Zur mobilen Seite wechseln
27.08.2021 | 17:29 0 Autor: Miriam Gödde/Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Kim Gordon, Gorillaz, Limp Bizkit u.a.)

News 31871

Foto: Natalia Mantini

Neuigkeiten von Kim Gordon, Gorillaz, Limp Bizkit, Jaguwar, Chubby And The Gang, Deerhoof, Drain und Zao.

+++ Kim Gordon hat ihre Mitarbeit an der Musik-Essaysammlung "This Woman's Work" angekündigt. Die ehemalige Sonic Youth-Bassistin wird neben der Musikjournalistin Sinéad Gibson als Lektorin der Texte tätig sein. Der Buchband versammelt verschiedene Essays über Musikerinnen und von Frauen angeführte Bewegungen, die sich in der von Männern dominierten Industrie ihren eigenen Weg bahnten. "'Wie ist es eine Frau in einer Band zu sein?' Diese Frage habe ich im Laufe meiner Karriere als Musikerin immer wieder gehört", kommentierte Gordon. "Ich habe mich dadurch wie ein Freak gefühlt oder als wären wir Musikerinnen alle austauschbar. Hoffentlich können wir mit dem Buch damit beginnen diesen Mythos aus dem Weg zu räumen." Die Essays stammen von Autorinnen und Künstlerinnen wie Maggie Nelson, Ottessa Moshfegh, Margo Jefferson, Jenn Pelly und Juliana Huxtable, neben Weiteren. Die Veröffentlichung von "This Woman's Work" in englischer Sprache ist für April 2022 geplant. Wann der Sammelband ins Deutsche übersetzt erscheinen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Gordon hatte mit der Autobiografie "Girl In A Band" 2015 ihr erstes eigenes Buch publiziert. Ihre neueste Veröffentlichung "No Icon" stammt aus dem vergangenen Jahr.

Instagram-Post: Kim Gordon kündigt Essayband "This Woman's Work"

+++ Die Gorillaz haben die neue EP "Meanwhile" präsentiert. Wie beireits angekündigt, veröffentlichte die Band um Damon Albarn die drei Songs starke Platte zur Feier des Notting Hill Carnival, einer alljährlichen Karnevalsparade in dem Londoner Stadtteil, die in diesem Jahr pandemiebedingt ausfallen muss. Für den Release arbeitete Albarn mit den Rappern AJ Tracey und Jelani Blackman zusammen und holte sich außerdem von der jamaikanischen Dancehall-Sängerin Alicaì Harley Unterstützung. Im Zuge eines kostenlosen Konzertes für die Mitarbeiter:innen im britischen Gesundheitswesen, das die Band Anfang des Monats in London gegeben hatte, waren die Songs bereits live zu hören gewesen.

Stream: Gorillaz - "Meanwhile" (EP)

+++ Limp Bizkit haben alle für dieses Jahr geplanten Konzerte abgesagt und im Gegenzug den Release neuer Songs in Aussicht gestellt. Nachdem die Band erst kürzlich ihre Tour mit Spiritbox abgesagt hatte, folgten nun weitere pandemiebedingte Absagen für Konzerttermine im Herbst. "Wir stecken da alle gemeinsam drin und wir sollten uns alle bemühen - individuell und gemeinsam - so verantwortungsvoll zu handeln wie möglich, um die Verbreitung von Corona zu stoppen", so die Band dazu in einem Interview. Darüber hinaus stellten die Nu-Metaller in einer Instagram-Story den baldigen Release einer Reihe von neuen Songs und eines neuen Albums in Aussicht. Einen der neuen Tracks, "Dad Vibes", hatten sie bereits bei einem Festivalauftritt im Juli präsentiert. Genaue Veröffentlichungstermine der neuen Musik sind bisher noch nicht bekannt. Für die Konzerte im deutschsprachigen Raum im nächsten Sommer sind aktuelle noch Karten via Eventim verfügbar.

+++ Jaguwar haben mit der Single "Gold" das gleichnamige neue Album angekündigt. Nach ihrem 2018er Debüt "Ringthing" sind die Berliner Shoegazer mit ihrer zweiten Platte "Gold" zurück. Den ersten Vorgeschmack treibt ein eingängiger Basslauf an, dann bringt die Band auf der Indiepop-Hymne eine Soundwand verschiedenster Gitarren- und Synthieeffekte zusammen. Passend zum Songtitel tritt das Trio im Video zum Song vollständig in Gold gekleidet auf. Das Album erscheint am 22. Oktober via Tapete/Indigo und kann über Bandcamp vorbestellt werden. Für dieses Jahr ist zudem noch eine Tour quer durch Deutschland geplant.

