Zur mobilen Seite wechseln
04.06.2021 | 10:30 3 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Courtney Love startet neues Projekt Bruises Of Roses, erteilt Hole-Reunion Absage

News 31666

Foto: Andrea Fleming (Wikipedia/CC BY 2.0)

Courtney Love hat ein neues Projekt begonnen: Unter dem Namen Bruises Of Roses covert sie mit einer Kollegin Songs, den Anfang macht "California Stars" von Billy Bragg und Wilco. Einer Reunion ihrer Band Hole erteilte sie derweil eine deutliche Absage.

Courtney Love hatte im März berichtet, dass sie im Spätsommer 2020 schwer an Blutarmut erkrankt und ins Krankenhaus eingewiesen worden war. Mittlerweile ist die ehemalige Hole-Frontfrau, die aktuell in einem Londoner Hotel lebt, offenbar wieder soweit gesund, dass auch an neue Aktivitäten zu denken ist: Mit ihrer Freundin Juliette Jackson von der Indierockband Big Moon hat sie die unter dem Namen Bruises Of Roses ein Coversong-Projekt ins Leben gerufen.

Ihr erstes nun als Video erschienenes Cover ist "California Stars", das Billy Bragg und Wilco 1998 auf ihrem gemeinsamen Album "Mermaid Avenue" veröffentlicht hatten, auf dem sie Musik zu bis dahin unbekannten Texten des Singer/Songwriter-Granden Woody Guthrie komponiert hatten. Das leicht countryeske Original interpretieren Jackson an der Konzertgitarre und Love noch etwas reduzierter, Loves Gesang klingt etwas rauer, aber nicht überrissen. Während der Hotelzimmer-Performance wuselt Loves Hund Bell um sie herum.

In einem Interview mit der Zeitschrift Vogue erzählte Love, Bruises Of Roses - benannt nach einer Zusammenarbeit mit einer Parfum-Firma und in Anlehnung an ihre Jugendjahre in der "Stadt der Rosen", Portland - habe weitere Songs "von Simon & Garfunkel bis Elliott Smith" in petto. Das Projekt habe ihr geholfen, wieder zu sich selbst zu finden, so Love.

Im gleichen Gespräch dämpfte Love auch einmal mehr Hoffnungen auf eine Hole-Reunion. "Nein, auf keinen Fall", sagte sie auf die Frage, ob sie daran glaube, ihre alte Band würde überhaupt nochmal zusammenkommen. "Und ihr müsst damit klarkommen. Unser alter Manager Peter Mensch ruft mich einmal im Jahr an, um nach einer Reunion zu fragen: 'Hey, ich bin's mal wieder wegen der Sache, die ich jedes Jahr mit dir und Jimmy Page bespreche.' Und ich fühle mich geehrt, in so guter Gesellschaft zu sein, aber es wird einfach nicht dazu kommen." Mit Hole-Bassistin Melissa Auf der Maur habe sie aktuell ein enges Verhältnis, aber Gitarrist Eric Erlandson sei "untergetaucht", sie glaube, er sei "in Japan, um dort ein Mönch zu werden".

Im Herbst 2019 hatte ein gemeinsames Bild der vier Hole-Mitglieder der "Celebrity Skin"-Besetzung von 1998 bei einer Bandprobe Gerüchte um eine Reunion befeuert. Ein halbes Jahr später war Love noch mit Auf der Maur bei einem Charity-Event aufgetreten.

Ebenfalls 2019 hatte Love mit dem Soundtrack-Songbeitrag "Mother" ein musikalisches Lebenszeichen gesendet, das bislang letzte reguläre Hole-Album "Nobody's Daughter" stammt von 2010.

Video: Bruises Of Roses - "California Stars" (Billy-Bragg-&-Wilco-Cover)

Mehr zu...

Kommentare (3)

Avatar von DANNYDEVITO DANNYDEVITO 05.06.2021 | 10:08

Kein MENSCH braucht eine Hole-Reunion!

Avatar von LMC2310 LMC2310 06.06.2021 | 08:05

Mir fällt gerade auf, dass ich KEINEN EINZIGEN Song von 'Hole' kenne und Courtney Love mir nur als (sehr unterhaltsame) Junkie-Entertainerin bekannt ist
- vor laufender Kamera & sturzbetrunken das damalige Madonna-Interview zu crashen war & ist einfach legendär!

Avatar von Mopp Mopp 09.06.2021 | 20:01

Auch wenn Courtney oft nicht die sympatischste Frau in der Rock-Szene war, würde mich eine Hole Reunion freuen. (Auch wenn ich glaube das sie Kurt erschossen hat, hat sie trotzdem mit Hole gute Musik gemacht.)

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.