Zur mobilen Seite wechseln
27.07.2021 | 15:25 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (King Gizzard & The Lizard Wizard, Smashing Pumpkins, Red Hot Chili Peppers u.a.)

News 31789

Foto: Jason Galea

Neuigkeiten von King Gizzard & The Lizard Wizard, Smashing Pumpkins, Red Hot Chili Peppers, Trixsi, The Joy Formidable, The Effens, Maffai und Songs auf "Simlish".

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben ein Musikvideo zu "Catching Smoke" veröffentlicht. Nach "Yours", "Shanghai", "Dreams", "Blue Morpho" und dem von Miyasaki-Filmen inspirierten "Interior People" ist "Catching Smoke" das sechste Musikvideo zu "Butterfly 3000". Im Gegensatz zu den vorangegangenen Videos ist "Catching Smoke" nicht gezeichnet und animiert, sondern zeigt die Band spielend in einem Retro-Setting. Frontmann Stu Mackenzie fehlen dabei nicht nur die Augenbrauen, er steckt auch in einem Kokon fest. Zumindest bis zum letzten Drittel des Videos, in dem die Metamorphose abgeschlossen ist, und King Gizzard & The Lizard Wizard in so bekloppten wie bunten Schmetterling-Outfits erstrahlen - Tanz-Choreographie inklusive. Regie führte wie schon bei den Videos zu "Gamma Knife" oder "People-Vultures" Danny Cohen, der auch schon Videos für Courtney Barnett und Kurt Vile drehte und hinter dem zum gigantischen Internet-Meme gewordenen "Big Enough"-Video steckt. "Butterfly 3000", das 18. Album der australischen Psych-Band, war im Juni erschienen. King Gizzard & The Lizard Wizard planen, zu jedem der Songs ein Video zu veröffentlichen.

Video: King Gizzard & The Lizard Wizard - "Catching Smoke"

+++ Die Smashing Pumpkins haben eine neue Vinyl-Veröffentlichung mit Material aus ihrem Archiv angekündigt. "Live At The Viper Room 1998" fängt eine Akustik-Show ein, die Bandkopf Billy Corgan im Januar 1998 im Viper Room in Los Angeles spielte. Ein halbes Jahr vor der Veröffentlichung des vierten Albums "Adore" spielte Corgan dort bereits die Songs viele Songs der Platte, inklusive der späteren Singles "Ava Adore" und "Perfect" erstmals live. "Was man in der Viper Room Show hört, ist, dass man ins Studio gelassen wird, wo die Songs noch nicht mit Schnickschnack verkleidet sind", kommentiert Corgan. "Es besteht eine gewisse Unschuld, bevor Songs in die Welt entlassen werden." Ähnlich wie die "Live In Japan, 1992"-LP, die nach nicht einmal 24 Stunden ausverkauft war, wird "Live At The Viper Room" exklusiv über die Seite von Madame ZuZu's Emporium, Corgans Café und Tee-Shop in Chicago, vertrieben. Dort kann die Platte am 31. Juli vorbestellt werden.

Instagram-Post: Smashing Pumpkins kündigen "Live At Viper Room 1998" Vinyl an

+++ Ava Maybee Cardoso Smith, die Tochter von Red Hot Chili Peppers-Schlagzeuger Chad Smith, hat am Piano "Universally Speaking" gecovert und Aufnahmen davon auf Instagram geteilt. "Universally Speaking" erschien ursprünglich 2002 auf "By The Way" und wurde auch als Single ausgekoppelt. Smith ist nicht die erste Smith-Tochter, die ein Stück ihrer Eltern covert: Erst kürzlich überraschte Willow Smith ihre Mutter Jada Pinkett Smith mit einem Cover von "Bleed All Over Me", einem Song von Smiths 2000er Nu-Metal-Band Wicked Wisdom.

Instagram-Post: Ava Maybee covert "Universally Speaking"

+++ Trixsi haben mit "Jana Lüttich" die letzte Single aus ihrem Debütalbum "Frau Gott" samt Musikvideo geteilt und noch für dieses Jahr mehrere Liveauftritte angekündigt. Vor einem Jahr hatten die Hamburger Punks ihr erstes Album in die Welt entlassen – mit "Jana Lüttich" als erstem Song der Platte. Dem hat die Band nun auch einen gesonderten Release sowie ein Musikvideo gewidmet. Vor einem Greenscreen und mit einer Vielzahl Kostüme ausgestattet, singt Frontmann Jörkk Mechenbier (Love A) den selbstironischen Songtext in die Kamera. Laut Pressemitteilung habe die Band angeblich mit der Arbeit an neuem Songmaterial begonnen, konkrete Infos zu einem neuen Release gäbe es momentan jedoch noch nicht. Klar ist aber: Die Band wird noch in diesem Jahr Livekonzerte spielen. Neben dem Heimat-Konzert beim Hamburger Reeperbahn Festival zieht es die Band außerdem zum Jenseits von Millionen Festival und dem Rockpalast-Crossroads-Event in Bonn. Das Band-Debüt "Frau Gott" ist im vorherigen Jahr via Glitterhouse erschienen und kann unter anderem auf der Label-Website als Vinyl oder CD erstanden werden.

