Zur mobilen Seite wechseln
02.11.2021 | 19:43 0 Autor: Benjamin Kübart / Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Radiohead, Kettcar, Comeback Kid u.a.)

News 32025Neuigkeiten von Radiohead, Kettcar, Comeback Kid, Mark Hoppus, Peaness, Get Jealous und Two Minutes To Late Night.

+++ Radiohead haben den Song "Follow Me Around" mit Musikvideo geteilt. Der Titel ist Teil der Reissue "Kid Amnesia", bestehend aus "Kid A" (2000), "Amnesiac" (2001) und einigen bislang unveröffentlichten Bonustracks auf der Zusatzplatte "Kid Amnesiae". Auch das bislang nie offiziell veröffentlichte "Follow Me Around" ist bereits zu Zeiten von "OK Computer" (1997) entstanden und taucht seit 2000 nur auf den Setlists der Briten auf. Im korrespondierenden Musikvideo wird der australisch-britische Schauspieler Guy Pearce ("Prometheus", "L.A. Confidential") bei seiner Morgenroutine unterbrochen: Während einer komplexen Drohnen-Kamerafahrt mit körniger Low-Budget-Optik gelangt ein insektenartiger Verfolger in die Wohnung von Pearce, der vor Panik getrieben die Flucht ergreift. Zu seiner Teilhabe am Video schrieb der Schauspieler auf Twitter: "Es kommt nicht jeden Tag vor, dass man einen funktionierenden Toaster am Straßenrand findet. Es ist auch nicht alltäglich, dass man in einem Radiohead Videoclip zu sehen ist." Zu hören war der Song bereits am 21. Januar 1998 während eines Soundchecks in der japanischen Fukuoka Crossing Hall, der für die Band-Dokumentation "Meeting People Is Easy" mitgeschnitten wurde. In den vergangenen Jahren performte Frontmann Thom Yorke das Lied auch mit der Supergroup Atoms For Peace und zusammen mit seinem Bandkollegen Jonny Greenwood. Im September veröffentlichten Radiohead das Video zur Single "If You Say The Word", welche auch auf "Kid Amnesia" erscheinen wird. Das Album kommt am 5. November beim Label XL heraus. Es kann noch vorbestellt werden.

Video: Radiohead - "Follow Me Around"

Stream: Radiohead - "Follow Me Around"

Twitter: Guy Pearce war an Radiohead-Video beteiligt

Video: Radiohead - "Follow Me Around" (Soundcheck, Januar 1998)

+++ Kettcar haben drei Comeback-Konzerte für 2022 angekündigt. Nach ihrer zweijährigen Livepause werden die Hamburger bereits Anfang Januar in Hamburg, Berlin und Köln in eher kleinere Locations zurückkehren. Der Vorverkauf läuft dabei gestaffelt über den Shop von Grand Hotel van Cleef. Heute sind die Tickets für Köln in den Verkauf gegangen, es folgen am 3. und 4. November jeweils um 12 Uhr die Karten für Berlin und Hamburg. Kettcar hatten zuletzt im November 2019 ihr Livealbum "... und das geht so" veröffentlicht und sich damit noch vor der Pandemie in eine "längere Pause" verabschiedet. Nächstes Jahr feiert das Label Grand Hotel van Cleef, gegründet von den Kettcar-Mitgliedern Marcus Wiebusch und Reimer Bustorff sowie Thees Uhlmann, sein 20-jähriges Jubiläum.

Facebook-Post: Kettcar spielen drei Konzerte

Live: Kettcar 2022

05.01 Hamburg - Fabrik
06.01 Berlin - Metropol
07.01 Köln - Live Music Hall

+++ Comeback Kid haben ihr siebtes Album "Heavy Steps" angekündigt. Mit dem gleichnamigen Titeltrack geben die Hardcore-Punks den zweiten Vorgeschmack auf die kommende Platte. Das Musikvideo unter der Regie von Kevin Keegan knüpft an die Handlung des Vorgängers an. In "No Easy Way Out" wurde die kanadische Band das Opfer einer Menschenjagd, bei der Frontmann Andrew Neufeld scheinbar als Einziger überlebte. Als der mysteriöse Jäger im neuen Clip zu Horrorfilm-Musik auf eine Bühne zugeht und sich selbst demaskiert, wird klar: Ein übereifriger Vater hat die Band für die Geburtstagsfeier seines 10-jährigen Sohnes entführt. Dort performt das Quintett ihren Song, der aus Thrash-Riffs und einem Wechselspiel aus Screams und melodischen Gesangspassagen besteht. Für Neufeld stehe der Titel für "Instinkt statt Vernunft - ohne überhaupt zu merken, wie leicht unsere Welt unter unseren Füßen zusammenbrechen kann. In diesem Song schwingt ein bisschen das Gefühl mit, dass wir es einfach mal ausprobieren sollten." Das Album "Heavy Steps" erscheint am 21. Januar 2022 bei Nuclear Blast/Rough Trade und kann vorbestellt werden. Im Frühjahr 2022 kommen Comeback Kid für sieben Konzerte in den deutschsprachigen Raum und werden dabei von Be Well, Devil In Me und Scowl unterstützt. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Comeback Kid - "Heavy Steps"

