Zur mobilen Seite wechseln
28.04.2021 | 17:37 1 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Donots, Foo Fighters, Manchester Orchestra u.a.)

News 31579

Foto: Marcel Weste

Neuigkeiten von den Donots, Foo Fighters, Manchester Orchestra, Matt Sweeney & Bonnie "Prince" Billy, einem Konzert-Experiment in Barcelona, Squid, Orla Gartland, Chartreux, Akne Kid Joe und Alice In Chains im Soundgarden-Gewand.

+++ Die Donots haben ihr anstehendes Streaming-Livekonzert auf den 8. Mai verschoben. Zur Feier von 27 Jahren Bandbestehen und der Veröffentlichung der Donots-Biografie "Heute Pläne, morgen Konfetti", hatten die Punkrocker ursprünglich für diesen Freitag ein interaktives Streaming-Event geplant. Darin sollten neben einem Konzert, einer Lesung und einem Q&A auch die Zuschauer interaktiv mit eingebunden werden. Nun musste das Event unvorhergesehen in die nächste Woche verschoben werden. Frontmann Ingo Knollmann bittet in einem Facebook-Statement um Entschuldigung: Nach einem Armbruch seiner Tochter wolle der Frontmann nach der Operation an ihrer Seite sein. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an den ursprünglichen Verkaufsstellen erstattet werden. Das Event beginnt um 20 Uhr, die Band versuche die Show jedoch auch über den 8. Mai hinaus verfügbar zu machen. Tickets sind weiterhin auf der Donots-Webseite erhätlich. "Wir freuen uns jetzt einfach noch ein bisschen länger vor", so Knollmann in seinem Statement. Vor zwei Wochen erschien "Heute Pläne, morgen Konfetti", die Bandbiografie der Donots, geschrieben von Ingo Neumayer. Die Hörbuchfassung, gelesen von Nilz Bolkeberg, ist ab dem 30. April erhältlich.

Facebook-Post: Donots verschieben Streaming-Event

+++ Die Foo Fighters haben ihr für den Juni geplantes Konzert in Berlin verschoben. Nachdem der Rest der angesetzten Europa-Tour bereits vergangene Woche verschoben worden war, steht jetzt auch ein neuer Termin für die einzige Deutschlandshow der Foo Fighters: Genau ein Jahr später als geplant, am 8. Juni 2022, kommt die Band mit The Pretty Reckless und Greta Van Fleet als Supports zurück nach Berlin. Das Konzert sollte ursprünglich in der ausverkauften Waldbühne stattfinden, wurde jetzt aber auf das Gelände des Tempelhofer Flughafens verlegt. Das bedeutet, dass wieder Tickets erhältlich sind - etwa bei Eventim. Bereits gekaufte Karten behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Live werden die Foo Fighters bis dahin unter anderem am 8. Mai beim Streaming-Event "VAX Live: The Concert To Reunite The World" zu sehen sein. Abseits der Band hält sich Dave Grohl wie immer sehr beschäftigt - etwa mit der Doku "What Drives Us", der Serie "From Cradle To Stage" und der geplanten Autobiografie "The Storyteller".

Tweet: Foo Fighters geben neues Datum für Berlin-Show bekannt

Live: Foo Fighters + The Pretty Reckless + Greta Van Fleet

08.06.2022 Berlin - Flughafen Tempelhof

+++ Manchester Orchestra haben ein Musikvideo zu "Telepath" geteilt. Der Folkrock-Song von kommenden Album "The Million Masks Of God" dreht sich um das Ideal lebenslanger Liebe und Partnerschaft. Perfekt eingefangen wird der Song in einem choreografierten Tanzvideo, das den Lebensweg des Protagonisten und der Liebe seines Lebens in nur zweieinhalb Minuten rührend nachstellt. "The Million Masks Of God", das sechste Album des Quartetts aus Atlanta, erscheint diesen Freitag über Loma Vista. Bisher hatte die Band die Singles "Bed Head" und "Keel Timing" daraus ausgekoppelt.

Video: Manchester Orchestra - "Telepathy"

Stream: Manchester Orchestra - "Telepathy"

+++ Kurz vor der Veröffentlichung ihres gemeinsamen Albums haben Matt Sweeney und Bonnie "Prince" Billy ein Musikvideo zu "Resist The Urge" veröffentlicht. Das unterlegt die ruhige Folk-Nummer mit an die 90er erinnernden Skate-Video-Passagen mit Pro-Skater Kevin Long. "Es war ein guter Grund, ein Skate-Video mit einem meiner besten Freunde für eine meiner Lieblingsbands zu machen", kommentiert Long das Video. "Ich habe die HD-Aufnahmen und den Super-8-Film in mein iPhone gespeist, auf dem ich Einstellung für Einstellung mit Lo-fi-Tools geschnitten habe, um die Stop-Motion-Animation und die Elemente digitaler Collage zu erschaffen. Letzten Endes war es der einzige Weg, um den gewünschten Look zu erzielen. Wir haben die Ebenen von Meer und Himmel eingearbeitet, um den großen Themen in 'Resist The Urge' nahezukommen." Zuvor veröffentlichte das Duo bereits die Single "Hall Of Death". "Superwolves", das nach "Superwolf" (2005) zweite gemeinsame Album von Sweeney und Billy, erscheint diesen Freitag digital und am 18. Juni physisch über Domino.

