Zur mobilen Seite wechseln
16.06.2021 | 17:18 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (The Killers, Angels & Airwaves, Trusty Chords u.a.)

News 31698

Foto: Olivia Bee

Neuigkeiten von The Killers, Angels & Airwaves, einem Trusty Chords-Event, Pip Blom, Wolf Alice, Itchy, Japanese Breakfast und Two Minutes To Late Night.

+++ The Killers haben gemeinsam mit Bruce Springsteen die neue Single "Dustland" geteilt. Der Song ist eine umgeschriebene Version von "A Dustland Fairytale", der auf dem 2008er Album "Day And Age" der Band erschienen war. "Dustland" ist vor allem die Rockballaden-Version des ursprünglichen Tracks. Die Instrumentierung der beiden Varianten ähneln einander, doch der Einfluss des Gitarrensounds des Indierocks der 00er ist auf "A Dustland Fairytale" deutlich hörbar. Auf dem neuen Song singt Springsteen im Duett mit Killers-Frontmann Brandon Flowers und übernimmt den Gesang einer der Strophen. In einem Beitrag auf Instagram teilte Flowers die persönliche Thematik hinter dem Songtext zu "Dustland", in dem es um seine Eltern ginge. "Bruce hat in seinen Texten häufig über Leute wie meine Eltern geschrieben und hat immer wieder Schönheit in den Hoffnungen und Träumen von Menschen gefunden, die ansonsten unentdeckt geblieben wären", schreibt er dort. Außerdem kommentierte er mit Hinblick auf die Zusammenarbeit mit Springsteen: "Ich bin dankbar dafür, dass er diese Tür für mich geöffnet hat."

Video: The Killers - "Dustland" (mit Bruce Springsteen)

Stream: The Killers - "Dustland" (mit Bruce Springsteen)

Stream: The Killers "A Dustland Fairytale"

Instagram-Post: Brandon Flowers über die Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen

+++ Angels & Airwaves haben das Album "Lifeforms" angekündigt und daraus die bereits vierte Single "Restless Souls" geteilt. Die hat vergleichsweise viel von Bandkopf Tom DeLonges alter Band Blink-182 und reichert ein melodisches Pop-Punk-Grundgerüst mit den bekannten Space-Rock-Gitarrensounds an. DeLonge selber bezeichnet "Restless Souls" als "ehrlichen Brief von Gott an die Menschheit", denn "das Leben scheint immer einen Weg zu finden, zu inspirieren, aufzuklären und zu lehren, wenn die Dinge schwierig werden." "Lifeforms", das sechste Album von Angels & Airwaves, wurde in einem zu DeLonges UFO-Passion passenden Rahmen angekündigt - auf einem Bildschirm, der an einem Wasserstoff-Ballon hängend in die Stratosphäre gehoben wurde. "Als Band haben wir immer gen Himmel geblickt, um uns inspirieren zu lassen", kommentiert DeLonge. "Also schien es passend, für dieses Album höher hinaus als je zuvor zu gehen." "Lifeforms" erscheint am 24. September über Rise und kann vorbestellt werden. Die darauf enthaltenen Songs "Euphoria", "Kiss & Tell" und "Rebel Girl" waren bereits im Vorfeld erschienen. Ebenfalls aus dem Weltraum kündigte das Quartett außerdem eine neue Tour an. Erst im Herbst in den USA, im März 2022 dann auch in Europa. In Deutschland werden Angels & Airwaves vier Mal zu sehen sein. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Angels & Airwaves - "Restless Souls"

Video: Angels & Airwaves Album & Tour Announce From Space

Cover & Tracklist: Angels & Airwaves - "Lifeforms"

01. "Timebomb"
02. "Euphoria"
03. "Spellbound"
04. "No More Guns"
05. "Losing My Mind"
06. "Automatic"
07. "Restless Souls"
08. "Rebel Girl"
09. "A Fire In A Nameless Town"
10. "Kiss & Tell"

