gab Managerin Emily Francis bekannt, dass der Speiseröhrenkrebs inoperabel sei. O'Donnell war Gründungsmitglied der Band, die sich 2007 zwischenzeitlich auflöste. 2016 war dann ihr viertes und aktuelles Album "Prey" erschienen. In ihrem Statement verrieten Planes Mistaken For Stars jedoch auch, dass O'Donnell bis kurz vor seinem Tod Musik geschrieben und aufgenommen hat. Man plane jetzt diese Aufnahmen zu vollenden und zu veröffentlichen: "Es bricht uns das Herz, dies ohne ihn zu tun, aber wir wissen, dass er gewollt hätte, dass wir zu Ende bringen, was wir gemeinsam begonnen haben." Zahlreiche andere Bands haben bereits ihr Mitgefühl über die sozialen Netzwerke ausgedrückt, darunter auch Hot Water Music.

Instagram-Post: Planes Mistaken For Stars-Frontmann Gared O'Donell ist tot

Instagram-Post: Hot Water Music trauern um Gared O'Donell

+++ Mike Shinoda hat einen Teaser seines neuen Songs "Ziggurats" geteilt. Der Linkin Park- und Fort Minor-Rapper plant den Song und dazugehöriges Artwork am 2. Dezember über NFTs und am 3. Dezember auf Streamingplattformen zu veröffentlichen. Auf seinem Instagram-Kanal erklärt der NFT-Enthusiast wie der Token-Release ablaufen soll: "Die NFT-Bilder sind im 'Profilbild'-Stil. Wenn du eine NFT prägst, erhältst du ein zufällig generiertes Zeichen als dein 'Albumcover'. Es wird 5000 einzigartige NFTs geben mit unterschiedlichen Grafiken und unterschiedlicher Musik (aber gleichem Gesang)." Vor kurzem nutzten auch Slipknot eine mysteriöse NFT-Webseite, um auf den Release ihrer Single "The Chapeltown Rag" aufmerksam zu machen. Den Teaser von "Ziggurats" könnt ihr euch in dem unten verlinkten Instagram-Post anhören.

Instagram-Post: Teaser zu "Ziggurats"

Instagram-Post: "Ziggurats" NFT-Release

+++ Synthesizer-Spielerin Gavilán Rayna Russom ihren Ausstieg bei LCD Soundsystem bekanntgegeben. Sie war seit 2008 Teil des Projekts, hat am 2010er Album "This Is Happening" mitgewirkt und war ab diesem Zeitpunkt auch Teil der Liveband. Ihren Ausstieg begründet Russom jetzt in einem Stereogum-Interview damit, dass sie sich "kreativ nicht ausgeschöpft sieht". Es gebe allerdings keinen Streit oder Differenzen zwischen ihr und Bandkopf James Murphy: "Auf jeden Fall. Die ganze Erfahrung ist ziemlich freundschaftlich, es geht nicht um Personen oder Persönlichkeiten [...] James ist ein Mensch, der mich und meine Arbeit wirklich unterstützt hat, und ich denke, dass es ein Teil davon war, mich in der Band zu haben." Russom will nun auf ihrem eigenen Label weiter Musik veröffentlichen, sowohl unter ihrem Namen als auch mit ihrem Projekt Black Meteoric Star. Eine Solo-EP sei bereits fertig, berichtet sie weiter. LCD Soundsystem haben auch ohne Russom den ersten von insgesamt 20 Auftritten im Brooklyn Steel absolviert. Dabei eröffneten sie die Show mit einem Cover vom Spacemen 3-Song "Big City (Everybody I Know Can Be Found Here)" und beendeten ihr reguläres Set mit "No Love Lost" von Joy Division. Ob man im deutschprachigen Raum die Band auch bald wieder live erleben darf, ist noch ungewiss. Für das nächste Jahr steht bisher erst ein Konzert auf europäischem Boden auf dem Tourplan: Als Headliner beim BBK Live in Bilbao. Das aktuelle Album "American Dream" war 2017 erschienen.

Video: LCD Soundsystem Live im Brooklyn Steel, New York

+++ Jim Lindberg hat ein Musikvideo zum Song "You're Not Alone" geteilt. Der Titel erschien auf dem Solodebüt "Songs From The Elkhorn Trail", welches der Pennywise-Frontmann am 19. November digital veröffentlichte. Den Clip zu Lindbergs Country-Folk-Song handelt von einem Wanderer, der sich auf dem Weg durch die Wüste mit einem Bodenläufer (engl. Tumbleweed) anfreundet – der Pflanze, die in vielen Westernfilmem durchs Bild rollt. Das Video wurde von Whitey McConnaughy geschrieben und produziert, der auch den Clip zu Red Fangs Song "Arrows" gedreht hat. "Songs From The Elkhorn Trail" erscheint am 6. Mai physisch bei Epitaph. Es kann auf der Webseite des Labels auf Vinyl und CD vorbestellt werden.

Video: Jim Lindberg - "You're Not Alone"

+++ Egal, ob es um das große oder kleine Geschäft geht - so nah wart ihr Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich noch nie. Der Vibrafon-spielende Goth-Metalhead Prince Midnight hat eine Lars-Ulrich-Toilette gebaut. Das Endergebnis - eine vollständige Silhouette des Drummers, an die ihr euch während der Sitzung lehnen könnt - teilte er auf Instagram. In einem Interview mit Loudwire erklärte der Künstler: "Dies ist meine, wenn auch unkonventionelle, Art, Lars Ulrich und Metallica zu ehren. Ich hätte ein Bild malen oder eine traditionelle Skulptur machen können, aber niemand hätte es bemerkt, und das ist wirklich nicht die Art von Kunst und Performance, die ich mache." Ulrichs Ebenbild besteht aus Naturton, ist mit Glasfasergewebe durchzogen und Bewehrungsstahl verstärkt. Der Lokus ist Teil von Prince Midnights Hellmouth Plumbing Supply, einer Sammlung von Heavy Metal-inspirierten Toilettensitzen. Am 3. Dezember soll das Ulrich-Klo während eines Midnights Auftritt in der Venue Brass Mug in Tampa, Florida, installiert werden.

Instagram-Post: Die Lars-Ulrich-Toilette

Instagram-Post: POV - Du sitzt auf dem Lars Ulrich-Klo

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.