Zur mobilen Seite wechseln
10.06.2021 | 16:01 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (AC/DC, Sleater-Kinney, Manchester Orchestra u.a.)

News 31684

Foto: Josh Cheuse

Neuigkeiten von AC/DC, Sleater-Kinney, Manchester Orchestra, The Pretty Reckless, Behemoth, Lustmord & Karin Park, Ghetto Justice und The Goon Sax.

+++ AC/DC haben ein neues Musikvideo zu "Witch's Spell" veröffentlicht. Nach "Shot In The Dark", "Demon Fire" und "Realize" ist es das vierte Video zum aktuellen 17. Album "Power Up". "Witch's Spell" bewegt sich eher auf der Blues- als der Hardrock-Seite, ansonsten bleibt in AC/DC-Manier alles wie gehabt. Fans können hoffen, nicht wieder sechs Jahre auf ein neues Album der Australier zu warten: Angeblich sitzt die Band nämlich "auf einem Berg" an neuen Ideen.

Video: AC/DC - "Witch's Spell"

+++ Die Indierockerinnen Sleater-Kinney haben mit "Method" einen letzten Vorgeschmack auf ihr neues Album "Path Of Wellness" gegeben. Das Duo hatte vergangenen Monat bereits die Singles "Worry With You" und "High In The Grass" geteilt. So wie auch die beiden Vorgänger-Songs ist auch "Method" ein zurückgelehnter Indierock-Song, auf dem diesmal wieder Carrie Brownstein den Leadgesang übernimmt. Brownstein besingt ihre Schwierigkeiten damit, Zuneigung zu kommunizieren - immer wieder wiederholt sie die Zeile "It's a love song", untermalt von ihren Solo-Gitarrenlicks. Wie die vorherige Platte "The Center Won't Hold" wird das neue Album ähnlich Power-poppig und weniger punkig klingen als das Frühwerk von Tucker und Brownstein. "Path Of Wellnnes" erscheint am morgigen Freitag via Mom + Pop.

Video: Sleater-Kinney - "Method"

Stream: Sleater-Kinney - "Method"

+++ Manchester Orchestra haben den neuen Song "Never Ending" geteilt. Die Single ist Teil des Soundtracks zur DC-Comicbuchserie "Dark Nights: Death Metal" und ist der fünfte Vorab-Release nach Song-Beiträgen von Mastodon, Chelsea Wolf und weiteren. Wie Frontmann Andy Hull auf Instagram kommentierte, entstand "Never Ending" bereits bevor Produzent Tyler Bates die Band für die Zusammenstellung des Soundtracks kontaktierte. "Wir schrieben den Song während der Album-Sessions zu 'Cope'", die 2014er-Platte der Band. "Wir wussten nie, was wir mit dem Track anstellen sollen und haben ihn für ein paar Jahre hinten angestellt, bis Tyler uns kontaktierte." Die Rock-Ballade ist bereits auf allen Streamingdiensten verfügbar, die gesamte Compilation erscheint am 18. Juni in digitaler Form und am 16. Juli physisch via Loma Vista.

Stream: Manchester Orchestra - "Never Ending"

Stream: Manchester Orchestra - "Never Ending"

+++ The Pretty Reckless haben ein Video zu ihrem Song "Only Love Can Save Me Now" geteilt. Der Track entstand gemeinsam mit Soundgardens Matt Cameron und Kim Thayil und ist Teil des aktuellen Albums "Death By Rock And Roll" der Alternative-Rock-Band, das Anfang des Jahres erschien. Die beiden performen den Song im Video mit. Cameron saß für den Song hinter dem Schlagzeug und überahm den Hintergrundgesang zu Fronfrau Taylor Momsens Leadvocals, während Thayil ein dynamisches Gitarrensolo beisteuerte. Die Band trat am selben Abend als Vorband für Soundgarden auf, an dem Frontmann Chris Cornell sich das Leben nahm. Mit dem Song verarbeitet Momsen ihre Trauer nach dem Vorfall. "Dieser Song repräsentiert wie ich die schlimmste Zeit meines Lebens durchstanden habe", erläuterte sie. "Und trotzdem empfinde ich wieder Hoffnung. Das Leben muss weiter gehen und am wichtigsten ist, es zu leben ist lohnenswert".

Video: The Pretty Reckless - "Only Love Can Save Me Now" (mit Matt Cameron und Kim Thayil)

+++ Behemoth haben ein eindrucksvolles Video zu "Shadows Ov Ea Cast Upon Golgotha" geteilt. "Shadows Ov Ea Cast Upon Golgotha" ist die B-Seite der "A Forest"-EP, auf der Behemoth mit Niklas Kvarforth (Shining) den gleichnamigen The Cure-Klassiker coverten. Mit dem neuen Video schließen Behemoth ihren "I Loved You At Your Darkest"-Zyklus ab. Wie bei Behemoth zu erwarten, steckt das Video zu "Shadows Ov Ea Cast Upon Golgotha" voller biblischer Referenzen, etwa der Bindung Isaaks, Judith und Holofernes und der Kreuzigung Jesu. Im Oktober wollen Behemoth auf große Co-Headliner-Tour mit Arch Enemy gehen - präsentiert von VISIONS. Karten sind bei Eventim erhältlich.

