Zur mobilen Seite wechseln
30.06.2021 | 16:15 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Die Ärzte, Mark Hoppus, We Were Promised Jetpacks u.a.)

News 31728

Foto: Joerg Steinmetz

Neuigkeiten von Die Ärzte, Mark Hoppus, We Were Promised Jetpacks, Screaming Females, Scott Weiland, Big Red Machine, Meatbodies und Bruce Dickinsons Brexit-Enttäuschung.

+++ Die Ärzte haben die Single "Noise" für den September angekündigt. "Gute Laune allenthalben, Aufbruchsstimmung und der hochverdichtete Esprit der Besten Band der Welt in knapp dreieinhalb Minuten", verspricht die Ankündigung auf der offiziellen Band-Website. Ob das ironisch zu verstehen ist, wird sich zeigen. B-Seiten der Single sind die Songs "Auserzählt" und "Dolby". "Noise" erscheint am 10. September digital und als Seven-Inch-Vinyl. Zwei Wochen später, am 24. September folgt mit "Dunkel" das vierzehnte Studioalbum der Band und der Nachfolger zum erst vergangenen Herbst erschienenen "Hell". Danach stehen ausgiebige Tourneen an. Karten gibt es noch vereinzelt im Tickethsop der Band.

Live: Die Ärzte ("In The Ä Tonight"-Tour 2021)

30.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle | ausverkauft
31.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle | ausverkauft
02.11. Frankfurt/Main - Festhalle | ausverkauft
03.11. Frankfurt/Main - Festhalle | ausverkauft
09.11. Hannover - ZAG-Arena | ausverkauft
10.11. Hannover - ZAG-Arena | ausverkauft
11.11. Bremen - ÖVB Arena | ausverkauft
15.11. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft
16.11. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft
18.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
26.11. Chemnitz - Messe-Arena | ausverkauft
28.11. Erfurt - Messehalle | ausverkauft
30.11. Dortmund - Westfalenhalle 1 | ausverkauft
01.12. Dortmund - Westfalenhalle 1 | ausverkauft
02.12. Dortmund - Westfalenhalle 1 | ausverkauft
05.12. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
06.12. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
08.12. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.12. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.12. Bad Gastein - Sound & Snow
14.12. Zürich - Hallenstadion | ausverkauft
15.12. Zürich - Hallenstadion | ausverkauft
17.12. Wien - Stadthalle | ausverkauft
18.12. Wien - Stadthalle | ausverkauft
20.12. München - Olympiahalle | ausverkauft
21.12. München - Olympiahalle | ausverkauft

Live: Die Ärzte ("Berlin Tour" 2022)

07.05. Berlin - Schokoladen | ausverkauft
09.05. Berlin - Privatclub | ausverkauft
10.05. Berlin - Frannz Club | ausverkauft
12.05. Berlin - Lido | ausverkauft
13.05. Berlin - SO36 | ausverkauft
16.05. Berlin - Heimathafen | ausverkauft
17.05. Berlin - Festsaal Kreuzberg | ausverkauft
20.05. Berlin - Metropol | ausverkauft
21.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
06.06. Berlin - Zitadelle | ausverkauft
07.06. Berlin - Parkbühne Wuhlheide | ausverkauft
27.08. Berlin - Flughafen Tempelhof | ausverkauft
28.08. Berlin - Flughafen Tempelhof | ausverkauft

Live: Die Ärzte ("Buffalo Bill In Rom Tour 2022")

03.06. Hannover - Expo Plaza
04.06. Köln - Rhein Energie Stadion
09.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion
18.06. Thun - Stockhorn Arena
24.06. Heilbronn - Frankenstadion
26.06. Bayreuth - Volksfestplatz
18.08. Erfurt - Domplatz | ausverkauft
19.08. Erfurt - Domplatz
20.08. Bremen - Bürgerweide
26.08. Berlin - Flughafen Tempelhof
03.09. Minden - Weserufer
08.09. Graz - Open Air Messegelände
10.09. Konstanz - Bodenseestadion
11.09. Mannheim - Maimarktgelände
17.09. St. Wendel - Festwiese am Bostalsee

+++ Der an Krebs erkrankte Blink-182-Frontmann Mark Hoppus hat ein Gesundheitsupdate geteilt. Auf der Streaming-Plattform Twitch hostete Hoppus "Blinko", ein auf Blink-182 basierendes Bingo, um Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln. Im Stream sprach er auch über den momentanen Stand seiner Chemotherapie. "Naja, es nimmt mich schon mit. Nach dieser Runde Chemotherapie fühle ich mich allerdings besser als zuvor", so Hoppus. "Allerdings verursacht sie dieses Mal mehr Übelkeit." Hoppus ist für die Dauer seiner Behandlung an sein Haus gebunden, trotz Impfung gegen Covid. "Die Anzahl meiner weißen Blutzellen ist viel zu niedrig um raus zu gehen, ich sitze also hier fest und versuche, gesund zu werden. Das ist okay", erklärt der Frontmann. An guten Tagen sei er in der Lage mit den Hunden zu spielen und sich zu bewegen, berichtet er weiter. Erst vergangene Woche hatte Hoppus seine Krebsdiagnose und die bereits seit drei Monaten laufende Chemotherapie publik gemacht.

