Zur mobilen Seite wechseln
23.11.2021 | 18:25 0 Autor: Benjamin Kübart / Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Hank von Hell, Ghost, Wolfmother u.a.)

News 32084

Foto: Ted Linden

Neuigkeiten von Hank von Hell, Ghost, Wolfmother, Tom Morello, Los Bitchos, Biohazard, Life und einem Weihnachtsmann aus dem Hause Tool.

+++ Hank Von Hells Manager weist Spekulationen über einen möglichen Suizid des Sängers zurück. Der Ex-Turbonegro-Frontmann, welcher mit bürgerlichem Namen Hans-Erik Dyvik Husby hieß, verstarb in der letzten Woche im Alter von 49 Jahren. Einzelheiten zur Todesursache wurden zunächst nicht öffentlich gemacht. Jedoch gab Hubsbys Manager Boye Nythun gegenüber der norwegischen Zeitung Se Og Hør bekannt: "In den letzten Tagen haben wir viele Gerüchte über den Tod von Hans-Erik gehört und beobachtet. Ich kann verneinen, dass Hans-Erik sich das Leben genommen hat. Hans-Erik hatte optimistische Pläne für die Zukunft und viel, worauf er sich freuen konnte." Nythun räumt ein, dass Husby ein zeitweise schweres Leben geführt habe. Dann fährt er fort: "Die letzten Monate waren besonders hart für ihn, und leider wurde die Summe eines harten Lebens zu viel für ihn. Hans-Eriks Körper konnte es nicht mehr aushalten. [...] Sein Körper hatte einfach 'Stopp' gesagt. Es ist tragisch, und jetzt bitten wir um Frieden." Eine Veröffentlichung weiterer Informationen schließe Nythun aus.

+++ Ghost haben die Daten ihrer Europatournee für nächstes Jahr bekannt gegeben. Dabei werden die Schweden um Papst Emeritus IV insgesamt sechs Konzerte im deutschprachigen Raum absolvieren. Als Support konnten die Doom-Metal-Band Uncle Acid & The Dead Beats und das Duo Twin Temple gewonnen werden. Ob Ghost dann auch wieder neues Material dabei haben werden, ist bisher nicht bekannt. Ein Nachfolger zu "Prequelle" stand eine Zeit lang für Ende 2021 im Raum. Zuletzt hatte die Band den Song "Hunter's Moon" zum Soundtrack des zwölften Teils der "Halloween"-Filmreihe beigesteuert. Tickets für Ghost gibt es für alle O2-Kunden bereits in einem Presale ab dem 24. November. Der offizielle Vorverkauf startet am 26. November um 10 Uhr über Eventim.

Facebook-Post: Ghost kündigen Tour für 2022 an

Live: Ghost (2022)

19.04. Köln - Lanxess Arena
21.04. Leipzig - Quarterback Immobilien Arena
22.04. Frankfurt - Festhalle
11.05. Wien (AT) - Arena
15.05. Hannover - ZAG Arena
16.05. München - Olympiahalle

+++ Wolfmother haben das Album "Rock Out" im Eigenvertrieb veröffentlicht. Den überraschenden Release kommentierte die australischen Retrorocker über ihre Social-Media-Accounts wie folgt: "Kein Label, kein Vertrieb, kein Manager, eine lokale Band, keine Vorbestellung oder 8-monatiges Setup und ein 19-jähriger Tontechniker." Produziert wurde die Platte von eben jenem Tontechniker und Student Cameron Lockwood in seinem Heimstudio. Um das Album auf alle Streamingplattformen zu bringen, nutzen Wolfmother den digitalen Musikvertriebsdienst Distrokid. Wolfmother-Mastermind Andrew Stockdale schreibt dazu: "Wer sagt, dass Rock'n'Rolls tot ist. Wenn all diese Dinge für euch funktionieren, macht euch keine Sorgen. Ich denke nur, wenn ein digitaler Aggregator deine Musik in ein paar Tagen herausbringen kann, wozu dann noch der ganze Rest. Ich finde, Spotify und Itunes sollten wie eine App für Musiker genutzt werden. Aber das ist eine milliardenschwere Industrie, und jeder ist auf sich allein gestellt." Heute haben die Australier die Single "Midnight Train" nach demselben Prinzip geteilt. Der Song ist jedoch nicht auf "Rock Out" enthalten. Vorgänger "Victorious" erschien 2016.

