Zur mobilen Seite wechseln
09.11.2021 | 13:33 0 Autor: Lukas Schumacher RSS Feed

Foo Fighters kündigen eigene Horror-Komödie "Studio 666" an

News 32045

Foto: Danny Clinch

Nach mehreren Dokumentationen und ihrem Bee-Gees-Projekt zünden die Foo Fighters die nächste Stufe: Den eigenen Kinofilm.

Dass die Foo Fighters einen Händchen für bizarre Filme mit Grusel-Optik haben, zeigten sie schon 1998 mit ihrem Musikvideo zu "Everlong". In ihrem ersten richtigen Kinofilm mit dem Titel "Studio 666" spielen Dave Grohl und seine Bandkollegen dann wie damals auch gleich die Hauptrollen. Die trashig anmutende Horror-Story handelt nämlich von der Band, die sich in ein Anwesen in Encino bei Los Angeles einmietet, um ihr neues Studioalbum fertigzustellen. Grohl hat dabei jedoch mit einer Schreibblockade zu kämpfen und muss sich zusätzlich auch noch mit bösen Mächten in dem Herrenhaus herumschlagen. Zwar helfen sie ihm beim Schreiben, allerdings fließt dabei auch eine ganze Menge Blut. Die Foo Fighters müssen es schaffen, das Album zu schreiben bevor die dämonischen Hausmächte die Überhand gewinnen und die Band nicht mehr auf Tour gehen kann.

Der Film basiert auf einer Geschichte von Grohl und einem Drehbuch von Jeff Buhler sowie Rebecca Hughes. Dazu sagt die Band: "Wie die meisten Dinge bei den Foo Fighters, begann auch 'Studio 666' mit einer weit hergeholten Idee, die sich zu etwas Größerem entwickelte, als wir es uns je vorstellen konnten." Neben den sechs Bandmitgliedern sind unter anderem auch Stand-Up Comedian Whitney Cummings und Schauspielerin Leslie Grossman (u.a. American Horror Story) Teil des Casts. Regisseur des Films ist BJ McDonnell der vor allem für seine Zusammenarbeit mit Slayer bekannt ist.

Die Horror-Komödie wurde im selben Haus gedreht, in dem die Foo Fighters auch ihr aktuelles Album "Medicine At Midnight" aufgenommen haben. Selbst kommentiert die Band das ungewöhnliche Projekt wie folgt: "Nach Jahrzehnten lächerlicher Musikvideos und zahlreicher Musikdokumentationen war es endlich an der Zeit, die nächste Stufe zu erklimmen - eine Horrorkomödie in voller Länge (...) Wir wollten die klassische Magie all unserer Lieblings-Rock'n'Roll-Filme wieder aufleben lassen, aber mit einem gewissen Twist: urkomischer Gore, der verdammt noch mal rockt." Das Artwork ist stark an den Netflix-Erfolg "Stranger Things" angelehnt.

"Studio 666" erscheint am 25. Februar in den USA. Ein internationales Start- oder Veröffentlichungsdatum soll in Kürze folgen.

Instagram-Post: Foo Fighters kündigen Kinofilm an

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.