Zur mobilen Seite wechseln
27.04.2021 | 16:57 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Jimmy Eat World, The Subways, Red Fang u.a.)

News 31577

Foto: Oliver Halfin

Neuigkeiten von Jimmy Eat World, The Subways, Red Fang, Ty Segall, Darkest Hour, Sufjan Stevens, Warish, Tigers Jaw und Korn.

+++ Jimmy Eat World haben ihre Europatour auf den Juni und Juli 2022 verschoben. Gleichzeitig gab es Änderungen einzelner Locations. So wurde das Konzert in Köln ins Palladium hochverlegt, das Konzert in Berlin findet jetzt im Astra statt. Bereits gekaufte Tickets für die ursprünglich für 2020 geplante und dann auf 2021 verschobene Tour behalten ihre Gültigkeit. Am 18. und 19. Juni 2022 werden Jim Adkins & Co. außerdem auf den Hurricane- und Southside-Festivals zu sehen sein - so wie bereits seit zwei Jahren geplant. Damals hatten Jimmy Eat World ihr zehntes Studioalbum "Surviving" veröffentlicht.

Facebook-Post: Jimmy Eat World verschieben Europa-Tour

VISIONS empfiehlt:
Jimmy Eat World

17.06.2022 Luxemburg (LU) - Den Atelier
21.06.2022 Berlin - Astra Kulturhaus
25.06.2022 Köln - Palladium
27.06.2022 Frankfurt/Main - Batschkapp

Live: Jimmy Eat World (Festivals 2022)

18.06.2022 Scheeßel - Hurricane Festival
19.06.2022 Neuhausen ob Eck - Southside Festival

+++ The Subways haben sich mit der Single "Fight" und einem dazugehörigen Musikvideo zurückgemeldet. Mit dem liefert die Band nach mehreren Jahren Pause einen ersten Vorgeschmack auf das noch unbetitelte fünfte Album, das noch dieses Jahr über Alcopop! erscheint. Inspiriert wurde "Fight" von den Black-Lives-Matter-Protesten im vergangenen Jahr. "'Fight' ist ein Brief mit zwei Teilen: Erstens ist der Song eine Solidaritätsbekundung mit den schwarzen und People-of-Colour-Communities, die täglich Unterdrückung durch systematischen Rassismus erfahren", kommentiert Frontmann und Songwriter Billy Lunn. "Zweitens soll er ein Weckruf für die weiße Gesellschaft sein, die endlich verstehen muss, dass wir diese Unterdrückung zulassen, und dass sich nur etwas ändern kann, wenn wir uns endlich hinter die marginalisierten Bevölkerungsgruppen stellen." Bereits vergangenes Jahr unterstützte Lunn mit einem Streaming-Konzert das Bail Project, welches für die Freilassung im Rahmen der Black-Lives-Matter-Proteste Verhafteter aufkam. Obwohl The Subways nach dem Ausstieg von Schlagzeuger Josh Morgan zum Duo geschrumpft sind, liefert die Band auf "Fight" dennoch den altbekannten punkigen Garagerock. Ende der Woche erscheint der Song als limitierte Seven-Inch, dem das "Fight Fanzine" beiliegt, in dem die Band ihren Fans Tipps und Anleitungen gibt, wie sie sich engagieren, informieren und mobilisieren können.

Video: The Subways - "Fight"

Stream: The Subways - "Fight"

+++ Red Fang haben die Single "Funeral Coach" veröffentlicht. Nach dem Titelsong ist es die zweite Single zum kommenden Album "Arrows". "Funeral Coach" tendiert stilistisch stärker zur Stonerrock-Seite im Sludge/Stoner-Hybrid-Sound des Quartetts aus Portland, Oregon. "Ich habe beim Auto fahren einen Leichenwagen gesehen, auf dem stand: 'Funeral Coach Services", erklärt Sänger und Bassist Aaron Beam den makaber-humorvollen Hintergrund des Songs. "Das Erste, was mir durch den Kopf gegangen ist, war ein Typ mit einem Headset und einem Klemmbrett, der sagt: 'Also Jungs, mehr Tränen! Nach fünf Minuten sind die Tränen entscheidend, sonst glaubt niemand, dass es irgendjemanden interessiert, dass diese Person gestorben ist!'" "Arrows", das fünfte Album von Red Fang, erscheint am 4. Juni über Relapse.

Stream: Red Fang - "Funeral Coach"

Stream: Red Fang - "Funeral Coach"

+++ Ty Segall hat ein Livestream-Konzert angekündigt. Im Rahmen der "Levitation Sessions"-Reihe wird der Alternative-Rocker am 16. Mai mit seiner Freedom Band eine Setlist quer durch seinen Albenkatalog streamen. Außerdem werden die Aufnahmen am 28. Mai als Livealbum veröffentlicht. Gefilmt wurde die Performance in einem Amphitheater des Occidental Colleges in Los Angeles - ganz im Stil von Pink Floyds 1972er Konzertfilm aus Pompeii. Das Konzert ist nach deutscher Zeit ab der Nacht auf den 16. Mai um zwei Uhr morgens verfügbar. Ticketinhaber:innen können den Stream jedoch noch bis zum 22. April beliebig oft aufrufen. Tickets sind auf der Levitation-Webseite erhältlich, bei Interesse auch in einem Bundle mit dem Livealbum auf verschiedenen Tonträgern und weiteren exklusiven Merchprodukten. Als erster Vorgeschmack auf die Session ist bereits ein Clip des Songs "Manipulator" zu sehen. Am 24. April wird Segall mit seiner anderen Band Fuzz ein weiteres Levitation-Konzert streamen.

