Zur mobilen Seite wechseln
07.09.2021 | 12:44 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 31887Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es A Will Away, Alcopops und Madmess.

A Will Away

A Will Away

Heimatstadt: Naugatuck, Connecticut, USA
Genre: Emo, Alternative, Pop-Punk
Für Fans von: Brand New, The Hotelier, Citizen

Einige Jahre auf dem Buckel haben A Will Away bereits. Die vierköpfige Band hat immerhin 2013 mit der "Cold Weather"-EP debütiert. Schon darauf wurde deutlich, dass das Prädikat "Pop Punk" zu kurz greift und sie selbigen mit Prisen aus Alternative, Indie und Emo anreichern. Als 2017 das Debütalbum "Here Again" über das altgediente Szene-Label Triple Crown erscheint, ist es zum Teil etwas konturlos und poppig produziert, der Wille der Band, mehr als nur eine dieser glatten, modernen Pop-Punk-Bands zu sein, wird darauf jedoch immer wieder deutlich. Im November 2019 erscheint die "Soup"-EP - und die löst das Versprechen ein, dass A Will Away eine dieser Bands sind, die ihren Emo so vielschichtig wie Brand New gestalten und gleichzeitig Teil der Szene junger Emo/Post-Hardcore-Bands sind, die sich an Grunge und Indie der 90er orientieren. Mit dem wunderbaren "Spittin' Chiclets" (Chiclets sind Kaugummi-Dragees) hat die Band nun bei Rude Records angeheuert. Nach einem ruhigen Auftakt, bäumt sich der Song auf - und lässt auf ein vielversprechendes Album hoffen.

Bandcamp | Facebook

Video: A Will Away - "Spittin' Chiclets"

Stream: A Will Away - "Soup"-EP

Album-Stream: A Will Away - "Here Again"

Stream: A Will Away - "Bliss"-EP

Stream: A Will Away - "Cold Weather"-EP


Alcopops

Alcopops

Heimatstadt: Portland, Oregon, USA
Genre: Indierock, Alternative, Grunge
Für Fans von: Grandaddy, Guided By Voices, Built To Spill

Drei Indie-Punks, die mit beiden Füßen tief in den 90ern verwurzelt sind und vom britischen Label Creation ebenso viel gelernt haben wie dem US-Indie-Universum. Singer/Songwriter Leland Brehl und Schlagzeuger Ben Burwell haben kürzlich den neuen Bassisten Simon Miller eingestellt - mit dem sie jetzt die "Devil"-EP aufgenommen haben, die am 29. Oktober erscheint. Doch bereits im Corona-Jahr 2020 haben Alcopops alles gegeben und nach ersten Singles eine Demo- und Outtake-Compilation sowie das Debütalbum "Simulator" veröffentlicht. Darauf: elf krachige, raue Power-Pop-Perlen.

Bandcamp | Facebook

Stream: Alcopops - "Sin"

Album-Stream: Alcopops - "Simulator"


Madmess

Madmess

Heimatstadt: London, UK
Genre: Heavy Rock, Stoner, Space Rock
Für Fans von: Kadavar, Lonely Kamel, Lowrider

Eigentlich kommen Bassist Vasco Vasconcelos, Schlagzeuger Luis Moura und Gitarrist Ricardo Sampaio aus Portugal, mit ihrer Band Madmess haben sie sich jedoch in London niedergelassen. Gut für das dort beheimatete Label Hassle, die das Space-Retro-Heavy-Stoner-Rock-Trio unter ihre Fittiche genommen haben. Nach einer 2019 erschienen, namenlosen, ausufernden und über weite Strecken instrumentalen EP, werden Hassle am 10. Dezember das Debütalbum "Rebirth" veröffentlichen. "Stargazer" liefert mit psychedlischer Atmosphäre, mitreißenden Riffs und rasanten Abfahrten einen tollen ersten Eindruck.

Bandcamp | Facebook

Stream: Madmess - "Madmess"-EP

Video: Madmess - "Stargazer"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.