Video: Matt Sweeney & Bonnie "Prince" Billy - "Resist The Urge"

+++ Ein Testkonzert in Barcelona mit 5.000 Teilnehmenden macht Hoffnung auf die Rückkehr von Livemusik. Wie die Tageszeitung El Mundo berichtet, ist es die bisher größte Studie des Landes zu Konzerten unter Pandemie-Bedingungen. Im Palau Sant Jordi, dem größten Hallenstadion Spaniens, trat Ende März die Indiepop-Band Love Of Lesbian auf. Zwar wurden zwei Wochen nach dem Konzert sechs der 5.000 Gäste positiv auf das SARS-Cov-2-Virus getestet, die Infektionsspezialisten der Universitätsklinik Germans Trias i Pujol gehen aber davon aus, dass die Ansteckung nicht bei dem Konzert stattfand. Sicherheitsmaßnahmen des Experiments beinhalteten Schnelltests vor dem Konzert, Sicherheitsabstand in Warteschlangen, Desinfektionsmittel, FFP2-Maskenpflicht, eine verbesserte Belüftung und natürlich eine um drei Viertel reduzierte Kapazität. Diese Maßnahmen sind allerdings teuer. Deshalb will die Stadt Barcelona Konzertveranstalter mit einer halben Million Euro unterstützen. Bereits im Dezember hatte das ortsansässige Primavera Sound Festival, ebenfalls in Kooperation mit der der Universitätsklinik Germans Trias i Pujol, ein kleineres Testkonzert mit 463 Besucher:innen in einem Club für 1.600 Leute durchgeführt. Von diesen wurde eine Woche nach der Veranstaltung niemand positiv auf das Virus getestet. Ähnliche Ergebnisse erzielte eine Studie der Universität Halle-Wittenberg mit einem Testkonzert von Tim Bendzko mit 1.200 Gästen in der Leipziger Arena im August 2020.

Tweet: Love Of Lesbian im Palau Sant Jordi

+++ Squid streamen den neuen Song "Pamphlets" und haben eine Tour für diesen Herbst angekündigt. "Pamphlets" ist nach "Narrator" und "Paddling" der dritte Single-Vorgeschmack auf das Debütalbum der Post-Punks. Wie "Narrator" ist auch die aktuelle Single mit acht Minuten Laufzeit ein ganz schöner Brocken, diesmal gepaart mit melodischen Gitarrenriffs und rotzigen Post-Punk-Lyrics, wie "Pamphlets through my door and pamphlets on my floor/ Open wide, we've got everything, everything that you like". Das Album "Bright Green Field" erscheint am 7. Mai über Warp. Unterstützend zur Album-Veröffentlichung will das Qunitett aus Brighton noch in diesem Jahr auf Welttournee gehen und für vier Konzerttermine nach Deutschland kommen. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Squid - "Pamphlets"

Live: Squid

11.10.2021 Köln - Bumann & Sohn
12.10.2021 Hamburg - Molotow Skybar
18.10.2021 Berlin - Kantine am Berghain
21.10.2021 München - Heppel & Ettlich
23.10.2021 Zürich - Bogen F
24.10.2021 Düdingen - Bad Bonn

+++ Orla Gartland hat ein Video zu ihrer neuen Single "Zombie" veröffentlicht. Die irische Singer/Songwriterin machte sich bisher in den Sphären des Bedroom-Pops auf Youtube einen Namen. Im vergangenen Jahr veröffentlichte die Indie-Musikern die von ihr co-produzierte EP "Freckle Season". In jüngerer Zeit legte sie mit den beiden Singles "Pretending" und "More Like You" die ersten Proben ihres anstehenden Debütalbums vor. Der dynamische Gitarren-Pop der beiden Songs durchzieht das aktuelle "Zombie" genauso - hier jedoch mit einer Spur mehr Wut als Melancholie. Gartland singt von toxischer Männlichkeit, von Männern, die ihre Emotionen unterdrücken und in Aggressivität kanalisieren. Im Musikvideo zum Song begegnet sie den Lyrics mit etwas mehr Humor: In den Aufnahmen mit einer Symmetrie, die an die Werke des Regisseurs Wes Anderson erinnert, sammelt sie die Tränen von emotionslosen Zombie-Jungen. Ihr neues Album soll noch dieses Jahr erscheinen, ein genaues Datum gibt es aber noch nicht.

