Zur mobilen Seite wechseln
09.04.2021 | 18:31 0 Autor: Stephan Kreher / Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (AFI, Phoebe Bridgers, Guns N' Roses u.a.)

News 31535

Foto: AFI

Neuigkeiten von AFI, Phoebe Bridgers, Guns N' Roses, Judas Priest, Big Scenic Nowhere, Lauran Hibberd, Jughead's Revenge und Sorry.

+++ AFI haben die Singles "Far Too Near" "Dulcería" mit einem neuen Musikvideo veröffentlicht. Bereits Anfang des Jahres hatten die kalifornischen Punkrocker die ersten vier Auskopplungen ihres kommenden Albums "Bodies" jeweils im Zweierpack vorgestellt: "Escape From Los Angeles" und "Twisted Tongues" sowie "Looking Tragic" und "Begging For Trouble". Dem Song "Dulcería" stellten AFI ein Musikvideo mit Regie von Adam Mason mitgeliefert. In ästhetisch beleuchteten Überblendungen performt die Band den poppig-sanften Track, während Frontmann Davey Havok wie ein früher Morrissey bei The Smiths-Konzerten mit einem Strauß Blumen hantiert. Mason hatte beispielsweise auch bei der Musikvideo-Reihe "Black Antenna" von Alice In Chains Regie geführt. Die zweite Single "Far Too Near" schließt, wenn auch in schnellerem Tempo, atmosphärisch an "Dulcería" an. Das neue Album "Bodies" erscheint am 11. Juni über Rise Records.

Video: AFI - "Dulcería"

Stream: AFI Singles "Dulcería" und "Far Too Near"

+++ Phoebe Bridgers hat ihre zerschlagene "Saturday Night Live"-Gitarre zur Auktion freigegeben. Nachdem sie im Februar ihren ersten Auftritt bei der US-amerikanischen Comedyshow "SNL" damit beendete, mit ihrer Gitarre auf einer Monitorbox einzudreschen, bekam die Singer/Songwriterin vor allem im Internet viel negative Kritik ab. Unter anderem wurde Bridgers mit der Zerstörung des Instruments unnötige Verschwendung und somit das "Ausspielen weißer Privilegien" vorgeworfen. Nun tat sie sich mit den Verantwortlichen der GLAAD Media Awards zusammen, einem LGBTQ-Zusammenschluss gegen Diffamierung, um das Instrument für den guten Zweck zu versteigern. Die Gitarre erscheint auf den Auktions-Fotos immer noch intakt, doch ob die Technik noch funktionsfähig ist, bleibt unklar. Das höchste Angebot liegt derzeit bei 6.500 US-Dollar. Die Teilnahme an der Versteigerung ist noch bis zum 11. April möglich.

+++ Guns N' Roses haben ihre Stadion-Tour mit Gary Clark Jr. in Europa verschoben. Das betrifft auch das einzige Deutschland-Konzert der Band in München. Ursprünglich war die Tour Teil der Welttournee 2020. Nachdem die nach nur zwei Konzerten abgebrochen werden und auf 2021 verschoben werden musste, ist für den Europa-Abstecher jetzt der Juni und Juli 2022 geplant. Die Show in München findet am 8. Juli 2022 statt. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Guns N' Roses

08.07. München - Olympiastadion

+++ Judas Priest haben ebenfalls ihre EU-Tour verschoben und dafür klare Gründe geliefert. "Aufgrund anhaltender Probleme bei der Covid-19-Impfung in Europa wurde uns nahegelegt, dass unsere Termine 2021 nicht wie geplant stattfinden können", kommentierte die Band. Es hindert die Metal-Legenden aber nicht daran, mit Tourdaten außerhalb des europäischen Festlandes weiter zurechnen: Im Vereinigten Königreich haben bereits fast 32 Millionen Menschen - also knapp die Hälfte der Bevölkerung - eine erste Impfdosis erhalten, signifikant mehr als in der EU. Deshalb wollen Judas Priest ihren Headliner-Auftritt im August beim Bloodstock Open Air 2021 in England durchführen. Die EU-Tour ist dann für Mitte 2022 angesetzt, Karten gibt es bei Eventim. Im Januar und Februar 2022 werden Judas Priest außerdem den europäischen Teil von Ozzy Osbournes "No More Tours 2" eröffnen.

