Zur mobilen Seite wechseln
13.07.2021 | 18:17 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Turnstile, Volbeat, King Gizzard & The Lizard Wizard u.a.)

News 31752

Foto: Jimmy Fontaine

Neuigkeiten von Turnstile, Volbeat, King Gizzard & The Lizard Wizard, Angel Olsen, Guns N' Roses, Maffai, Dan Auerbach und Twelve Foot Ninja.

+++ Turnstile haben das neue Album "Glow On" angekündigt. Nachdem die Hardcore-Punk-Senkrechtstarter aus Baltimore im vergangenen Monat mit "Turnstile Love Connection" und einem von Frontmann Brendan Yates gedrehten Kurzfilm bereits neue Musik teilten, war es bereits zu vermuten - jetzt ist es offiziell: "Glow On" folgt auf das von Kritikern und Fans gefeierte zweite Album "Time & Space" und dürfte - nimmt man die neuesten Singles als Anhaltspunkt - die experimentellen Momente des Vorgängers weiterspinnen und dennoch durch und durch Hardcore sein. Ein Artwork oder weitere Infos ist die Band zwar noch schuldig, der Release-Termin ist aber bekannt. "Glow On", das dritte Studioalbum von Turnstile, erscheint am 27. August. Ob wie der Vorgänger über Roadrunner ist noch unklar, auf der Labelseite sind Turnstile allerdings noch als aktuelles Signing gelistet.

Instagram-Post: Turnstile kündigen neues Album "Glow On" an

+++ Volbeat haben ein Musikvideo zu "Wait A Minute My Girl" veröffentlicht. Das Video zum Piano- und Saxofon-getriebenen Rock'n'Roll-Song, den Volbeat Anfang Juni geteilt hatten, ist in einem bizarren Collagen-Stil gehalten, wie ihn die Macher bereits in der HBO-Serie "The Lady And The Dale" nutzen. "Dieses Video hat selbst unsere größten Erwartungen übertroffen", kommentieren Volbeat. "Es ist schräg, witzig und verrückt - wir lieben es!" Ein neues Album soll die dänische Band bereits fertig aufgenommen haben. Genauere Infos gibt es allerdings noch nicht. Zuvor erscheint am Freitag, den 16. Juli die Compilation "Hokus Bonus".

Video: Volbeat - "Wait A Minute My Girl"

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben jeweils ein Musikvideo zu den Songs "Blue Morpho" und "Interior People" veröffentlicht. Nach ihrem Plan, für jeden der zehn Tracks ihrer aktuellen Platte "Butterfly 3000" ein Video zu teilen, haben die Australier mit den zwei neuen Videos nun die Hälfte des Albums bebildern lassen. Wie zuvor die Animationen zu "Dreams" stammt auch das Video zu "Blue Morpho" von Regisseur Jamie Wolfe. Der stellt erneut skurril gezeichnete Figuren in den Vordergrund, die passend zum Songtitel bis zum Ende hin immer weiter ineinander morphen. Auch das Video zu "Interior People" ist ein animiertes und stammt diesmal von Regisseur Ivan Dixon. Darin erzählt dieser die Geschichte einer psychedelischen Heldinnenreise, in der Schmetterlinge eine besondere Rolle spielen. Für das von Hand gezeichnete Video ließ sich Dixon unter anderem von der Ästhetik des japanischen Animators Hayao Miyazaki inspirieren.

Video: King Gizzard & The Lizard Wizard - "Blue Morpho"

Video: King Gizzard & The Lizard Wizard - "Interior People"

+++ Angel Olsen hat die 80er-Cover-EP "Aisles" angekündigt und mit ihrer Version von Laura Branigans "Gloria" die erste Single daraus geteilt. Olsen hat das Dancepop-Orignial von Branigan aus dem Jahr 1982 in ihrer eigenen Version deutlich verlangsamt und mit dunkel dröhnenden Synthklängen und somit einer melancholischen Atmosphäre versehen. Auf der EP versammelt die Singer/Songwriterin vier weitere Coverversionen von 80er-Jahre-Songs. "Ich weiß, dass man mich nicht wirklich dafür kennt, dass ich etwas Unüberlegtes tue", beschreibt Olsen die EP. "Aber meine Verbindung zu den Songs ist eine sehr direkte, unkomplizierte." "Aisles" erscheint am 20. August über Somethingcosmic/Jagjaguwar und kann ab sofort vorbestellt werden.

Stream: Angel Olsen - "Gloria" (Cover)

Stream: Laura Branigan - "Gloria"

Cover & Tracklist: Angel Olsen - "Aisles" (EP)

01. "Gloria" (Laura Branigan)
02. "Eyes Without A Face" (Billy Idol)
03. "Safety Dance" (Men Without Hats)
04. "If You Leave" (Orchestral Manoeuvres In The Dark)
05. "Forever Young" (Alphaville)

+++ Guns N' Roses haben das Live-Video "Not In This Lifetime Selects: Latin America" veröffentlicht. Das kompiliert professionelle Videoaufnahmen von Konzerten der "Not In This Lifetime"-Tour im Herbst 2016 in Mittel- und Südamerika. Ein besonderes Highlight ist der Mitschnitt des Songs "My Michelle" aus Buenos Aires (im Video bei 31:55) mit Schlagzeuger und Gründungsmitglied Steven Adler. Adler, der auf den ersten zwei Alben der Band spielte und 1990 wegen seines Heroinkonsums gefeuert wurde, wurde nicht zur "Not In This Lifetime"-Reunion eingeladen. Bei vier Terminen der Tour, darunter Buenos Aires, spielte Adler mit den übrigen Mitgliedern allerdings einige Songs. Ein seltener Moment also, den die Band jetzt geteilt hat. Falls die Aufnahmen Lust auf ein Konzert wecken: Die Band tourt im Juni und Juli 2022 in Europa und macht dabei auch Station in München, Wien und Hannover. Support ist Gary Clark Jr., Karten gibt es bei Eventim.