Video: Orla Gartland - "Zombie"

Stream: Orla Gartland - "Zombie"

+++ Auch Chartreux haben ein neues Video zur aktuellen Single "Harriet" geteilt. Nach "Liberation Day" und "Role Play" ist der neue Song die dritte Singleauskopplung aus dem anstehenden Debütalbum der Hardcore-Punks aus Leipzig. "Harriet" ist eine energetische Punk-Hymne, die all diejenigen zelebriert, die lieber ein langsames "Schildkröten-Leben" führen, als gehetzte Karriereschritte zu unternehmen. Passend dazu sind die Bandmitglieder im Video auf ihren Fahrrädern zu sehen, mit denen sie jedoch nur kurzzeitig voran kommen. Die meiste Zeit über fahren sie mithilfe einiger Videobearbeitungs-Tricks rückwärts. Das Album "You Didn't Doubt This" erscheint am 14. Mai über Gunner und kann auf der Label-Webseite vorbestellt werden.

Video: Chartreux - "Harriet"

Stream: Chartreux - "Harriet"

+++ Akne Kid Joe haben mit "Nein danke!" die Leadsingle zu ihrem anstehenden Album veröffentlicht und ein Musikvideo mitgeliefert. In dem neunen Song besingen die Nürnberger Punks die drei Worte, die Werbezeitungs-Boten vermutlich am meisten hören oder lesen: "Werbung, nein danke!". Der Sound des Tracks erinnert etwas an die Kollegen Kraftklub. Ihr Musikvideo zum Song bezeugt zudem: die vier stehen dem visuellen Humor im Umgang mit Werbebannern, wie in dem Video zu "Wir lieben uns und bauen uns ein Haus" von The Screenshots, nicht nach. Das dritte Album der Band, "Die Jungs von AKJ", erscheint am 27. August via Kidnap und kann über die Band-Webseite vorbestellt werden. Auch Tickets zur großen Album begleitenden Tour sind bereits erhältlich.

Video: Akne Kid Joe - "Nein danke!"

Stream: Akne Kid Joe - "Nein danke!"

Live: Akne Kid Joe

01.10.21 Karlsruhe, Substage
07.10.21 Ulm, Roxy
08.10.21 Darmstadt, Oetinger Villa
09.10.21 Würzburg, Cairo
29.10.21 Erfurt, Engelsburg
30.10.21 Braunschweig, Nexus
04.11.21 CH-Zürich, Dynamo
05.11.21 Freiburg, ArTik
06.11.21 Saarbrücken, Studio30
17.11.21 Regensburg, Alte Mälzerei
18.11.21 Augsburg, Soho Stage
20.11.21 AT-Wien, B72
03.12.21 Bielefeld, Nr. z. P.
04.12.21 Kiel, Pumpe
05.03.22 Nürnberg, Z-Bau
18.03.22 Hamburg, Hafenklang
19.03.22 Flensburg, Volksbad
24.03.22 Leipzig, Werk2
25.03.22 Wiesbaden, Schlachthof
26.03.22 Münster, Gleis22
31.03.22 Tübingen, Epplehaus
01.04.22 Konstanz, Kula
02.04.22 München, Feierwerk
21.04.22 Rostock, Peter-Weiss-Haus
22.04.22 Berlin, SO36
23.04.22 Dresden, Chemiefabrik
27.04.22 Trier, Mergener Hof
28.04.22 Köln, Gebäude 9
29.04.22 Jena, Kassablanca
30.04.22 Göttingen, Musa

+++ "Was-wäre-wenn?"-Fragen zu stellen, ist üblicherweise verschwendete Energie. Nicht beim Youtuber Steve Welsh. Der hat sich die Frage gestellt, wie der Alice In Chains-Klassiker "Would?" klingen würde, hätten ihn die Seattle-Kollegen Soundgarden geschrieben - und hat das Resultat auch gleich veröffentlicht. Das erstrahlt mit dreckigem Kim-Thayil-Riffing und einer akkuraten Imitation von Chris Cornells Timbre im neuen Glanz, was zeigt: Ein guter Song ist ein guter Song ist ein guter Song, egal wie man ihn arrangiert. Das zeigt Welsh auch gleich in einem weiteren Video, in dem er Nirvanas "Come As You Are" durch den Weezer-Fleischwolf dreht. White Zombie, die mit pumpendem Groove und Rob Zombies "RAAAWRRS" einen Song wie "Alive" von Pearl Jam spielen, hätte natürlich auch was. Nur so als Idee.

Video: Steve Welsh - "If Soundgarden Wrote Would?"

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Oliver Scholl Oliver Scholl 29.04.2021 | 00:56

Es gab schon viele dieser Testkonzerte und alle waren erfolgreich und haben bewiesen, dass es möglich wäre, auch in diesen Zeiten Konzerte durchzuführen! Leider kommen die Verantwortlichen schlussendlich aber immer wieder dahin zurück, konsequent und ohne Rücksicht auf Verluste einfach alles rigoros zu verbieten und alle guten Ansätze im Keim zu ersticken. Aus Angst vor kruden Spinnern, die von Diskriminierung und Diktatur schwurbeln, werden z.B. Geimpften und Genesenen nicht die Recht zurückgegeben, die man ihnen problemlos zurück geben müsste. Es könnte ja Wählerstimmen kosten - obwohl diese Leute doch sowieso die AfD wählen.
Nur Geimpfte, Genesene und Getestete mit Masken und Abstand auf Konzerten - was soll da wie noch schief laufen?

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.