Video: Behemoth - "Shadows Ov Ea Cast Upon Golgotha"

VISIONS empfiehlt:
Arch Enemy + Behemoth + Carcass + Unto Other

15.10. Berlin - Columbiahalle
20.10. Wien (AT) - Gasometer
22.10. Ludwigsburg - MHP Arena
26.10. Zürich - Samsung Hall
27.10. Frankfurt/Main - Jahrhunderthalle
29.10. München - Zenith
30.10. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
31.10. Hamburg - Edel-optics.de Arena

+++ Lustmord & Karin Park haben die gemeinsame Single "Song Of Sol" veröffentlicht und das Album "Alter" angekündigt. Der sphärische Song besteht aus cineastischen Synthesizer-Flächen, auf denen die textlos singende Park praktisch in die Rolle des Lead-Instruments schlüpft. "'Song Of Sol' ist einer der persönlichsten Songs des Albums und einer unserer Favoriten", kommentieren Lustmord und Park. "Dieses Album zu machen war eine persönliche Reise für uns, und wir hoffen, dass es eine ähnlich tiefgehende Reise ist, es zu hören." Park hatte zuletzt mit ihrem Ehemann Kjetil Nernes als Årabrot das fulminante Album "Norwegian Gothic" veröffentlicht. Der waliser Ambient-Musiker Lustmord arbeitete in der Vergangenheit bereits mit Tool und den Melvins zusammen. "Alter" erscheint am 25. Juni über Pelagic.

Video: Lustmord & Karin Park - "Son Of Sol"

Stream: Lustmord & Karin Park - "Son Of Sol"

Cover & Tracklist: Lustmord & Karin Park - "Alter"

01. "Hiraeth"
02. "The Void Between"
03. "Perihelion"
04. "Twin Flames"
05. "Entwined"
06. "Kindred"
07. "Song Of Sol"
08. "Sele"

+++ Ghetto Justice haben sich mit den neuen Singles "Fokus" und "Body Music" zurückgemeldet. Mit den zwei Songs liefern die Berliner Hardcore-Punks das erste Material seit drei Jahren - und die ersten Vorboten ihres kommenden zweiten Albums "Aus der Balance". Das liefert amtlichen Hardcore auf deutsch mit Hatebreed-Schlagseite. Während das Video zu "Fokus" Hardcore-Wholesomeness neu definiert, punktet "Body Music" als 360-Grad-Video mit verstörender 90er-Computeranimation. "Aus der Balance" erscheint am 25. Juni über Injustice und kann über die Labelseite vorbestellt werden.

Video: Ghetto Justice - "Fokus"

Stream: Ghetto Justice - "Fokus"

Video: Ghetto Justice - "Body Music"

Stream: Ghetto Justice - "Body Music"

Cover & Tracklist: Ghetto Justice - "Aus der Balance"

01. "Body Music"
02. "Fokus"
03. "La Dolce Vita"
04. "R.D.D.H."
05. "Kampfverband der Liebe"
06. "Club Brennt"
07. "Sommernächte und Beton"
08. "Skit"
09. "Wir bereuen nichts"
10. "Urbaner Speckgürtel"

+++ The Goon Sax haben die neue Single "Psychic" veröffentlicht und ein neues Album angekündigt. Bereits im vergangenen Monat hatte das australische Indiepop-Trio die Leadsingle "In The Stone" geteilt. Nun gab es mit dem neuen Song "Psychic" einen weiteren Hinweis auf den Sound ihres anstehenden dritten Albums "Mirror II". Auf dem aktuellen Track paart die Band die eingängige Dreampop-Gesangsmelodien mit 80er-Goth-Synth- und Schlagzeug-Sounds. Der eher sonnigen Stimmung von "Psychic" liegt ein komplexes Konzept zugrunde: "Der Song existiert in der fragilen Verbindung von Fantasie und Realität - einer übernatürlichen Welt, in der du dich verlierst, bis dich die Realität wieder einholt", kommentiert Bandmitglied Louis Forster. "Wie unser Song 'In The Stone' umfasst der Track eine Unterhaltung. Zwei Menschen suchen nach der Wahrheit dieser Zwischenwelt." Im Video zur Single visualisiert die Band die zwei Welten mit märchenhaften und unheimlichen visuellen Elementen. "Mirror II" erscheint am 9. Juli über Matador und kann auf der Label-Website vorbestellt werden.

Video: The Goon Sax - "Psychic"

Stream: The Goon Sax - "Psychic"

Cover & Tracklist: The Goon Sax - "Mirror II"

01. "In The Stone"
02. "Psychic"
03. "Tag"
04. "Temples"
05. "The Chance"
06. "Bathwater"
07. "Desire"
08. "Carpetry"
09. "Til Dawn"
10. "Caterpillars"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.