Zur mobilen Seite wechseln
13.08.2021 | 17:33 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Foals, Green Day, Iron Maiden u.a.)

News 31841

Foto: Alex Knowles

Neuigkeiten von Foals, Green Day, Iron Maiden, Trivium, Dream Theater, Machine Gun Kelly & Travis Barker, Robert Plant & Alison Krauss und Kensington Road.

+++ Foals haben bei einem Konzert in Cardiff einen neuen Song präsentiert. Die Indierocker spielten gestern ihre erste Live-Show seit 18 Monaten im "Cardiff Castle" und nutzten die Gelegenheit, einen neuen und besonders funkigen Track mit dem Titel "Novo" zu spielen. Damit gab es die erste neue Musik der Band seit dem Release der Platte "Everything Not Saved Will Be Lost Part 2" im Jahr 2019 zu hören. In einem Interview mit NME hatte Sänger Yannis Philippakis die neuen kommenden Songs als Soundtrack für eine "heitere Zukunft" beschrieben. "Mit der Realität der Pandemie konnte ich es nicht über mich bringen zu traurige Songs zu schreiben", kommentierte Philippakis. "Das nächste Album wird der perfekte Soundtrack für Partynächte und das Zusammenkommen mit anderen Menschen". Der offizielle Release von "Novo" ist derzeit noch nicht bekannt.

Instagram-Post: Foals - "Novo" (Live im "Cardiff Castle")

+++ Green Day haben ein Video zu ihrer aktuellen Single "Pollyanna" veröffentlicht. Die Band hatte die optimistische Punk-Hymne im Mai veröffentlicht - vor allem, um ihre Fans im Zuge der Pandemie-Zeiten zu ermutigen. Diese Botschaft unterstreicht auch das neue Musikvideo zum Song: Die Aufnahmen stammen von den Live-Konzerten der "Hella Mega Tour", für die die Punks momentan gemeinsam mit Weezer und Fall Out Boy durch zahlreiche US-amerikanische Städte touren. Im Video sind zudem auch die Fans im Zuschauerraum und Behind-the-scenes-Aufnahmen von Band und Crew zu sehen. "Es ist das allerbeste Gefühl für die 'Hella Mega Tour' unterwegs zu sein", schreibt die Band. "Und zwar so gut, dass wir aus den Aufnahmen der Highlights ein Musikvideo gemacht haben." Im Zuge der Tour wird die Band im nächsten Jahr auch in den deutschsprachigen Raum kommen. In Wien tritt das Trio mit Fall Out Boy als auch Weezer auf, in Berlin nur mit Letzteren. Tickets sind aktuell noch verfügbar.

Video: Green Day - "Pollyanna"

Stream: Green Day - "Pollyanna"

Live: Green Day + Weezer 2022

01.06. Berlin - Wuhlheide
19.06. Wien - Ernst-Happel-Stadion (zusätzlich mit Fall Out Boy)

+++ Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Nachdem sich ein Mitglied aus dem Haushalt von Dickinson vor ein paar Tagen mit dem Virus angesteckt hatte, brach der 63-Jährige seine "Spoken Word"-Tour durch Großbritannien ab. Der darauffolgende Test Anfang der Woche ergab seine Ansteckung mit Covid-19 - trotz vollständiger Impfimmunität. Bis auf ein paar Grippesymptome gehe es dem Sänger, der in der Vergangenheit bereits eine Zungenkrebserkrankung überwunden hatte, mittlerweile wieder gut. "Ich habe keinen Zweifel daran, dass ich ohne meine Impfung in ernsthafte Schwierigkeiten geraten wäre", kommentierte Dickinson. "Irgendwann müssen wir einsehen, dass wir vermutlich langfristig mit diesem Virus leben müssen. Und wenn wir damit leben müssen, solltest du dich auch impfen lassen." In weniger als einem Monat, am 3. September, erscheint mit "Senjutsu" das 17. Album von Iron Maiden. Darüber hinaus wir die Band im Sommer 2022 ihre verschobene "Legacy Of The Beast"-Tour durch den deutschsprachigen Raum fortsetzen. Noch gibt es Tickets für die Konzerte in Köln, Frankfurt und Wien via Eventim.

