Zur mobilen Seite wechseln
20.08.2021 | 18:43 0 Autor: Miriam Gödde/Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Turbostaat, Between The Buried And Me, Courtney Barnett u.a.)

News 31856

Foto: Andreas Hornoff

Neuigkeiten von Turbostaat, Between The Buried And Me, Courtney Barnett, Senses Fail, Shybits, John, Out Of Love und Church Girls.

+++ Turbostaat haben noch für die diesjährige Festivalsaison mehrere Shows angekündigt. Nachdem sie das letzte Mal vor 18 Monaten auf einer Bühne standen, werden die Punks erstmals im August wieder live performen. Im Rahmen diverser Kulturveranstaltungen führt es die Band schon nächste Woche nach Salzwedel. Darauf folgen Konzerte in Kiel und Berlin, letzteres gemeinsam mit dem Punk-Duo Schreng Schreng & La La, sowie in Dresden und Bremen - wobei die Show in Sachsen vorerst ausverkauft ist. Ob die für Ende des Jahres geplante Headliner-Tour stattfinden kann, steht derweil noch auf der Kippe. Laut Fan-Newsletter sollen dazu in den nächsten Wochen weitere Infos folgen. Die Links zum Ticketkauf der jeweiligen Sommer-Shows hat die Band via Linktree versammelt.

Facebook-Post: Turbostaat kündigen Konzerte an

Live: Turbostaat 2021

28.08. Salzwedel - Forest Jump Festival
29.08. Kiel - Together Kiel Open Air
30.08. Berlin - Columbia Beatz (mit Schreng Schreng & La La)
31.08. Dresden - Groovestation | ausverkauft
01.09. Bremen - Club 100, Lankenauer Höft

+++ Between The Buried And Me haben neben ihrem neuen Album "Colors II" auch ein Musikvideo zum Song "The Future Is Behind Us" veröffentlicht. Das fällt besonders symbolisch aus: Während die Band darin den Track performt, werden passend zum immer dynamischer werdenden Tempo Aufnahmen gegengeschnitten, die - passend zum Songtitel - das Vergehen der Zeit symbolisieren. Das Video stammt von Regisseur Erez Bader. Die Prog-Metaller veröffentlichten heute mit "Colors II" ihr zehntes Studioalbum, das ein geistiger Nachfolger ihrer 2007er Platte "Colors" ist.

Video: Between The Buried And Me - "The Future Is Behind Us"

+++ Courtney Barnett hat ihren Song "Rae Street" bei der Late-Night-Show von Jimmy Fallon performt. Die australische Singer/Songwriterin gab die Folk-Ballade in der US-Talkshow gemeinsam mit ihrer Band zum Besten. Der Track war Anfang Juli erschienen, zusammen mit der Ankündigung ihres dritten Albums, das am 12. November mit dem Titel "Things Take Time, Take Time" seinen Release feiern wird. Mittlerweile ist mit "Before You Gotta Go" eine weitere Singleauskopplung erschienen.

Video: Courtney Barnett - "Rae Street" (Live bei Jimmy Fallon)

+++ Senses Fail haben mit "Death By Water" eine neue Single samt Musikvideo veröffentlicht. Die Post-Hardcore-Band demonstriert mit dem Track ihre emo-rockige Seite, erweitert durch die Screams von Spencer Charnas, Frontmann der Metalcore-Band Ice Nine Kills. Für den Song hat sich die Band von dem Gedicht "Wasteland" von T.S. Elliott und den neuen Erfahrungen der Vaterschaft von Sänger Buddy Nielsen inspirieren lassen. "Wenn man zu einem Elternteil wird, stirbt dein alleiniges Selbst", kommentiert Nielsen. "Du lässt die Person los, die du mal warst um Vater zu werden." Die Schwierigkeiten, die eine solche Neuerung mit sich bringen kann, symbolisiert auch das Video zum Song. Ob die Band an einem Album arbeitet, ist derzeit nicht bekannt. Zuvor war 2018 die aktuelle Platte "If There Is Light, It Will Find You" erschienen.

