Zur mobilen Seite wechseln
11.08.2021 | 15:41 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Frank Carter & The Rattlesnakes, Sufjan Stevens, Iron Maiden u.a.)

News 31830

Foto: Jenny Brough

Neuigkeiten von Frank Carter & The Rattlesnakes, Sufjan Stevens, Iron Maiden, Julien Baker, Sick Of It All, Live Nation, Bokassa, Machine Gun Kelly & Travis Barker und Motörhead auf Kirchenglocken.

+++ Frank Carter & The Rattlesnakes teilen mit "Go Get A Tattoo" eine weitere neue Single und liefern ein Musikvideo mit. Der Track ist Teil des kommenden Albums "Sticky", das die Punks erst vergangenen Monat angekündigt hatten. "Go Get A Tattoo" folgt auf die Leadsingle "My Town" und den Titeltrack "Sticky", beide mit Gastbeiträgen von Idles-Frontmann Joe Talbot. Auch auf dem aktuellen Release ist mit EDM-Musikerin Lynks ein weiterer Feature-Beitrag zu hören. Carter, der selbst ausgiebig tätowiert ist und zudem in London den Tattoo-Shop "Rose Of Mercy" führt, besingt auf der Punk-Hymne seine Liebe für diese Kunst: "Ohne das Tätowieren, wäre ich nicht die Person, die ich heute bin", kommentierte er. "Und wenn diese Pandemie vorbei ist, werde ich mehr reisen und tätowieren, weil das ein Geschenk ist, das geteilt werden sollte." Im Video zum Song demonstriert Carter seine Tatöwier-Künste - das Ergebnis ist jedoch nicht allzu erfolgreich. "Sticky" erscheint am 15. Oktober und kann über die Band-Website vorbestellt werden. Im Anschluss an den Album-Release wird die Band zudem für mehrere Konzerte nach Deutschland kommen. Tickets gibt es via Eventim.

Video: Frank Carter & The Rattlesnakes - "Go Get A Tattoo" (feat. Lynks)

Stream: Frank Carter & The Rattlesnakes - "Go Get A Tattoo" (feat. Lynks)

VISIONS empfiehlt:
Frank Carter & The Rattlesnakest

26.01. Köln - Live Music Hall
01.02. Berlin - Astra Kulturhaus
17.02. Hamburg - Markthalle
18.02. München - Backstage

+++ Sufjan Stevens und Angelo De Augustine haben die Doppelsingle "Back To Oz" und "Fictional California" veröffentlicht. Nach dem Release der Songs "Reach Out" und "Olympus" im Juli liefern die beiden neuen Tracks nun weitere Eindrücke von "A Beginner's Mind", dem anstehenden Gemeinschaftsalbum der zwei US-amerikanischen Singer/Songwriter. Für jeden Song der Platte ließen sie sich von einem Film beeinflussen, dabei schwebte den beiden beim Schreiben von "Fictional California" die Cheerleader-Komödie "Bring It On Again" vor. Wie die vorangegangenen Singleveröffentlichungen erinnert der Track ebenso an den sanften Folk-Pop-Sound von Stevens' Frühwerk. "Back to Oz", beeinflusst von dem Film "Return To Oz" aus dem Jahr 1985, begann dagegen mit einer Idee von Augustine. Dafür bedienten sie sich einer breiteren Soundpalette und tauschten die Akustik- gegen die E-Gitarre. Die Bilder in dem animierten Video zum Song überführen - dem Titel entsprechend - in eine andere Welt. "A Beginner's Mind" erscheint am 24. September via Asthmatic Kitty in Gänze. Vorbestellungen sind über den offiziellen Shop von Stevens möglich.

