Zur mobilen Seite wechseln
12.05.2021 | 18:21 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Biffy Clyro, Clowns, Tom Morello u.a.)

News 31616

Foto: Ash Roberts

Neuigkeiten von Biffy Clyro, Clowns, Tom Morello, Jenny Beth & Bobby Gillespie, Porcupine Tree, Myrkur, Peter Muffin Trio und Morrissey Cumberbatch.

+++ Biffy Clyro haben die Arbeiten an ihrem neuen Album abgeschlossen und hoffen auf eine Veröffentlichung im Oktober. Das gaben die schottischen Alternative-Rocker im Interview mit den Kollegen von NME bei den BRIT Awards 2021 bekannt. Einen Titel gibt es noch nicht, wohl aber die Initialen: "RMV". Ursprünglich sollte die neue Platte als "Geschwister-Album" zum 2019er "A Celebration Of Endings" entstehen. "Sie stehen in Bezug, aber weil wir nicht getourt sind, habe ich sieben oder acht neue Songs für das Album geschrieben", so Sänger und Gitarrist Simon Neil. "Ursprünglich sollten es Reste von 'A Celebration Of Endings' sein, aber jetzt hat es wundervolle neue Kunst und ist eigentlich ein ganz eigenes Ungetüm." Inhaltlich dreht sich das neue Album um unterschiedliche Reaktionen zur selben Erfahrung und das Nachwirken davon, zusammen durch etwas zu gehen. "Es ist immer noch eine positive Perspektive, aber darin passiert ein Risenhaufen Nihilismus bis aufs Mark." Der Release käme passend zur Deutschlandtour im Oktober. Tickets für die Termine gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Biffy Clyro

10.10. Frankfurt/Main - Festhalle
17.10. München - Zenith
18.10. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
21.10. Stuttgart - Porsche Arena
24.10. Hamburg - Sporthalle
25.10. Berlin - Velodrom

+++ Clowns haben die neue Single "Does It Matter?" veröffentlicht. Die erscheint wie das fulminante Album "Nature/Nurture" (Platte des Monats in VISIONS 313) über Fat Wreck Chords. Und tatsächlich klingt Frontmann Stevie Williams auf dem melodischen Mid-Tempo-Stampfer "Does It Matter?" ein bisschen nach Fat Mike - im Wechselspiel mit Bassistin und Sängerin Hanny J. "Wir wollten den besten Clowns-Song schreiben, den es je gegeben hat", so Williams. "Er ist punkig, Garagen-artig, es gibt ein paar Schreie, es gibt ein paar große Singalongs. Er hat ein krachendes Gitarrensolo und es geht darum, das zu tun, was man tun will." Neues Material ist bei den Punk-Senkrechtstartern aus Melbourne in Arbeit. Infos zu einem neuen Album gibt es allerdings noch nicht.

Stream: Clowns - "Does It Matter?"

Stream: Clowns - "Does It Matter?"

+++ Tom Morello hat mit dem ehemaligen Styx-Sänger Dennis DeYoung einen Song aufgenommen. Nachdem Morello erst im vorherigen Monat gemeinsam mit dem Punk-Kollektiv Pussy Riot den Song "Weather Strike" veröffentlicht hatte, beteiligte er sich mit "The Last Guitar Hero" von DeYoung an einem weiteren gesellschaftskritischen Track. In dem Classic-Rock-Song kritisiert DeYoung mit Zeilen wie "The music plays for free tonight/ From the corporate parasites" die Musikindustrie. Nach dem Album "26 East, Vol. 1" aus dem vorherigen Jahr erscheint am 11. Juni "26 East, Vol. 2" - das "Farewell-Album" von DeYoung. "Meine musikalischen Ziele für dieses Album sind die selben, die sie schon immer waren - und zwar die bestmöglichen Songs zu schreiben und sie ebenso gut aufzunehmen", sagt er über die Platte. "Mittlerweile wissen Styx-Fans, was sie zu erwarten haben und ich hoffe es wird ihnen gefallen. Mir gefällt's."

Video: Dennis DeYoung - "The Last Guitar Hero" (feat. Tom Morello)

Stream: Dennis DeYoung - "The Last Guitar Hero" (feat. Tom Morello)

Cover & Tracklist: Dennis DeYoung - "26 East, Vol. 2"

01. "Hello Goodbye"
02. "Land Of The Living"
03. "The Last Guitar Hero" (mit Tom Morello)
04. "Your Saving Grace"
05. "Proof Of Heaven"
06. "Made For Each Other"
07. "There’s No Turning Back Time"
08. "St. Quarantine"
09. "Little Did We Know"
10. "Always Time"
11. "The Isle Of Misanthrope"
12. "Grand Finale"

+++ Jehnny Beth (Savages) und Bobby Gillespie (Primal Scream) haben mit "Chase It Down" die zweite Single aus ihrem anstehenden gemeinsamen Album geteilt. Genauso wie die Leadsingle "Remember We Were Lovers" aus dem April ist auch der neue Song eine Country-Soul-Ballade. Beth und Gillespie ließen sich für ihre Platte "Utopian Ashes" von eben solchen Duos wie Gram Parsons und Emmylou Harris inspirieren. So ähnelt "Chase It Down" vor allem Nancy Sinatras und Lee Hazlewoods Version der Ballade "Summer Wine" - mit einem raueren Twist, entsprechend der Alternative-Hintergründe des Duos. Das Konzept des Albums einer zerbrechenden Beziehung visualisiert es im schwarz-weißen Musikvideo, in dem sich die beiden in einem verlassenen Haus umtanzen. "Utopian Ashes" erscheint am 2. Juli über Sony und kann auf der Webseite des Duos vorbestellt werden.

