Zur mobilen Seite wechseln
12.04.2021 | 17:45 0 Autor: Stephan Kreher/Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Die Ärzte, Bad Religion, DMX u.a.)

News 31537

Foto: Joerg Steinmetz

Neuigkeiten von Die Ärzte, Bad Religion, DMX, Trade Wind, Slut, Leitkegel, Twenty One Pilots und Iron And Wine.

+++ Die Ärzte haben ein neues Album für 2021 in Aussicht gestellt. Eine Karikatur auf auf der offiziellen Homepage der Band zeigt eine Schnecke, die mit Stielaugen auf ein CD-Cover herab blickt. Dazu stellt eine Gedankenblase die Frage: "Was hat 19 neue die Ärzte-Lieder & erscheint im Herbst?" Mehr Informationen teilte die Berliner zwar nicht, sollte aber schon im Herbst ein Nachfolger zu "Hell" erscheinen, wäre das die kürzeste Spanne zwischen zwei Alben seit "Planet Punk" und "Le Frisur" Mitte der 90er. Es käme außerdem pünktlich zu den angesetzten Nachholterminen für die "In The Ä Tonight"-Tour Ende 2021. Die erst im vergangenen Monat angekündigte "Berlin Tour", bei der die Ärzte im Frühjahr und Sommer 2022 zwischen kleinen Clubs und großen Outdoor-Locations 13 Konzerte in ihrer Heimatstadt spielen, ist inzwischen ausverkauft.

Live: Die Ärzte ("In The Ä Tonight"-Tour 2021)

30.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle | ausverkauft
31.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle | ausverkauft
02.11. Frankfurt/Main - Festhalle | ausverkauft
03.11. Frankfurt/Main - Festhalle | ausverkauft
09.11. Hannover - ZAG-Arena | ausverkauft
10.11. Hannover - ZAG-Arena | ausverkauft
11.11. Bremen - ÖVB Arena | ausverkauft
15.11. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft
16.11. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft
18.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
26.11. Chemnitz - Messe-Arena | ausverkauft
28.11. Erfurt - Messehalle | ausverkauft
30.11. Dortmund - Westfalenhalle 1 | ausverkauft
01.12. Dortmund - Westfalenhalle 1 | ausverkauft
02.12. Dortmund - Westfalenhalle 1 | ausverkauft
05.12. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
06.12. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
08.12. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.12. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.12. Bad Gastein - Sound & Snow
14.12. Zürich - Hallenstadion | ausverkauft
15.12. Zürich - Hallenstadion | ausverkauft
17.12. Wien - Stadthalle | ausverkauft
18.12. Wien - Stadthalle | ausverkauft
20.12. München - Olympiahalle | ausverkauft
21.12. München - Olympiahalle | ausverkauft

Live: Die Ärzte ("Berlin Tour" 2022)

07.05. Berlin - Schokoladen | ausverkauft
09.05. Berlin - Privatclub | ausverkauft
10.05. Berlin - Frannz Club | ausverkauft
12.05. Berlin - Lido | ausverkauft
13.05. Berlin - SO36 | ausverkauft
16.05. Berlin - Heimathafen | ausverkauft
17.05. Berlin - Festsaal Kreuzberg | ausverkauft
20.05. Berlin - Metropol | ausverkauft
21.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
06.06. Berlin - Zitadelle | ausverkauft
07.06. Berlin - Parkbühne Wuhlheide | ausverkauft
27.08. Berlin - Flughafen Tempelhof | ausverkauft
28.08. Berlin - Flughafen Tempelhof | ausverkauft

+++ Bad Religion haben ihre Tour zum 40-jährigen Jubiläum auf 2022 verschoben. Das teilte der Veranstalter Live Nation mit. Ursprünglich sollte die Tour bereits 2020 stattfinden. Unter dem Namen "40 Years + 2 Tour" kommt die Band aus Los Angeles im Mai und Juni 2022 zurück nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Abseits ihrer Club-Shows sollten die Westcoast-Punks im Sommer noch beim Hurricane und Southside Festival sowie dem Berlin Crash Fest auftreten. Erstere Events wurden bereits auf 2022 verschoben, eine mögliche Absage oder Verlegung des Berlin Crash Fest im Juli steht noch aus. Ohne eine Tour feierten Bad Religion ihr Jubiläum in den vergangenen Monaten unter anderem mit einer Streaming-Serie, unveröffentlichter Musik und dem neuen, anlässlich der Vereidigung von US-Präsident Joe Biden veröffentlichten Song "Emancipation Of The Mind".