Video: Wolfmother - "Midnight Train"

Facebook-Post: Wolfmother veröffentlichen "Rock Out"

Video-Playlist: Wolfmother - "Rock Out"

Stream: Wolfmother - "Rock Out"

Cover & Tracklist: Wolfmother - "Rock Out"

01. "Feelin Love"
02. "Rock Out"
03. "Upload"
04. "Humble"
05. "Only Way"
06. "Metal & Fire"
07. "Outside"
08. "Mantle"
09. "Ego"
10. "Walking"

+++ Kathleen Hanna (Bikini Kill, Le Tigre), Tom Morello (Rage Against The Machine) und einige weitere Musiker:innen machen sich gegen die Verwendung von Handinnenflächen-Scans auf Konzerten stark. Die Technologie wird vom Bezahlsystem "Amazon One" verwendet, speichert die individuellen biometrischen Daten eines Menschen in einer Cloud und ermöglicht so kontaktloses Bezahlen in Amazon-eigenen Supermärkten. Einige US-amerikanische Venues nutzen die biometrischen Scans auch für ticketlose Einlasskontrollen, zum Beispiel das Red Rocks Amphitheater in Denver, Colorado. Die von den Künstler:innen angeführte Initiative auf der Webseite Amazon Doesn't Rock will auf mögliche Probleme dieser Anwendung aufmerksam machen: "Amazon, Red Rocks, AXS (das Ticketunternehmen von Red Rocks) und AEG (die Muttergesellschaft von AXS) sagen, dass es bei dieser Technologie nur um Bequemlichkeit geht. Aber die Sache ist die: Sowohl für Unternehmen als auch für Regierungen ist die biometrische Überwachung - das Scannen und Speichern von Daten über unsere Körperteile - aufgrund der relativen Unveränderlichkeit der erfassten Daten äußerst attraktiv. Anders als Adressen oder Kreditkartennummern können die meisten biometrischen Daten nicht geändert werden. Biometrische Daten machen unsere Identifizierung und die Verfolgung unserer Aktivitäten und Interaktionen einfacher und effektiver." Der offene Brief fordert dazu auf, alle bestehenden Verträge mit Amazon zu kündigen und biometrische Überwachung auf Events zu verhindern, da diese zu Orten von "falschen Verhaftungen, Polizeischikanen und gestohlene Identitäten" werden könnten. Unterschrieben haben neben Hanna und Morello auch Musiker:innen wie Illuminati Hotties, Mannequin Pussy, Diiv und Anti-Flag

+++ Los Bitchos haben die Single "Good To Go!" mit einem Musikvideo geteilt. Es ist nach "Las Panteras" die zweite Auskopplung aus ihrem anstehenden Debütalbum "Let The Festivities Begin!", das von Franz Ferdinand-Frontmann Alex Kapranos produziert wurde. Das Video zum instrumentalen Soundtrack beschreibt das Psychedelic-Cumbia-Quartett selbst als "Gameshow im Gerichtssaal", in der die vier an einem Glücksrad drehen, um ihre Freiheit zu erlangen. Die Band führt aus: "Dieser Song hat uns mit seiner leichten, lustigen Stimmung und dem faszinierenden Intro im Western-Stil immer an eine Game-Show aus den 70ern erinnert. Wir haben alle unsere Freunde in die Jury geholt und unser Produzent Alex hat die Show moderiert und bewertet." Das Album "Let The Festivities Begin!" erscheint am 4. Februar über City Slang und kann vorbestellt werden. Die Platte bringen Los Bitchos auch nach Deutschland, unter anderem treten sie auf dem Desertfest Berlin auf. Tickets für Einzelkonzerte gibt es bei Eventim.

VIdeo: Los Bitchos - "Good To Go!"

Stream: Los Bitchos - "Good To Go!"

