Zur mobilen Seite wechseln
15.09.2021 | 10:35 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Mike Patton sagt Shows von Faith No More wegen Mental-Health-Problemen ab

News 31910

Foto: Jimmy Hubbard

Sänger Mike Patton hat wegen Mental-Health-Problemen Konzerte seiner Bands Faith No More und Mr. Bungle abgesagt. In Statements erklärten er und seine Kollegen sich.

Mike Patton wandte sich selbst mit einem Statement an die Presse. "Es tut mir leid, mitteilen zu müssen, dass ich aus Gründen meiner psychischen Gesundheit die aktuellen Shows von Faith No More und Mr. Bungle nicht spielen kann", äußerte Patton. "Ich habe Probleme, die sich während der Pandemie verschärft haben und die mich momentan belasten. Ich habe an diesem Punkt nicht das Gefühl, das Nötige geben zu können, und ich werde mich nicht mit weniger als 100 Prozent zufriedengeben. Ich bitte unsere Fans um Entschuldigung und hoffe, es bald wieder gutmachen zu können." Seine Bands würden ihn in dieser Sache unterstützen, das Ziel sei, gesund durch diese Krise zu kommen.

Pattons Kollegen bei Faith No More stellten ebenfalls ein Statement ins Netz. "Zu sagen, dass wir wegen dieser Absagen am Boden zerstört sind, wäre noch untertrieben", schrieben Roddy Bottum, Billy Gould, Jon Hudson und Mike Bordin. Die Band habe sich nach längerer Pause langwierig wieder in Form geprobt, weshalb die gestrichenen Shows umso mehr schmerzen würden. Auch für die durch die Pandemie schwer getroffene Live-Crew und die Fans, die immer wieder Isolation und Konzertverschiebungen hätten ertragen müssen, tue es der Band sehr leid. "Doch trotz alledem haben wir ein Familienmitglied, das Hilfe braucht", schrieben Faith No More. "Wir glauben, dass es einen enorm zerstörerischen Effekt auf Mike gehabt hätte, wenn wir diese Shows durchgezogen hätten, und er bedeutet uns als Bruder mehr denn als Sänger. Er kann sich zu 100 Prozent auf unsere Unterstützung verlassen, während er tut, was nötig ist, um die Dinge in Ordnung zu bringen. Und in gleicher Weise bitten wir euch um eure Unterstützung."

Bislang sind nur die unmittelbar anstehenden September- und Oktober-Termine von Faith No More und Mr. Bungle in den USA von der Absage betroffen. Zu den für Sommer 2022 in Europa angesetzten Shows von Faith No More gibt es keine neuen Informationen. Tickets für diese sind bei Eventim erhältlich.

Bei Faith No More war die letzte große Nachricht das bereits einmal verschobene Live-Comeback in Europa gewesen, zu diesem Anlass plant die Band jedoch kein neues Album. Mit Mr. Bungle wiederum hatte Patton nach über 20 Jahren Albumpause eine neue Platte veröffentlicht, wenngleich "The Raging Wrath Of The Easter Bunny" (2020) nur eine Überarbeitung und Neueinspielung eines Demos aus Jugendjahren war. Zudem stellte die Band die Platte mit einer launigen Streaming-Show vor, die unter dem Titel "The Night They Came Home (Live)" ebenfalls veröffentlicht wurde.

Solo war Patton zuletzt 2019 mit dem Kooperationsalbum "Corpse Flower" in Erscheinung getreten, auf dem er mit Jean-Claude Vannier - als Komponist enger Partner von Serge Gainsbourg - düstere Avantgarde-Erzählungen entworfen hatte.

Facebook-Post: Mike Patton gibt Konzertabsagen bekannt

Instagram-Post: Faith No More äußern sich zu Konzertabsage

Live: Faith No More

21.06. Dortmund - Westfalenhallen
04.07. Berlin - Max-Schmeling-Halle
05.07. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
06.07. Zürich (CH) - Halle 622

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.