Video: Senses Fail "Death By Water" (mit Spencer Charnas)

Stream: Senses Fail "Death By Water" (mit Spencer Charnas)

+++ Shybits streamen mit "Freaks" eine neue Single mit zugehörigem Lyricvideo und haben ihr Debütalbum in Aussicht gestellt. Nach der Vorgänger-Single "Skin Floats" aus dem vergangenen Jahr meldet sich das Berliner Garage-Trio aus Liam Bradbury, Piero Pecchi und Meg Wright nun mit dem neuen Song "Freaks" zurück. Für den melodischen Jangle-Sound ließ sich die Band von The Smiths und frühen 90er-Jahre-Indie inspirieren. "Der Song wurde mitten im Winter geschrieben als wir drei eine Weile in verschiedenen Ländern und voneinander getrennt waren", beschreibt Sänger und Gitarrist Bradbury den Schreibprozess. Der Songtext, in dem sich die Band offen mit Gefühlen von Isolation und persönlichen Ängsten auseinandersetzt, kann im Lyric-Video nachgelesen werden, in dem zudem die Gesichter drei animierter Freaks im Fokus stehen. Die Band stellte außerdem den Release ihres Debütalbums mit dem Titel "Body Lotion" für Anfang 2022 in Aussicht. "Freaks" ist die erste Auskopplung aus der kommenden Platte.

Video: Shybits - "Freaks"

Stream: Shybits - "Freaks"

+++ John haben mit der Single "Šibensko Powerhouse" ihr neues Album "Nocturnal Manoeuvres" angekündigt. Für den aktuellen Track holte sich das Londoner Duo aus Schlagzeuger und Sänger John Newton und Gitarrist Johnny Healey Unterstützung von Idles-Bassist Adam Devonshire, der als Gastsänger zu hören ist. Passend zu der Band des Gastmusikers ist auch "Šibensko Powerhouse" mit Sprechgesang und rauen, aber nicht allzu schnell geschrammelten Gitarren ein post-punkiger Song geworden. Auch ein Video lieferte die Band mit, in dem eine Stoffratte die Lyrics performt während, ein Mann in Insektenkostüm nach ihr jagt - zum Sound des Songs passende, befremndliche Aufnahmen. Das dritte Album von John, "Nocturnal Manoeuvres", erscheint am 8. Oktober über Brace Yourself.

Video: John - "Šibensko Powerhouse"

Stream: John - "Šibensko Powerhouse"

Cover & Tracklist:

01. "Return To Capital"
02. "Šibensko Powerhouse"
03. "A Song For Those Who Speed In Built-Up Areas"
04. "Haneke'd"
05. "Austere Isle"
06. "Jargoncutter"
07. "Stadium Of No"
08. "Power Out For The Kingdom"
09. "Northwood Turret"
10. "Nonessential Hymn"

+++ Out Of Love haben die neue Single "Sniffin' Glue" zusammen mit einem Musikvideo veröffentlicht. Die Londoner, die wir euch kürzlich in unserer Vormerken-Rubrik vorgestellt hatten, spielen ihre von Grunge eingefärbte Version von Pop-Punk hier besonders spürbar aus, erinnert der Song doch an eine fröhlichere Version von Nirvanas "Drain You". Es geht laut Frontmann Jack Rogers darum, in einer Beziehung oder Freundschaft gefangen zu sein, die für einen schädlich ist, und die man dennoch ständig für sich selbst rechtfertigt. "Sniffin' Glue" ist der erste neue Song der Band seit der EP <a href="/platten/31619/out-of-love-funny-feeling-ep>"Funny Feeling" aus dem April. Ein Debütalbum sind uns Out Of Love noch schuldig, allerdings spielen sie auch erst im September ihre allerersten Konzerte in Großbritannien. Wie die aussehen könnten, davon gaben uns Out Of Love in einer Live-Session für die Schuhmarke Vans einen Vorgeschmack.

Video: Out Of Love - "Sniffin' Glue"

Stream: Out Of Love - "Sniffin' Glue"

Video: Out Of Love live bei Vans

+++ Church Girls haben sich mit dem neuen Song "Separated" zurückgemeldet. Sängerin und Gitarristin Mariel Beaumont beschreibt den beschwingten Indiepunk-Song mit The Hold Steady-Erzählweise als Ode an ihren Zwillingsbruder. "Er handelt davon wie wir erkannt haben, dass unser Zuhause nicht mehr das ist, was es einmal war, als der Kampf eines Familienmitglieds mit der Alkoholsucht sich zuspitzte. Der Song ist irgendwie trotzdem voller Hoffnung, denn wir wussten immer, dass wir ineinander eine Art Heimat sehen. Er ist immer noch mein bester Freund und die erste Person die jeden Song hört, den ich schreibe." Die Band aus Philadelphia ist neben ihrem US-Label Anchor Eighty Four jetzt auch beim UK-Genrespezialisten Big Scary Monsters unter Vertrag. Anfang 2020 hatten sie ihr noch aktuelles Album "The Haunt" veröffentlicht.

Stream: Church Girls - "Separated"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.