Zur mobilen Seite wechseln
28.05.2021 | 17:41 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Jim Ward, Nick Cave & Warren Ellis, Corey Taylor u.a.)

News 31656

Foto: Christ Chavez

Neuigkeiten von Jim Ward, Nick Cave & Warren Ellis, Corey Taylor, At The Gates, Spiritbox und Foxing.

+++ Jim Ward hat mit "Foreign Currency" einen weiteren Vorgeschmack auf sein Solo-Debütalbum gegeben. Der ehemalige At The Drive-In-Gitarrist und Sparta-Frontmann hatte in den vergangenen Jahren mehrere Solo-EPs veröffentlicht, nun erscheint am 11. Juni Wards erstes in Eigenregie entstandenes Studioalbum "Daggers" via Dine Alone. Wie die Vorgänger-Singles fällt auch "Foreign Currency" deutlich rockigerer aus als die Musik auf der aktuellen Sparta-Platte "Trust The River" von 2020. Den Sound der Leadgitarre, erinnernd an die leichtfüßige Spielart von U2-Gitarrist The Edge, verbindet Ward mit einer deutlich raueren Rhythmusgitarre. Thematisch geht er auf der Single besonders tief: "Es geht um die Erkenntnis, vollkommen ehrlich mit sich selbst sein zu müssen. Ansonsten schadet man den Menschen, die man am meisten liebt", beschreibt Ward. "Daggers" kann auf der Label-Website vorbestellt werden.

Stream: Jim Ward - "Foreign Currency"

+++ Nick Cave und Warren Ellis haben zum physischen Release ihres neuen Albums "Carnage" ein Streaming-Event angkündigt. Anfang des Jahres hatten die Nick Cave & The Bad Seeds-Kollegen überraschend ihr gemeinsmes Album "Carnage" digital geteilt. Am 18. Juni erscheint die Platte, die die beiden während des ersten Lockdowns aufnahmen, weltweit auf CD und Vinyl. Zur Feier des Tages werden Cave und Ellis um 20 Uhr desselben Tages in einem Audio-Livestream auf Youtube über das Album sprechen. Fans können ihre Fragen bis 1 Uhr morgens in der Nacht auf den 6. Juni auf den offzielen Social-Media-Kanälen von Nick Cave oder unter dem Hashtag #talkcarnage loswerden. Der Stream bleibt auch über die Premiere hinaus online. Die physischen Versionen von "Carnage" können bereits vorbestellt werden.

Instagram-Post: Nick Cave über das Livestream-Event

+++ Corey Taylor hat eine neue Pop-up-Version des Musikvideos zu "Samantha's Gone" veröffentlicht. Das Video ist, wie der Name impliziert, an die gleichnamige VH1-Sendung angelehnt, in der in den 90ern und frühen 2000ern Musikvideos mit Pop-up-Sprechblasen, den sogenannten "Info-Bubbles" kommentiert wurden. Die lieferten etwa Trivia zum Song oder der Produktion des Musikvideos. Das humoristische Video, das seinerseits einen Musikvideodreh darstellt, beinhaltet Cameo-Auftritte von Schauspielern und Musikern wie Ace Von Johnson (LA Guns), Atreyu-Gitarrist Travis Miguel, The Offspring-Tourgitarrist Jonah Nimoy oder den Mitgliedern von Steel Panther. Abseits der Solopfade mit dem Album "CMFT" arbeitet Taylor bereits wieder mit Slipknot an neuer Musik. "Richtig cooles Zeug, das mich dazu brachte, anders zu denken und mich selbst herauszufordern", erklärt Taylor im Interview mit dem Radiosender Lazer 103.3. "Und da wollen wir mit dem neuen Slipknot-Album hin - die Geschichten von anderen Leuten erzählen, nicht nur meine eigenen."

Video: Corey Taylor - "Samatha's Gone"

+++ At The Gates haben mit "The Paradox" die zweite Single des kommenden Albums "The Nightmare Of Being" geteilt. Auf "The Paradox" zeigen sich die schwedischen Melodic-Death-Metal-Pioniere etwas direkter, aber ebenso hart wie auf der ersten Auskopplung "Spectre Of Extinction", lockern den aggressiven Sound aber mit einem melodischen Iron Maiden-Gitarrensolo auf. Das siebte Album soll das bisher musikalisch abwechslungsreichste sein und die Band von einer befreiten, abenteuerlustigen Seite zeigen. "The Nightmare Of Being" erscheint am 2. Juli über Century Media.

Stream: At The Gates - "The Paradox"

Stream: At The Gates - "The Paradox"

+++ Spiritbox haben den neuen Song "Secret Garden" nebst Musikvideo veröffentlicht. Es ist bereits die vierte Auskopplung des lange erwarteten Debütalbums "Eternal Blue", zu dem nun auch weitere Details bekannt geworden sind. "Secret Garden" erinnert in seinem irren Bassgroove an die ebenso irren Iwrestledabearonce, bei denen Sängerin Courtney LaPlante und Gitarrist Mike Stringer vor der Gründung von Spiritbox spielten. Im Vordergrund ist "Secret Garden" aber höchst eingängig und melodisch und im Vergleich zur vorangegangenen Single "Circle With Me" nochmal etwas poppiger. "Ich will weiterhin das Fließende in der harten Musik zeigen", kommentiert LaPlante den Song. "Und auch wenn das nur ein Teil eines Gesamtwerks ist, das nicht unbedingt wie dieser Song ist, lieben wir ihn und sind von ihm besessen. Ich liebe Abwechslung". "Eternal Garden" erscheint am 17. September über Rise.

Video: Spiritbox - "Secret Garden"

Stream: Spiritbox - "Secret Garden"

Cover & Tracklist: Spiritbox - "Eternal Blue"

01. "Sun Killer"
02. "Hurt You"
03. "Yellowjacket" (feat. Sam Carter von Architects)
04. "The Summit"
05. "Secret Garden"
06. "Silk In The Strings"
07. "Holy Roller"
08. "Eternal Blue"
09. "We Live In A Strange World"
10. "Halcyon"
11. "Circle With Me"
12. "Constance"

+++ Foxing haben mit der neuen Single "Where The Lightning Strikes Twice" ein neues Album angekündigt. Das Quartett, das sich stilistisch irgendwo zwischen Emo und Indie bewegt, hatte in den vergangenen Monaten bereits die Singles "Go Down Together" und "Speak With The Dead" geteilt. Nun gab es den Release des vierten Albums "Draw Down The Moon" bekannt, die erste Platte seit "Nearer My God" von 2018. Mit dem vorantreibenden Beat und stimmungsvollen Synthie-Akkorden verbreitet "Where The Lightning Strikes Twice" eine ähnliche Up-beat-Atmosphäre wie Blondies "Heart Of Glass" - ein Song also, der sich absolut nicht in die Emo-Ecke stellen lässt. "Draw Down The Moon" erscheint am 6. August über Grand Paradise. Vorbestellungen sind über die Label-Website möglich.

Lyric-Video: Foxing - "Where The Lightning Strikes Twice"

Stream: Foxing - "Where The Lightning Strikes Twice"

Cover & Tracklist: Foxing - "Draw Down The Moon"

01. "737"
02. "Go Down Together"
03. "Beacons"
05. "Draw Down The Moon"
05. "Where The Lightning Strikes Twice"
06. "Bialystok"
07. "At Least We Found The Floor"
08. "Cold Blooded"
09. "If I Believed In Love"
10. "Speak With The Dead"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.