Live: Ty Segall & Freedom Band - Manipulator (Clip)

Instagram-Post: Ty Segall über die Levitation-Session

+++ Darkest Hour-Frontmann John Henry hat mit einer Gruppe Gastmusiker den Metallica-Klassiker "Battery" gecovert. Scale The Summit-Bassist Killian Duarte sowie Gitarrist Andy Gillian (Mors Principium Est) und Schlagzeuger Frank Godla (Meek Is Murder) unterstützten Henry bei dessen Version des "Master Of Puppets"-Album-Openers. Das Cover entstand als Teil der "Slay At Home"-Reihe der Kollegen von Metal Injection, bei denen im Monats-Rhythmus Konzerte und All-Star-Cover gestreamt werden. Letztere erfreuen sich seit Pandemie-Beginn großer Beliebtheit, etwa bei den "Kings Of Quarantine", der Heavy-Metal-Late-Night-Show "Two Minutes To Late Night", oder den "Quarantine Jams" von Anthrax-Schlagzeuger Charlie Benante.

Video: Mitglieder von Darkest Hour, Scale The Summit und weiteren covern "Battery"

+++ Sufjan Stevens hat mit "Celebration VIII" einen weiteren Ambient-Song geteilt. Die Leadsingle ist Teil von "Celebrations", der vierten Edition des kommenden, instrumentalen Albums "Convocations". Die ersten drei Editionen waren in den letzten Wochen nach und nach erschienen. Diese Woche ist "Celebrations" als letzte Vorab-Veröffentlichung an der Reihe, bevor das Album am 6. Mai in seiner Gänze erhältlich sein wird. Mit dem Projekt verarbeitet Stevens musikalisch den Verlust seines biologischen Vaters. Mit "Celebration VIII" gibt der Singer/Songwriter einen Einblick in eine klanglich hoffnungsvollere Phase seiner Trauer. Die dissonanten Anfänge des Songs finden mit orchestralen Synthieklängen ein harmonisches Ende. "Celebrations" premiert am 29. April um 18 Uhr auf Youtube.

Stream: Sufjan Stevens - "Celebration VIII"

Tweet: Das Label Asthmatic Kitty über "Celebration VIII"

Live: Sufjan Stevens - Livestream

+++ Warish haben ein Musikvideo zur Single "Scars" veröffentlicht. Nach "Say To Please", "Seeing Red" und "S.H.M. (Second Hand Misery)" ist es bereits die vierte Single zu "Next To Pay", dem zweiten Album der Grunge-Punks um Pro-Skater und Tony-Hawk-Sprössling Riley Hawk. Klang der bisherige Output der Band stark nach Nirvana zu "Bleach"-Zeiten oder auch den Misfits, so ist "Scars" mit viel Fuzz eher ein Stonerrock-Song. "Next To Pay", das noch kommenden Freitag über Riding Easy erscheint, dürfte den bisherigen Auskopplungen zufolge also ein etwas breiteres Spektrum harter Gitarrenmusik abdecken.

Video: Warish - "Scars"

Stream: Warish - "Scars"

+++ Tigers Jaw haben die zweite Ausgabe ihrer "Sunset Sessions" geteilt. Vorherige Woche hatten die Emo-Punks aus Pennsylvania mit einer reduzierten Version ihres Songs "I Won't Care How You Remember Me" die erste Folge einer Reihe an Live-Sessions auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Darauf folgte nun eine Akkustikversion von "Body Language" als Solo-Performance von Sänger Ben Walsh im Homestudio. Der Track ist eine weitere Single aus ihrem aktuellen Album "I Won't Care How You Remember Me", das vergangenen Monat erschienen war.

Live: Tigers Jaw Sunset Sessions - "Body Language"

Stream: Tigers Jaw - "I Won't Care How You Remember Me"

+++ Korn?! Ein Neugeborenes aus Seattle hat mit seiner Geburtsurkunde gleich einen Fanclub-Ausweis für die gleichnamige Nu-Metal-Band erhalten. Die Mutter des Babys habe ihr Kind eigentich Kora nennen wollen und könne sich, wie sie bei Twitter schrieb, nicht erklären wie es dazu kam - doch nun trägt ihr Kind offiziell den Namen Korn. Die Mitglieder der Band haben online bisher noch nicht darauf reagiert, umso begeisterter heißen zahlreiche Korn-Fans das Baby auf Twitter in der Fangemeinde willkommen.

Tweet: Die Geburtsurkunde von Baby "Korn"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.