Video: Guns N' Roses - "Not In This Lifetime Selects: Latin America"

Live: Guns N' Roses

08.07. München - Olympiastadion
13.07. Wien (AT) - Ernst-Happel-Stadion
15.07. Hannover - HDI Arena

+++ Die Indiepunks Maffai haben die neue Single "Down" mit einem Musikvideo geteilt. Der Song ist nach "Schieflage" der zweite Vorgeschmack auf das anstehende zweite Album der Band aus Nürnberg mit dem Titel "Shiver". Auf "Down" besingt sie die gemischten Gefühle nach einer Trennung mit einer dementgegen besonders melodischen Hook. Im Video zum Song ist die Band bei Hochzeitsfeierlichkeiten zu sehen, die den Lyrics entsprechend nicht besonders rund laufen. "Shiver" erscheint am 6. August über Kidnap/Cargo und kann bereits vorbestellt werden. Tickets für die ausgiebige Tour im Frühjahr 2022 gibt es auf der Website der Band.

Video: Maffai - "Down"

Stream: Maffai - "Down"

Live: Maffai 2022

24.03. Leipzig - Werk 2
25.03. Wiesbaden - Schlachthof
21.04. Hannover - Bei Chez Heinz
22.04. Flensburg - Volksbad
23.04. Bremen - Lagerhaus
28.04. Konstanz - Kula
29.04. Stuttgart - Club Cann
30.04. Saarbrücken - Studio 30
14.05. Hamburg - Molotow
19.05. Dornbirn - Spielboden
20.05. München - Milla
21.05. Wien - Rhiz
26.05. Dresden - Groove Station
27.05. Berlin - Cassiopeia
28.05. Nürnberg - Club Stereo

+++ Dan Auerbach hat eine Dokumentation über den 2019 verstorbenen Louisisana-Blues-Musiker Dr. John angekündigt. Dr. John, der Ende der 60er mit seinem einzigartigen und psychedelischen New Orleand Blues erste Erfolge feierte, übte großen musikalischen Einfluss auf den Black Keys-Frontmann Auerbach aus. Aus Einfluss wurde Freundschaft: Auerbach produzierte dessen 2012er Album "Locked Down" und 2015 veröffentlichte Auerbachs zweite Band The Arcs eine gemeinsame EP mit Dr. John. "Er war so ein einzigartiger Mensch und ein leuchtendes Beispiel für den großen Melting Pot der amerikanischen Musik", sagt Auerbach, der bei dem Film Regie führen wird, über den Musiker. "Von der mysteriösen Voodoo-Bühnenfigur Dr. John zu seinem echten, bescheidenen Selbst Mac Rebannack - der Straßenpoet, der Familienmensch, der Junkie, der Grammy-Award-Gewinner und alles, was dazwischen liegt - diese Dokumentation wird die Welt ihn sehen lassen, wie nie zuvor." Einen Titel oder ein Erscheinungsdatum hat das Projekt noch nicht.

Tweet: Dan Auerbach kündigt Dokumentation über Dr. John an

+++ Twelve Foot Ninja haben neben dem neuen Album "Vengeance" ein Multimedia-Projekt angekündigt und die Single "Start The Fire" geteilt. Die australischen Prog-Metaller haben sich für ihren anstehenden Albumrelease ein immersives Multimediaprojekt ausgedacht: Am 15. Oktober, dem Releastag der neuen Platte, wird außerdem der Fantasyroman "The Wyvern And The Wolf" (geschrieben von Autor Nicholas Snelling) und eine separate Graphic Novel (geschrieben von Gitarrist Stevic MacKay) erscheinen. "Wir haben zehn Jahre an den Geschichten gearbeitet", beschreibt MacKay. "Ihre Anfänge hatte sie sogar schon ein Jahr vor Bandgründung." Zudem teilte die Band den neuen Song "Start The Fire", der abwechselnd in explosive Metal-Parts ausbricht, um dann wieder ruhigere und melodischere Instrumentierungen in den Vordergrund zu stellen. Auch das Video zum Song ist Band-typisch narrativ gestaltet und setzt die Nachwirkungen der Apokalypse in den Fokus. Die "Vengeance"-LP sowie das Buch und die Graphic Novel können über die Website der Band vorbestellt werden.

Video: Twelve Foot Ninja - "Start The Fire"

Stream: Twelve Foot Ninja - "Start The Fire"

Cover & Tracklist: Twelve Foot Ninja - "Vengeance"

01. "Start The Fire"
02. "Long Way Home"
03. "Vengeance"
04. "IDK"
05. "Shock To The System"
06. "Gone"
07. "Culture War"
08. "Dead End"
09. "Over And Out"
10. "Tangled"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.