Live: Judas Priest (2022)

22.06. Esch/Alzette (LUX) - Rockhal
23.06. Stuttgart - Schleyerhalle
28.06. München - Zenith
05.07. Zürich (CH) - Hallenstadion
06.07. Frankfurt/Main - Jahrhunderthalle
30.07. Halle - Freilichtbühne Peißnitz
31.07. Oberhausen - KöPi-Arena

Live: Ozzy Osbourne + Judas Priest (2022)

26.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
28.01. Prag - O2 Arena
31.01. Zürich - Hallenstadion
11.02. Mannheim - SAP Arena
14.02. Hamburg - Barclaycard Arena
21.02. Dortmund - Westfalenhallen
24.02. München - Olympiahalle

+++ Die Stoner-/Desertrock-Band Big Scenic Nowhere hat die Single "Murder Klipp" veröffenlicht. Damit liefert das Quartett einen ersten Vorgeschmack auf das im Herbst erscheinende zweite Album "The Long Morrow". Die Band setzt sich aus Mitgliedern von Fu Manchu, Yawning Man und Mos Generator zusammen und erweitert den Sound der jeweiligen Hauptbands um Anleihen aus dem Progressive Rock. Ausufernde Jams waren auch die Basis für "Murder Klipp". "Ich habe viele der Freiform-Jams im Studio kreativ geschnitten, damit sie sich nach richtigen Song-Strukturen anhören", kommentiert Frontmann Tony Reed den Song. "Genauer betrachtet scheint der Text davon zu handeln, über den negativen Dingen in die man geboren wird und die vererbten Einstellungen zu stehen." Das Big-Scenic-Nowhere-Debüt "Vision Beyond Horizon" wartete 2020 mit hochkarätigen Gästen wie Nick Oliveri (Ex-Kyuss/Ex-Queens Of The Stone Age) und Per Wiberg (Spiritual Beggars/Ex-Opeth) auf. Wie die Gästeliste auf dem zweiten Album aussieht, ist noch nicht bekannt. Bis zum Erscheinen von "The Long Morrow" planen Big Scenic Nowhere einen Song pro Monat zu veröffentlichen.

Stream: Big Scenic Nowhere - "Murder Klipp"

+++ Lauran Hibberd hat die neue Single "How Am I Still Alive" und ein Musikvideo veröffentlicht. Verstärkung bekommt die Singer/Songwriterin von The Regrettes* Lydia Night. Mit gitarrenlastigem Indiepop und einer guten Portion Ironie besingt sie die Trostlosigkeit des Lockdown-Alltags, dem sich nicht mal mit Phantasien über Michael Cera vollständig entkommen lässt. Ebendieses tagtägliche Zu-Hause-Sein demonstriert Hibberd im mitgelieferten Musikvideo zur Single. Neben Gitarren-Tanzeinlagen in der eigenen Küche sind bunte Animationen Teil des Videos. Nach dem im Sommer erschienen Track "Boy Bye" ist "How Am I Still Alive" die zweite Single, die in Zusammenarbeit mit Weezer-Produzentin Suzy Shinn entstand. Beide Songs sind Teil der "Goober"-EP, die am 30. Juli erscheint.

Video: Lauran Hibberd - "How Am I Still Alive?" (Offizielles Musikvideo)

Stream: Lauran Hibberd - "How Am I Still Alive?"

+++ Die 90s-Hardcore-Skatepunks Jughead's Revenge haben den Song "American Gestures" veröffentlicht. Es ist das erste neue Material der Band seit dem 1999er Album "Pearly Gates". Kurz und krachend erklärt die Band aus Los Angeles in "American Gestures" den Amerikanischen Mythos für beendet und den "American Dream" für einen Betrug. Ein neues Album soll in Arbeit sein, genauere Infos oder einen Release-Termin gibt es indes noch nicht. Jughead's Revenge veröffentlichten in den 90er Jahren teils über das The Offspring-Label Nitro sechs Alben, die von Punk-Prominenz wie Bad Religions Brett Gurewitz, Thee Slayer Hippie, Warren Fitzgerald (The Vandals) oder Trever Keith (Face To Face) produziert wurden.

Stream: Jughead's Revenge - "American Gestures"

+++ Sorry haben die Überraschungs-EP "Twixtustwain" präsentiert. Nachdem das Londoner-Duo im März die beiden Singles "Cigarette Pack" und "Seperate" veröffentlichte, rundeten Sorry den Release mit drei weiteren Tracks auf der EP ab. Dabei entwickeln sie den Genre-Mix aus TripHop und 90s-Rock von ihrem Debüt "925" weiter fort und mischen raue Gitarren mit elektronischen Sounds. Die unangekündigte EP ist über Domino Records erschienen.

Stream: Sorry - "Twixustawin"

Cover & Tracklist: Sorry - "Twixustwain"

01. "Don't Be Scared"
02. "Things To Hold Onto"
03. "Seperate"
04. "Cigarette Packet"
05. "Favourite"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.