Video: Mark Hoppus bei "Blinko"

+++ Die schottischen Indierocker We Were Promised Jetpacks haben das Album "Enjoy The View" angekündigt und dessen zweite Single "Fat Chance" veröffentlicht. "Enjoy The View" ist, wie die erste Single "If It Happens", in weiten Teilen im Online-Austausch entstanden. "Von März bis Juni schickten wir uns aus der Ferne gegenseitig Ideen zu und arbeiteten auf diese Weise zusammen an den Songs", erklärt Frontmann Adam Thompson. "Ich war so froh, dass ich ein Projekt hatte, auf das ich mich während des Lockdowns konzentrieren konnte." Das melodische und geschickt arrangierte "Fat Chance" entstand dabei aber wie gewohnt im Proberaum. "Ich habe einfach in unserem Studio auf der Gitarre herumgespielt und die Akkorde der Strophe des Songs gefunden", so Thompson. "Als meine Bandkollegen mit einstiegen, stand der Song in kürzester Zeit schon! Wir können manchmal Wochen, Monate und Jahre damit verbringen, die richtigen Teile zusammen zu bekommen, aber der Prozess zu 'Fat Chance' war einfach fließend." "Enjoy The View" folgt auf das 2018er "The More I Sleep The Less I Dream" und ist das erste Album ohne das 2019 ausgestiegene Gründungsmitglied Michael Palmer. Die fünfte Platte von We Were Promised Jetpacks erscheint am 10. September über Big Scary Monsters und kann vorbestellt werden. Im Februar 2022 wird die Band wieder durch Deutschland touren. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: We Were Promised Jetpacks - "Fat Chance"

Stream: We Were Promised Jetpacks - "Fat Chance"

Cover & Tracklist: We Were Promised Jetpacks - "Enjoy The View"

01. "Not Me Anymore"
02. "Fat Chance"
03. "All That Glittered"
04. "Don't Hold Your Breath For Too Long"
05. "What I Know Now"
06. "If It Happens"
07. "I Wish You Well"
08. "Blood, Sweat, Tears"
09. "Nothing Ever Changes"
10. "Just Don't Think About It"

VISIONS empfiehlt:
We Were Promised Jetpacks

09.02. Köln - Luxor
10.02. Hamburg - Uebel & Gefährlich
11.02. Berlin - Gretchen
12.02. München - Ampere
14.02. Saarbrücken - Garage
16.02. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Screaming Females' Marissa Paternoster hat für ihr Projekt Noun die EP "In The Shade" veröffentlicht und den gleichnamigen Titeltrack mit gemeinsamen Video geteilt. Nach einigen Jahren meldet sich die Indierockerin nun wieder mit neuer Musik für ihr Solo-Projekt zurück. "In The Shade" als erster Eindruck der neuen Songs ist ein von der Sängerin gewohnt melodischer Slacker-Rock-Track. Passend zur dieser Haltung schlüpft Paternoster im Musikvideo zum Song in die Rolle der Simpsons-Cartoonfigur Bart Simpson. Das Releasedatum der "In The Shade"-EP ist bisher noch nicht bekannt, erscheinen wird sie jedoch über State Champion, auf deren Website sie bereits vorbestellt werden kann.

Video: Noun - "In The Shade"

+++ Die Autobiographie des verstorbenen Stone Temple Pilots-Frontmanns Scott Weiland erhält eine Verfilmung. Weilands Memoiren, die er 2011 unter dem Titel "Not Dead & Not For Sale" veröffentlichte, werden mit dem Filmprojekt namens "Paper Heart" adaptiert. In der Verfilmung wird es um die Lebensgeschichte des Musikers gehen, um seine Drogenabhängigkeit sowie um seine wiederholten Comebacks auf die Bühne als Sänger für die Grunge-Band Stone Temple Pilots und zeitweise für die Band Velvet Revolver. Produziert wird der Film von Dark Pictures, das Drehbuch steuert Autorin Jennifer Erwin bei. Besetzung und Veröffentlichungsdatum des Films sind bisher noch nicht bekannt. Weiland war 2015 im Alter von 48 Jahren an einer versehentlichen Überdosis verstorben.