Live: Iron Maiden 2022

30.06. Zürich (CH) - Hallenstadion
02.07. Köln - Rhein Energie Stadion
04.07. Berlin - Waldbühne
09.07. Stuttgart - Cannstatter Wasen
10.07. Wiener Neustadt - Stadion Open Air
20.07. Bremen - Bürgerweide
26.07. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena

+++ Trivium haben den neuen Song "Feast Of Fire" mit Musikvideo veröffentlicht und das Album "In The Court Of The Dragon" angekündigt. Den Titelsong des kommenden zehnten Albums hatte die Metalband um Matt Heafy bereits im Juli präsentiert. Das zwischen klassischem Heavy Metal und Core-Attacken rangierende "Feast Of Fire" vereint liebgewonnene Stilelemente der Band und lebt von einem hypnotischen Groove von Bassist Paolo Gregoletto. "Es gibt immer diesen einen Song, den man nicht erwartet, wenn man anfängt, ein neues Album zu schreiben", erklärt Gregoletto die Hintergründe von "Feast Of Fire". "Es kann ein Riff sein, das spontan im Proberaum entsteht, ein Text, der gut zu einer Melodie passt, oder im Fall von 'Feast Of Fire' direkt vor unserer Nase in einer Demoaufnahme, die Corey [Beaulieu] mitgebracht hat, liegt. Unser Produzent Josh Wilbur hatte seine Notizen stehen: 'Die Bridge ist etwas Besonderes, so besonders, dass sie ihren eigenen Song braucht.' Wir haben den Song auseinandergenommen und an Ort und Stelle neu begonnen." Die Aufnahmen zu "In The Court Of The Dragon" fanden im vergangenen Herbst in aller Heimlichkeit statt. Produzent Wilbur verantwortete bereits die vorangegangenen zwei Alben der Band, aber auch gefeierte Metal-Alben wie "Lamb Of God" oder Gojiras "L'Enfant Sauvage". Das Artwork des Albums ist inspiriert von epischen Barock-Gemälden im Stil von Caravaggio oder Gentileschi. "In The Court Of The Dragon" erscheint am 8. Oktober über Triviums Langzeitlabel Roadrunner und kann vorbestellt werden. Für den November und Dezember 2021 plant die Band eine Co-Headliner-Tour mit Heaven Shall Burn. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Trivium - "Feast Of Fire"

Stream: Trivium - "Feast Of Fire"

Cover & Tracklist: Trivium - "In The Court Of The Dragon"

01. "X"
02. "In The Court Of The Dragon"
03. "Like A Sword Over Damocles"
04. "Feast Of Fire"
05. "A Crisis Of Revelation"
06. "The Shadow Of The Abattoir"
07. "No Way Back Just Through"
08. "Fall Into Your Hands"
09. "From Dawn To Decadence"
10. "The Phalanx"

VISIONS empfiehlt:
Trivium & Heaven Shall Burn

16.11. Saarbrücken - Saarlandhalle
18.11. Leipzig - Haus Auensee
19.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
20.11. Zürich - Halle 622
03.12. Frankfurt/Main - Jahrhunderthalle
04.12. Erfurt - Messehalle
10.12. Hamburg - Sporthalle
11.12. Ludwigsburg - MHP Arena
15.12. Wien - Gasometer
17.12. Berlin - Verti Music Hall
18.12. München - Zenith

+++ Dream Theater haben die neue Single "The Alien" vorgestellt. Mit dem zehnminütigen Prog-Brocken liefert die Band einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Album "A View From The Top Of The World". "The Alien" zeigt sich dabei in seinen ausufernden Instrumental-Passagen, vertrackten Drum-Rhythmen und Gitarrensoli von Liquid Tension Experiment beeinflusst. Das Nebenprojekt von Gitarrist John Petrucci und Keyboarder Jordan Rudess mit Ex-Dream-Theater-Schlagzeuger Mike Portnoy und Bass-Guru Tony Levin hatte Anfang des Jahres eine dritte Platte veröffentlicht. "A View From The Top Of The World" ist das 15. Album von Dream Theater und erscheint am 22. Oktober über Inside Out/Sony.