Video: Sufjan Stevens & Angelo De Augustine - "Back to Oz"

Stream: Sufjan Stevens & Angelo De Augustine - "Fictional California"

+++ Bruce Dickinson und Steve Harris von Iron Maiden haben in einem kurzen Video über die Arbeit an ihrem kommenden Album "Senjutsu" gesprochen. "Wir haben die Songs alle hier im Studio geschrieben oder fertig geschrieben", erklärt Dickinson im Video aus dem Frühjahr 2019. Bereits damals lagen Iron Maiden in den letzten Zügen der Arbeit an ihrem 17. Album. "Nichts wurde verschwendet, nicht mal kleine Stücke und kleine, spontane 'Unfälle'. Wenn sie gepasst haben, sind sie auf dem Album gelandet." "Das macht ein Album aufnehmen so schön, wir wissen nie, was wir machen werden", fügt Harris hinzu. "Wir haben keine vorgefasste Idee davon, was wir tun werden. Es ist im Grunde eine Repräsentation dessen, wo wir zu einem bestimmten Zeitpunkt stehen." Kevin Shirley, seit "Brave New World" (2000) Stammproduzent von Iron Maiden, beschreibt "Senjutsu" als bestes Album ihrer gemeinsamen, 20-jährigen Geschichte. "Senjutsu", dessen Titel und Artwork von japanischen Samurai inspiriert ist, erscheint am 3. September über Parlophone/Warner. Die Leadsingle "The Writing On The Wall" war im Juli erschienen. Im Juni und Juli 2022 setzt die Band mit neuem Album ihre verschobene "Legacy Of The Beast"-Tour im deutschsprachigen Raum fort. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Iron Maiden - "Senjutsu" - In The Studio

Live: Iron Maiden

30.06. Zürich (CH) - Hallenstadion
02.07. Köln - Rhein Energie Stadion
04.07. Berlin - Waldbühne
09.07. Stuttgart - Cannstatter Wasen
10.07. Wiener Neustadt - Stadion Open Air
20.07. Bremen - Bürgerweide
26.07. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena

+++ Julien Baker hat eine EP mit Remixes der Songs ihres aktuellen Albums "Little Oblivions" angekündigt. Mit dem Remix von "Bloodshot" gibt es schon eine erste Kostprobe zu hören. Diese stammt von Ambient-Musiker Keith Kenniff und seinem Projekt Helios. "Little Oblivion Remixes" heißt die kommende EP, auf der fünf neugemischte und -interpretierte Songs von Bakers dritten Album versammelt sind. Dafür hat die Indierockerin die Singer/Songwriter:innen Half Waif, Gordi und Thao sowie Shoegazer Jesu ausgewählt. Für "Bloodshot", dem ersten Vorab-Release, hat Helios den originalen Song in eine elektronische LoFi-Version überführt. "Ich habe viele der Gitarren- und Percussion-Elemente durch ein paar alte Kassettenrekorder gejagt und sie so manipuliert, dass Ambient-Klanglandschaften entstanden sind", erläuterte er seine Version. Der ursprünglich besonders melancholische Track erhält dadurch mehr Leichtigkeit. Baker hatte ihr drittes Album "Little Oblivions" im Februar via Matador veröffentlicht. Die "Little Oblivion Remixes"-EP ist ab dem 1. September auf allen Streamingplattformen erhältlich. Darüber hinaus gibt es derzeit noch Tickets für die Tour durch den deutschsprachigen Raum im Frühjahr 2022.

Stream: Julien Baker - "Bloodshot" (Helios Remix)

Stream:Julien Baker - "Bloodshot"

Cover & Tracklist: Julien Baker - "Little Oblivions Remixes" (EP)

01. "Faith Healer" (Half Waif Remix)
02. "Bloodshot" (Helios Remix)
03. "Ringside" (Gordi Remix)
04. "Favor" (Jesu Remix)
05. "Ziptie" (Thao Remix)

Live: Julien Baker (2022)

17.04. Hamburg - Fabrik 28.04. Berlin - Festsaal Kreuzberg*
30.04. Wien - Arena
07.05. Schorndorf - Club Manufaktur e.V.*
08.05. München - Technikum (im Westviertel Mitte)
10.05. Köln - Kulturkirche*

* mit Ratboys

+++ Die New-York-Hardcore-Institution Sick Of It All hat ein Lyric-Video zum Song "Beef Between Vegans" veröffentlicht. Neu ist der großartig betitelte Hardcore-Song allerdings nicht. Er stammt vom 2018 erschienenen "Wake The Sleeping Dragon!", mit dem die Band zu alter Stärke zurückfand und sich in VISIONS 308 erstmals seit 1999 unter den Schönheiten der Ausgabe platzierte. Wann neue Musik von Sick Of It All erscheint, ist indes noch nicht bekannt. Zuletzt hatten die Lou und Pete Koller ihre Biographie "Blut & Schweiß - Sick Of It All: Die Geschichte der Koller-Brüder" veröffentlicht.