Live: Angels & Airwaves

22.03. München - Tonhalle
23.03. Berlin - Huxley's Neue Welt
25.03. Köln - E-Werk
27.03. Hannover - Capitol

+++ Mit dem Sommer stehen wieder Outdoor-Veranstaltungen an: Die Berliner Emo- und Post-Hardcore-Eventreihe Trusty Chords geht am 30. Juli im Urban-Spree-Biergarten in Berlin weiter. VISIONS-Redakteur Jan Schwarzkamp legt dort einen bunten Genremix aus unter anderem (Pop)Punk, Emo, Shoegaze und 90er Alternative auflegen. Mit dabei sind Bands wie Jimmy Eat World, die Ramones, The Smiths oder The Cardigans. Los geht es um 16 Uhr, für den Eintritt gilt: "Zahl, was du willst". Die Party findet außerdem in Kooperation mit "Second Bandshirt" statt, einer Initiative, die alte Bandshirts für einen guten Zweck weiterverkauft. Eigene, alte Shirts dieser Art können bei der Veranstaltung an ihrem Stand abgegeben werden. Weitere Infos gibt es bei Facebook.

+++ Die niederländische Indie-Band Pip Blom hat die Single "Keep It Together" mit Musikvideo veröffentlicht. Ebenfalls hat das Quartett um die gleichnamige Sängerin und Gitarristin mit "Welcome Break" ein neues Album angekündigt. Mit "Keep It Together" bleiben Pip Blom ihrem leichtfüßigen, poppigen Indierock-Stil treu und setzen auf den harmonierenden Gesang der Blom-Geschwister Pip und Tender. "Im Refrain von 'Keep It Together' singen wir komplett unterschiedliche Teile, aber es funktioniert sehr gut", kommentiert die Sängerin. "Mir gefällt wirklich, dass in der Bridge ein ganzer Chor entsteht, da wir in unterschiedlichen Tonarten singen." Visualisiert wird "Keep It Together" humorvoll im Stil alter 90er-Aerobic-Home-Workout-Videos. "Welcome Break" folgt auf das 2019er Debüt "Boat" und erscheint am 8. Oktober über Heavenly.

Video: Pip Blom - "Keep It Together"

Stream: Pip Blom - "Keep It Together"

Cover & Tracklist: Pip Blom - "Welcome Break"

01. "You Don't Want This"
02. "12"
03. "It Should Have Been Fun"
04. "Keep It Together"
05. "Different Tune"
06. "Not Easy To Like"
07. "Faces"
08. "I Love The City"
09. "Easy"
10. "Holiday"
11. "Trouble In Paradise"

+++ Wolf Alice haben ein Musikvideo zu ihrem Song "Lipstick On The Glass" geteilt. Der stammt vom Album "Blue Weekend", das die Alternative-Band erst Anfang des Monats veröffentlicht hatte. Mit der Einblendung "Chapter III" zu Beginn des Videos verweist sie auf der Platzierung als dritten Song auf der Platte. Außerdem schließt das Video direkt an das Musikvideo zu "Delicious Things" an. Darin steigt die Band am Ende aus einem Taxi - und so beginnen auch die Aufnahmen zu "Lipstick On The Glass". Anschließend läuft das Quartett an einem Laden vorbei, in dem eine alte Frau eine Performance präsentiert. Angezogen von ihr bleibt Sängerin Ellie Rowsell stehen und performt den Rest des Song gemeinsam mit der mysteriösen Frau zusammen. Das Musikvideo ist das siebte Video zu einem der Songs von "Blue Weekend", die alle gemeinsam einen Kurzfilm bilden. In Szene gesetzt wurde dieser von Regisseur Jordan Hemingway.