Video: Jaguwar - "Gold"

Stream: Jaguwar - "Gold"

Cover & Tracklist: Jaguwar - "Gold"

01. "Battles"
02. "Monuments"
03. "St. Lucia Island"
04. "Gold"
05. "Ghosts"
06. "Naked"
07. "Glam And Gloom"

Live: Jaguwar (2021)

16.09. Dresden - Scheune
17.10. Wiesbaden - Kreativfabrik
18.10. Hannover - Bei Chez Heinz
19.10. Bremen - Neues Schauspielhaus
20.10. Berlin - Zukunft am Ostkreuz
20.10. Kusel - Schalander
21.10. Freiburg - Stadthalle Freiburg
22.10. Schorndorf - Club Manufaktur
23.10. Offenbach - Hafen 2
11.11. Kiel - Hansa 48
12.11. Hamburg - Molotow
13.11. Köln - Blue Shell

+++ Chubby And The Gang haben heute ihr neues Album "The Mutt's Nuts" veröffentlicht und dazu eine Europa-Tour für 2022 angekündigt. Neben der diesjährigen Tour durch Großbritannien und Irland geht es für die Band im nächsten Frühjahr aufs europäische Festland. An fünf Terminen werden die Punks auch in den deutschsprachigen Raum kommen. Der Ticketvorverkauf startet ab dem 1. September über Eventim.

Stream: Chubby And The Gang - "The Mutt's Nuts"

Live: Chubby And The Gang (2022)

10.04. München - Hansa 39
11.04. Wien - Chelsea
13.04. Berlin - Kantine am Berghain
14.04. Hamburg - Indra
22.04. Köln - Helios37

+++ Deerhoof haben den neuen Song "Plant Thief" veröffentlicht. Die Experimental-Rock-Band hatte vor rund einem Monat ihr neues Album "Actually, You Can" für den 22. Oktober angekündigt und dazu die erste Single "Department Of Corrections" mit einem animierten Musikvideo vorgestellt, das ihr weiter unten sehen könnt. Auch der Clip zu "Plant Thief" ist wieder animiert, diesmal nicht mit Cut-outs, sondern in einfacherem Wasserfarben-Stil. Es handle von "einem sehr wütenden Mädchen", sagt Regisseurin Molly Fairhurst, und das passt auch zum Inhalt des Songs, den die Band als "wütenden Rocksong, der auf eine patriarchale Welt reagiert, die unbezahlte Pflegearbeit und mütterliche Weisheit schmarotzt" beschreibt.

Video: Deerhoof - "Plant Thief"

Stream: Deerhoof - "Plant Thief"

Video: Deerhoof - "Department Of Corretions"

Cover & Tracklist: Deerhoof - "Actually, You Can"

01. "Be Unbarred, O Ye Gates Of Hell"
02. "Department Of Corrections"
03. "We Grew, And We Are Astonished"
04. "Scarcity Is Manufactured"
05. "Ancient Mysteries, Described"
06. "Plant Thief"
07. "Our Philosophy Is Fiction"
08. "Epic Love Poem"
09. "Divine Comedy"

+++ Drain haben einen Plattenvertrag bei Epitaph unterschrieben und debütieren dort mit dem neuen Song "Watch You Burn". Die metallische Hardcore-Band aus Nordkalifornien präsentiert zu dem harten Track ein auf 70er Jahre getrimmtes Verfolgungsjagd-Musikvideo mit einem Mann mit Koffer auf der Flucht. Zur Entstehung von "Watch You Burn" sagt Frontmann Sammy Ciaramitaro: "Ich befand mich an einem wirklich dunklen Ort und ich nutzte meine Denkweise und mein gestörtes Umfeld als Treibstoff, um aus dem Negativen etwas Positives zu schaffen und zu machen. Das Leben hat mir Zitronen gegeben und ich habe einen knallharten Song daraus gemacht." Seit der Gründung 2014 haben Drain zwei EPs und im vergangenen Jahr das Debütalbum "California Cursed" veröffentlicht. Zu einem Nachfolger gibt es noch keine weiteren Infos.

Video: Drain - "Watch You Burn"

Stream: Drain - "Watch You Burn"

+++ Zao haben ein Livestream-Konzert angekündigt. Die Metalcore-Band hat für diesen Zweck vorab eine intime Live-Performance aufgenommen, die am 2. September um 2 Uhr morgens nach deutscher Zeit über die Plattform Veeps zu sehen sein wird. Tickets sind ab sofort über die Streaming-Plattform erhältlich. Die Band hat das Konzert im Studio The Church in ihrer Heimat Pittsburgh aufgenommen. Dabei werden vermutlich Songs der aktuellen Platte "The Crimson Corridor" zu hören sein, die im April erschienen war.

Facebook-Post: Zao kündigen Livestream-Konzert an

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.