Zur mobilen Seite wechseln
27.09.2021 | 18:00 0 Autor: Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Red Hot Chili Peppers, Nick Cave, Jack White u.a.)

News 31940Neuigkeiten von den Red Hot Chili Peppers, Nick Cave, Jack White, Gojira, den Cancer Bats, Killswitch Engage, Johnossi und Brimheim.

+++ Die Red Hot Chili Peppers haben eine Welttournee für 2022 in Aussicht gestellt. Das kündigte die Band mit einem Videosketch im Stil einer Nachrichtensendung an, das sie am Freitag auf ihrem YouTube-Kanal teilte. Die Tour solle im Juni nächsten Jahres beginnen und das Quartett im Juli durch die USA führen, wie es im Video verkündete. Damit steht nicht nur die erste, vollständige Tour der Band seit Pandemiebeginn an, sondern auch - ausgenommen der private Auftritt für die Tony Hawk Foundation - die erste Konzertreihe seit der Wiedervereinigung mit Gitarrist John Frusciante im Jahr 2019. Die genauen Termine der Welttour sind jedoch bisher noch nicht bekannt.

Video: Die Red Hot Chili Peppers kündigen eine Welttour für 2022 an

+++ Nick Cave hat den neuen Song "Shyness" als Seven-Inch-Single veröffentlicht. Dafür hat er sich von mehreren Fan-Fragen auf seinem Portal "Red Hand Files""Grief" erschienen, die der Musiker gemeinsam mit seinem Bad Seeds-Kollegen Warren Ellis als Reaktion auf eine Frage, über seinen Umgang mit Verlust, schrieb. Der neue Song "Shyness" - ebenfalls Teil einer Seven-Inch - entstand in Bezug auf gleich mehrere Fragen zum Thema Schüchternheit und dem ersten Date mit seiner Frau. In Spoken-Word-Form trägt er auf dem Track seine Antwort vor: "Schüchternheit ist der zaghafte Klang des Orchesters, das sich einstimmt, bevor die Sinfonie beginnt", beginnt er während orchestrale Klänge zu hören sind - auch diesmal wieder von Ellis komponiert. Der neue Song ist ab sofort auf YouTube verfügbar, die Seven-Inch mit dem Song und der B-Seite "Witness" kann über den Shop des Musikers bestellt werden.

Stream: Nick Cave - "Shyness"

+++ Jack White hat zur Eröffnung des "Third Man Records"-Shops in London überraschend ein Balkon-Konzert gegeben. Das ehemalige White Stripes-Mitglied hatte bereits im vergangenen Monat die Eröffnung eines Shops seiner Plattenfirma im Londoner Stadtteil Soho angekündigt. Damit ist neben dem Hauptsitz in Nashville und einem Shop in Detroit die erste "Third Man Records"-Basis außerhalb der USA entstanden. Am Eröffnungstag am vergangenen Samstag performte White zunächst im zugehörigen Veranstaltungsraum "Blue Basement" ein paar White-Stripes- und Solo-Songs. Im Verlauf des Abends tauchte der Musiker dann auf dem Balkon der Dachgeschosswohnung eines Nachbar-Gebäudes auf, das dem Künstler Damien Hirst gehört. Von dort aus gab er einige weitere Songs seiner Diskografie zum Besten, inklusive seiner Band The Raconteurs. Das spontane Live-Set beendete er mit einer Performance von "Seven Nation Army" wie mehrere Fan-Videos auf Instagram demonstrieren.

Instagram-Post: Jack White bei seiner Balkon-Performance

Instagram-Post: Fan-Videos der Jack-White-Performance

+++ Gojira haben am Wochenende nach beinahe zwei Jahren Pause wieder ihre ersten Konzerte gegeben. Die Heavy-Metaller machten ihr Live-Combeback zunächst am Freitag beim Louder Than Life Festival in Louisville, Kentucky. Dort performten die Franzosen vor allem Songs ihres aktuellen Albums "Fortitude", das Anfang des Jahres erschienen war und in unserer Ausgabe VISIONS 338 zur Platte des Monats ernannt wurde. Am Samstag spielte die Band zudem beim Knotfest in Iowa und erhielt bei ihrer Performance von "Backbone" der Platte "From Mars To Sirius" Unterstützung von Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe, der den Track bereits in der Vergangenheit häufiger mit Gojira gemeinsam auf verschiedenste Bühnen gebracht hatte.