Video: Jehnny Beth & Bobby Gillespie - "Chase It Down"

Stream: Jehnny Beth & Bobby Gillespie - "Chase It Down"

+++ Porcupine Tree veröffentlichen ein bisher nur digital über Bandcamp erhältliches Livealbum erstmals auf Vinyl. Das teilte Steven Wilson auf Instagram mit. Die Aufnahmen stammen von einem Konzert im House Of Blues in West Hollywood, Los Angeles. Dort traten die Prog-Metaller am 30. Juli 2003 mit dem damals aktuellen Album "In Absentia" und den schwedischen Genre-Kollegen Opeth auf. Laut Wilson enthält das Album, wie bereits die digitale Veröffentlichung, sämtliche Songs des Abends mit Ausnahme von "Trains", das wegen technischer Probleme durch eine gerissene Saite nicht aufgezeichnet wurde. "House Of Blues Los Angeles 2003" erscheint, passend zum Datum des Konzerts, am 30. Juli über Transmission und kann vorbestellt werden.

Instagram-Post: Steven Wilson kündigt neues Porcupine-Tree-Livealbum an

Cover & Tracklist: Porcupine Tree - "House Of Blues Los Angeles 2003"

A1. "Blackest Eyes"
A2. "Shesmovedon"
A3. "Gravity Eyelids"
B1. "Futile"
B2. "Even Less"
B3. "Slave Called Shiver"
B4. "Waiting (Phase One)"
C1. "Hatesong"
C2. "Russia On Ice"
D1. "Moon Touches Your Shoulder"
D2. "Strip The Soul"
D3. "Wedding Nails"

+++ Myrkur hat zwei Streaming-Konzerte angekündigt. Am 21. und 28. Mai wird die dänische Folk-/Black-Metal-Musikerin je ein aufgezeichnetes Konzert teilen. Bei "Act I: Acoustic And Solitary In Copenhagen" am 21. Mai wird Myrkur alleine akustische Versionen ihrer Songs spielen. "Act II : Nature Reclaims – The Folkesange Live Experience" folgt am 28. Mai mit ihrer kompletten Band nebst Sängerinnen und einem Durchlauf ihres aktuellen Albums "Folkesange". Aufgezeichnet wurde das Konzert in der Schwimmhalle eines verlassenen Militärlagers. Ausflüge zu den frühen Black-Metal-Gefilden erwarten Ticketkäufer:innen aber besser nicht. Beide Streams werden für jeweils drei Tage verfügbar sein. Karten für "Act I" kosten ca. 9, für "Act II" ca. 13 und ein Ticket-Paket ca. 21 Euro. Erhältlich sind sie nebst Merchandise auf Myrkurs Website.

Video: Myrkur Streaming-Konzert-Trailer

+++ Das Peter Muffin Trio hat mit "Supercool" einen zweiten Single-Vorgeschmack auf sein Debütalbum gegeben. Auf die Akustik-Leadsingle "An allen Tagen" ließen die Stuttgarter um Frontmann Julian Knoth (Die Nerven) nun das deutlich flottere "Supercool" folgen. Die Absurdität des Texts der ersten Single bleibt jedoch auch auf dem aktuellen Song erhalten und wird vermutlich das kommende Album "Stuttgart 21" prägen. Im Musikvideo ist der Song gleich zwei Mal hintereinander zu hören: Einmal mit Videoaufnahmen, in denen die Band den Song spielt und dann nochmal mit den Outtakes ihrer herumtänzelnden Performance. "Stuttgart 21" erscheint am 25. Juni über Glitterhouse und ist bereits auf der Label-Webseite erhältlich.

Video: Peter Muffin Trio - "Supercool"

Stream: Peter Muffin Trio - "Supercool"

+++ Im April ist Morrissey in der Zeichentrickserie "Die Simpsons" parodiert worden. Nun wurde die dafür an verschiedene The Smiths-Tracks angelehnte Song-Parodie "Everyone Is Horrid Except Me (And Possibly You)" veröffentlicht. Zum Ärgernis des britischen Sängers, der sich wiederholt öffentlich rassistisch und sexisitsch geäußert hatte, war dieser in der Cartoon-Serie als übergewichtiger Rassist portraitiert worden. Sein Alter Ego in der Folge ist die von Benedict Cumberbatch gesprochene Figur Quilloughby. Der Schauspieler sang den Song im Duett mit der US-amerikanischen Lisa-Simpson-Sprecherin Yeardley Smith ein. Der Track wurde unter anderem von Flight Of The Conchords' Bret McKenzie geschrieben.

Stream: Quilloughby - "Everyone Is Horrid Except Me (And Possibly You)"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.