Video: Sick Of It All - "Beef Between Vegans"

+++ Der Konzerveranstalter Live Nation hat sich erneut zu Auflagen für Konzerte während der Corona-Pandemie geäußert. Wie der Geschäftsführer Michael Rapino in einer internen Mail an seine Mitarbeiter:innen bekannt gab, steht es Musiker:innen ab sofort frei für ihre USA-Konzerte in Zusammenarbeit mit Live Nation entweder vollständigen Impfschutz oder einen negativen Corona-Test von den Teilnehmenden zu fordern. "Wir wissen, dass die Menschen endlich wieder an Live-Events teilnehmen wollen und hoffen, dass diese Maßnahmen noch mehr Leute ermutigen werden, sich impfen zu lassen", so Rapino in dem Statement. Darüber hinaus forderte der Veranstalter seine Mitarbeiter:innen dazu auf, sich bis Oktober gegen das Virus impfen zu lassen.

+++ Die Stoner-Punks Bokassa haben die neue Single "Burn it All (P.T.S.D.E.A.D)" gemeinsam mit einem Musikvideo veröffentlicht. Nach dem Song "Careless (In The Age Of Altruism)", den die Norweger im Juni veröffentlichten, ist auch der aktuelle Release Teil des anstehenden neuen Albums "Molotov Rocktail". Auf "Burn it All" bringt die Band eine bunte Mischung aus Stoner-Gitarren-Sounds, melodischen Gesangsmelodien und Metal Riffs zusammen. Im Video zum Song demonstriert die Band, wie eine optimale Bandprobe aussieht - inklusive fiktionalisierter Variante. "Es hat viel Spaß gemacht das Video zu drehen", kommentierte sie. "Obwohl wir nicht empfehlen würden bei Temperaturen von 30 Grad mit Totenkopf-Schminke und Fake-Blut herumzulaufen". Das Album "Molotov Rocktail" erscheint am 3. September via Napalm und kann über den Label-Shop vorbestellt werden. Tickets für die Deutschland-Tour im Oktober gibt es bei Eventim.

Video: Bokassa - "Burn it All (P.T.S.D.E.A.D)"

Stream: "Burn it All (P.T.S.D.E.A.D)"

Live: Bokassa 2021

05.10. Hamburg - Headcrash
06.10. Berlin - Privatclub
07.10. Leipzig - Naumanns
09.10. Nürnberg - Der Cult
10.10. Köln - Club Volta
25.10. Enschede (NL) - Metropol
26.10. München - Hansa 39

+++ Machine Gun Kelly und Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker haben ein neues gemeinsames Album angekündigt. Wie die beiden Musiker auf Instagram mitteilten, wird die Platte den Namen "Born With Horns" tragen. Den Titel haben sich der Rapper und der Schlagzeuger bereits in Form von Tattoos verewigen lassen. Ein Artwork oder Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt, die erste Single soll aber bereits heute Abend (in Deutschland am frühen Donnerstagmorgen) erscheinen. Mit dem Nummer-Eins-Album "Tickets To My Downfall" platzierten sich Machine Gun Kelly und Barker im vergangenen Jahr an der Spitze eines vom HipHop ausgehenden Pop-Punk-Revivals.

Instagram-Post: Machine Gun Kelly und Travis Barker kündigen neues Album "Born With Horns" an

+++ "Süßer die Glocken die klingen". Und auch wenn noch nicht Weihnachten ist, wurden die Bewohner:innen von Weert in der niederländischen Provinz Limburg bereits beschenkt. Im Rahmen des dortigen Torenfestivals (Turmfestival) spielte der Musiker Frank Steijns die Riffs und Melodien des Motörhead-Gassenhauers "Ace Of Spades" auf den Glocken der städtischen St.-Martins-Kirche. Die Glocken ließ Steijns dabei über eine Klaviatur erklingen, was beim temporeichen Speed-Metal der Band um Lemmy Kilmister geradezu in Sport ausartete. Man kann sich fragen: Ist das noch Metal? Ja, sogar 20 Tonnen Metall in Form des gewaltigen Kirchenglockenspiels.

Video: "Ace Of Spades" beim Torenfestival Weert

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.