Instagram-Post: Bad Religion kündigen "40 Years + 2 Tour" an

Live: Bad Religion

30.05.2022 Wiesbaden - Schlachthof
31.05.2022 Wiesbaden - Schlachthof
01.06.2022 Köln - Palladium

+++ DMX ist tot. Wie seine Familie bekannt gab, starb der Rapper am 9. April im Alter von 50 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus, in das er am 2. April nach einer Überdosis und einem daraus resultierenden Herzinfarkt eingeliefert wurde. DMX war einer der dominierenden Rapper der frühen 2000er und für seine raue Stimme, harte Texte, Adlibs und große Hits weit über die HipHop-Szene hinaus bekannt. Neben Beileidsbekundungen von Ice-T (Body Count) und Tom Morello (Rage Against The Machine) kommentierten etwa Papa Roach den Tod des Rappers: "Was für ein roher, ehrlicher, authentischer und einzigartiger Künstler." Die kanadischen Alternative-Rocker The Dirty Nil schrieben auf Twitter: "Wir haben früher immer zu 'X Gon' Give It To Ya' die Bühne betreten, denn nichts heizt ein Publikum mehr an als das." Trotz immensem Erfolg, Platin-Auszeichnungen und Nummer-Eins-Alben kämpfte DMX sein Leben lang mit seiner Drogenabängigkeit, seinem Glauben und später auch finanziellen Problemen.

Tweets: Rockmusiker trauern um DMX

+++ Trade Wind haben die Single "Die! Die! Die!" mit einem dazugehörigen Musikvideo veröffentlicht. "Die! Die! Die!" ist ein erster Vorgeschmack auf das kommende dritte Album "The Day We Got What We Deserved". Die Band um Stick To Your Guns-Frontmann Jesse Barnett und Stray Fom The Path-Gitarrist Thomas Williams bewegt sich auf der neuen Single abermals weit weg vom Hard- und Metalcore-Sound der jeweiligen Hauptbands. Stattdessen zelebriert "Die! Die! Die!" entgegen dem Titel akustische Gitarren und ein an The National erinnerndes Klangbild mit zitternden Drums und ruhigem Gesang. Der Sound wird im Video konterkariert, das Barnett dabei zeigt, wie er Williams ermordet. "'Die! Die! Die!' dreht sich um die Wahl, vor der jede Person steht, die in dieser Höllenlandschaft, die wir Zivilisation nennen, lebt", kommentiert der Sänger. "Sind wir mutig genug, dieses System und seine Programmierung zu stoppen?" "The Day We Got What We Deserved" erscheint am 21. Mai über Other People und kann über den Band-Shop vorbestellt werden.

Video: Trade Wind - "Die! Die! Die!"

Stream: Trade Wind - "Die! Die! Die!"

Cover & Tracklist: Trade Wind - "The Day We Got What We Deserved"

01. "Burning The Iron Age"
02. "Die! Die! Die!"
03. "Nine Tails"
04. "Bishop"
05. "Blue Notes"
06. "Fade On You"
07. "Don't Rush"
08. "Untitled III"
09. "Weather Eyes"
10. "Walk Me In//Plant Me In Your Garden"

+++ Slut haben ein neues Album angekündigt und die Single "Belly Call" veröffentlicht. Nachdem 2013 das Vorgängeralbum "Alienation" erschienen war, wurde es um das Indierock-Quartett aus Ingolstadt in den vergangenen Jahren ziemlich ruhig. Mit ihrem regelmäßigen Album-Output seit der Bandgründung im Jahr 1994 hatten Slut nach der Tour der Platte eine kreative Pause nötig, die mit dem anstehenden neunten Studioalbum "Talks Of Paradise" nun Früchte trägt. Die Single "For The Soul There Is No Hospital" aus dem vergangenen Jahr und das aktuelle "Belly Call" geben einen Vorgeschmack auf den aktualisierten Sound des Quartetts: Gitarren kommen sporadischer zum Einsatz als zuvor und fügen sich in eine Soundkulisse aus Synthies und dem sanften Gesang von Chrisitan Neuburger ein. Dabei kommen sowohl stimmlich als auch musikalisch etwa Death Cab For Cutie in den Sinn. "Talks Of Paradise" erscheint am 18. Juni via Lookbook/Cargo Records.