+++ Big Red Machine haben mit der neuen Single "Latter Days" ihr zweites Album "How Long Do You Think It's Gonna Last?" angekündigt. Das Duo aus The Nationals Aaron Dessner und Justin Vernon (Bon Iver) hatte das nach der Band benannte Debüt "Big Red Machine" 2018 veröffentlicht. Auf der Nachfolger-Platte versammeln die beiden Songs in Zusammenarbeit mit verschiedenen Musiker:innen, darunter Robin Pecknold von den Fleet Foxes, Sharon Van Etten und Taylor Swift. Auch auf "Latter Days" übernimmt vor allem Musikerin Anaïs Mitchell den Gesang, unterstützt von Vernon in den Refrain-Passagen der Klavier-Ballade. "Anaïs hat aus der frühen Version des Songs, die Justin und ich geschrieben hatten, entnommen, dass es um die Kindheit oder den Verlust von kindlicher Unschuld geht", beschreibt Dessner. "Und damit hat sie das ganze Album bestimmt, ähnliche thematische Elemente tauchen in den Songs immer wieder auf." "How Long Do You Think It's Gonna Last?" erscheint am 27. August via Jagjaguwar und kann über Bandcamp vorbestellt werden.

Video: Big Red Machine - "Latter Days"

Stream: Big Red Machine - "Latter Days"

Cover & Tracklist: Big Red Machine - "How Long Do You Think It's Gonna Last?"

01. "Latter Days" [feat. Anaïs Mitchell]
02. "Reese"
03. "Phoenix" [feat. Fleet Foxes & Anaïs Mitchell]
04. "Birch" [feat. Taylor Swift]
05. "Renegade" [feat. Taylor Swift]
06. "The Ghost Of Cincinnati"
07. "Hoping Then"
08. "Mimi" [feat. Ilsey]
09. "Easy To Sabotage" [feat. Naeem]
10. "Hutch" [feat. Sharon Van Etten, Lisa Hannigan & My Brightest Diamond]
11. "8:22am" [feat. La Force]
12. "Magnolia"
13. "June's A River" [feat. Ben Howard and This Is The Kit]
14. "Brycie"
15. "New Auburn" [feat. Anaïs Mitchell]

+++ Meatbodies haben mit ihrer neuen Single "Reach For The Sunn" die neue EP "333" angekündigt. Die Garagerocker aus Los Angeles melden sich nach dem vorangegangenen Album "Alice" von 2017 wieder mit neuer Musik zurück. "Reach For The Sunn" ist ein rauer Stoner-Rocker gepaart mit unheimlichen Synth-Sounds. Sänger Chad Ubovich beginnt seine hypnotisierenden Gesangsmelodien mit den Zeilen: "Nothing is living/ Nothing's real". "Der Songtext ist thematisch ganz schön finster", bestätigt Ubovich. "Aber ich glaube wir beschreiben Dinge, die momentan viele Leute fühlen und durchmachen." Passend zum Song ist auch das Musikvideo von Josh Erkman besonders apokalyptisch ausgefallen. "333" erscheint am 3. September über In The Red, via Bandcamp kann es vorbestellt werden.

Video: Meatbodies - "Reach For The Sunn"

Stream: Meatbodies - "Reach For The Sunn"

Cover & Tracklist: Meatbodies - "333"

01. "Reach For The Sunn"
02. "Let Go (333)"
03. "Nighttime Hidden Faces"
04. "Cancer"
05. "Eye Eraser"
06. "Hybrid Feelings"
07. "The Hero"

+++ Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson hat sich einem Interview mit Sky News über den Brexit und dessen Folgen für tourende Musiker:innen beschwert - und dafür viel Häme erhalten, denn in der Vergangenheit hatte er sich als Brexit-Befürworter geoutet. Und es ist ja nicht so, dass genau vor so etwas nicht schon vor Jahren gewarnt wurde. "Wir [die Unterhaltungsbranche] sind vermutlich einer der großen Exporte des UK. Und trotzdem sitzen wir hier und können nichts tun", sagt Dickinson. "Es ist bekannt, dass ich für den Brexit gestimmt habe. Aber der Grundgedanke ist doch, wenn man das gemacht hat, dann ist man vernünftig in Bezug auf die Beziehungen, die man hat. Und jetzt dieser ganze Quatsch, dass man nicht in Europa spielen kann und dass die Europäer nicht hierher kommen können und Arbeitserlaubnisse und dieser ganze Müll - kommt schon!" Tja, hinterher ist man immer schlauer. Nicht falsch verstehen: Bruce Dickinson ist ein genialer Sänger und Frontmann, vielseitig talentiert und mit einem IQ von 167 hochintelligent. Die geht nur offenbar nicht mit Weitsicht Hand in Hand oder schützt vor Bauernfängerei. In diesem Fall hat er wohl mit dem Wahnsinn gespielt und darf jetzt in Europa nicht mehr frei herumrennen.

Tweets: Bruce Dickinson über Brexit-Folgen und Reaktionen

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.