Stream: Dream Theater - "The Alien"

Stream: Dream Theater - "The Alien"

+++ "They wanted them, but they got us": Rapper Machine Gun Kelly hat mit "Papercuts" die erste Single des jüngst angekündigten zweiten Albums seit seiner Wiedergeburt als Pop-Punk-Musiker veröffentlicht. Wie "Tickets To My Downfall" vergangenes Jahr, entstand auch "Born With Horns" in enger Zusammenarbeit mit dem Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker. "Papercuts" erinnert mit Akustik-Gitarren und Laut-Leise-Dynamik an eine 90er-Jahre-Mischung aus Nirvana und Blink-182. Das dazugehörige Video inszeniert Machine Gun Kelly zwischen der Ästhetik von Glamrock, "Mad Max" und "Alice Im Wunderland". Einen Veröffentlichungstermin oder ein Cover-Artwork für "Born With Horns" gibt es indes noch nicht.

Video: Machine Gun Kelly - "Papercuts"

Stream: Machine Gun Kelly - "Papercuts"

+++ Robert Plant und Alison Krauss haben sich nach 14 Jahren für ein neues Album zusammengetan und dessen erste Single ausgekoppelt. Mit "Can't Let Go" covern die Led Zeppelin-Legende und die Country- und Bluegrass-Musikerin einen von Lucinda Williams populär gemachten Country-Rock-Song. "Wir wollten, dass es bewegt", sagt Krauss über das kommende Album "Raise The Roof". "Wir haben andere Leute ins Studio gebracht, andere Persönlichkeiten in der Band, und wieder im Studio zusammen zu kommen hat für eine neue Intimität in den Harmonien gesorgt." "Man hört etwas und denkt sich: 'Hör dir den Song an, wir müssen diesen Song singen!'", fügt Plant hinzu. "Es ist wie ein Urlaub - der perfekte Ort, den man am wenigsten zu finden erwartet hat." Das neue Album wurde, wie bereits der Vorgänger, von T Bone Burnett (Bob Dylan) produziert. "Raise The Roof" folgt auf das 2007 veröffentlichte und mit einem Grammy ausgezeichnete "Raising Sand" und erscheint am 19. November über Rounder.

Stream: Robert Plant & Alison Krauss - "Can't Let Go"

Stream: Robert Plant & Alison Krauss - "Can't Let Go"

Cover & Tracklist: Robert Plant & Alison Krauss - "Raise The Roof"

01. "Quattro (World Drifts In)"
02. "The Price Of Love"
03. "Go Your Way"
04. "Trouble With My Lover"
05. "Searching For My Love"
06. "Can't Let Go"
07. "It Don't Bother Me"
08. "You Led Me To The Wrong"
09. "Last Kind Words Blues"
10. "High and Lonesome"
11. "Going Where The Lonely Go"
12. "Somebody Was Watching Over Me"

+++ Kensington Road streamen ab heute ihr neues Album "Sex Devils Ocean" und kündigen Tourdaten an. Bereits im August des vergangenen Jahres hatten die Alternative-Rocker die Album-Leadsingle "Pablito Pablito" veröffentlicht und zuletzt mit der Single "Ghost Mountain" auf ihre neue Platte neugierig gemacht - die seit heute in Gänze auf allen Streamingplattformen erhältlich ist. Für genauere Hintergründe zu den einzelnen Songs gibt es ein "Track-by-Track"-Video mit Sänger und Gitarrist Stefan auf dem Youtube-Kanal der Band. Mit dem Vorgänger-Album "Lumidor" von 2018 hatten es die Berliner in die deutschen Album-Charts geschafft und waren zudem mit Bands wie Mando Diao oder den Simple Minds auf Tour. Und eine Tour zur Unterstützung des neuen Albums steht auch schon. Tickets gibt es bei Eventim und demnächst folgen noch weitere Termine.

Stream: Kensington Road - "Sex Devils Ocean"

Live: Kensington Road 2021

13.08. Bielefeld, Kanal 21 - Record Release Live-Stream
19.08. Berlin - On The Boat
31.08. Berlin - Kesselhaus Summer Stage
11.09. Osnabrück - Haste Open Air
18.09. Lingen - Rock am Pferdemarkt

Live: Kensington Road 2022

02.02. Hannover, LUX
03.02. Bremen, Meisenfrei
04.02. Köln, Luxor
05.02. Hagen, Kultopia

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.