Video: Slut - "Belly Call" (Offizielles Video)

Stream: Slut - "Belly Call"

+++ Leitkegel haben ein neues Musikvideo veröffentlicht und damit verbunden eine Spendenaktion für EXIT Deutschland und Democ gestartet. Die Band stellte der Single "Das darf man doch wohl sagen" von ihrer 2020 erschienen EP "Bis zum Ende" ein Video beiseite. Passend zum Text des Songs, mit dem Leitkegel deutliche Kritik an der Verbreitung faschistischen Gedankenguts üben, werden im Video Symbole und Aussagen rechter Gruppen nebeneinander gestellt. So sind etwa eine CD der Rechtsrock-Band Störkraft und AFD-Politikerin Alice Weidel zu sehen. Via eBay-Auktionen versteigern Leitkegel nun vier Pakete mit einigen der im Video genutzten Requisiten und legen jeweils eine signierte Platte der "Bis zum Ende"-EP obendrauf. Die Erlöse gehen an die beiden genannten Organisationen: EXIT hilft Menschen beim Ausstieg aus der rechtsextremen Szene, während Democ Bewegungen beobachtet, die die Demokratie gefährden und Strategien gegen sie entwickelt. "Wir möchten einerseits Umstände benennen und auf Probleme sowie aktuelle Zustände aufmerksam machen", so die Band. "Wir möchten andererseits aber nicht nur mit dem erhobenen Zeigefinger wedeln, sondern auch helfen und unterstützen." Die Auktionen sind noch bis zum 19. April geöffnet.

Video: Leitkegel - "Das darf man doch wohl sagen"

+++ Twenty One Pilots haben die neue Single "Shy Away" veröffentlicht und ein Album angekündigt. Der Song ist die Leadsingle von "Scaled And Icy" des Duos Tyler Joseph und Josh Dun und wurde gemeinsam mit einem Musikvideo veröffentlicht. Das Album soll große Themen wie "Angst, Einsamkeit, Langeweile und Zweifel" mit einer stets positiv bleibenden Haltung behandeln. Das poppige "Shy Away" fällt gut unter diese Beschreibung. "Scaled And Icy" erscheint am 21. Mai über Fueled By Ramen/Warner. Am selben Tag des Album-Releases veranstalten Twenty One Pilots außerdem ein aufwendig produziertes Livestreamkonzert, bei dem neben dem neuen Material auch alte Hits zu hören sein werden. Hierzulande wird das Konzert in der Nacht auf den 22. Mai um zwei Uhr nachts beginnen. Tickets gibt es auf der Webseite der Band.

Video: Twenty One Pilots - "Shy Away"

Stream: Twenty One Pilots - "Shy Away"

+++ Samuel Beam alias Iron And Wine hat den Song "Calm On The Valley" veröffentlicht. Der stellt Teil des inoffiziellen Debütalbums von Iron And Wine dar, das am 7. Mai erstmals über Sub Pop erscheint. "Archive Series Volume No. 5: Tallahassee" besteht aus Songs, die der Indiefolk-Singer/Songwriter 1998 und 1999 als Student an der Florida State University aufnahm. Mit der "Archive Series" macht Iron And Wine in unregelmäßigen Abständen Raritäten aus seinen über 20 Karrierejahren zugänglich. Betreut wird das Projekt von seinem ehemaligen Bandkollegen und Mitbewohner EJ Holowicki, der als Archivist und Produzent die Aufnahmen für die Veröffentlichung vorbereitet. "Alte Musik-Filesharer sind schon seit langem im Besitz einer Reihe von frühen Iron-And-Wine-Aufnahmen, von denen viele noch nicht offiziell veröffentlicht wurden", heißt es in einer Pressemeldung. "Während diese Platte nicht alle Fehler der frühen Tage des Internets korrigieren wird, wird sie viele Lücken für langjährige Fans füllen." "Calm On The Valley", entstanden mehrere Jahre vor dem offiziellen Album-Debüt "The Creek Drank The Cradle", zeigt, wie Iron And Wine bereits Ende der 90er mit reduziertem Sound und gehauchten Vocals die Blaupause für Indiefolk-Bartträger wie William Fitzsimmons oder Bon Iver geliefert hatte. Zuletzt veröffentlichte Iron And Wine 2019 zusammen mit den langjährigen Freunden Calexico das Album "Years To Burn".

Stream: Iron And Wine - "Calm On The Valley"

Stream: Iron And Wine - "Calm On The Valley"

Cover & Tracklist: Iron And Wine - "Archive Series Volume No. 5: Tallahassee"

01. "Why Hate The Winter"
02. "This Solemn Day"
03. "Loaning Me Secrets"
04. "John's Glass Eye"
05. "Calm On The Valley"
06. "Ex-Lover Lucy Jones"
07. "Elizabeth"
08. "Show Him The Ground"
09. "Straight And Tall"
10. "Cold Town"
11. "Valentine"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.