Video: Trixsi – "Jana Lüttich"

Stream: Trixsi – "Frau Gott"

Live: Trixsi 2021

07.08. Friedland (Niederlausitz) - Jenseits von Millionen
22.-25.09. Hamburg – Reeperbahnfestival
03.10. Bonn - Harmonie, WDR Rockpalast Crossroads Festival

+++ Die waliser Alternative Rocker The Joy Formidable haben mit "Interval" eine weitere Single des kommenden Albums "Into The Blue" geteilt. Nach dem ruhigen Titelsong, dem Shoegaze-Pop von "Back To Nothing" und "Chimes" ist es der vierte und letzte Vorgeschmack auf das kommende Album. Wie "Chimes" zeigt auch "Interval" die Band mit treibendem Beat und verzerrten Gitarren von einer deutlich rockigeren Seite als zuletzt. "Into The Blue", das fünfte Album von The Joy Formidable, erscheint am 20. August über Hassle und kann auf der Website der Band vorbestellt werden. Im November und Dezember tourt die Band in den USA. Ob und wann Konzerte in Deutschland anstehen, ist noch unbekannt.

Stream: The Joy Formidable

Stream: The Joy Formidable

+++ The Effens haben ihrem Song "Punishment" ein Musikvideo nachgeliefert. Die kanadische Indie-Band hatte die Single bereits im vergangenen Monat geteilt und damit den Release ihrer neuen EP mit dem Titel "Eventually" angekündigt. Die Soundmischung aus rauen Grunge-Gitarren und Glitch-Pop-Effekten des Tracks bebilderte die Band nun in einem Musikvideo, in dem sie mit einem auf der Erde gestrandeten Alien eine wilde Partynacht verbringen. Die "Eventually"-EP erscheint diesen Freitag über Hidden Pony.

Video: The Effens – "Punishment"

Stream: The Effens – "Punishment"

+++ Maffai teilen mit "Cornerkids" eine weitere neue Single mit zugehörigem Musikvideo. Nach "Schieflage" und "Down" geben die Indiepunks mit dem neuen Track nun einen weiteren Vorgeschmack auf ihr kommendes Album "Shiver". Auf "Cornerkids" mischt die Nürnberger Band den halb gerufenen, halb gesprochenen Gesang von Frontmann Mike Illig mit Synths und weichen Indiepop-Gitarrenmelodien. Mit dem Song als Ode an und Abgesang auf das emotionale Hin und Her des Erwachsenwerdens wandert die Band passenderweise ziellos durchs Stadtleben. "Shiver" erscheint am 6. August bei Kidnap/Cargo und kann bereits vorbestellt werden. Zudem gibt es für die Headline-Tour im Frühjahr 2022 noch Tickets auf der Website der Band.

Video: Maffai – "Cornerkids"

Stream: Maffai – "Cornerkids"

Live: Maffai

24.03. Leipzig - Werk 2
25.03. Wiesbaden – Schlachthof
21.04. Hannover - Bei Chez Heinz
22.04. Flensburg – Volksbad
23.04. Bremen – Lagerhaus
28.04. Konstanz – Kula
29.04. Stuttgart - Club Cann
30.04. Saarbrücken - Studio 30
14.05. Hamburg – Molotow
19.05. Dornbirn – Spielboden
20.05. München – Milla
21.05. Wien – Rhiz
26.05. Dresden - Groove Station
27.05. Berlin – Cassiopeia
28.05. Nürnberg - Club Stereo

+++ Der nächste Karriere-Meilenstein ist gemeistert: Für die neue "Cottage Living"-Ausgabe des Computerspiels "Sims 4" haben vor allem mehrere Indierockerinnen eigene neue Songs auf der Spiel-Sprache "Simlish" einsingen können. Mit von der Partie sind unter anderem Michelle Zauner von Japanese Breakfast mit dem Song "Be Sweet" (vom Album "Jubilee") sowie die Singer/Songwriterinnen Lucy Dacus mit "Hot & Heavy" (von "Home Video") und Julien Baker mit "Faith Healer" (von "Little Oblivions"). Wie der Trailer mit der Japanese-Breakfast-Frontfrau demonstriert, werden Spieler:innen die Songs bald hören können, während sie ihre Sims Kühe melken oder mit Tieren anfreunden lassen.

Video: Japanese Breakfast – "Be Sweet" (Sims-Version + Trailer)

Stream: Lucy Dacus – "Hot & Heavy" (Sims-Version)

Stream: Julien Baker – "Faith Healer" (Sims-Verison)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.