Live: Gojira - "Born For One Thing" (Louder Than Life Festival)

Live: Gojira - "Backbone" (Mit Randy Blythe)

+++ Die Cancer Bats haben ein Video zu "Bricks Mandolins And More Tambourine", der Akustikversion ihres Songs "Bricks And Mortar" veröffentlicht. Die Hardcore-Band hatte vor zwei Wochen die EP "You'll Never Break Us: Separation Sessions Vol. 2" herausgebracht, eine Sammlung mit Akustik-Interpretationen eigener Songs, die auf den Release von Vol. 1 aus dem vergangenen Dezember folgte. Der Akustikversion vom explosiven Original "Bricks and Mortar" hat die Band aus Toronto nun ein Musikvideo nachgeliefert, in dem nicht nur die Rampe, sondern auch die Stadt zum Skatepark wird.

Video: Cancer Bats - "Bricks Mandolins And More Tambourine"

Stream: Cancer Bats - "You'll Never Break Us: Separation Sessions Vol. 2"

+++ Killswitch Engage präsentieren ein Musikvideo zu ihrem Song "Us Against The World". Dieser war ursprünglich auf der 2019er-Platte "Atonement" erschienen. "Das ist einer meiner Lieblingssongs des Albums und ich bin froh, dass er etwas Aufmerksamkeit und eine visuelle Komponente bekommt", kommentierte Frontmann Jesse Leach. Im Video vom Regie-Team aus David Brodsky und Allison Woest ist die Band bei einer aufwendig ausgeleuchteten Performance des Tracks zu sehen. "Ursprünglich habe ich den Song als Schlachtruf geschrieben und dabei an meine kriegerischen schottischen, norwegischen und schwedischen Vorfahren aus den Hochländern gedacht", ergänzte Leach. "Es kann aber auch von Freundschaft, Liebe oder sogar von der Kameradschaft in einer Band handeln, die um die Welt reist. Der Titel sagt alles - 'Wir gegen die Welt'!"

Video: Killswitch Engage - "Us Against The World"

+++ Johnossi haben die neue Single "Something = Nothing" mit einem zugehörigen Musikvideo veröffentlicht. Nach dem Release der aktuellen Platte "Torch//Flame" (2020) ist das Alternative-Duo aus Stockholm nun mit neuer Musik zurück. "Something = Nothing" erinnert an den rauen Garage-Sound der Alternative-Kollegen Blood Red Shoes und die Rhythmik von Django Djangos Indierock-Track wie in etwa "Default". "Wir haben versucht zu komponieren, wie ein rasender Gedankengang mit totaler Verwirrung klingen könnte", beschrieb das Duo den Entstehungsprozess des Songs. "Irgendwann wird das Universum und alles darin implodieren. 'Etwas' wird am Ende immer gleich 'Nichts' sein." In verschwommenen Bildern mit greller Neonbeleuchtung kämpft der Charakter Roscoe im Video zum Song gegen seinen eigenen, inneren Teufel an. Das Video soll laut Regisseurin Zoë Que der erste Part einer dreiteiligen Video-Saga über diesen Protagonisten sein. Darüber hinaus wird die Band ihre ursprüngliche 2020er-Tour durch Deutschland mit Linn Koch-Emmery im diesjährigen Dezember nachholen. Tickets gibt es via Eventim.

Video: Johnossi - "Something = Nothing"

Stream: Johnossi - "Something = Nothing"

Live: Johnossi 2021

10.12. Berlin - Columbiahalle
11.12. Köln - Live Music Hall
12.12. Stuttgart - LKA Longhorn
14.12. München - Muffathalle
15.12. Frankfurt/Main - Batschkapp
16.12. Leipzig - Felsenkeller
18.12. Hannover - Faust
19.12. Münster - Skaters Palace
20.12. Hamburg - Markthalle

Live: Johnossi 2022

22.02. Dresden - Reithalle
28.02. Nürnberg - Hirsch
01.03. Bremen - Schlachthof

+++ Brimheim hat die neue Single "Poison Fizzing On A Tongue" mit einem Musikvideo veröffentlicht. Die dänisch-färöische Indiemusikerin besingt in dem melancholischen Dreampop-Track mit Weyes Blood-ähnlicher Leidenschaft toxische Muster - ob in der Beziehung zu einer anderen Person oder in den eigenen Gedanken. Im Video zum Song taucht die Musikerin selbst in einer Ritterrüstung auf und spielt mit Jeanne-d'Arc-Symbolik, um den besonders introspektiven Inhalt ihres Songs zu unterstreichen.

Video: Brimheim - "Poison Fizzing On A Tongue"

Stream: Brimheim - "Poison Fizzing On A Tongue"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.