Stream: Comeback Kid - "Heavy Steps"

Cover & Tracklist: Comeback Kid - "Heavy Steps"

01. "Heavy Steps"
02. "No Easy Way Out"
03. "Face The Fire"
04. "Crossed" (feat. Joe Duplantier)
05. "Everything Relates" (feat. JJ)
06. "Dead On The Fence"
07. "Shadow Of Doubt"
08. "True To Form"
09. "Inbetween"
10. "Standstill"
11. "Menacing Weight"

Live: Comeback Kid 2022

19.01. Hole 44 - Berlin
20.01. Faust - Hannover
21.01. Matrix - Bochum
22.01. Weisse Rose - Karlsruhe
31.01. Gare De Lion - Wil
02.02. Backstage - München
04.02. Conne Island - Leipzig

+++ Blink-182-Frontmann Mark Hoppus hat erstmals nach Überwindung seiner Krebserkrankung einen Auftritt gegeben. Ein Trio aus Hoppus, seinem Band-Kollegen Travis Barker und dem Musiker Kevin Gruft, alias Thrasher, performte für das Streaming-Event "Travis Barker's House Of Horrors". Sie spielten die Songs "What's My Age Again?", "The Rock Show" und "Family Reunion" in Kostümen aus dem Batman-Universum. Ein Zusammenschnitt ist auf dem Fan-Kanal "Blink-182 Forever And Ever" zu finden. Im Juni gab Hoppus bekannt an Krebs erkrankt zu sein. Nach der Blutkrebs-Diagnose im vierten Stadium durchlief der Sänger eine Chemotherapie. Im September bestätigte Hoppus seine erfolgreiche Heilung.

Video: Mark Hoppus, Travis Barker & Kevin "Thrasher" Gruft - Live aus "Travis Barker's House Of Horrors"

+++ Die Indie-Band Peaness hat ein Video zu ihrer neuen Single "What's The Use?" geteilt. Der bittersüße Track ist die erste Singleauskopplung aus ihrem kürzlich angekündigten Debütalbum, das 2022 erscheinen soll. Mit der ursprünglichen Absicht, "What's The Use?" im Sommer 2020 zu veröffentlichen, hat Bassistin und Sängerin Jess im März 2020 ein Video-Zusammenschnitt mit Handykamera-Aufnahmen von früheren Tourneen erstellt, um eine rasante, aufregende und authentische Darstellung des Band-Lebens passend zum eingängigen Sound zu zeigen.

Video: Peaness - "What's The Use?"

+++ Get Jealous haben ihre neue Single "Wannabe Skater (1aB sk8r)" inklusive Video veröffentlicht. Darauf besingt die Pop-Punk-Band das Freiheitsgefühl der Skate-Welt und ihre Bewunderung für die Szene. Auch oder gerade weil keine:r der Dreien jemals selbst geskatet ist: "Trotzdem bewundern wir die Szene für ihre sich gegenseitig supportende Attitüde. Immer wieder neue Sachen probieren, immer wieder auf die Fresse fallen, immer wieder aufstehen - das könnte genausogut als unsere Bandphilosophie durchgehen." Get Jealous strotzen dabei vor DIY-Energie und lassen klare Riot-Grrrl-Einflüsse erkennen. Das Video zu "Wannabe Skater" versteht die Band auch als Abschied an die Niederlande, da man erst im September von Enschede nach Hamburg gezogen ist. Get Jealous hatten im April ihre aktuelle EP "Worried" veröffentlicht und waren bereits Teil unserer Vormerken!-Rubrik.

Video: Get Jealous - "Wannabe Skater (1aB sk8r)"

+++ Two Minutes To Late Night-Host Jordan Olds aka Gwarsenio Hall passend zu Halloween dem Horrorfilm-Koryphäe John Carpenter gehuldigt. Wo er sich normalerweise mit Größen der Punk- und Metalszene zusammenschließt, spielt Olds in dieser Ausgabe der Heavy-Metal-Late-Night-Show alle Instrumente selbst. "John Carpenter ist einer der größten Horror-Regisseure aller Zeiten, und da er die meisten seiner Filme selbst vertont hat, ist er auch einer der größten Horrorfilmkomponisten aller Zeiten" kommentiert Olds die Auswahl. Im Video spielt er ein Medley aus der Musik zu Carpenters Filmen, so zum Beispiel aus "Christine", "Escape From New York" oder "Halloween". Zusätzlich verkleidet sich Olds auch passend zur jeweiligen Filmreihe. Die Videoreihe Two Minutes To Late Night war 2016 gestartet und hatte zuletzt unter anderem Nick Cave, Mountain und Ink & Dagger gecovert.

Video: Two Minutes To Late Night - John Carpenter Metal Tribute

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.