Live: Los Bitchos 2022

21.04. München - Milla
23.04. Berlin - Urban Spree Galerie
24.04. Hamburg - Molotow
26.05. Berlin - Desertfest
01.06. Augsburg - City Club
02.06. Schorndorf - Club Manufaktur

+++ Biohazard-Frontmann Billy Graziadei hat ein neues Album seines Projekts BillyBio angekündigt. Das Album wird "Leaders And Liars" heißen und wurde von Graziadei fast im Alleingang produziert. Im Mix und Mastering holte er sich die Unterstützung von Tue Madsen, der bereits mit Bands wie Meshuggah, Dark Tranquillity oder Suicide Silence gearbeitet hat. Für die Aufnahmen hat sich Graziadei jedoch erneut eine Menge Gastmusiker:innen ins Studio geholt. Darunter Ra Diaz (Suicidal Tendencies), Dan Palmer (Death By Stereo, Zebrahead) oder Jennifer Blair. Selbst kommentiert er den Prozess und das Album an sich so: "Ich liebe es, wie jede Generation ihre Version von YOLO [Abkürzung: 'Du lebst nur einmal'] hat. Das Leben ist zu kurz, um sich um den Mist zu kümmern. Diejenigen, die sich von dem Mist da draußen auffressen lassen, werden schneller ins Grab geschoben als alle anderen. Wir werden als reine Seelen in diese Welt geboren und dann von der ruchlosen Dunkelheit, die uns umgibt, vergiftet. Diejenigen, die auf dem Pfad bleiben und die Schwärze mit Erfolg durchqueren, werden zu echten Anführern, der Rest verrottet als Lügner und Diebe." Im Zuge der Ankündigung veröffentlicht der US-Amerikaner auch bereits die erste Single "One Life To Live" inklusive Lyricvideo. "Leaders And Liars" erscheint am 25. März 2022 und kann ab sofort über den Shop des Labels vorbestellt werden.

Video: BillyBio - "One Life To Live"

Stream: BillyBio - "One Life To Live"

Cover & Tracklist: Billy Bio - "Leaders And Liars"

01. "Black Out"
02. "Fallen Empires"
03. "Leaders and Liars"
04. "Lost Horizon"
05. "Turn the Wounds"
06. "Sheepdog"
07. "Deception"
08. "Generation Kill"
09. "Looking Up"
10. "One Life To Live"
11. "Our Scene"
12. "Just The Sun"
13. "Enough"
14. "Remission"
15. "Cyanide"

+++ Life haben ihre neue Single "Friends Without Names" veröffentlicht. Im selben Atemzug kündigte die Band ihr drittes Studioalbum an, zu dem es allerdings bisher weder einen Titel noch Veröffentlichungsdatum gibt. Zum düsteren Post-Punk mit leichten Psych-Elementen teilte die Band ein Musikvideo, welches die urbane Landschaft rund um den Fluss Humber in ihrer Heimatstadt Hull einfängt. Die Band erklärte den Track wie folgt: "Unser Ziel war es, uns selbst unter Druck zu setzen und verschiedene Zeitzonen zu nutzen, während wir uns den Momenten der Schönheit, des Schreckens, der Liebe und des Chaos hingeben, die der Text des Songs beschreibt." Das zweite Album der Briten "A Picture Of Good Health" erschien 2019.

Video: Life - "Friends Without Names"

Stream: Life - "Friends Without Names"

+++ Falls er mit der Musik mal keinen Erfolg mehr haben sollte, kann Tool-Bassist Justin Chancellor ohne Probleme auf Weihnachtsmann umschulen. In einem neuen Werbespot bewirbt er in dieser Rolle sein neues "Cry Baby Wah"-Effekt-Pedal. Zusammen mit seinem Bandkollegen Danny Carey spielt er dazu auch noch die Rollen der beschenkten Familie. Laut Werbung kann jeder mit dem Effekt ganz leicht "ein besserer Bassist als Justin Chancellor und mindestens so große Rockstars wie Tool" werden. Na dann: Weihnachten ist gerettet!

Video: Justin Chancellor bewirbt neuen Effekt als Weihnachtsmann

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.