Video: Wolf Alice - "Lipstick On The Glass"

Video: Wolf Alice - "Blue Weekend" (Film-Trailer)

+++ Die Punkrocker Itchy haben das Buch "20 Years Down The Road - How To Survive As A Rock Band II" veröffentlicht und werden damit auf Tour gehen. Dem Titel entsprechend handelt es sich um die Fortsetzung von "How To Survive As A Rock Band – Der ultimative Ratgeber einer trendresistenten Non-Hit-Wonder-Band". Mit dem Buch hatte die Band, die damals noch als Itchy Poopzkid unterwegs war, ihre ersten 15 Jahre nacherzählt - mit vielen Einblicken hinter die Kulissen. Sechs Jahre später widmen sich die Schwaben mit dem zweiten Teil der Frage, wieso sie nach 20 Jahren im Geschäft nun erfolgreicher sind denn je. Dabei greifen sie auf einen großen Fundus an Konzert-Tagebüchern und Fotos zurück und erzählen von Pannen, Backstage-Ärger oder dem Rangeln mit der Musikindustrie. "Wochenlang haben wir unser Presse-Archiv, Videomaterial und Erinnerungsfetzen durchforstet", kommentiert Bassist/Gitarrist Panzer. "Wir wollen unsere Karriere so ehrlich wie nur irgendwie möglich darstellen: mit allen Erfolgen, Peinlichkeiten und Katastrophen." Mit dem neuen Buch geht das Trio im August und September auf Tour. Die ist teils Lesung, teils Akustik-Konzert. Tickets gibt es bei Eventim. Im November und Dezember soll eine reguläre Tour zum aktuellen Album "Ja als ob" folgen, auf dem Itchy erstmals auf Deutsch texten. Auch hier hat Eventim die Karten.

Live: Itchy - Lesung und Akustikkonzerte 2021

27.08. Frankfurt/Main - Batschkapp
28.08. Stuttgart - Freilichtbühne Killesberg
03.09. München - Backstage
04.09. Zwickau - Kultursommer
09.09. Nürnberg - Löwensaal
10.09. Berlin - TBA
12.09. Hamburg - Planten un Blomen
24.09. Köln - Kantine

Live: Itchy - Ja als ob Tour 2021

19.11. Wien (AT) - Flex
20.11. Salzburg (AT) - Rockhouse
25.11. Dresden - Beatpol
26.11. Leipzig - Conne Island
27.11. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
01.12. Nürnberg - Hirsch
02.12. Hamburg - Markthalle
03.12. Bremen - Schlachthof
04.12. Hannover - Musikzentrum
05.12. Berlin - Festsaal Kreuzberg
09.12. Wiesbaden - Schlachthof
10.12. Freiburg - Jazzhaus
17.12. Stuttgart - LKA Longhorn
18.12. München - Backstage

+++ Japanese Breakfast haben Livetermine fürs Frühjahr 2022 angekündigt. Die Indierocker um Fronfrau Michelle Zauner hatten erst Anfang des Monats ihr drittes Album "Jubilee" über Dead Oceans veröffentlicht und gaben nun die Daten ihrer Europatour bekannt. Die Band wird im nächsten März für drei Termine nach Deutschland kommen. Der Vorverkauf startet am kommenden Freitag ab 10 Uhr.

Album-Stream: Japanese Breakfast - "Jubilee"

Live: Japanese Breakfast 2022

20.03. Hamburg - Molotow
22.03. Berlin - Frannz Club Berlin
23.03. Köln - Luxor

+++ Neue Woche, neues Two Minutes To Late Night-Cover: Dieses Mal hat eine Allstar-Truppe um Schlagzeuger Johnny Kelly (Danzig, Ex-Type O Negative), Lucifer-Sängerin Johanna Sadonis, Gitarrist Nicke Anderson (Lucifer, The Hellacopters) und Corey Barhorst (Black Tusk, Ex-Kylesa) den Jefferson-Starship-Song "Jane" aus dem Jahr 1979 interpretiert. Dabei bleibt das Cover dieses mal relativ nahe am Original, denn "Jane" ist klassische 70s-Hardrock-Kost. Jefferson Starship war das weniger einflussreiche, aber kommerziell erfolgreichere Nachfolgeprojekt der legendären Jefferson Airplane und ist das Bindeglied zwischen deren 60er-Psychedelic-Rock und dem 80er-Arena-Pop-Rock von Starship. Zuletzt verpassten unter anderem Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe und Walter Schreifels dem Prince-Klassiker "I Would Die 4 U" ein Hardcore-Makeover.

Video: Two Minutes To Late Night - "Jane" (Jefferson Starship Cover)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.